Dekorative Kosmetik, Drogeriemarkt, International, Pflegende Kosmetik

Bei Budnikowsky in der Europa Passage in Hamburg

Budni ist für mich ein Phänomen. In welcher Region Deutschlands gibt es noch eine so starke, regional agierende Drogeriemarkt-Kette? In Hamburg und Umgebung sind ungefähr 140 Budnikowsky-Filialen zu finden, die im Besitz des 1912 gegründeten Familienunternehmens sind.

Für Budni-Chef Cord Wöhlke sind menschliche Werte und Nachhaltigkeit der Schlüssel zum Erfolg. Er hat dabei eine ähnliche Haltung wie dm-Gründer Götz Werner, weshalb es 1999 zu einer Kooperation der Eigenmarken kam: Produkte von Balea und Alverde werden in beiden Drogeriemarkt-Ketten verkauft.

Für mich ist Budni deswegen so interessant, weil es dort einige Marken gibt, die ich sonst in Deutschland nicht so einfach (oder gar nicht) finden kann. Die Filiale mit der größten Auswahl ist das Budnikowsky-Haus, welches an die Europa Passage in der Hamburger Innenstadt angegliedert ist. Dort gibt es auch ein gut sortiertes Angebot an Naturkosmetik im angeschlossenen Aliqua-Shop.

Ich habe fast einen ganzen Nachmittag (nicht ganz, aber fast 😉 ) in dieser Budni-Filiale verbracht. Das ist meine Ausbeute, die ich euch kurz vorstellen werde:

Dass Produkte von Balea bei Budni geführt werden, habe ich ja schon erwähnt. Neu im Sortiment ist die sommerliche Duschcreme, die nach Cocos und Tiaréblüten duftet. Kokos dominiert dabei eindeutig, wird aber durch die blütige Nuance etwas abgemildert. Es kostet 69 Cent (und basiert auf SLS).

Rechts daneben liegt auf dem Foto ein Gesichtsreinigungstuch aus Mikrofasern von der Seifenmanufaktur Hamburg. Ich werde mal ausprobieren, wie ich es so finde. Es hat 1,99 EUR gekostet.

Weiter geht es mit einer Körpercreme in einem Weckglas der französischen Firma Autrepart. Die Duftrichtung ist Pomme Cidrée. Den Cidre-Geruch kann ich tatsächlich auch etwas erkennen. Autrepart ist keine Bio-Firma, setzt aber auf die Verwendung von natürlichen Zutaten. Die Kosmetiklinien sind nach Regionen in Frankreich gegliedert, meine Cidre-Creme wird wahrscheinlich die Normandie vertreten. Gekostet hat der 125ml umfassende Topf 7,50 EUR. (Edit: Diese Marke gibt es nicht mehr bei Budni.)

Ganz rechts im Bild findet ihr eine große Flasche von Bellecare, einer Schweizer Firma, die erst seit Kurzem von Budni verkauft wird. Die Preise sind günstig, ein halber Liter der straffenden Q10-Lotion kostet 3,49 EUR. Überrascht haben mich die sehr unterschiedlichen Inhaltsstoffe der einzelnen Produkte. In meiner Lotion ist neben Wasser vorwiegend Sheabutter, Mandelöl und Sonnenblumenöl enthalten. In anderen Bodylotions der Firma konnte ich minderwertigere Zutaten und auch Parabene entdecken. Der Geruch ist nicht besonders sexy, sondern cremig bis neutral. (Edit: Diese Marke gibt es nicht mehr bei Budni.)

Links neben der Bellecare-Lotion liegt das Aloe Vera Bio Gel von Aloecare. Es ist vom BDIH zertifiziert und enthält 97,5 % Bio Aloe Vera. Es kostet 4,99 EUR, was ich ziemlich günstig finde. Ich verwende so ein Gel gern im Sommer, wenn meine Haut etwas gerötet ist. Das transparent-weißliche Gel riecht etwas dumpf, was aber schnell verfliegt.

