Dekorative Kosmetik, Drogeriemarkt, Limited Edition

P2: Into Lace LE – Eindrücke und Vergleiche

Gestern abend habe ich beim dm noch die neue LE von P2 entdeckt, die sich „Into Lace“ nennt. Die Verpackungen sind endlich mal wieder etwas hübscher gemacht, denn bei der „Sun City“-LE von P2 frage ich mich schon, welcher Designer das verbrochen hat. Ich glaube, dass ich deswegen auch mehr mitgenommen habe, als ich eigentlich wollte 😉 .

Die LE besteht vorwiegend aus mintigen, fliedrigen und bräunlichen Tönen. Neben vier Lidschatten und vier Nagellacken gibt es einen Transparent-Puder, ein Creme-Concealer-Set, Kajalstifte, einen Duft, zwei Mascaras und ein Augenbrauen-Duo. Die Body-Tattoos und Nailsticker vernachlässige ich mal.

Tester gibt es nur für die pudrigen Texturen. Den Puder fand ich leider etwas zu transparent und auch zu grobkörnig. Die Lidschatten sind eher bröselig und die Deckkraft ist ebenfalls nicht hoch. Das gepresste Spitzenmuster darauf ist aber ganz nett gemacht. Das Concealer-Set hat bei meinem dm übrigens schon so geschwitzt, dass sich Tröpfchen auf der Oberfläche gebildet haben.

Ich habe mir den Lidschatten „030 Harmonizing Brown“ mitgenommen, weil er ein kühles-neutrales Graubraun ist. Das Finish ist leicht schimmernd und enthält ganz feine Glitzerpartikel.


Ohne Base ist der Auftrag etwas mühselig, da der Lidschatten leicht bröselt und dazu neigt, sich etwas ungleichmäßig zu verteilen. Aber die Farbe an und für sich finde ich schön. Der Look wird damit nicht zu kräftig, die Lidschatten haben eine  maximal mittlere Deckkraft. „Harmonizing Brown“ fand ich von allen vier Lidschatten noch am stärksten pigmentiert.

Links seht ihr den Lidschatten geswatcht:

Der Lidschatten „030 Harmonizing Brown“ kostet 2,25 EUR bei dm. Auf eine Mengenangabe hat P2 verzichtet.

Neben dem Lidschatten seht ihr schon das „Sensation Duo Eyebrow Powder“  in „010 First Choice“ geswatcht. Es gibt nur eine Nuance davon.

Links ein leicht schimmernder Ton, der für hellere Augenbrauen geeignet ist. Daneben ein dunkles mattes Braun, das bei meinen dunkelblonden Brauen schon ordentlich Akzente setzt. Da beide Puder aber nicht stark pigmentiert sind, gehen bei mir bei dosierter Anwendung beide Farben. Beigelegt wurde dem Set ein kleiner angeschrägter Pinsel, der allerdings ziemlich weich ist.

Das Augenbrauenpuder-Duo kostet 3,45 EUR bei dm.

Zum Schluss meiner kleinen LE-Vorstellung noch die Nagellacke, die ich gekauft habe. Links seht ihr „050 Allurement“, rechts „040 Preference“:

„Allurement“ ist ein helles, cremiges  Grau mit ganz leichtem Schimmer, den man aufgetragen aber kaum sieht. „Preference“ gehört mal wieder in die Schlammfarbenecke. Es ist ein helles Beigebraun mit feinen goldenen Schimmerpartikeln, das ich insgesamt aber als neutral bezeichnen würde. Ich musste die Lacke natürlich direkt mit anderen P2-Nagellacken vergleichen.

Links sehr ihr „Rich&Royal“, in der Mitte den „Preference“ aus der Into Lace-LE und rechts „Soulful“:

Der „Rich&Royal“ ist etwas lilastichiger als der Preference, „Soulful“ ist wesentlich dunkler.

