International, Medien, Neuheiten

Beautybuch-Review: So Thijs

Ich habe in meinem Post über meinen Einkauf in Roermond ganz unterschlagen, dass ich noch in einigen Buchhandlungen war. Ich kann nicht wirklich Niederländisch, schlage mich aber nach einem Sommersprachkurs im letzten Jahr zumindest beim Lesen so einigermaßen durch.

Anspruchsvoll darf es natürlich nicht sein, weswegen mir bestimmt auch das Beauty-Buch „So Thijs“ in die Hände fiel 😉 . Es verspricht „Tips, tips en nog meer tips“ von Thijs Willekes. Den kannte ich natürlich nicht. Mittlerweile weiß ich, dass er ein bekannter Beautycoach und Fernsehmoderator in den Niederlanden ist.

Thijs ist nicht nur bei „Holland’s next Topmodel“ dabei, sondern hat auch seine eigene Sendung, in der er Frauen komplett umstylt. Sie heißt „So Thijs“ und bietet Makeovers nach dem sinnigen Motto „makeunder“: Junge Frauen sollen von kreischigem blauen und türkisen Lidschatten zu einem geschmackvollen Look gebracht werden.

Die Sendung scheint erfolgreich zu sein, denn sonst gäbe es wahrscheinlich nicht das dazu passende Buch. Wie ich der Homepage von RTL entnehmen konnte, scheint es im Sommer wieder eine neue Staffel davon zu geben.

Ich finde es ja immer interessant zu wissen, wer in anderen Ländern mit dem Thema Beauty „prominent“ geworden ist. Thijs Willekes ist sozusagen der Boris Entrup der Niederlande. Nur sieht er mit seinen langen Haaren etwas lässiger aus, sein Look ist auch deutlich rockiger.

Und was gibt es nun in diesem Buch zu lesen? Es ist grafisch hübsch aufgemacht und wird von einer Spirale zusammengehalten. Das ganze Werk ist in acht Kapitel unterteilt, dazu gibt es am Schluss ein kleines Glossar an Beauty-Fachwörtern.

Auf 144 kleinformatigen Seiten werden die Themen Werkzeuge (also Pinsel&Co), Hautpflege, Haarstyling, Hände und Füße, Kleidung („jede Frau braucht eine Skinny-Jeans“) und schließlich Augen und Mund abgehandelt. Pro Seite gibt es ein Thema , und viel darf man da natürlich nicht erwarten:

Abgebildet seht ihr hier als Beispiel, wie sich Thijs mit Lippenstift als Lidschatten-Ersatz beschäftigt und was er zum Thema Kontaktlinsen und Lidschatten zu sagen hat. Botox findet er gar nicht schlecht, gegen Pickel empfiehlt er auch mal Nasentropfen von Otrivin. Das ist einfach „So Thijs“ 😉 !

Leider überwiegen die üblichen Tipps, die man auch aus Frauenzeitschriften kennt. Eine getönte Tagescreme soll für einen natürlichen Teint sorgen und den J. Lo-Glow erhält man durch die Verwendung eines Highlighters. Ach ja. Die Schminktipps werden nur allgemein beschrieben und an keiner Stelle wird nachvollziehbar erklärt, wie man wo welchen Lidschatten plaziert. Aber dazu soll man sich wahrscheinlich seine Schmink-DVD kaufen.

Die abgebildeten Produkte sind alle mit Markennamen versehen – kein Wunder, Thijs Willekes ist auch Botschafter der Parfümerie-Kette „Ici Paris XL“ in den Niederlanden. Werbung kommt immer wieder vor, z.B. wenn er bestimmte Laserbehandlungen für die Haut oder Makeup für allergiegeplagte Menschen empfiehlt. Immerhin habe ich dadurch von der niederländischen Firma „Maria Magdalena Cosmetics“ erfahren.

Erwähnen möchte ich noch, dass an drei Stellen in diesem Buch auf die Bedürfnisse von dunkler oder asiatischer Haut eingegangen wird. Immerhin,  auch wenn diese Tipps ebenso oberflächlich wie die anderen sind.

Das Buch „So Thijs“ ist beim Verlag Moon in Amsterdam gerade neu erschienen. Ich habe dafür 12,50 EUR bezahlt.

Mein Fazit: Die Zielgruppe für das Buch sind junge Frauen von 15-25, die auch die Sendung im TV ansehen. Wirklich nützliche Tipps kann man hier nicht finden. Außerdem fallen die Erklärungen zum Auftrag von Makeup mager und theoretisch aus. So wird „So Thijs“ meinem Beauty-Bücherregal maximal etwas internationales Flair verleihen 😉 .

Habt ihr Bücher zum Thema Makeup, z.B. von Bobby Brown, Kevin Aucoin oder Boris Entrup? Da ich Bücher liebe, habe ich diese drei (und noch ein paar andere). Könnt ihr mir welche empfehlen? Und kennt jemand von euch Thijs Willekes? Kommt er sympathisch rüber?

Auch interessant:

Wenn ein Konjac Puff Sponge spazieren geht
Entdeckung aus New York: Bite Beauty
Unique: Deep Cleansing Shampoo

Comments are disabled.

7 thoughts on “Beautybuch-Review: So Thijs
  • Anajana sagt:

    Ich liebe Bücher auch. Aber Bücher zu Make up habe ich nicht. Da schmöker ich lieber im Internet.
    Von Thijs Willekes hab ich vorher noch nie was gehört und mir ist er irgendwie „zu schön“. Liege aber wohl auch 20 Jahre über seiner Zielgruppe. Mein Fall ist er nicht und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ich mir von ihm Schminktipps geben lassen wollte.
    Nee, da les ich lieber nen Krimi oder Beauty blogs. So wie den der Beautyjagenden, denn da erfahre ich auch, was ich mir nicht kaufen muss. 😉

  • Marta sagt:

    Ich habe mir vor Jahren auch mal ein Schmik-Tipps-Buch gekauft… das war aber nix!
    Sam von Pixiwoo hat welche empfohlen glaube ich mich zu erinnern.
    GLG Marta

  • Lily sagt:

    Ich habe das Buch von Bobbi Brown und finde es super! Darin sind nicht nur Tipps im Umgang mit Makeup, sondern auch Ausführliches zur Ausbildung sowie zum Berufsbild.

    liebe Grüsse

  • Erbse sagt:

    Ich glaube das Bobbi Brown-Buch wäre eines der wenigen was mich irgendwie interessieren würde. Wie auch bei dem von dir vorgestellten Buch, bleiben die meisten ziemlich oberflächlich und für uns „alte Hasen“ findet sich dort kaum etwas neues, was wir nicht schon irgendwo im Internet aufgeschnappt haben.
    So sehr ich Bücher auch liebe, ich greife dann doch immer zu etwas Anderem.

    Danke für die Buchvorstellung. 🙂