International, Limited Edition, Nail Polish

Topshop-Kosmetik: Nagellack „Lead“ und „Utilitarian“

In England habe ich mir selbstverständlich auch das Kosmetik-Sortiment von Topshop näher angesehen. Es wurde Mitte des Jahres komplett überarbeitet und neu lanciert. Mitgenommen habe ich lediglich zwei der Nagellacke, der Rest hat mich nicht so begeistert. Ich bin im Nagellackfieber, wie ihr merkt 😉 .

„Lead“ (im Bild links) gehört zur Herbst/Winterkollektion „Heavy Duty„. Es ist ein dunkelgrauer Lack, der stark grünlich und lila schimmert. Für mich kommt der grüne Schimmer deutlicher raus. Lobend muss ich erwähnen, dass der Schimmer sehr fein ist. Der Lack ist in zwei Schichten deckend.

Utilitarian“ ist mir bei Lauren Luke’s „Best Buys“ im Guardian aufgefallen. Es ist ein cremiger, sehr dunkler olivfarbener Lack, der sich mit dem breiten Pinsel (wie bei allen Topshop-Lacken) sehr gut auftragen lässt. Er ist nicht zu dickflüssig und hält bei mir ganz gut. Die Farbe Khaki ist ja seit der superexklusiven Chanel-Kollektion „Les Khakis“ sehr im Trend – allerdings ist dieser Khaki-Lack viel dunkler als der grüne „Khaki Vert“ von Chanel.

Hier die Swatches auf dem Nailwheel (ganz links ein Nagellack von Revlon, „Emerald City“ aus der LE Britain’s Next Topmodel, gehört eigentlich nicht zu diesem Post):

Die nicht ganz so tollen Inhaltstoffe (Phthalate!) der Topshop-Nagellacke findet man auf der Homepage gelistet:

Butyl Acetate, Ethyl Acetate, Nitrocellulose, Phthalic Anhydride/ Trimellitic Anhydride, Glycols Copolymer, Acetyl Tributyl Citrate, Isopropyl Alcohol, Stearalkonium Bentonite, Triphenyl Phosphate, N-Butyl Alcohol, Styrene/ Acrylates Copolymer, Silica, Benzophenone-1, Diacetone Alcohol, Trimethylpentanediyl Dibenzoate, Polyvinyl Butyral, Alumina. May Contain (+/-): Mica, Alumina, Calcium Aluminium Borosilicate, Calcium Sodium Borosilicate, Synthetic Fluorphlogopite, Polyethylene Terephthalate, Polybutylene Terephthalate, Ethylene/Va Copolymer, Acrylates Copolymer, Tin Oxide, Aluminum Powder (C1 77000), Titanium Dioxide (C1 77891), Red 6 Lake (C1 15850), Red 7 Lake (C1 15850), Red 34 Lake (C1 15880), Yellow 5 Lake (C1 19140), Ferric Ammonium Ferrocyanide (C1 77510), Red Iron Oxide (C1 77491), Black Iron Oxide (C1 77499), Bismuth Oxychloride (C1 77163), Blue 1 Lake (C1 42090), Carmine (C1 75470), Violet 2 (C1 60725), Manganese Violet (C1 77742), Yellow 10 Lake (C1 47005), Chromium Oxide Greens (C1 77288), Ultramarines (C1 77007), Red 17 (C1 26100), Yellow No 11 (C1 47000), Green 6 (C1 61565), Black 2 (C1 77266), (C1 12490), (C1 74160), (C1 74260), Aluminum Hydroxide, Dibenzoxazoyl Naphthalene, Calcium Oxide, Sodium Oxide, Polyacrylate-4.

Beide Lacke enthalten 8ml und kosten 6 Pfund, sind also nicht im untersten Preissegment angesiedelt.

Sie sind in England in den größeren Topshopfilialen erhältlich sowie online unter topshop.com. Allerdings wird momentan kein Versand für die Lacke außerhalb der UK angeboten.

Mein Fazit: Ganz nett, aber kein Must! Die Lacke aus der „Heavy-Duty“-LE (es gibt noch zwei andere) fand ich am interessantesten. Als Mitbringsel und Stockingfiller für Weihnachten aber sehr gut geeignet (es ist Topshop 😉 !!)

Auch interessant:

Dr. Hauschka: Lavender Dreams
Käufe in New York 4: Dekorative (konventionelle) Kosmetik
Beauty-Notizen 17.6.2016

Comments are disabled.