Community, Dekorative Kosmetik

Tag: Zeigt her Eure Wangenprodukte!

Ich wurde von Frau Kirschvogel von den Lipgloss Ladys getagt! Und fühle mich geehrt, weshalb ich euch nun gern meine Wangenprodukte vorstellen möchte. Als ich eine ganze Menge davon für ein Foto zusammen getragen hatte, beschloss ich, dass ich diesen Tag etwas anders angehen werde.

Meine Kosmetikprodukte werden in halbtransparenten Muji-Boxen aufbewahrt. Die Schubladen machen nicht gerade einen geordneten Eindruck auf Außenstehende. Doch ich finde mich bestens zurecht, denn ich bin eine Meisterin darin, im Chaos alles an seinem Platz zu wissen. Das ist sozusagen meine Art von Ordung 😉 .

So ein Foto wie das oben ist deswegen typisch für mich. Man könnte es fast für ein Wimmelbild halten, oder? Bestimmt erkennt ihr manche der Blushes, andere sind etwas „exotischer“. Und meine Lieblingsfarbe ist auch gleich ersichtlich, denn fast alle meine Blushes gehören zur rosanen Farbfamilie.

Highlighter und Bronzer habe ich weniger, sie tummeln sich deswegen eher in den unteren Schichten. Überhaupt gilt in diesen Schubladen das Gesetz des vielverwendeten Blushes, denn diese schwimmen oben 😉 . Die vernachlässigten Produkte führen eher ein Underground-Dasein. Wer jedoch richtig gut und angesagt ist, liegt natürlich erst gar nicht im Archiv, sondern auf meinem Tisch oder in meinen Schminktäschchen.

Übrigens habe ich den Begriff Archiv bewusst gewählt. All meine Schmink-Produkte werden zwar einmal jährlich  ausgemistet. Aber bis dahin sind sie mir ein wunderbares Vergleichsmaterial, selbst wenn ich manche der Produkte selten verwende.

Wie sonst könnte ich neue Produkte einordnen und bewerten, wenn ich keine Vergleiche mit den alten Sachen ziehen kann? Meine Kosmetikschubladen sind also auch  eine Art Bibliothek, in die ich mich begebe, wenn ich etwas nachprüfen will 😉 .

Diese elf Produkte, die ich euch jetzt anstatt all der anderen Wangenprodukte zeige, sind Blushes, mit denen ich etwas verbinde. Es sind deswegen aber nicht unbedingt die besten oder meist verwendeten Blushes von mir.

Ganz links in der oberen Reihe liegt „Pink Swoon“ von M.A.C., gestaltet vom indischen Designer Manish Arora. Ich habe es ausschließlich deswegen gekauft, weil ich indische Filme liebe und weiß, dass viele indische Schauspieler von diesem Designer eingekleidet werden.

Rechts daneben liegt ein limitiertes Rouge Powder Duo von Dr. Hauschka, das Natural Pastels heißt. Hier dringt bereits meine irrationale Vorliebe für Duo-Blushes durch. Vielleicht sollte ich euch mal zeigen, wieviele Duo-Blushes ich besitze. Allerdings hat noch keines wirklich Gnade vor meinen Augen gefunden. Dank der hübschen Blumen-Prägung traue ich mir dieses Dr. Hauschka-Blush übrigens kaum zu verwenden. Noch so ein irrationaler Aspekt 😉 .

Ganz rechts wird die obere Reihen mit einem Beauty-Powder von M.A.C. abgeschlossen, das „Pretty Baby“ heißt und aus der Diana Ross-Kollektion stammt. Die rosa Dose finde ich großartig, der dazu passende rosa Pinsel hat mich jahrelang auf Reisen begleitet und mittlerweile das Zeitliche gesegnet.

In der mittleren Reihe geht es mit dem Ball Blusher von Golden Rose weiter. Definitiv eine Istanbul-Liebe. Wie überrascht war ich, als mir die Farbe richtig gut stand, ein schimmernder Ton zwischen rosa Blush und Bronzer. Ich fühlte mich damit wie eine echte Istanbulerin 😉 , toll!

Rechts daneben liegt das Nivea Blush von Chantal Thomass in Fever Pink 06. Ich habe es in Belgien gekauft und fand es typisch, dass es diese Farbe mal wieder nicht nach Deutschland geschafft hat. Zu pink oder was weiß ich. Die billige Miederverpackung ist einfach faszinierend.

