Dekorative Kosmetik, International

Lip Paint „Vintage Rose“ von Barry M.

Heute habe ich auf den Lippen den Lip Paint „Vintage Rose“ (Nr. 152) von Barry M. getragen. Meine Stimmung war nicht aufgekratzt-pink, sondern eher ausgeglichen-zurückhaltend. Was passt da besser als „Vintage Rose“, dachte ich mir, bevor ich mich auf einen kurzen Gang in die Highstreet aufmachte und noch eine kleine Runde am winterlichen Strand entlang ging.

„Vintage Rose“ ist der wohl bekannteste Lippenstift von Barry M. und ist ein klassischer Rosenholzton mit einem Stich ins Pflaumige. Er unterstreicht schön die Lippenfarbe und wirkt natürlich und nicht zu bunt. Die Farbe ist meiner Meinung nach passend sowohl zu kühlen über neutrale bis zu moderat warmen Hautfarben.

Die Konsistenz ist cremig und glänzt nur ganz leicht. Die Lippenstift trägt sich angenehm und wirkt nicht austrocknend. Die Haltbarkeit ist (angemessen) durchschnittlich.

Verpackt ist der Lip Paint in einer matten schwarzen Hülle, auf deren Kappe golden der Schriftzug von Barry M. aufgedruckt ist. Die Hülle wirkt stabil, die Kappe rastet gut ein und sitzt fest.

Hier die Inhaltsstoffe laut Homepage, die leider nicht das Zertifikat „Bio“ verdienen:

Ricinus Communis , Paraffinum Liquidum , Octyldodecanol, Cera Alba, Ozokerite , Carnauba , Cetyl Alcohol , Synthetic­ Wax , Isopropyl Lanolate, Propylene Glycol, Talc, BHA , Citric Acid , Propyl Gallate, [+/- CI15850, CI15880 , CI15985 , CI16035 , CI17200 , CI19140 , CI42090, CI45380 , CI45410 , CI73360 , CI77007 , CI77491 , CI77492 , CI77499, CI77510 , CI77742 , CI77891 , Mica, Tin.

Erhältlich ist der Lippenstift bei Boots oder Superdrug für 4,49 Pfund und in Deutschland online bei amberbeauty.de für 4,99 EUR.

Mein Fazit: Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ( 3,5 /5 Punkten) für eine im Alltag sehr tragbare  Farbe, angenehmer Tragekomfort.

Auch interessant:

Chanel-LE "Les Perles"
Alverde: Neues Sortiment im Vergleich
Mein Makeup-Täschchen (24): Melanie

Comments are disabled.

2 thoughts on “Lip Paint „Vintage Rose“ von Barry M.
  • Silke sagt:

    Liebe Julie,
    Manchmal stöbere ich gerne in “ uralten “ Posts von Bloggern. Und spontan habe ich mich gefragt ob du noch manchmal schwach wirst bei Produkten die nicht Naturkosmetik sind? Ich konnte mich noch nicht von meiner Naked 2 Palette trennen obwohl ich sehr fleissig cleane Lidschatten sammel…
    Wie sieht das bei dir aus?

    • beautyjagd sagt:

      Darüber habe ich in letzter Zeit auch öfter nachgedacht, weil mich konventionelle Kosmetik fast gar nicht mehr in Verführung bringt. Das ist ganz langsam gekommen, dass ich keinerlei Impulse mehr habe, in Duty Free-Shops oder Parfümerien zuzuschlagen. Sehr erstaunlich, weil ich damit nie gerechnet hätte! Ich gucke ja immer noch viel in konventionellen Geschäften herum oder lese Zeitschriften wie Allure/Votre Beaute, um auf dem Laufenden auch auf dem konventionellen Markt zu bleiben. Aber kaufen, darauf habe ich keine Lust mehr. Lediglich in Asien zucke ich manchmal und kaufe auch mal was Naturnahes, wenn es ein besonders innovatives Produkt ist, das ich kennenlernen will. Insgesamt dürfte meine Haltung auch daran liegen, dass die Auswahl an Naturkosmetik in den letzten Jahren richtig groß geworden ist. Eine Naked-Palette fehlt zB noch (und ich verstehe nicht, dass die Naturkosmetik-Firmen sowas nicht schon massenhaft anbieten – nur Lily Lolo fällt mir da ein).
      Übrigens finde ich es toll, dass Du auch meine alten Posts liest, ich mache das auch gern, sowohl bei mir als auch bei anderen Bloggern. Ich habe absolut alle Posts drin gelassen, damit man meine Entwicklung nachvollziehen kann.