Drogeriemarkt, Körperpflege, Naturkosmetik

Alverde: Körperbutter „Wilde Malve“

… aus der Serie „Mamaglück“, für die Pflege während und nach der Schwangerschaft. So steht es auf der Dose, die ich Anfang der Woche im dm erstanden habe. Ich bin nichts von alle dem, weder im Mamaglück, noch während oder nach einer Schwangerschaft.

Aber es schadet ja nicht, sowas mal auszuprobieren, vor allem wenn die Körperbutter nach „Wilder Malve“ riechen soll. Ich mag es ja gerne floral, habe eine Neigung zu trockener Haut und Körperbutter in Dosen zieht mich magisch an. Wenn sie auch noch von Alverde ist, dann steht meinem Glück nichts im Weg 😉 .

Also schnell aufgeschraubt und nach dem Duschen damit eingecremt. Hui, das ist eine echte Körperbutter, die Konsistenz ist wirklich fest. Häufig ist es ja so, dass zwar von Körperbutter gesprochen wird, sich dann aber nur eine etwas festere Bodylotion dahinter verbirgt. Nicht so hier!

Die weiße Körperbutter muss man schon etwas in die Haut einreiben, sie ist reichhaltig und zieht deswegen auch nicht sofort ein. Sie hinterlässt nach ca. zehn Minuten Einziehzeit ein sehr gepflegtes, ganz leicht filmiges (aber nicht fettiges!) Hautgefühl. Für morgens ist das nichts für mich, aber abends, wenn ich mehr Zeit habe, mag ich dieses gepflegte Gefühl sehr gern. Als Handcreme macht sie sich übrigens auch gut.

Die Körperbutter riecht tatsächlich nach Malve, finde ich. Wenn ich an der Butter schnuppere, denke ich an lila Glockenblumen und ein bißchen an Hyazinthen. Dazu kommt eine gewisse pudrige Süßlichkeit, und obwohl ich keine Liebhaberin von süßen Düften bin, ist es hier als Ergänzung sehr schön. Der Duft erinnert mich an den Frühling!

Die Inhaltsstoffe sind Natrue zertifiziert:

Die Dose enthält 200 ml und kostet 2, 95 EUR. Alverde gibt es bei dm und Budnikowsky.

Mein Fazit: Über die Verwendung während der Schwangerschaft und ihrer Wirkung auf Schwangerschaftsstreifen kann ich nichts sagen. Abgesehen davon ist es eine reichhaltige, floral beduftete Körperbutter, die ihren Namen auch mal verdient. Der Preis ist unschlagbar. Ich halte sie am besten für trockene Haut(stellen) oder für die Pflege im Winter geeignet. Sozusagen mein Winterglück…

Habt ihr schon was von der neuen Alverde-Serie Mamaglück ausprobiert (auch wenn ihr nicht schwanger oder Mama seid)? Gehört ihr zur Fraktion der Zweckentfremder, die sich auch mal Brustwarzen-Salbe auf die Lippen schmiert? Funktioniert übrigens hervorragend…

Auch interessant:

Beauty-News 14: Angesagte Themen in der Beauty-Community
Kleiner Beauty-Streifzug durch Berlin 2
Drei besondere Pflegeöle von Melvita

Comments are disabled.

14 thoughts on “Alverde: Körperbutter „Wilde Malve“
  • keimonish sagt:

    Dann haben wir ja nun schon einige Gemeinsamkeiten festgestellt 🙂 ich verwende viele Sachen zweckentfremdet und ein Produkt für Mama`s verwende ich auch: -Pflegeöl gegen SS-streifen von Babydream, hatte auch schon eins von HIPP. Aber ich benutze auch die Körperbutter von alverde (mit Macadamianuss), vor allem im Winter.
    Zur Vorbeugung der SS-streifen kommt es ja hauptsächlich auf den Massageffekt an. Da ist es ganz gut, dass sie sich schwerer einreiben lässt, da muss man eben massieren 🙂 MEINE verwende ich auch manchmal als Handcreme.
    Und Panthenolspray verwende ich als Haarkurpackung oder auch im Sommer zur Körperpflege (auch ohne Sonne). Hab das Spray aber auch schon zum Schuheputzen verwendet :-P:-))), geht auch gut 🙂 (ist aber sehr daneben….ich weiß….:-) )

    • beautyjagd sagt:

      Du bist ja cool, Panthenolspray zum Schuhe putzen! Darauf wäre ich nie gekommen, aber warum eigentlich nicht?
      Die Körperbutter Macadamia von Alverde habe ich auch, aber ich habe mich zurzeit ein bißchen an ihr satt gerochen, da kam mir die „Wilde Malve“ gerade recht 🙂

  • MsPoura sagt:

