Körperpflege, Naturkosmetik, Neuheiten

i+m: Berlin Körperlotion – Ich bin (k)eine Berlinerin

Eine Bodylotion, die Berlin heißt? Kaum hatte ich die Werbung im Bio-Magazin „Eve“ (ich lese alles, was mir in die Hände kommt 😉 !) gesehen, stand ich schon im Bio-Beauty-Shop „Just Nature“. Aber mich hat nicht nur der Marketing-Aspekt zum Kauf verführt. Es gibt auch mehrere handfeste Gründe, Produkte von i+m zu kaufen.

i+m wurde vor über 30 Jahren von Inge Stamm in Berlin gegründet. Sie ist damit eine der Naturkosmetik-Pionierinnen in Deutschland. Ihre Produkte sind allesamt BDIH-zertifiziert und vegan. Außerdem unterstützt i+m den Bio-Landbau und einige Fairtrade-Projekte.

Vor vier Jahren hat sich Inge Stamm zwei junge Männer ins Boot geholt, mit denen sie zusammen das Verpackungsdesign und das Marketing der i+m-Produkte überarbeitet hat. Als ich mich vor ca. 6 Jahren durch das gesamte i+m-Sortiment an pflegender Kosmetik getestet habe, sahen die Behältnisse noch deutlich biederer aus. Aber man hat auch jetzt nicht übertrieben, denn die Verpackungen sollen die Umwelt möglichst wenig belasten.

Ein Resultat der Zusammenarbeit des Dreier-Bundes ist sicherlich auch die kleine Berlin-Serie, die aus Duschgel, Körperlotion und Handcreme besteht. Sie soll eine Hommage an die Stadt sein, in der i+m zu Hause ist. Auf den Flaschen mit dem dunkelroten Etikett ist ein Schwarzweiß-Foto mit einer typischen Berlin-Ansicht abgebildet.

Ich war sehr gespannt, wie riecht denn nun Berlin so? Frisch nach Zitrusfrüchten, gleichzeitig herb und holzig. Ich vermute Zedernholz. Nach einer Weile wird der Duft weicher und wärmer, bleibt aber leicht krautig. Er hält sich für einen halben Tag sehr gut auf der Haut.

Feminin im klassischen Sinn riecht die Lotion nicht, aber so dürften sich die drei von i+m auch keine Berlinerin vorgestellt haben. Das Herbe und die leichte Männlichkeit gefällt mir als Bild von einer Frau, die in Berlin lebt. Aber auch die Männer dürfen sich auf die Serie freuen, weil sie nicht zu anstrengend holzig oder männlich duften müssen 😉 .

Die Körperlotion im Flakon mit Pumpspender ist beige-gelblich. Sie ist angenehm flüssig (weder zu dünn noch zu dick) und zieht gut ein. Für sehr trockene Haut dürfte sie als alleinige Pflege jedoch nicht ausreichen.

Von der Handcreme hatte ich übrigens einen ganz ähnlichen Eindruck. Sie ist zwar weißer, aber in der Pflegewirkung ähnlich. Der Geruch ist selbstverständlich gleich.

Die Inhaltsstoffe sind BDIH-zertifiziert. Vorwiegend besteht die Körperlotion (neben Aqua) aus Aloe Vera-Extrakt und Olivenöl:

Die Körperlotion beinhaltet 250 ml und kostet 11,90 EUR (es gibt sie aber auch ein bisschen billiger). Angeboten wird sie in Bio-Supermärkten und Bio-Beauty-Shops, die i+m führen. Online ist die Berlin-Serie z.B. bei naturwarenkaufhaus.de erhältlich.

Interessant dürfte für Allergiker auch die Serie Freistil sein, die unbeduftet ist. Wer mag, kann seine eigene Duftmischung dazugeben – Freistil eben.

Mein Fazit: Naturkosmetik muss weder piefig noch superexklusiv oder gleich Discount sein. Ich habe mir vorgenommen, in nächster Zeit häufiger kleinere Unternehmen via Beauty-Einkauf zu unterstützen.
Die Berlin-Idee von i+m gefällt mir sehr und wurde auch schön umgesetzt. Die Körperlotion wird bei mir regelmäßig zum Einsatz kommen, wenn mir etwas herber zumute ist (und das ist jeder 2. Tag 😉 ).

Kennt ihr Produkte von i+m? Wie gefällt euch die Idee einer Berlin-Serie? Mögt ihr herbe oder leicht holzige Düfte?

Auch interessant:

Alverde: Neues Sortiment Frühjahr 2012
The Elixery: Lippenstift Aradia
Dr. Hauschka: Naturkosmetik-Pionierin Elisabeth Sigmund (+Verlosung!)

Comments are disabled.

