Drogeriemarkt, Nail Polish, Neuheiten

P2 Nagellacke: Rich&Royal alt vs. neu und Soulful

Ob man diese Lackfarben Taupe, Schlammfarben oder Kellerassel nennen möchte, das überlasse ich euch 😉 ! Auf jeden Fall mag ich die Farbe immer noch, egal ob sie nun in oder out ist. Im neuen P2-Sortiment setzt man ebenfalls weiter auf die Farbe und hat zwei Nuancen davon im Programm.

Der große Schlammfarben-Vergleich kann also starten. Ist das alte „Rich&Royal“ (Nr. 208) gleich dem neuen „Rich&Royal“ (Nr. 700) ? Und wie sieht der „Soulful“ (Nr. 710) daneben aus?

Geschickterweise hat P2 bei der Überarbeitung des Lack-Sortiments teilweise Namen der alten Lacke für neue andere Lackfarben verwendet. „Drama“, „Elegant“ oder „Dangerous“ gibt es zwar namentlich noch, sie haben jedoch mit den ehemaligen Farben nichts zu tun.

Im Fall von „Rich&Royal“ wurde der Name belassen – aber die Farbe trotzdem leicht verändert. Zwar nur wenig, aber für mich als Kellerassel-Farb-Spezialistin schon sichtbar.

Von links nach rechts befinden sich im Foto erst der alte „Rich&Royal“, dann der neue „Rich&Royal“ und schließlich rechts der neue „Soulful“:

Schon im Fläschchen erkennt man, dass der neue „Rich&Royal“-Lack (im Foto in der Mitte) heller als der alte ist. „Soulful“ ist deutlich dunkler als die beiden.

Aufgetragen wird es dann noch ersichtlicher.

Der alte „Rich&Royal“ ist bräunlicher als der neue „Rich&Royal“, der lilastichiger und heller ist. „Soulful“ ist viel dunkler und ein kühles Dunkelbraun. Er steht mir leider gar nicht. Am liebsten mag ich von diesen drei Lacken immer noch den alten „Rich&Royal“.

Die Pinsel wurden auch verändert, sie sind jetzt breiter und kürzer. Ob man damit an den Flaschenboden kommt? Aber wahrscheinlich braucht sowieso niemand Lacke auf… Einen Qualitätsunterschied des Lacks im Auftrag konnte ich bei diesen drei Farben nicht feststellen.

Mit der Farbe des „Particulière“ von Chanel haben alle drei Lacke von P2 übrigens nur entfernt etwas zu tun. Dieser bleibt mein ewiger Liebling und wird hoffentlich nie verändert.

Color Victim-Lacke von P2 enthalten 8 ml und kosten 1,55 EUR. Sie sind bei dm und Budni erhältlich.

Mein Fazit: Ich finde die Namensgebung von P2 nicht sinnvoll und denke, dass P2 sich damit keinen Gefallen getan hat. Warum ist z.B. der früher pinkfarbene „Drama“ jetzt orangerot? Sind P2 die Namen ausgegangen? Und warum ist der „Rich&Royal“ doch verändert worden, obwohl der Name gleich blieb? Klar, es ist nur eine Nuance, trotzdem. Fragen über Fragen…

Wie gefällt euch das neue Lack-Sortiment von P2? Habt ihr auch schon alt und neu verglichen? Habt ihr bereits neue Lieblinge? Was haltet ihr von den neuen Pinseln? Und tragt ihr diese Unfarbe (noch) auf den Nägeln?

Auch interessant:

Einkauf bei dm und Rossmann: Manhattan, Essence und Alterra
Catrice: Welcome to Roosywood (780)
Couleur Caramel: Limited Edition Y a de la joie (Swatches, Fotos)

Comments are disabled.

18 thoughts on “P2 Nagellacke: Rich&Royal alt vs. neu und Soulful
  • la pop sagt:

    Ich habe bisher HUG ME aus der Color Victim-Reihe getestet. Der Lack war mir fast eine Spur zu cremig. Die Farbe hat zwar recht gut gedeckt dadurch, aber ich befürchte, dass der Lack durch diese Konsistenz nach häufigerer Nutzung rasch andicken wird… Die Farbe ist allerdings der Kracher. Ich kam mir vor wie ein Bonbon. Macht einfach gute Laune, so ein doch ungewohntes Gelb-Orange.
    Als nächstes steht GET TOGETHER auf dem Programm. Denn ich mag die Schlammfarben nach wie vor auch sehr.
    Zudem habe ich gerade einige der Color-Victim-Lacke einer Freundin zum Geburtstag geschenkt. U.a. FUNKY. Sie hat sich gefreut, da sie meinte, dass sie den „Karibik-Look“ mag.