Nun folgt ein Blush von Essence. Es heißt Pink Samurai und stammt aus der ersten Essence-LE, die ich interessant gefunden habe. Thema war Hello Tokyo! Da ich gerade im Manga- und japanischen Holzschnitt-Fieber war, nahm ich es zweimal mit. Einmal zum Gebrauch, einmal als Sammlungsstück.

Die mittlere Reihe wird durch ein loses Mineral-Blush in der Nuance „Flirt“ abgeschlossen, das von Meow-Cosmetics stammt. Sind diese grünen Katzenaugen darauf nicht bezaubernd? Es kommt zurzeit zu neuen Ehren, weil ich mich wieder viel mit Mineralfoundation beschäftige.

Ganz links in der Ecke liegt ein Blush, das mir sehr am Herzen liegt. Es stammt von der französischen Firma Black Up, deren Zielgruppe Frauen mit schwarzer Haut sind. Das hat mich natürlich nicht davon abgehalten, in Paris den schicken Counter zu betreten und mir das kräftige pinke Blush mit der Nummer BL 01 auszusuchen.

Die lange schmale Scheibe mit dem Blush stammt aus meinem Fred Farrugia-Set, das sich aus Modulen zusammensetzt. Dieses rosa Blush mit der Nummer 03 habe ich im Sale für 8 EUR in Paris erstanden. Was habe ich mich gefreut, dass es ausgerechnet dieses Rosa vergünstigt gab.

Vielleicht bin ich auch einfach nur nostalgisch und kaufe immer wieder helle Rosa-Töne, weil mein erstes Blush das „01 Blush Pink“ von The Body Shop war. Ich habe diese Nuance noch in den 90ern gekauft und seitdem immer wieder.  Die Verpackung hat sich öfter geändert, das hier dürfte aus der zweiten Generation stammen.

Vielleicht suche ich auch unbewusst nach einer noch besseren Variation dieser Farbe. Ganz rechts in der Ecke unten liegt „Pink Cult“ von M.A.C., das aus der Jeanius-LE stammt. Ich hatte die Lancierung der LE versäumt und fand es zufällig Wochen nach LE-Start beim neueröffneten Douglas im Bahnhof. Dort hat es anscheinend auf mich gewartet 🙂 .

Mein Fazit: Drei Punkte wurden mir klar, während ich diesen Tag-Post geschrieben habe: 1. Ich habe eine Schwäche für Rosa. 2. Für einen Wangenprodukte-Tag war dieser Post eine ziemliche Themaverfehlung. 3. In meinem Archiv lagern nicht nur Vergleichsmaterialien, sondern auch Erinnerungen.
Kosmetik bedeutet mir also weit mehr als mich nur hübsch zu machen. Ich werde weiter darüber nachdenken, was es genau ist, was Beauty für mich so anziehend macht.

Habt ihr viele Wangenprodukte? Welche Textur bevorzugt ihr, Creme, Puder oder Flüssigrouges? Damit tagge ich euch, liebe Leserinnen! Und frage außerdem: Weshalb schminkt ihr euch? Kauft ihr mehr Beauty-Produkte als ihr braucht? Warum? Habt ihr auch ein Archiv 😉 ?

Auch interessant:

Weihnachts-Look: China Glaze "Ruby Pumps" und "Parisian Red" von Clinique
Tag: Wannenaussichten - Mein doppelter Wannenrand
So’Bio étic: BB Cream und BB Compact Concealer

Comments are disabled.

22 thoughts on “Tag: Zeigt her Eure Wangenprodukte!
  • Vedra sagt:

    Moooment, heißt das der Body Shop Blush Pink ist ähnlich wie Pink Cult? Wie ähnlich bzw worin unterscheiden sie sich? Ich habe Pink Cult leider verpasst, das interessiert mich also brennend 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Naja, die Ähnlichkeit hält sich in Grenzen. Das Blush von TBS ist um einiges heller und enthält mehr Weißanteil (im Foto rechts), Pink Cult hat im Gegensatz dazu mehr wirklichen Rosa-Anteil und ist dementsprechend dunkler (im Foto links). Die Textur des Blushs von TBS ist auch etwas staubiger.
      Hier habe ich schnell ein Foto für dich gemacht, zum Vergleich: Blush Vergleich
      Da sieht man den Unterschied ganz gut 🙂 .