Auf dem Swatch sehr ihr auf dem linken Nagelrad die beiden neuen Into-Lace-Lacke, rechts drei aus dem permanenten P2-Sortiment:

„Get together“ hat mit „Preference“ nicht viel zu tun, wie man unschwer erkennen kann. Leider ist das Licht dank des Regens heute nicht sehr gut, deswegen entschuldigt bitte die leicht grobkörnigen Fotos.

Für den „Allurement“ habe ich drei Schichten gebraucht, bis er deckend war. Für so eine helle Farbe ließ er sich aber überraschend gleichmäßig auftragen. „Preference“ ist mit zwei Schichten deckend und lässt sich sehr gut auftragen.

Die Lacke enthalten je 9 ml und kosten 2,25 EUR.

Vorbildlich hat P2 übrigens die Inhaltsstoffe für alle Produkte der LE auf der Hompage von dm gelistet. Die der Lidschatten findet ihr hier und die des Augenbrauen-Duos da. Talc, Mica und Parabene bestimmen das Bild. Die Bestandteile der Nagellacke sind etwas kryptisch, was ist Clear 5450, auf dem alle Lacke basieren?

Mein Fazit: Eine nette Drogerie-Markt-LE. Ein außergewöhnlich gutes Produkt konnte ich aber nicht ausmachen. Der Lidschatten hat eine schöne Farbe, ist aber nichts besonderes, auch was die Qualität angeht. Die Lacke sind zuverlässig wie fast immer bei P2. Das Augenbrauen-Duo ist nur für diejenigen interessant, die so etwas noch nicht haben und in dieser Preisklasse suchen.

Habt ihr die neue LE „Into Lace“ von P2 schon gesehen? Welches Produkt hat euch angelacht? Wie gefällt euch das Design und die Farbzusammenstellung?

Auch interessant:

Asiatische Inspirationen: Die drei Freundinnen Ms. Cutie, Katie und Bunny
Schöne Dinge-Tag
Mein Makeup-Täschchen (14): Tilliel

Comments are disabled.

12 thoughts on “P2: Into Lace LE – Eindrücke und Vergleiche
  • Arinna sagt:

    Das Augenbrauen Duo finde ich sehr interessant, da ich sowas noch nicht besitze. Würdest du sagen, dass das Puder einen Rotstich hat?

    • beautyjagd sagt:

      Das helle Puder ist ganz leicht warm und minimal rotstichig. Da das Puder nicht so farbstark ist, fällt es eigentlich gar nicht auf. Das dunkle Puder würde ich als neutral bezeichnen 🙂

  • Mercury sagt:

    Mensch, der braune Lidschatten ist ja echt schick. Aber wenn er so bröselt und nicht zu 100% matt ist, ist das nichts für mich.
    CLEAR 5450? Das hab ich noch nie gehört! Ich vermute eine Mischung von Lösemitteln, aber dazu konnte man echt nix finden. Habe dm jetzt eine Anfrage gestellt, was das denn sei, ich hoffe, die antworten! Essence hat leider nie auf meine Frage geantwortet („Welche Dichte hat Ihr Geleyeliner?“).

    • beautyjagd sagt:

      Also, es gibt Lidschatten, die noch schlimmer bröseln 😉 Von der Ferne wirkt der Lidschatten erst mal matt, nur wenn man dann genauer hinguckt, sieht man die Schimmer-Partikelchen. Da bin ich ja mal gespannt, ob und was die dir antworten auf deine Frage. Ich habe dazu im Netz auch nichts gefunden und gehe mal davon aus, dass es irgendeine interne Bezeichnung ist.

  • Nadeschda sagt:

    Die Verpackung find ich schon sehr ansprechend, nicht so wie die wuchtige „Sommer LE“.

