Community, Neuheiten

Beauty-News 5: Angesagte Themen in der Beauty-Community

Es geht auf das Sommerloch zu: So langsam sind alle Sommer-LEs erschienen und die Urlaubszeit beginnt. Wer weiß, ob ich in den Beauty-News im Juni überhaupt noch etwas zu berichten habe 😉 ? Schon im Mai gab es gar nicht mehr so viele Produkt-Neuheiten.

Trotzdem entwickelt sich die Beauty-Szene stetig weiter. Zwar plant noch keine Bloggerin eine eigene T-Shirt-Linie oder eine Deutschland-Tournee, aber es zeichnet sich ab, dass auch Beauty-Blogs verstärkt wahrgenommen werden.

Um so mehr sollte darüber nachgedacht werden, ab wann bei einer Firma mehr als ein Gutschein für eine Review herausspringen sollte. Das Internet ist das Medium der Zukunft, aber noch ziemlich jung. Kein Wunder, dass sich sowohl Firmen als auch Blogger erst an einen balancierten Umgang miteinander gewöhnen müssen.

Das finde ich sehr spannend. Vor allem deswegen, weil Blogs mit vielen Leserinnen definitiv schon einen großen Einfluss auf das Kaufverhalten haben. Bei bizinformation.org habe ich neulich gelesen, wieviel Magis Blog wert ist. Vielleicht helfen solche sechsstelligen Zahlen dabei, das Bewusstsein dafür zu schärfen, dass das Hobby Beauty-Bloggen gar nicht so ohne Relevanz ist.

Jetzt aber zu den Produkt-News des Monats Mai:

  • Die Sommerkollektionen von Chanel, Dior, Guerlain und YSL sind alle im Mai erschienen. Von M.A.C. wurde Anfang Mai die „Surf Baby“-LE lanciert. Nun folgt die „Flighty“ mit cremigen Lidschatten, im Juli die „Fashion Flower“ und dann noch die „Semi-Precious“. Bei Magi konnte ich heute lesen, dass es exklusiv in den USA eine Blogger-Kollektion von M.A.C. geben wird. Die Idee finde ich natürlich toll!
  • Von Sleek wird es ab dem 8.6.2011 eine neue Palette geben, sie heißt „Monaco“. Swatches gibt es bei Frag die Gurus.
  • Demnächst werden einige neue Beauty-Shops in Deutschland eröffnet. Ich freue mich besonders auf Kiko in Köln (ich liebe die Nagellacke!). Der Essence-Store zieht von Offenbach nach Frankfurt in die Zeil. Weitere Neueröffnungen hat Magi in diesem Post zusammengefasst.

Und das waren die Community-News im Mai:

  • Hagebutterchen vom Wiener Beauty-Blog Coral and Mauve startete Anfang Mai eine interessante Umfrage: Wissen eure Freunde und Familie, dass ihr Beautybloggerin seid? Die Ergebnisse fand ich sehr spannend, konnte man doch von einigen Bloggerinnen erfahren, dass diese Leidenschaft dem Umfeld nicht unbedingt mitgeteilt wird.
  • Beim Beauty-Blog Honey and Milk gibt es Blog-Verstärkung. Belle verließ den Blog Les Belles Affaires und schreibt jetzt zusammen mit Suki und Trace.
  • Jettie von Give the Bitch her Chocolate dachte über ihre Blogger-Motivation nach. Bloggen sollte Spaß machen und nicht in einen Konkurrenzkampf um Traffic und Werbe-Deals ausarten. Recht hat sie, aber es ist gar nicht so einfach, sich nicht mit anderen zu vergleichen.
  • Es gibt mal wieder Veröffentlichungen von Beauty-Bloggerinnen in den Printmedien: Die Lipgloss Ladys wurden in der Grazia erwähnt und Mac Karrie hat einen Artikel fürs Molto Magazin gestaltet. Ich habe das nur ganz zufällig bei Twitter mitbekommen, vielleicht gibt es noch viel mehr? Auf jeden Fall beide Male toll und Glückwünsche 🙂 !
  • Andreea von My Beauty Blog thematisierte, dass ihr es zu früh sei, jetzt schon Informationen über die Herbst-/Winter-Kollektionen zu veröffentlichen. Der Sommer habe ja noch gar nicht angefangen. Bei Kosmetik nervt es mich nicht so (ich bin ja so neugierig 😉 !), aber bei der Mode finde ich es auch befremdlich, wenn der Sommer-Sale im Mai beginnt und im Juli schon die Wintermäntel in den Geschäften hängen.
  • Magi rief zu einem Flashmob zum Thema „Oben ohne“ auf – gemeint war ohne Wimperntusche. Für viele Frauen ist Mascara das Schminktool Nummer 1. Deswegen war es für einige eine Überwindung, mal ohne Wimperntusche aus dem Haus zu gehen. Magi hat auf ihrem Blog die Looks gesammelt, die dabei entstanden sind.
  • Im Mai fanden auch wieder einige von Firmen gesponserte Blogger-Events statt. Clinique lud nach Berlin ein, MNY nach Düsseldorf und Nivea nach Hamburg.
  • Für viele Bloggerinnen war der Ausfall von Blogspot Mitte Mai sehr nervig. Tagelang gab es keinen Zugriff auf den eigenen Blog. Posts und Kommentare waren (zeitweise) gelöscht.

Die letzten Beauty-News findet ihr hier: Teil 1, Teil 2, Teil 3 und Teil 4.

Das war der Mai in der Beautywelt. Wenn euch noch weitere News einfallen, könnt ihr sie gerne in den Kommentaren ergänzen 🙂 !

Auch interessant:

Beauty-News 2: Angesagte Themen in der Beauty-Community
Mein Makeup-Täschchen (3): Amélie
Blätterrauschen 7

Comments are disabled.

11 thoughts on “Beauty-News 5: Angesagte Themen in der Beauty-Community
  • juliaFL sagt:

    ach, auf dich ist verlass! 🙂 hundert mal informativer als jedes beauty magazin. danke für die mühe!
    lg,julia

  • Wieder eine sehr schöne Zusammenfassung. 🙂

    Ich habe mittlerweile Bedenken, was Blogger-Kooperationen mit Firmen betrifft. Wir sind uns nicht wirklich darüber bewußt, wie teuer eigentlich eine Werbeplattform im Internet ist, in echten Zahlen ausgedrückt. Man muss für die Zukunft schon teuflisch aufpassen, inwieweit man als Blogger kooperiert, und vor allem sich selbst nicht unter Wert „verkauft“. Ganz sachlich gesehen ist eine Produktbewertung nicht nur mit dem praktischen Testen ansich verbunden, sondern auch immer wieder mit Recherche, Artikelerfassung und viel Zeit. Produkte für lau zu bekommen mag ja nett sein, aber wenn es in semi-journalistische Arbeit übergeht, bewegen wir uns in eine andere wirtschaftliche Ebene.
    Das nur kurz angemerkt, meine Gedanken dazu würden den Rahmen eines Comments sprengen. 🙂

    LG Petra

    • beautyjagd sagt:

      Danke 🙂 . Ich habe zu diesem Thema auch eine Menge Ansichten und Gedanken im Kopf. Deinen Kommentar kann ich so ganz und gar unterschreiben 🙂 . Liebe Grüße

  • Anajana sagt:

    Nicht zu vergessen das wirklich absolut angesagte Thema Naturkosmetik bei beautyjagd, da wären „Naturkosmetikführer Hamburg“, „Naturkosmetik von Kim Weisswange“, „Beauty is Life – eine Marke aus Hamburg“ und „Projekt Pflege-Umstellung“. Alles Posts, die mich wirklich sehr interessiert haben und die auch zur Diskussion und zum echten Austausch beigetragen haben. 🙂 😀 Äußerst lesenswert.