Die kleine Tube links davon ist eine Handcreme von Naturelle d’Orient. Die Marke gehört auch zu Autrepart, sie ist jedoch von Ecocert zertifiziert. Die Handcreme riecht nach Jasmin und ist mit Arganöl angereichert. Sie zieht trotz ihrer etwas festen Textur gut ein, hinterlässt ein gepflegtes Hautgefühl und vor allem einen blütigen Duft. Ideal für zwischendurch, im Winter für mich sicher nicht reichhaltig genug.  Die Tube enthält 50 ml und kostet 6,99 EUR. (Edit: Diese Marke gibt es nicht mehr bei Budni.)

Bestimmt habt ihr schon die Mascara Liner Effect von Bourjois erkannt, die unter dem Duschgel von Balea liegt. Sie ist meine erklärte Lieblingsmascara und kostete bei Budni 10,95 EUR. Das ist günstiger als in Frankreich, weshalb ich mir gleich ein Backup mitgenommen habe.

Ganz zum Schluss habe ich noch ein Sortiment an Da Vinci-Pinseln bei Budni gefunden. Ich habe mir für 14,99 EUR den Lidschattenpinsel Classic Eye 4474 gekauft, der kurz und schräg oval gebunden ist und aus Ponyhaaren besteht. Er ist ziemlich fest und eignet sich z.B. dazu, Kajal oder Lidschatten entlang des Wimpernkranzes abzusoften.

Mein Einkauf zeigt natürlich nur einen kleinen Ausschnitt der Markenvielfalt bei Budni. Die Auswahl ist auch nicht in allen Filialen gleich groß. Der Budni in der Europa Passage zieht sich immerhin über zwei Stockwerke hin. Die Schwerpunkte liegen dabei auf französischen Marken und Naturkosmetik.

Als ergänzende Information habe ich die Marken, die ich in diesem großen Budni gefunden habe, gesammelt und gebe sie hier in einer Art Liste wieder:

  • Dekorative Kosmetik: Manhattan, Catrice, Essence, P2, Jade Maybelline, L’Oréal, Max Factor, Bourjois, Debby, Gosh, Deborah, Bourjois.
  • Naturkosmetik im Aliqua-Shop: Korres (auch die dekorative Linie), Ren, The Organic Pharmacy, Neom, Börlind, Logona, Weleda, Sante, Alva, Lavera, Dadosens, Burt’s Bees, Raumdüfte von Durance, Munio, Speick, Oceanwell, Alverde, Alviana, Balance me, Heliotrop, Benecos, Yes to, Couvent des Minimes, Michael Droste-Laux (Basen-Kosmetik), i+m, Primavera, Tautropfen, Aubrey Organics (pflegende und dekorative Linie mit Glossen, Blushes und Seiden-Puder-Foundation, Lippenpflegestifte), Living Nature, Melvita, Dr. Bronners, John Masters Organics, Organic Glow (dekorative Linie), die Eigenmarke Aliqua, Intelligent Nutrients (Haarpflege aus den USA), Jislaine. Es gibt es auch in kleineren Filialen von Budni eine gute Auswahl an Naturkosmetik!
  • Parfümerie: Budni in der Europa Passage bietet auch eine kleine Auswahl an Drogerie- und High-End-Düften an. Ich schätze mal, dass es sich um die beliebtesten Düfte handelt.
  • Im Bereich Haarpflege finden sich neben den üblichen Marken auch Produkte, die es im dm-Sortiment nicht gibt, z.B. von Osis oder Toni+Guy.

Ich hoffe, ich habe euch ein bisschen in den großen Budni in der Europa Passage mitgenommen und ihr könnt euch jetzt vorstellen, was es dort so gibt. Wenn ihr mal nach Hamburg kommt, lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall. Im Sortiment finden sich einige Besonderheiten, die man sonst nicht so einfach bekommt. Außerdem kann man wunderbar herumschauen und bei Bedarf gibt es auch immer eine Verkäuferin, die für eine Beratung zur Verfügung steht.

Aktualisiert am 2.8.2013.

