Dekorative Kosmetik, Nail Polish, Neuheiten

Misslyn: Aus der neuen Theke


In Hamburg hatte ich endlich die Gelegenheit, die neue Misslyn-Theke im Kaufhof anzusehen. Fotos der neuen Theke hatte ich schon bei Innen und Außen gesehen und war neugierig darauf, die Produkte näher begutachten zu können.

Misslyn hatte früher nur Nagellacke und Produkte rund um den Nagel im Angebot. Seit dem Relaunch der Marke gibt es nun auch Lidschatten, Kajals, Lippenstifte, Glosse, Rouges, falsche Wimpern und Foundation im Sortiment.

Die Marke Misslyn wurde im Herbst 2010 von der Artdeco-Gruppe aus Karlsfeld bei München übernommen. Diese heißt mittlerweile ICB innovative cosmetic brands GmbH und zu ihr gehören die Marken Artdeco, Beyu, The Makeup Factory, Malu Wilz, American Nails  und Anny.

Die ICB ist mit Artdeco der Marktführer beim Verkauf von dekorativer Kosmetik im deutschen Fachhandel. Dementsprechend arbeiten mittlerweile über 1000 Mitarbeiter in der Firma. Die Produkte der Marken werden in über 55 Länder exportiert, wobei der Schwerpunkt weiter in Europa liegt. In den letzten Jahren wirtschaftete man mit großem Erfolg und prognostiziert auch für die Zukunft überdurchschnittliche Wachstumsraten.

Geschäftsführer Helmut Baurecht hat die Firma vor 26 Jahren gegründet und stellt sich meiner Meinung nach bei einem Interview mit dem Handelsblatt nicht besonders sympathisch dar:

Er praktiziere Management by Helikopter („Einfliegen, Staub aufwirbeln und im nächsten Augenblick wieder weg sein“). Meinungsaustausch heißt für ihn: „Meine Leute kommen mit ihrer Meinung zu mir rein und gehen mit meiner Meinung wieder raus.“

Wow, ein atemberaubender Führungsstil  😉 ! Ich glaube nicht, dass diese Aussagen ironisch gemeint sind. Hört sich für mich nach Machismo der alten Schule an…

Aber zurück zu Misslyn. Seit einem Monat werden die neuen Theken aufgebaut, die es bei Müller, Karstadt, Kaufhof und Pieper geben wird. Aufgefallen ist mir die große Auswahl an Nagellacken, Kajalstiften und Lippenstiften. Auch die Lidschatten-Quattros habe ich schon auf einigen Blogs gesehen.

Ich habe mir zum Testen zwei Nagellacke und einen Lippenstift mitgenommen:

Der Nagellack links trägt die Nummer 580 und heißt „Obsession“. Rechts seht ihr den cremigen Nagellack mit der Nummer 361 und dem Namen „Speed Dating“.

„Obsession“ gehört für mich zu einer kleinen Auswahl an interessanten Nagellacken des Sortiments. In der schwarzen Basisfarbe schimmern türkisblaue Partikel. Aufgetragen wirkt der Lack ziemlich dunkel, der türkise Schimmer ist aber deutlich zu sehen:

„Speed Dating“ ist ein cremiges, nicht zu grelles warmes Pink:

Beide Lacke ließen sich mit dem mittelbreiten Pinsel einwandfrei auftragen und hielten über Tage ohne Tipwear. Mit zwei Schichten waren sie voll deckend. Ich werde mir bestimmt noch die eine oder andere Farbe ansehen.

Die Inhaltsstoffe konnte ich leider nirgends finden, sie stehen weder auf der Verpackung noch im Netz. Die Nagellacke enthalten je 10 ml und kosten 4,95 EUR.

Der Lippenstift trägt die Nummer 58 und heißt „Brink Pink“.

Natürlich habe ich wieder ein Pink mit einem leichten Korallestich genommen, was sonst?

Das Finish ist glänzend und fast etwas schimmrig, was auf meinen Lippen leider unschön aussieht. Außerdem „ziept“ der Lippenstift nach einer Weile auf meinen Lippen, weshalb ich ihn nicht so gern trage.

Auch hier konnte ich die Inhaltsstoffe nicht finden. Der Lippenstift enthält 4 gr und kostet 5,95 EUR.

Mein Fazit: Die Nagellacke sind für mich das Highlight aus der Theke. Ansonsten handelt es sich um eine durchaus gelungene neue Theke im Kaufhaus-Bereich, die sicher den Wachstumskurs von ICB unterstützen dürfte. Im Juni soll außerdem eine groß angelegte Werbekampagne für Misslyn starten.