  • Jumanita sagt:

    Was mich interessieren würde, wie suchst Du eine Farbe für Dich aus? Woher weißt Du welche Farbe Dir steht? Sorry, dass ich mich so blöd ausdrücke. Aber ich habe sowieso immer Schwierigkeiten die richtigen Farben für mich zu finden, egal ob Lippenstift oder Lidschatten. Für Rouge interessiere ich mich so nebenbei und ich frage mich, wie findet man die richtige Farbe für sich? Geht man nach Hauttyp oder kann/sollte jeder alles tragen? Was meinst Du? Ich habe einen hellbeigen Teint.

    • beautyjagd sagt:

      Das sind echt kniffelige Fragen 😉 . Weißt Du denn, ob Du ein kühler oder warmer Hauttyp bist? Ich bin kühl bis neutral und eher hell-mittel von der Farbe, dementsprechend bin ich mit kühlen Farben wie blaustichigem Rosa ganz gut bedient. Wenn ich so wie jetzt im Sommer etwas brauner bin, stehen mir auch wärmere Pinks, Rosa-Koralletöne oder auch mal kühle Brauntöne (aber weiter kein Orange oder gar warmes Braun). Ich habe viel getestet, vielleicht einfach mal öfter was auftragen lassen und dann gucken, ob einem die Farbe frischer und hübscher macht.

  • Louisa sagt:

    Ich habe eindeutig zu viele Rouges (wobei es nicht mal annähernd so viel ist wie bei den Bloggern, die auch getaggt worden sind). Meine Lieblingsfarbe ist Rosa/Pink und ein bisschen pfirsichfarben. Ich möchte aber noch unbedingt einen dunkleren, ins pflaumige bzw. beerige gehenden (wenn es mir denn steht, habe noch keinen ausprobiert – aber den Lippenstift, den ich in der Farbe habe, liebe ich einfach).

    Mein erstes Rouge habe ich 2009 oder schon im Jahr davor gekauft; es ist Fresh Peach von Manhattan und ich mag es immer noch gerne.

    Dann kamen zwei von den L’Oréal Blush Delicieux (Pink Marshmallow und Rosewood) dazu, als sie aus dem Programm gingen, weil ich die Farben ausprobieren wollte. Mag heute beide nicht mehr so gerne, weil mir das Auftragen und die Haltbarkeit nicht so gut gefällt.

    Danach habe ich noch ein Max Factor Cremerouge gekauft, das auch aus dem Programm ging und für den Preis ganz nett war. Erst nachdem ich vor einiger Zeit gemerkt habe, dass es wirklich perfekt zu einem Ausgehlippenstift passt, mag ich es sehr gerne. Außerdem werde ich es in nächster Zeit bei dem warmen Wetter mal einfach so tragen (ohne viel Make-up und nur Concealer und Mascara).

    Als nächstes kamen die beiden Alverde Rouges aus der Rose Garden LE dazu. Das helle ist schon bald leer, das rötlichere dagegen das am wenigsten von mir genutzte Rouge. Unter dem hellen Rose Flower habe ich im Winter das Alverde Nordic Rose Cremeblush genutzt (was oh Wunder auch gekauft wurde als es aus dem Program ging *g*); leider klebt es ziemlich.

    Die letzten beiden sind meine Lieblinge, weil meine Schwester sie mir in den USA besorgt hat – Nars Orgasm und der MAC Rosé Olé Highlighter (den ich aber meist als Rouge trage) aus dem Cham Pale LE.

    Hmm, neun Produkte von denen ich die, mit denen ich was verbinde, am liebsten mag. Aber in nächster Zeit wird höchstens noch das oben beschriebene dazu kommen (und das wird dann von Nars oder MAC sein – einfach damit ich etwas damit verbinde, weil ich dafür entweder meine Schwester in Frankreich besuchen werde bzw. es irgendwo anders im Ausland kaufen werde und bei MAC wäre es das erste Mal das ich in einen MAC Store gehen würde).

