Dekorative Kosmetik, International, Neuheiten

Sleek: Face Contour Kit

Ich hätte so gerne sexy akzentuierte Wangenknochen. Ob das Sleek „Face Contour Kit“ das bei meiner flächigen Gesichtsform richten kann? Auf jeden Fall stürzte ich mich gleich am Anfang meines Aufenthaltes in England auf den Kontur-Puder.

Das Puder-Kit à 14 gr. gibt es in drei Farbabstufungen, für den hellen, mittleren und dunklen Hauttyp. Darin sind jeweils ein dunklerer Puder für die Schattierung und ein heller Highlighter enthalten.

Verpackt ist das „Face Contour Kit“ in einem bedruckten Umkarton, darin befindet sich die schmale schwarze matte Dose mit dem glänzenden Schriftzug.

Da ich zu den helleren Hauttypen gehöre, habe ich den Kontur-Puder in „Light“ ausprobiert. Die größere Fläche des Puder-Duos wird von dem bräunlichen Hautton eingenommen. Das finde ich sehr gut, da ich davon mehr brauche als von dem leicht rosa changierenden Highlighter. Der bräunliche Ton geht nicht ins Orange, was bei hellen Hauttypen auch angebracht ist. Ich empfinde den Ton als neutral, so dass er kalten und warmen Hautfarben steht.

In der kleinen Anleitung, die beiliegt, wird dann auch erklärt, wie vorzugehen ist. Die Flächen, die optisch zurücktreten sollen, werden mit dem bräunlichen Hautton schattiert. Bei mir ist das direkt unter meinen Wangenknochen. Das Verblenden der aufgetragenen Farbe von innen nach außen funktioniert sehr gut. Die Pigmentierung ist auch nicht zu stark. Ich layere in mehreren Schichten, was ich jedoch nicht als Nachteil empfinde, weil ich dadurch schrittweise das Ergebnis prüfen kann. Außerdem konturiere ich die Seiten meiner Stirn und ganz leicht den Rand meiner Kinnpartie.

Den Highlighter setze ich dann dezent auf die oberen Seiten der Wangenknochen, er glitzert nicht, sondern schimmert nur leicht. Zu stark gesetzte Highlighter wirken meiner Meinung nach schnell unnatürlich und machen mich auch zu blass.

Auf dem folgenden Foto könnt ihr ein Swatch sehen. Auf der linken Seite meines Armes ist oben der Highlighter und darunter den Puder mit einem Pinsel aufgetragen. Auf der rechten Seite meines Armes habe ich zur Verdeutlichung der Farbtöne nochmals intensiv und nicht verblendet die beiden Puder aufgetragen, links der Highlighter, rechts der Kontur-Puder:

Die Inhaltstoffe sind bei Sleek (wie immer) nicht biozertifizierbar:

Erhältlich ist das Sleek „Face Kontour Kit“ in England bei Superdrug für 5,99 Pfund oder online (auch internationaler Versand).

Mein Fazit: Ich finde das Ergebnis nicht schlecht und verwende den Puder momentan täglich. Nur ob andere Menschen auch bemerken, dass ich jetzt eine viel akzentuiertere Gesichtsform habe?

Zum Schluss möchte ich noch ein paar Worte zu Sleek im Allgemeinen schreiben. Mir ist die Marke natürlich nicht wegen der „guten“ Inhaltsstoffe so sympathisch, sondern weil auf den Verpackungen endlich einmal Frauen mit dunkleren Hauttypen abgebildet sind. Außerdem reicht das Farbspektrum der Foundations bis weit in die dunkleren Hauttöne hinein. Wann so ein Konzept wohl mal Deutschland erreicht? Ich hoffe bald.

Auch interessant:

Living Nature: Foundation
Alverde: Neues Sortiment Frühjahr 2013
Tokyo Tagebuch 1: Ausblick

Comments are disabled.