International, Nail Polish, Neuheiten

Nagellacke erklären Portugal 4: Formosa

Dieser vierte Nagellack meiner Sommer-Serie „Nagellacke erklären Portugal“ hat eine Farbe, die sich für mich nicht erschließt. Selbstverständlich meine ich nicht das klassische, cremige blaustichige Rot an sich, das sich im Fläschchen des Inocos-Lacks „Formosa“ befindet.

Sondern mir ist nicht ganz klar, weshalb der rote Nagellack diesen Namen bekommen hat – und konnte es auch nicht herausfinden. Die Ria Formosa ist ein Naturschutzgebiet „Parque Natural da Ria Formosa“ an der Algarve,  das sich entlang der Küste zwischen Faro und der spanisch-portugiesischen Grenze hinzieht.

Dieser Nationalpark besteht aus einer Lagunen- und Dünenlandschaft, die das Meer vom Land abtrennt, und von Kanälen, Inseln und Sandbänken durchzogen ist. Als ich vor sieben Jahren dort im Urlaub war, habe ich das folgende Foto vom Flugzeug aus geschossen:

Ganz vorne am Meer (rechts im Bild) kann man nach einer kleinen Schiffahrt toll an den Sandstränden baden. Im Hinterland werden Austern, Muscheln und Krebse gezüchtet und Salz abgebaut. Wer ein passionierter Birdwatcher ist (wie einige Engländer 😉 ), kann viele Vögel sehen, die hier auf ihrer Route zwischen Europa und Afrika rasten.

Für mich wären für „Formosa“ also eher die Farben Blau, Grün oder Beige in Frage gekommen. Auch das seltene Purpurhuhn, das in dem Gebiet heimisch ist, bot mir keine Erklärung,  weil dessen Gefieder schwarz-grün-blau schimmert. Lediglich der Kamm des Huhnes ist rot. Aber das ist mir echt zu weit hergeholt 😉 .

Hier also der Swatch des „Formosa“-Lacks:

Das cremige Rot ist strahlend und wirkt aufgetragen weniger blaustichtig, als ich es vom Fläschchen her vermutet hatte. Mit zwei Schichten wird der Lack deckend. Das glänzende Finish gefällt mir.

Wie jede Woche bemäkle ich, dass sich Toluene unter den Inhaltsstoffen des Lacks befindet:

Den Nagellack „Formosa“ gibt es im Moment nur in Portugal. Auf einem portugiesischen Blog habe ich gelesen, dass es in Faro mittlerweile eine Verkaufsstelle gibt. Der Lack enthält 9 ml und kostet 3,80 EUR.

Den allgemeinen Teil zur Sommer-Serie „Nagellacke erklären Portugal“ findet ihr hier. Teil 1 hatte das Bairro Alto zum Thema, Teil 2 stellte Alfarroba vor und vor einer Woche gab es den Lack „Fado“.

Mein Fazit: Eine schöne klassische Farbe mit einem Namen, der für mich farblich nicht dazu passt. Mir fehlt einfach die Erklärung, weshalb „Formosa“ rot ist. Ansonsten kann man mit diesem roten Lack nichts falsch machen.

Wart ihr schon mal an der Algarve und kennt das Ria Formosa-Gebiet? Habt ihr eine Idee, weshalb hier Rot als Farbe gewählt wurde? Tragt ihr klassische rote Lacke?

Auch interessant:

Einkauf in Nancy
Priti NYC: Soy Nail Polish Remover
Beauty-Notizen 27.12.2013

Comments are disabled.

5 thoughts on “Nagellacke erklären Portugal 4: Formosa