Dekorative Kosmetik, International

Barry M. Dazzle Dust: Tan, Charcoal, Oyster Grey und Petrol Black

Hilfe, ich habe eine neue Sucht! Mich kann nur noch retten, dass ich England bald wieder verlasse. Meine Barry M. Dazzle-Dust-Sammlung könnte ansonsten bald einen ganzen Setzkasten füllen. Dazzle Dusts sind lose Lidschattenpigmente, die in kleinen Döschen à 3 gr. verpackt sind.

Ich wollte schon länger das Kultprodukt der Firma Barry M. ausprobieren, nun ist es (um mich) geschehen. Die Auswahl an wunderschönen Farben, die faszinierende Schimmereffekte haben, ist sehr groß. Es gibt zwei verschiedene Finishes: Die Glitter Dusts (22 Farben erhältlich) glitzern deutlich mehr als die Dazzle Dusts (80 Farben erhältlich).

Das Sortiment umfasst nicht nur klassische Farben, sondern auch richtige Farbkracher wie Pink, Gelb, Türkis, Grün oder Blau in den unterschiedlichsten Abstufungen.

Ich habe mir vier Dazzle Dusts ausgesucht: „Charcoal“ (11) ist ein leicht glitzerndes Dunkelgrau, also ein sehr klassischer Ton. „Tan“ (39) ist ein schimmernder Hautton, der Apricot-Rosa ins Gold changiert. „Oyster Grey“ (89) geht von leicht rauchigem Lila-Grau ins Violette. „Petrol-Black“ heißt so, wie er ist: Schwarz mit petrolfarbenem Glitter.

Ein Must sind meiner Meinung nach die mehrfarbig schimmernden Pigmentlidschatten wie „Petrol-Black“ oder „Oyster Grey“. Den Nude-Ton „Tan“ finde ich dank des raffinierten Schimmers auch überhaupt nicht langweilig. Die Swatches meiner vier Dazzle Dusts findet ihr hier:

Der Auftrag der Dazzle Dusts ist nicht so schwierig, wie man vielleicht bei losen Pigmenten denken könnte. Ich nehme mit einem Pinsel nur ganz wenig Farbe auf, damit ich zuviel Fallout vermeide. Ohne eine Lidschatten-Base ist die Haltbarkeit allerdings nicht so gut. Feucht aufgetragen wirken die Farben noch intensiver. Beim Öffnen der Döschen muss man vorsichtig hantieren, denn kein Sieb schützt die losen Pigmente beim Öffnen des Deckels.

Die Inhaltsstoffe sind je nach Nummer des Dazzle Dusts unterschiedlich, siehe auf der Homepage. Ich finde sie bis auf wenige Ausnahmen, die Parabene enthalten, sehr akzeptabel.

Die Dazzle Dusts gibt es in England bei Boots oder Superdrug für 4,59 Pfund. In Deutschland gibt es sie online bei Kosmetik Kosmo oder Amberbeauty für ca. 5,99 EUR bzw. 5,49 EUR.

Mein Fazit: Für Pigmentfans ein Muss! Für alle anderen durchaus einen Versuch wert, mit Pigmenten zu arbeiten. Die Farbauswahl ist einfach großartig, sie macht mich ganz verrückt. Das Preis-Leistungsverhältnis ist im Vergleich zu den MAC-Pigmenten sehr gut.

Habt ihr auch schon Dazzle Dusts ausprobiert? Welcher ist euer Lieblingston? Und wie komme ich von meiner Sucht wieder los?

Auch interessant:

By Terry: Shopvorstellung und Star-Produkt
Beauty-Notizen 13.7.2012
Vier Beauty-Bücher, die ich gerade lese

Comments are disabled.

2 thoughts on “Barry M. Dazzle Dust: Tan, Charcoal, Oyster Grey und Petrol Black
  • sillie sagt:

    Wow der Petrol Black sieht ja wahnsinnig gut aus.Ich glaube den muß ich mir mal genauer anschauen.Toller Blog übrigens!!Lg