Habt ihr die neue Misslyn-Theke schon gesehen? Habt ihr euch Sachen daraus zugelegt? Verwendet ihr Produkte von den anderen Marken wie Artdeco und Beyu? Wie findet ihr die Aussagen von Helmut Baurecht?

Auch interessant:

Catrice: Nagellacke aus dem neuen Sortiment
marie w.: WimpernTusche mit Arganöl in Rabenschwarz
Mein Makeup-Täschchen (4): Ida

Comments are disabled.

16 thoughts on “Misslyn: Aus der neuen Theke
  • Anajana sagt:

    Toll, dass du so gut recherchiert hast und auch das Interview verlinkt hast. Fand ich tatsächlich sehr interessant. Grundsätzlich ziehe ich den Hut vor Jemandem, der quasi aus dem Nichts ein so erfolgreiches Unternehmen aufbaut. Auf der anderen Seite klingt er auch für mich nicht sonderlich sympathisch. Allerdings musst du glaub ich auch ein gewisses Maß an – nennen wir es mal Durchsetzungsvermögen haben – um so weit zu kommen. Und wenn man sowas aufgebaut hat, ist es vielleicht auch schwierig entsprechend loszulassen und darauf zu vertrauen, dass das Geschäft in seinem Sinne geführt wird. Na ja, jedem das Seine.

    Ich habe ein paar Nagellacke von Artdeco, finde die Haltbarkeit wirklich gut, weiß aber nicht welche Inhaltsstoffe enthalten sind. Finde Artdeco-Produkte ok, aber sie machen mich einfach nicht so glücklich wie MAC oder Chanel oder Lancome oder so. 😉 Ich werde aber auf jeden Fall mal Ausschau halten nach den neuen Misslyn-Produkten.

    • beautyjagd sagt:

      Ja, wahrscheinlich ist es das: Alles selbst aufgebaut, als kleine Firma angefangen, die sich gegen die etablierten Großen durchgesetzt hat und nun kann der Gründer nicht gut loslassen. Vor seinem Erfolg habe ich auch großen Respekt. Mir gefallen solche Aussagen trotzdem nicht, weil dieser Art „Witze“ schon eine gewisse Geisteshaltung ausdrücken. Ich könnte mir vorstellen, dass Götz Werner solche Aussagen nicht in einem Interview vom Stapel gelassen hätte. Gute PR ist das ja auch nicht gerade…
      PS: Beim Karstadt in Köln habe ich heute die neue Theke auch gefunden und mir noch 2 Kajals (die Farbauswahl ist super) und den Glitzer-Lack „Las Vegas“ mitgenommen 🙂 .

  • Marta sagt:

    Habe mir den Artikel durchgelesen…und finde die Aussagen des Herrn Baurecht sind einfach provozierend… aber wer weiß was dahintersteckt!
    Wie meine Vorschreiberin auch gemeint hat, hat er ja auch Erfolg mit seiner Strategie.
    Die neue Theke habe ich schon gesehen aber noch nichts gekauft, doch der „Obsession“ Lack sieht sehr interessant aus : )
    GLG Marta

    • beautyjagd sagt:

      Klar, kann auch sein, dass die Provokation zur Strategie gehört. Wer weiß…
      „Las Vegas“ ist übrigens auch einer der interessanteren Lacke, Lila mit goldenem Glitzer 🙂 . Liebe Grüße

  • Anajana sagt:

    🙂 Tja, frau gönnt sich ja sonst nix. 😉 Dann werd ich demnächst auch mal bei Karstadt reinschauen und mir die Misslyn-Auswahl ansehen.

    Ja, du hast Recht, ich finde solch „witzigen“ Aussprüche auch grenzwertig. Spricht für ein übersteigertes Selbstbewusstsein. Vielleicht ist es aber auch nach dem Motto „Hunde, die bellen, beißen nicht“. Wäre doch mal interessant zu wissen, was er denn im Umgang mit seinen Mitarbeitern für Maßstäbe ansetzt, was er von sozialer Verantwortung hält. Ich werde seine Äußerungen vermutlich im Hinterkopf haben, wenn ich das nächste mal überlege etwas von Artdéco oder eben Misslyn zu kaufen.
    Falls er einen PR-Berater hat, wird der sich vermutlich verzweifelt die Haare gerauft haben. 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Das mit dem verzweifelten PR-Berater habe ich mir auch so vorgestellt 😉 😉 – oder aber der Ton ist Usus in der Firma, man weiß es nicht…

  • keimonish sagt:

    Beim Lesen des Interviews hatte ich es so verstanden:….., weil H.Baurecht doch NUR NOCH Berater ist, dass er mit diesem „Witz“(er hat es ja grinsend gesagt) ausdrücken wollte, dass er durchaus noch Einfluss hat und nicht nur alles seinen Mitarbeitern überlässt. Hätte er aber auch anders, nicht so machohaft ausdrücken können.