    Die Lacke haben es mir mal wieder angetan <3

  • keimonish sagt:

    „Preference“ würde ICH dann wohl preferieren :-):-), nachdem ich nun von meinem Dior so enttäuscht war, ist mir die Marke P2 doch ganz lieb. Anny und Essie hab ich zwar mittlerweile auch für mich entdeckt aber Dior muss es nun wirklich nicht mehr für mich sein.
    Die LE hab ich aber noch nicht entdeckt.

    • beautyjagd sagt:

      Du bist enttäuscht von Dior? Ich habe in letzter Zeit ja nur den Rock-Coat von Dior gekauft, der ist ja was ganz anderes. Ich überlege nämlich schon, den Aloha zu kaufen, da würde mich deine Meinung zu deinem Dior-Lack sehr interessieren 🙂 .
      PS: Preference ist auch meine Präferenz 😉

  • keimonish sagt:

    …ja, präferieren, wird natürlich mit ä geschrieben….. :-):-(

    —-> Dior: naja, Du weißt ja, dass ich noch nicht so die Erfahrung mit Nagellacken habe, aber ich hab mir nun qualitätsmäßig etwas Tolles unter Dior-Nagellacken vorgestellt…
    vllt. liegt es ja nun auch wieder an der Farbe (wie ich bei anderen Marken auch schon gelesen habe)?

    Ich habe es schon bei Magi geschrieben…..Er ist ziemlich dickflüssig, lässt sich schlecht gleichmäßig auftragen und die Haltbarkeit war extrem schlecht(kaum 2 Tage). Ich hab mich gestern bei Douglas mit der Hauskosmetikerin (speziell für Nägel zuständig) unterhalten und u.a. auch meinen Dior-Nagellack erwähnt. Ich könnte ihn auch wieder zurückbringen (sagt sie… aber ich hab ihn ja nicht dort gekauft) ….es haben sich schon mehr Frauen beschwert, die Qualität der Dior Lacke hätte sehr nachgelassen. Mehr kann ich dazu nicht sagen…..
    Aloha ist ja eine sehr schöne Sommerfarbe 🙂

    Ich finde ja im Moment die Anny-Lacke so toll. Da hab ich meinen schon den 3. Tag drauf (Diva) und es ist noch gar nix damit….er ließ sich sehr gut auftragen, gleichmäßig, eine Schicht reicht schon (hab aber 2 gemacht)und bei fast 100 Farben, hat man eine gute Auswahl. Der milchige Glanz begeistert mich bei meiner Farbe. Einen roten von essie hab ich mir aber auch noch geholt.
    (dabei dachte ich, Nagellacke wüden mich nie so sehr begeistern, dass ich……..:-P:-D)

    • beautyjagd sagt:

      Oh ja, ich erinnere mich, Nagellacke sind eher nichts für dich 😉 hihi. Also wenn der Dior-Lack keine zwei Tage gehalten hat, dann ist das schon arg schwach. Für den Preis! Danke für die Empfehlung mit den Anny-Lacken, da habe ich bisher nur den Ständer studiert und noch nicht zugegriffen. Das was du schreibst, klingt sehr gut. Mit Essie konnte ich mich bisher noch nicht so anfreunden, weil ich mit dem Pinsel nicht so zurecht kam. Aber vielleicht habe ich mich auch doof angestellt, weil ich breitere Pinsel lieber mag und zu unflexibel war, mich umzustellen 😉 . Liebe Grüße!

  • Mercury sagt:

    dm hat geantwortet, was das clear-zeug ist:

    Das Clear 5450 in unserem p2 Nagellack „Into Lace“ steht für diese Inhaltsstoffe:

    – Butyl Acetate
    – Ethyl Acetate
    – Nitrocellulose
    – Adipic Acid/Neopentylglycol/Trimellitic Anhydride Copolymer
    – Acetyl Tributyl Citrate
    – Isopropylalcohol
    – Stearalkonium
    – Bentonite
    – Acrylates Copolymer
    – Etocrylene
    – Silica
    – Trimethylpentanediyl Dibenzoate
    – Polyvinyl Butyral