11 thoughts on “i+m: Berlin Körperlotion – Ich bin (k)eine Berlinerin
  • keimonish sagt:

    Kenn ich und ich habe davon das Repair-Serum und aus der Freistillinie Augenbalsam. Die Körperlotion mit Grapefruit hab ich mal getestet aber da gefiel mir der Geruch nicht.(die Farbe war gleich der Berlin) Und bei mit Orange/Vanille , gefiel mir der Duft erst Recht nicht (Vanille mag ich nicht als Duft). Die neue Rote, kenn ich noch nicht, hab aber gerade mal nachgelesen und an Düften sind :
    Ringelblume,Sonnenhut,Arnika, Schafgarbe und Limone drin.
    Das klingt ja ganz gut, wie Du den Duft beschreibst, da muss ich wohl mal wieder in den Biomarkt „dufttesten gehen“.:-) Die Pflegeöle sind ja in allen gleich.Die hatten mir ja auch in der, mit Grapefruit, gefallen. Wenn mir der Duft gefällt, hol ich mir die Berlin auch wenn ich keine Berlinerin bin :-)))

    • beautyjagd sagt:

      Klar, dass du das wieder kennst 🙂 offiziell beautyverrückt 🙂 ! Die Orange-Vanille-Lotion war für mich auch nichts, an Grapefruit kann ich mich nicht erinnern. Wenn Du an der Berlin-Lotion schnupperst, schreib mir doch mal deine Dufteindrücke 🙂 . Ich finde, da ist irgendwas holziges (Zeder?) mit drin.

  • keimonish sagt:

    Dann hätten sie aber Zedernholz vergessen, zu erwähnen ? Aber wenn ich mir Sonnenhut, das leicht Bittere, Herbe von den Gerbstoffen der Schafgarbe und Limone zusammen vorstelle ? könnte das auch Deiner Duftbeschreibung ähnlich sein ?! (Sonnenhut riecht wie Heu)und ich finde auch, dass das hinkommen könnte….und Arganöl riecht doch leicht holzig nussig erdig …. und dann noch Arnica ?
    Einen waldluftähnliche Mischung, würd ich sagen ?! frisch und herb aber dennoch aromatisch. Etwas für masculine Frauen :-), falls Dich das jetzt nicht beleidigt (mich nicht:-) ), ….jedenfalls nix Verspieltes und nix für Rüschen (oder für DIE Frauen gerade ein interessanter Gegensatz 🙂

    Vllt. war ich schon immer beautyverrückt,war mir nur nie bewusst ? und jetzt weiß ich es :-):-)
    Ich war unterdessen noch schnell schnuppern, sie haben bis 20 Uhr geöffnet (und ich schrieb ja schon, dass ich nebenan wohne, hab aber auch noch Zaziki gekauft….falls Dich das jetzt interessiert hat… *lach* :-).) Ich hab mir einen Unterarm damit eingeschmiert (nat. mit der Lotion, nicht mit Zaziki 😉 ), damit ich riechen kann und sehen, ob ich sie vetrage 🙂 Bis jetzt vertrag ich sie gut. Der Duft ist toll…. Morgen wird sie gekauft 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Das stelle ich mir schön vor, wie du deinen Arm mit Zaziki einschmierst 🙂 Aber es freut mich, dass Dir der Duft auch gefällt! Ich finde auch, dass er zu etwas maskulineren Frauen gut passt (und das ist für mich auch gar keine Beleidigung!) oder eben als Kontrast zu sehr femininen Frauen. Das hast Du sehr schön gesagt 🙂

  • Erbse sagt:

    Noch nie was von gehört, sieht aber sehr sehr interessant aus. 🙂 Ich danke dir für’s teilen.
    Und danke, dass mein Blog sich in deiner Link-Liste befindet. Ich fühle mich total geehrt!

    Liebe Grüße

  • Kaddi sagt:

    ich mag i+m sehr gerne, schönes produktdesign, sehr modern und urban. die berlin serie ist ja nicht wirklich neu sondern die alte family serie, die nur umgelabelt wurde. meine freudin hat sehr empfindliche haut und eine zeitlang die freistil serie verwendet -fand sie gut, und sie verträgt fast nichts! ich spiele mit dem gedanken mir die berlin handcreme für dir handtasche zuzulegen, weils irgendwie kultig ist. mal sehen… 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Stimmt, die alte Familiy-Serie*an den Kopf schlag*! Aber Berlin gefällt mir auch besser als Family 🙂 ist schon sehr cool, sowas in der Handtasche zu haben 😉

  • Andreea sagt:

    Klarere Öko Klassiker, und mit der neuen Verpackung besser geworden. Die Augencreme muss man kennen, und sie haben gute Shampoos.

    Die Serie finde ich als Idee total toll. Nun habe ich keine Affinität zu Berlin, mag aber Sandelholz/Vetiver als Duftnote.
    Für holzig Fans empfehle ich die Männerserie von ALVA – bester Duschgel ever. Natürlich öko.

    Ist die Handcreme sehr schmierig? ich bin ja süchtig nach Handcreme…

  • […] Bodylotion habe ich schon länger im Gebrauch, nun werde ich auf einer kleinen Reise noch die restlichen […]