    Ich habe die Theke bei uns nur bei Müller entdeckt und mir auch einen Kajal gekauft. Die Nagellacke hab ich mir gar nicht angesehen, werd ich nachholen (hatte mir nur alles angesehen, was NICHT mit Nägeln zusammenhängt also neu ist)

    • beautyjagd sagt:

      Stimmt, er sieht sich als eine Art Berater. Aber er greift anscheinend ein, wann immer er es für nötig hält und das auch noch täglich, denn er ist ja doch noch der Chef der Firma. Gerade deswegen finde ich solche Witze über den „Meinungsaustausch“ den Mitarbeitern gegenüber nicht gerade als respektvoll. Selbst wenn es witzig gemeint war, klingt mir das zu wichtigtuerisch und auch etwas achtlos.
      Welchen Kajal hast Du Dir denn gekauft? Ich habe mich für 218 Spiritual und 69 Quart Gray entschieden. Morgen probiere ich sie direkt mal aus 🙂 .

  • keimonish sagt:

    Gibt es da verschiedene Kajalstifte ? Bei mir steht kein Name,nur eine Nr. Ich habe die 203 („auberginfarbenähnlich“, würd ich sagen)
    Da ich gestern überraschend Geld „verdient“ habe, was nicht eingeplant war, geh ich heute auch nochmal auf die „Jagd“. :-D) Nicht, dass ich mir unbedingt etwas kaufen werde aber wenn ich Geld dafür einstecken habe, und es mir kaufen KÖNNTE….macht mir Das Rumstöbern mehr Spaß, auch wenn ich es am Ende gar nicht kaufe 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Nein, gibt nur eine „Reihe“ Kajalstifte, die Namen stehen anscheinend nur auf der Plastik-Umverpackung. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Stöbern und beim Jagen 🙂 .

  • Jumanita sagt:

    Hi, ich finde es sehr ungewöhnlich, dass die INCIS nicht zu finden sind, macht Euch das nicht stutzig? Gerade bei Nagellack möchte ich schon gerne wissen was drin ist. Ich liebäugel nämlich auch schon etwas länger mit ein zwei Farben aus dem Sortiment, allerdings habe ich ebenfalls bei meiner Recherche keine INCIS gefunden und deshalb nicht gekauft. LG J.

    • beautyjagd sagt:

      Ich gehe schon mal davon aus, dass die Inhaltsstoffe nicht besonders hochwertig sind, sie dürften ähnlich wie die von Artdeco sein. Bei den Nagellacken werde ich demnächst an der Theke danach suchen, ob es irgendwo eine Liste gibt. Mich interessiert nämlich auch, ob die Lacke big3free sind. Liebe Grüße 🙂

  • Simone sagt:

    Ich habe ein Internetshop gefunden, seht praktisch Misslyn Produkte kaufen ohne das Haus zu verlassen (Link wegen Werbung editiert)

  • […] sowohl Paddy als auch Beautyjagd berichten von einem Kribbelgefühl / […]

  • Chrisi sagt:

    Der Typ scheint mir laut dieses Interviews ein totaler – pardon – Wichs- äh, Wichtigtuer 😉 zu sein, das blende ich jetzt einfach mal aus, denn die Lacke und Lippenstifte (die ich problemlos vertrage) sind einfach der Hammer in dem Preissegment.

    Misslyn hat bei den Lippenprodukten im Prinzip die Farben, die mir bei catrice fehlen: viele kühlere, gedeckte sommertyp-taugliche Farben ohne komisches, unpassendes Schimmerfinish (Stcihwort: catrice – rose N gun) und wenn Schimmer, dann dezent und schön, ohne Discokugel- oder Metalleffekt. Nicht zu deckend, nicht zu sheer.

    • beautyjagd sagt:

      Ich blende es auch aus, sonst könnte ich nichts mehr von Misslyn kaufen. Mit den Farben und dem Finish der Lippenstifte geht es mir wie dir, die sind bei Misslyn für mich passender als bei Catrice.