Dekorative Kosmetik, International

Inglot-Einkauf 1: Lidschatten


In dieser orangen Tüte verbirgt sich mein Einkauf bei Inglot. Weil es ein bisschen mehr wurde, werde ich meine Review zu Inglot in zwei Teilen bringen. Meine Posts neigen ja sowieso dazu, immer etwas länger als gedacht zu werden 😉 .

Im ersten Inglot-Teil werde ich euch meine Lidschatten vorstellen. Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich eine etwas merkwürdige Auswahl getroffen habe. Vielleicht lag es daran, dass ich in Istanbul zum ersten Mal in einen Inglot-Store gekommen bin und mich das große Sortiment etwas überfordert hat.

Die polnische Marke hat ein ähnliches Portfolio wie M.A.C. – überhaupt scheint das auch der Wettbewerber zu sein, an dem sich Inglot orientiert. Bisher wurde Inglot deswegen gehypt, weil es dort für wesentlich weniger Geld als bei M.A.C. ähnlich aussehende Produkte gab. Letztens wurden die Preise aber ordentlich angehoben. In Istanbul habe ich schon mehr bezahlt, allerdings sind dort ausländische Marken meist teurer.

Bekannt ist Inglot für sein Freedom-System. Das heißt, dass man verschiedene Leerpaletten zur Auswahl hat, in die man dann Pfännchen für Lidschatten, Lippenprodukte, Puder, Rouge, Augenbrauen-Produkte und Concealer einsetzen kann. Die Paletten gibt es vom Duo bis zur 20-er Palette, geordnet nach Anwendungsgebiet. Außergewöhnlich ist, dass man auch wählen kann, ob die Pfännchen rund oder eckig sein sollen.

Aber das war eben nicht alles. Es gibt neben den Farben für die Paletten ein zusätzliches großes Sortiment an Einzelprodukten.

Der erste Lidschatten, den ich euch vorstellen möchte, ist ein einzelner Eyeshadow mit Double Sparkle-Finish. Er ist in einer runden Dose verpackt, der transparente Deckel lässt sich abschrauben. Dieses dezente, leicht schimmernde, helle Graubraun hat die Nummer 502.

Im Swatch weiter unten könnt ihr sehen, wie er sich aufgetragen macht. Er ist sehr weich. Der goldene und rosa Glitzer sind so fein, dass man ihn fast nur für Schimmer halten könnte. Die Pigmentierung ist mittelstark – ein wirklich tolles Alltagsprodukt für mich.

Der Tiegel enthält 2 gr und kostet in Istanbul 29 TL (=13 EUR).

Bei der Auswahl des Duo-Lidschattens frage ich mich schon etwas, was ich mir wohl dabei gedacht habe. Ich ahne es schon, ich habe mich einfach vom Funkeln und Glitzern verführen lassen 😉 .

Die Duo-Palette mit den eckigen Pfännchen liegt schwer in der Hand, sie wirkt gut verarbeitet. Den milchig-transparenten Deckel schwenkt man zur Seite. Das sieht sehr cool aus. Die einsetzbaren Pfännchen halten magnetisch.

Für eine Duo-Palette, die man praktisch auf Reisen gut mitnehmen könnte, eignet sich meine viel zu dunkle Farbauswahl jedoch nicht. Ich habe diese schwarzen Lidschatten mit den unterschiedlich farbigen Glitzer-Partikeln gesehen, den Kopf ausgeschaltet und zugegriffen.

Der linke AMC-Eyeshadow 62 ist mit gold-pinkem Glitzer durchsetzt, aber in der sonstigen Textur matt. Rechts daneben der AMC Eyeshadow 61, wieder ein mattes Schwarz, dieses mal mit blauem, feinem Gefunkel.

Auf dem Swatch könnt ihr euch die Lidschatten aufgetragen ansehen. Ganz links der einzelne Lidschatten 502. Dann folgen die beiden rabenschwarzen Lidschatten. Das Gefunkel der beiden ist sogar sichtbar, obwohl es so fein ist.

Beide dunklen Lidschatten lassen sich gut auftragen und krümeln nur ganz wenig. Die Pigmentierung ist stark, ich habe das Gefühl, ein Stück Kohle auf meinem Auge aufzutragen. Für den Nofretete-Look definitiv geeignet, nur trage ich den eher selten 😉 .

Die Freedom-Palette mit 2 Pfännchen kostet in Istanbul 45 TL (=20,50 EUR). Ein eckiges Pfännchen enthält 2,7 gr.

Die Inhaltsstoffe liegen auf einem Zettel bei:

Erhältlich sind Produkte von Inglot in vielen Ländern, leider noch nicht in Deutschland.

Mein Fazit: Das Freedom-Konzept gefällt mir, auch wenn ich mir zwei zu ähnliche Lidschatten gekauft habe. Die 502 hat sich in meinen Alltag eingeschlichen. Mit der Qualität bin ich grundsätzlich einverstanden, aber günstig sind die Sachen mit den neuen Preisen nicht mehr. Keine Jubel-Arien also, aber ich würde nicht am Shop vorbeigehen, wenn ich mal wieder einen sehe.

Kennt ihr in Inglot? Vielleicht aus Polen? Welche Produkte habt ihr euch gekauft? Wie findet ihr das Freedom-System?

Auch interessant:

Essie Nagellack Fall Collection-Würfel
Mein erster Bloggeburtstag
Beauty-Notizen 5.2.2016

Comments are disabled.

2 thoughts on “Inglot-Einkauf 1: Lidschatten
  • Jabelchen sagt:

    Ich liebe meine Inglot Produkte 🙂 Meine Eltern wohnen dicht an der polnischen Grenze und so habe ich Inglot im März letzten Jahren für mich entdeckt 🙂 Hier hatte ich was zu dem polnischen Store geschrieben: http://www.jabelchen.de/2010/03/inglot.html

    • beautyjagd sagt:

      Deinen Post über den Inglot-Store im Askana-Center habe ich mir natürlich gleich mal durchgelesen, danke für deinen Hinweis 🙂 . Die Shops in Istanbul sahen exakt gleich aus, nur waren die Preise leider schon deutlich höher.