International, Naturkosmetik, Pflegende Kosmetik

Neal’s Yard Remedies Frankincense Cream

In der englischen Marie Claire lag vor einer Weile ein Tübchen der Kultgesichtspflege von Neal’s Yard Remedies bei. Es handelte es sich um die „Frankincense Hydrating Cream“ von Neal’s Yard Remedies, die sehr delikat nach Weihrauch duftet. Ein ungewöhnlicher Duft, befand ich und bin seitdem regelmäßige Benutzerin.

Meine Haut ist eine nicht mehr ganz junge Mischhaut, das heißt die Stirn glänzt gern mal und die Wangen sind eher trocken. Für diese Ansprüche eignet sich die Hydrating Cream sehr gut.

Wer mehr Fett braucht, sollte wohl eher die Nourishing Cream aus der gleichen Duftfamilie nehmen. Das Sortiment umfasst mittlerweile auch ein Augen- und Lippenserum, Maske, Halscreme, Reinigungsgel, Toner und ein Gesichtsserum.

Die Hydrating Cream zieht gut ein und hinterlässt ein angenehm durchfeuchtetes Hautgefühl. An so etwas wie die verjüngende Wirkung glaube ich nicht, deswegen hier keine Beurteilung von mir dazu. Der aparte Duft ist natürlich Geschmackssache, ich mag ihn sehr. Ich verwende die Creme abends, sie ist aber auch als Tagescreme geeignet.

Die Inhaltsstoffe der Hydrating Cream sind zu 91% organic und von der Soil Association zertifiziert. Es werden u.a. keine Parabene, Silikone, Mineralöle, synthetische Düfte verwendet und keine Tierversuche durchgeführt. Hier die Inhaltsstoffe im Detail:

Neal’s Yard Remedies sind Anfang der 80er Jahre in England gegründet worden, um biologische und natürliche Kosmetik herzustellen. Großen Wert wird auch darauf gelegt, dass die Produkte in England hergestellt werden. Die Shops sind nicht modern-stylisch eingerichtet, sondern sollen an altmodische Apotheken erinnern (deswegen auch der Name, Remedies heißt Arzneimittel).

Die „Frankincense Hydrating Cream“ im blauen Glastiegel kostet 23 Pfund für 50 ml und ist in den Neal’s Yard Remedies-Stores in UK erhältlich. Weiter wird sie von ausgewählten Department Stores wie Debenhams oder John Lewis geführt. Auch eine Online-Bestellung (inkl. internationaler Versand) über den Shop der firmeneigenen Homepage ist möglich.

Mein Fazit: 4 von 5 Punkten

Auch interessant:

Wie teuer darf die Kamelie-Bodylotion von SensiSana sein?
Lip2Cheek in Demure von RMS Beauty (Swatch, Fotos)
Beauty-Notizen 25.11.2016

Comments are disabled.

4 thoughts on “Neal’s Yard Remedies Frankincense Cream
  • LaVanguarda sagt:

    Hallo,

    neulich habe ich mir ein Buch gekauft, in dem die Geschichte von Covent Garden in London beschrieben wird. In den 70ern war das eine heruntergekommene Gegend, in der niemand einen Laden aufmachen wollte und die Mieten deshalb billig waren. Ein Mann namens Nicholas Saunders hat damals zuerst einen Käseladen (Neal’s Yard Dairy), ein Kaffeegeschäft und wenig später Neal’s Yard Remedies gegründet. Heute ist die Neal Street total angesagt. So ändern sich die Zeiten…

    • beautyjagd sagt:

      Hallo LaVanguarda, die Neals Yard Remedies Läden sind auch altmodisch angehaucht, das passt schön zum Sortiment 🙂 und willkommen auf meinem Blog! Liebe Grüße von beautyjagd

  • […] Naturkosmetik habe ich im Supermarkt Waitrose gesehen. Die Klassiker von Neal’s Yard Remedies erhält man dort ebenso wie Produkte von amerikanischen Firmen wie Badger Balm, Tom’s of […]

  • […] 1981 gibt. Der Klassiker schlechthin ist die 1983 entwickelte Weihrauch-Creme, die z. B. Julia auf Beautyjagd reviewt hat. Auch in Cambridge gibt es eine Filiale, dort ist das folgende Bild entstanden, das […]