Kennt ihr Budnikowsky? Mögt ihr die regionale Drogeriemarkt-Kette? Habt ihr vielleicht sogar eines meiner gekauften Produkte? Falls ich irgendeine Marke übersehen habe, die ihr besonders mögt, schreibt sie mir gerne in die Kommentare 🙂 .

Auch interessant:

Einkaufs-Guide: Beauty-Shopping in Hamburg
Alverde: LE Ethno Reloaded gesichtet
Beauty-Notizen 29.7.2016

Comments are disabled.

21 thoughts on “Bei Budnikowsky in der Europa Passage in Hamburg
  • mylanqolia sagt:

    Oh ja, die Balea Dusche& Creme Sorten mag ich auch sehr. Mein Favorit ist momentan Pitaya. Yummy! Ich würde übrigens für einige Bourjois Produkte morden. 😉 Bei mir gibt’s leider keinen Budni. Dafür aber 3 dm-Filialen. Mir wäre es ganz lieb, wenn man eine durch einen Budni ersetzen könnte, aber dafür wohne ich wahrscheinlich zu *räusper* „tööf öm Wöstön“. Mensch, bin ich ein schlechtes Grönemeyer-Double! 😉

    • beautyjagd sagt:

      Ich wohne ja leider auch viel zu sehr im Wöstön und auch noch zu weit südlich, um einen Budni zu haben. Deswegen war es ja so toll, endlich mal richtig in Hamburg stöbern zu können. dms und Rossmanns habe ich auch genügend, das ist ja auch schon mal was 😉 .

  • Erbse sagt:

    Hach, ich bin ja schon ein bisschen neidisch. Bei uns in Hessen gibt es diese Kette leider nicht, höre aber immer wieder davon.
    LG

    • beautyjagd sagt:

      Ja, ich beneide die Hamburgerinnen auch, die haben echt fast alle Drogeriemarktketten und dann auch noch den tollen Budni. Liebe Grüße 🙂

  • julia sagt:

    hi,

    das sind wertvolle infos für mich, danke for die sorgfältige auflistung. wohne in flensburg und da ist die europapassage nicht allzu weit (: mir war gar nicht klar, dass die budnis so ein vielfältiges angebot haben und auch nicht, wie sie zu dm stehen. sehr interessant! bin grad ganz aufgeregt, dass es französische kosmetik zu kaufen gibt im umkreis von 170km von mir. super sache,vor allem auf bourjois freu ich mich sehr, zumal ich mir eh ne mascara gönnen will. gucke mir mal deine empfehlung an, wenngleich ich die volume clubbing lieeebe, auch wenn die- überraschung- kaum abgeschmickt werden kann 😉

    ja, ein feiner blog, ich sags gern nochmal 🙂
    julia

    • beautyjagd sagt:

      Danke 🙂 🙂 Ich finde solche Aufzähungen auch immer hilfreich, auch wenn sie sich etwas langweilig lesen. Bourjois habe ich nur in der Europa Passage gesehen, deine Volume Clubbing habe ich ebenfalls angeguckt. Ich finde es auch schön, dass Frankreich näher an Föensburg liegt als man so denken könnte 😉 . Liebe Grüße

  • keimonish sagt:

    …und auch noch über 2 Etagen …..!!! wow, na gut, hat eines meiner dm`s auch aber ich denke, das kann man nicht vergleichen……:-D)

    Da kann ich nur einstimmen, in den „Jammerchor“ :-P:-D))), schade dass es für mich so weit weg ist.
    Wenn es wenigstens günstige Verkehrsanbindungen gäbe, wie nach Berlin (für mich), für einen Tag. Aber so, da kann man wirklich nur mal eine Reise nach HH planen und dann aber….Da würd ich auch mindestens :-P:-) einen Nachmittag dort verbringen.:-)
    lG
    Mich würde, unter anderem, die Q10 Bodylotion interessieren. So weit ich weiß, ist Q10 ja ein Stoff, der in der Haut tatsächlich etwas bewirkt/bewirken soll (medizin. nachgewiesen) Wieviel ist denn davon drin ?