    • beautyjagd sagt:

      Der Hug me ist auch schon in meinem Besitz – wegen Dir! Er sah so nach Curry aus, herrlich! Vielleicht pinsel ich ihn mir heute nachmittag noch auf. Ich teste gerade so viele unterschiedliche Lacke, dass ich gar keine Farbe länger trage 😉 .

  • keimonish sagt:

    Kellerassel-Farb-Spezialistin….:-):-) 🙂

    Von den Neuen hab ich keine und kauf mir sicher auch keine aber ich schau mir immer gerne welche an und auch lackierte Nägel von anderen können mich begeistern. Aber es ist ja nicht so, dass ich keine besitze :-P:-) Ich hab zumindest auch eine Schlammfarbe vom Color Viktim: 015 gracious
    Ein paar andere hab ich ja auch noch. Mal sehen, ob sie irgendwann doch nochmal zum Einsatz kommen, bevor sie vertrocknet sind:-/ Wenn ich noch eine Weile bei Dir lese, dann bestimmt ….:-)

    • beautyjagd sagt:

      Den Gracious von P2 mag ich sehr sehr gern, nur leider gibt es ihn ja nicht mehr. Die Farbe ist wunderschön, finde ich.

      • keimonish sagt:

        Lange musste ich ja nicht warten, bis es mich auch mal wieder „gerafft hat“ 😛 und ich trage heute Gracious von P2 , ich versuch es mal wieder, da sich meine Nägel in kurzer Zeit (Dank Welda Zitrus-Handcreme?) ganz gut erholt haben.:-)Da werd ich mich wohl doch mal umsehen, welcher als Nachfolger oder eine neue Farbe von P2 in Frage kommen könnten. Ist denn „Particulière“ von Chanel eine ähnliche Farbe, vergleichbar ?

      • beautyjagd sagt:

        Der Particulière von Chanel ist mehr bräunlich-beige mit einem Hauch Lila. Beim Rich&Royal ist das Mischungsverhältnis meiner Meinung nach genau umgekehrt, das Lila dominiert. Zu meiner Hautfarbe sieht der Particulière am besten aus, deswegen mag ich ihn besonders 🙂 .

      • keimonish sagt:

        …..hat mir nun zu lange gedauert *lach* :-P:-)…..hab selbst nachgesehen 🙂 und bei Chanel war heute Nachmittag gar niemand da, der auf mich aufmerksam wurde. So hab ich mich ungestört;-) bei den Nagellacken umgesehen. Mir haben Particulière, der neue Black Pearl und der Paradoxal(so ein lilaschwarzbraun) am besten gefallen 🙂 Mit dem Paradoxal hab ich mir (noch über den P2- Lack, der nur in einer Schicht aufgetragen war) die Nägel lackiert, ohne dass es dort jemanden gestört hätte:-%…..Mal sehen, wie lange er hält (wenn ich ihn nicht vorher abmachen MUSS wegen Job) Gekauft hab ich mir dann allerdings den „690 forever“. Die Farbe gefiel mir auch. Nur testen kann ich ihn ja nun erstmal nicht 🙂

      • beautyjagd sagt:

        Ich habe sie alle drei *shame* , weil ich ja auf dunkel, schmutzfarben und lila stehe. Nur komme ich leider mit dem Paradoxal nicht zurecht, er wirft bei mir ziemliche Bläschen. Den 690 von P2 hatte ich letzte Woche drauf, die Farbe mag ich auch sehr gern. Bin ja mal gespannt, was bei deinem Test rauskommt 😉

      • keimonish sagt:

        Blasen hat der Paradoxal bei mir nicht geschlagen aber vllt. lag das daran,dass schon 2 Schichten drunter waren (mit Pflege-Unterlack)? Ich hatte nur den Eindruck, dass er viel langamer trocknet als der P2 Lack. Einen Finger hab ich noch für den Forever „geopfert“;-) und der trocknete auch schneller (trotz Unterschichten) (Farbe gefällt mir sehr gut und steht meinem kleinen Finger 😉 ) ich weiß ja nicht, ob die Farbe ohne den dunkleren Lack drunter anders aussieht, wenn ich sie alleine auftrage ?!
        Ich hab mir vor youtube/Bloglesen die ganzen Kosmetika gekauft, so wie sie mir gefallen haben, ohne Namen zu wissen, Inhaltsstoffe, Ähnlichkeiten mit anderen,nicht von BESTIMMTEN Firmen u.s.w., Besitze aber wie, ich nun sehe, auch von vor der yt-Zeitrechnung 🙂 von Nagellacken, einige dieser Schlammfarben. z.B. 2 Lacke von Fairwind.
        den 35 gorgeous mauve und die 39 spicy chocolade. Wie ich JETZT weiß, soll die Haltbarkeit nicht so toll sein, was aber ja bei mir keine Rolle spielt. Die 35 sieht genauso aus wie der gracious. ICH seh da keinen Unterschied in der Farbe.(auch aufgetragen nicht) Ich weiß allerdings nicht, ob es DEN noch gibt. (ich weiß nichtmal mehr, so ich ihn her habe)
        lG

      • beautyjagd sagt:

        Fairwind gibt es (glaube ich) bei Schlecker. Dann werde ich mal gucken, ob es Gorgeous Mauve noch gibt, aber wahrscheinlich war das auch eine LE. Deine Nägel müssen ja cool aussehen im Moment mit 3 verschiedenen Lilas in Schichten lackiert 🙂 . Liebe Grüße!

      • keimonish sagt:

        Ach, unterdessen sind nur meine Daumen noch mit Chanel „bemalt“. Ich hab die 4 „Schlammfarben“ die ich habe, noch auf die übrigen Nägel aufgetragen. Auch ein toller Look :-D))), jeder Finger anders aber alle in ähnlicher Tönung :-). das lass ich jetzt erstmal, mindestens morgen noch, so 😉
        liebe Grüße

  • Erbse sagt:

    Danke für’s Vergleichen der Nuancen. Habe lange nicht mehr ins P2-Nagellack-Regal geschaut. Wäre mir so wahrscheinlich gar nicht aufgefallen.
    Aber ich teile deine Kritik. Wirklich schade, dass sich die Nuancen ändern, aber Namen identisch bleiben.

  • ncrb sagt:

    Den Namen „soulful“ hatten sie ja auch schon mal bei einer rot-braunen Farbe. Es ist ja nicht so, dass p2 äußerst kreativ in der Namensgebung wäre wie z.B OPI, da ist es glaube ich nicht zu viel verlangt, wenn sie ihr englisches Wörterbuch aufschlagen und andere nichtssagende Adjektive suchen.Von den colour victim Lacken suche bzw. warte ich entnervt auf die 690 „forever“, weil der überall ausverkauft ist, sonst habe ich alle Farben in irgendeiner Form schon zu Hause.Ich habe mir nur den last forever Lack „charming secret“ gekauft und das nur weil ich Wissen wollte, ob der wirklich nur annähernd bis zu 8 Tagen hält, aber Pustekuchen! 😉

    • beautyjagd sagt:

      Nach dem 690 Forever hab eich auch eine Weile gesucht, aber bei meinen dms ist er mittlerweile nachgeliefert worden und damit erhältlich. Hoffentlich bei dir auch bald 🙂
      Ich bin auch äußerst skeptisch mit den 8 Tagen Haltbarkeit, da habe ich im Forum von viel kürzeren Zeiten gelesen. Ich teste auch gerade, ich nehme an, da kommt nichts anderes als bei dir raus.

  • ncrb sagt:

    Ich habe heute nachgefragt, am Freitag soll das Warten ein Ende haben 🙂

  • […] den Trend zu Flip-Flop- oder Holo-Lacken verschlafen. Zu der irrsinnigen Namensgebung habe ich hier beim Schlammfarben-Vergleich schon was […]

  • […] geht es für einen Beautyblog kaum. Und gleich mal vorweg: Das ist wieder mal ein Artikel für alle Kellerassel-Farbexperten . Von Manhattan gibt es momentan zwei aktuelle LEs, die beide einen Nagellack in einem violett […]