    Hallo, ich LIEBE die von Dir auch genannte Creme – seit dem habe ich keine rauen Ellenbogen mehr (1x Auftragen genügt) und selbst bei meinen extrem trockenen Füssen habe ich sie vorgestern ausprobiert und was soll ich sagen, heute sind meine Füße immer noch weich und fühlen sich gepflegt an. Und das für schätzungsweise 1,80 Euro oder so.
    Viele Grüße
    MsPoura

  • keimonish sagt:

    P.S. bisher habe ich Bepanthen-Augensalbe als Lippencreme benutzt. Geht auch gut. Die hab ich da, weil ich sie zwischendurch auch mal als Augencreme gegen Fältchen benutze. Aber die Creme für die Brustwarzenpflege klingt auch nicht schlecht. Die werd ich mir auch mal genauer ansehen und vllt.kaufen.

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe die Brustwarzensalbe von Babylove da (kostet 1,45 EUR oder so für 30 ml!) und die macht sich echt sehr gut als Lippenpflege. Man darf nur nicht allergisch gegen Lanolin sein, das ist nämlich einer der Hauptbestandteile.

  • Julia sagt:

    Irgendwie würde ich damit ungern an der Kasse stehen. ^^;
    Aber die mit Macadamia liebe ich!

    • beautyjagd sagt:

      Ich stelle mir es auch schön vor, wenn ich abends auf einer Party mal die Brustwarzensalbe rausziehe ;))
      An der Kasse beim dm finde ich es nicht so schlimm, aber ich kann Dein Gefühl schon verstehen! Der Geruch der Körperbutter ist es jedoch echt wert 🙂

  • keimonish sagt:

    Ich bin nicht allergisch auf das Fett der Schäfchenwolle 🙂 Ich lass mir auch gelegentlich in der Apotheke UNGUENTUM ALCOHOLUM LANAE aquosum abfüllen und verwende sie als Babsiscreme.
    Also werd ich das mal mit der Brustwarzensalbe versuchen. An der Kasse hab ich da absolut keine Bedenken, denn ob ich gerade ein Kind stille oder nicht, sieht man einem ja nicht an, es sei denn am Alter 🙂 Auf einer Party wird man ja auch kaum in die Verlegenheit kommen, die Salbe zu zücken ?, dann doch schon eher den Lippenstift 🙂 Da ich die Bodylotion oft wechsle und nicht immer den gleichen Geruch dabei haben möchte, werd ich die Mamabutter :-)ganz bestimmt auch mal probieren.

    • beautyjagd sagt:

      Natürlich wird auf Parties nur der Lippenstift gezückt 🙂 !
      Ich wechsle auch ziemlich oft die Bodylotion und bin dementsprechend immer wieder offen für neue Produkte. Als Zweckentfremderin mache ich dann auch vor Mamabuttern nicht halt 😉 Wenn Du florale Düfte magst, könnte sie dir auch gefallen.

  • keimonish sagt:

    Ich hab mir nun beides gestern geholt. 🙂 Mein linker Ellenbogen ist etwas rauh, weil ich den immer aufstütze, am PC oder wenn ich lese oder auch beim Schreiben:-/ (Unsitte :-P) Da hab ich gestern die Brustwarzencreme benutzt….heute ist der Ellenbogen glatt 🙂 Geht also auch DAFÜR. Und auf den Lippen, hat es auch gut geklappt 🙂 Ich glaub, sogar besser als mit meiner Bepathen-Augensalbe. Die Butter hab ich nur mal auf dem Handrücken probiert und dabei gemerkt, WIE sehr man einmassieren muss, bis sie eingezogen ist. Das find ich aber gut so. Ich hab im Moment keinen Spaß dran, meinen Körper einzuschmieren ;-), weil ich doch die rechte Hand nicht so einsetzen kann (wegen Schiene am Mittelfinger) wie ich will:-( Da muss ich noch ein bissel warten, bis ich die Creme als Körperbutter nutzen kann. Den Geruch find ich persönlich nicht so gut am Anfang….da ist es so ein süßlicher Mischmaschgeruch, für mein Empfinden. Wenn sie aber eingezogen ist und ein paar Minuten danach…..dann find ich den Geruch gut und auch leicht floral 🙂 Also: Danke für die Tipps 🙂
    lG

    • beautyjagd sagt:

      Dann werde ich heute nacht auch mal die Brustwarzensalbe auf meine Ellenbogen machen, ich habe da ähnliche Angewohnheiten wie Du 😉

  • kyu-ree sagt:

    Ich habe mal gehört, dass Lippenhaut und Brustwarzenhaut dieselbe „Art“ von Haut ist. Von daher ergibt es schon Sinn. Weißt Du, ob es diese Creme immer noch gibt? Dein Post ist ja schon eine Weile her. Guten Rutsch ins neue Jahr 🙂