    • beautyjagd sagt:

      Von Berlin aus kann man auch gut mal einen Tag nach Hamburg fahren, aber von mir aus ist das auch VIEL zu weit. Deswegen habe ich mich dort auch so ausgetobt. Einer meiner dms hat auch zwei Etagen, das ist schon nicht schlecht, aber die sind insgesamt leider nicht so groß wie die von Budni.
      Wegen der Q10-Lotion: viel Q10 ist da nicht drin, es kommt an 9. Stelle von 13 Zutaten. Die vollständigen INCIs sind: Water, Shea Butter, Almond Oil, Sunflower Oil, Cetearyl Alcohol, Ceteareth-20, Isopropyl Myristate, Glycerin, Grape Seed Oil, Ubiquinone (=Q10), Phenoxyethanol, Sodium Benzoate, Parfum. Liebe Grüße 🙂

  • juliaFL sagt:

    hallo …

    leider kann ich dich nicht mit deinem vornamen anschreiben, den willst du ja nicht verraten, oder? (:

    ich bin es nochmal: julia aus FL.

    das passt jetzt vielleicht nicht 100%ig in dieses comments-feld, doch was solls…
    ich habe gestern ein bisschen über deinen blog nachgedacht und die schwerpunkte, die du so setzt. wie gesagt, ich fühle mich hier wohl informiert u.a. weil du meine persönlichen interessensfelder abdeckst. übrigens, hast du unrecht, langweilig zu lesen detaillierte beschreibungen ganz bestimmt nicht
    jetzt zu meiner anfrage…ich habe festgestellt, dass du immer wieder ein bisschen was zu den kosmetischen inhaltsstoffen erwähnst. erstaunlicherweise wird das auf dem gros der beautyblogs weggelassen (wie kann das sein?). meinst du, du könntest eine art feature bringen, oder eine rubrik starten und über die gängigen inhaltsstoffe informieren? bin mir sicher, du hast genug wissen angesammelt, um hinreichend die wirkweise beschreiben zu können.
    was meinst du? hast du lust darauf?

    beste grüße von mir!
    julia

    • beautyjagd sagt:

      Hallo Fast-Namensschwester (ich heiße Julie) 🙂 , ich schreibe fast immer die Inhaltsstoffe zu den Produkten, die ich vorstelle, weil ich sie wichtig finde, um das Produkt einschätzen zu können. Nicht alle finden das aber so interessant, weshalb sie Blogs häufig nicht genannt werden. Vielleicht ist es auch die Scheu, sich mit dem „Fachchinesisch“ auseinanderszusetzen.
      Es gibt sehr gute Sachen zum Thema Inhaltsstoffe im Netz, z.B. bei olionatura.de. Dort gibt es ein Rohstofflexikon, Basisinfos und auch einen Blog, in dem Naturkosmetik und Zutaten für Selbstrührer gereviewt werden. Zaz von Magimania hat letztes Jahr Posts zu Tensiden, Shampoos, Siegeln von Naturkosmetik etc erstellt, die wirklich lesenswert sind. Sie hat hier auch Wissensquellen für INCIS gesammelt.
      Trotzdem danke für deine Anregung, vielleicht könnte ich wirklich eine kleine Serie daraus machen. Ich denke mal drüber nach 🙂 Liebe Grüße 🙂

  • […] meinen ausführlichen Budni-Besuchen bin ich in Hamburg auf eine mir bisher unbekannte Naturkosmetik-Linie aufmerksam geworden. Sie […]

  • Anajana sagt:

    Budni war mir überhaupt kein Begriff. Erst in letzter Zeit habe ich häufiger in Blogs davon gelesen. Bin ein dm-Fan und würde mich bei Budni vermutlich verdammt wohl fühlen. 😉 Wo ich doch so auf Naturkosmetik steh.
    Ich war lange nicht in Hamburg, aber plane für nächstes Jahr mal wieder eine HH-Reise. Dann werde ich ganz sicher mal Ausschau halten.
    Ich finde außerdem man sollte Unternehmen, die soziale Verantwortung übernehmen und für menschliche Werte und Nachhaltigkeit stehen, unterstützen!!!