  • keimonish sagt:

    Es gibt viele Aspekte, die ich bei der „Bloggerei“ vorher nie so gesehen und bedacht hätte……ganz schön schwierig, vor allem für Neulinge, sich da einzufügen und zu agieren, denn wenn man bedenkt, dass es Blog`s erst seit 1990 gibt, ist die Zeit doch relativ kurz und mit den anfänglichen Online-Tagebüchern hat es nix mehr zu tun (in vielen Fällen)
    Bei Wiki steht u.a.: es etablierten sich einige Blog`s als angesehene Medien. (so wie Du es ja auch gesehen/recherchiert hast) Das ist m.M. auch eine Verantwortung, der sich Blogger bewusst werden müssen und ja sicher den meisten auch sind?!,
    da man als Blogger auch „benutzt“ werden kann.
    Und diese u.a.auch „wirtschaftlich wirksamen“ Blog`s werden sicher zunehmen und an Bedeutung gewinnen. Worauf man sich da einlässt, wenn eine Blogger-Kooperationen mit Firmen zustande kommt, ist sicher sehr individuell zu entscheiden und von der Intetion des Bloggers abhängig. Stell ich mir schwierig vor. Ich glaube ICH wäre da überfordert.:-D)) Aber vllt. wächst an da auch rein und sammelt eben seine Erfahrungen.
    Spannend find ich die Entwicklung allemal :-D)

    Dein Blog ist für mich ein echtes Online-Journal 🙂 mit vielen, wechselnden Themen und auch sich wiederholenden Kolummnen. Sehr gut gelungen wie ich finde…. eine gute Mischung, wenn ich das nach fast einem Jahr Blog`s lesen (Forumserfahrung seit 4 Jahren) sagen/beurteilen kann, eben aus Laiensicht.

    Danke für Deine Übersicht und Mühe zu den einzelnen Community-und Produkt-News. Für mich sehr informativ, da ich auf diese Weise einen guten (wie ich finde) Überblick erhalte.
    Liebe Grüße am (bei uns verregneten) Mittwoch 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Sowas wie ein Online-Jounal in Blogform schwebt mir auch vor, deswegen danke für dein tolles Feedback 🙂 🙂 !
      Ich glaube der Punkt mit der Verantwortung trifft es ganz gut, man muss sich als Blogger dessen erst mal bewusst werden. Ich mache mit dazu viele Gedanken, weil ich viele Blogs lese und gern beobachte 🙂 . Die Entwicklung ist sehr spannend und es verändert sich ganz schön viel in kurzer Zeit. Ich habe das Gefühl, dass in letzter Zeit das Bewusstsein gewachsen ist, dass Kosmetikkonzerne mit Milliardenumsätzen schon etwas mehr als nur ein Gratisprodukt bieten müssen und dass man als Blogger aufpassen muss, sich nicht zu verkaufen. Liebe Grüße 🙂

  • georgina sagt:

    Vielen lieben Dank für die Zusammenfassung!

    Ich oute mich bei der Gelegenheit mal als großer Fan deines Blogs. Ich finde ihn wirklich rundum gelungen: informativ, liebevoll, vielseitig… Ich kann mich keimonish nur anschließen! Es hat wirklich etwas von einem Online-Journal (im besten Sinne!), wodurch es sich von den meisten anderen Blogs stark abhebt. Ich hatte zumindest noch nie das Gefühl, einen belanglosen Füller-Post zu lesen oder mich in eine Werbeanzeige verirrt zu haben. Vielleicht trifft es auch nur besser meine Interessen und meinen Geschmack als andere Blogs. However: Ich finde es toll, daß du dir so viel Mühe machst! Dankeschön. 🙂

    Liebe Grüße.
    george

  • […] Die letzten Beauty-News findet ihr hier: Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4 und Teil 5. […]