    • beautyjagd sagt:

      Gerade den letzten Satz kann ich nur unterschreiben. Und ich glaube auch, dass du dich bei Budni wohlfühlen würdest 🙂 .

  • juliaFL sagt:

    hi julie (:
    klingt so französisch, daher deine affinität?
    gute links, ich klick mich da mal durch. grad fragt der verdängi ich mir, ob ich mir das wirklich wirklich antun soll? wenn ich erstmal die namen all dieser bösen stoffe lerne und über deren schädlichkeit aufgeklärt bin (einige kenn ich bereits), verirbt mir das ein für alle mal die lust am kauf der produkte des standardsortiments…dabei bin ich so leicht zu ködern mit nem tollen duft zb und einer ansprechenden verpackung. du kennst das problem sicherlich…andrerseits, was nützt mir die ignoranz, wenn ich weiterhin meinen körper vollgifte und in 10 jahren mein hormonhaushalt völlig dahin ist? kommt nicht jeder irgendwann an den punkt, wo eine entscheidung fällig ist?

    vielleicht kennst du das ja bereits, wenn nicht, gucks dir an:

    unser täglich gift:

    liebste grüße!
    julia

    • beautyjagd sagt:

      Ich kenne das Problem nur zu gut, eben weil ich auch nicht nur Naturkosmetik verwende. Trotzdem weiß ich dann wenigstens Bescheid, dass ich mir jetzt wieder eine PEG-Verbindung oder sonst was auf die Haut klatsche… Von „Unser täglich Gift“ hatte ich nur gehört, sie aber noch nicht gesehen. Ich wusste gar nicht, dass es die auf Youtube gibt. Liebe Grüße 🙂

  • Andreea sagt:

    Ich bin Budni Fan und Hamburgerin (nun ja, exil…) Und der grosse Budni gehört zu meinem festen Programm wenn ich in HH bin. Leider haben sie das nette kleine Cafe geschlossen. Ich kaufe dort immer Speick ein:-)

  • […] Marken gefunden. Bei Budni gibt es ebenfalls ein schönes Sortiment an Naturkosmetik, wie ich es hier schon beschrieben habe. Im Reformhaus Engelhardt (18 Filialen im Stadtgebiet) habe ich ebenfalls […]

  • keimonish sagt:

    Wie gefällt Dir denn der Definer 4474 in der Handhabung (zum Verwischen) ? Ich frage, weil ich einen von Dior habe, der ist aber SOOOOO schmal/dünn, dass man damit gut eine Linie zeichnen kann aber zum Soften, find ich ihn zu schmal. Ich könnte mir den von daVinci in unserem Biobeautymarkt bestellen. Dort gibt es auch ein daVinci-Sortiment aber der 4474 ist nicht dabei. (bei Karstadt und Douglas auch nicht) Ich kann ihn mir vor dem Bestellen also nicht ansehen.

    • beautyjagd sagt:

      Mir gefällt er gut. Eine dünne Linie kann ich damit fast nicht ziehen, eine dickere geht. Aber ich verwende ich den 4474 wirklich vor allem zum Absoften, wenn ich mit einem schmalen Pinsel eine Lidschattenlinie am Wimpernkranz gezogen habe und diese dann mit dem 4474 weicher mache. Das funktioniert wahrscheinlich deswegen so gut, weil die Haare am Rand rundherum kürzer als die in der Mitte sind. Vielleicht konnte ich dir damit ein bisschen helfen 🙂 .

  • keimonish sagt:

    …konntest Du, Danke.:-D Ich werde ihn mir heute bestellen.

  • […] Drogeriemarken im pflegenden Sortiment sowie Haarpflegemittel. Die größte Filiale, die ich hier ausführlich beschrieben habe, befindet sich in der Europa […]