    Ich kaufe allgemein nur ein wenig mehr als ich brauche, um eine Auswahl zu haben (passend zu Kleidung, Jahreszeit und Laune), aber es ist alles noch sehr übersichtlich. An Rouges habe ich mich als letztes vor knalligem Lippenstift herangetraut, aber ich mag sie nicht mehr missen, sobald ich mich mit Puder schminke, trage ich auch Rouge. Früher dachte ich, dass meine Wangen eh schon viel zu rot sind (was aber gar nicht stimmt) und dann nur unvorteilhaft betont werden, aber das habe ich mir glücklicherweise ausgeredet. Jetzt versuche ich nur noch, meine Schwester dazu zu bringen, öfters mal ein Rouge in die Hand zu nehmen.
    Und jetzt muss Schluss mit meinem Kommentar sein; ist ja eh schon viel zu lang *g*

    • beautyjagd sagt:

      Von deinen aufgeführten Blushes habe/hatte ich auch einige 🙂 . Nars Orgasm hätte ich mir gern gekauft, aber er ist mir zu schimmernd und zu korallig, leider. Und ja 🙂 , fahr doch bald mal wieder nach Frankreich, ich liebe es dort, Kosmetik zu kaufen. Liebe Grüße und ich freue mich immer über lange Kommentare 🙂

  • keimonish sagt:

    Mir geht es da so wie Dir, beautyjagd, aber rausgefunden hab ich es 1. nat.auch durch Probieren und 2. hatte Magi mal in einem Video

    gezeigt, wie man mit einem Fotobearbeitungsprogramm seine Farbe für das Konturieren rausfinden kann und gleiches geht auch mit dem Rausfinden von Blush`s. Jedenfalls stimmte es bei mir überein.

    • beautyjagd sagt:

      Diesem Trick von Magi kannte ich noch gar nicht, deswegen danke auf den Hinweis 🙂 🙂 . Das werde ich direkt mal ausprobieren und testen, was dabei herauskommt. LG

  • keimonish sagt:

    Ich hab gerade gezählt :-D). Ich habe 18 verschiedene Rouges. 7 Creme-und das andere Puderrouges. (bzw. ist eins davon ein Mousse) Ich verwende lieber Rouge in Creme-oder Mousseform. Wenn ich aber sowieso pudern muss (mach ich nicht immer oder nur die T-zone), dann nehme ich auch Puderrouge. So viele sind zustande gekommen, weil ich auch erst probiert habe, was mir gefällt und steht(da sind auch Farben dabei, die nicht optimal passen, hab sie aber nicht entsorgt).
    Tja, warum schminke ich mich ?
    Ich schminke mich, seit ich ca. 16 bin, fast täglich. Es gehört einfach für mich dazu. (Nur beim Sport, im Urlaub und beim Schwimmen nicht.) Ich schminke mich allerdings fast immer dezent, nur wenn ich mal rumspielen will und etwas ausprobiere, ist es auch mal auffälliger. Aber trotzdem komm ich mir ungeschminkt wie: „nicht fertig“ vor. Nur im Laufe der Zeit, mit dem Alter, änderte sich mein Schminkverhalten etwas. Jetzt nehme ich NUR Flüssigfoundation und eben keinen Flüssigeyeliner mehr. Abgesehen davon, dass man sich früher auch anders geschminkt hat, hab ich mich jetzt auch ein bissel mit anderen Dingen angepasst.(z.B. Base, Pinsel, Concealer, Wimpernränder betonen (oben und unten)und …(?)
    Zu viel hab ich eigentlich von ALLEM……..Habe aber jetzt bei vielen Dingen MEINE Favoriten gefunden (bis auf Ausnahmen), deshalb wird sich das jetzt automatisch normalisieren aber Abwechslung, möchte ich auch.
    Ein Archiv, in dem Sinne, hab ich nicht aber ich will immer mal ein Ordnungsprinzip aufstellen, gelingt mir nur nicht. :-D) Habe zwar Ordnung in den „Themen“ (Lidschatten für sich,Lippenprodukte für sich, Rouges für sich, Foundations für sich…u.s.w. alles in Schubladen und Aufstellern…..aber alles zusammen- also auch das, was ich nicht oder super selten verwende.
    So, das war`s 🙂
    Liebe Grüße

  • FabForties sagt:

    Bliushes sind irgendwie faszinierend, gell? Ich hatte zwischenzeitlich mal eine Sammlung von 25 Bobbi Brown Blushes… mittlerweile habe ich nur noch wenige und die sind eher corallig oder pink-coralle – sieht bei mir erheblich freundlicher (und jünger :)) aus. Und ich mag gerne Cremeblushes, am allerliebsten die Pot Rouges von BB, davon habe ich vier Stück und die werden gerne und oft benutzt.

    Und die Sammlungen sind beeindruckend.. aber wann benutzt man das? Mich machen solche Riesenbestände immer nervös.

    • beautyjagd sagt:

      Wow, 25 Bobbi Brown Blushes, das ist stark 🙂 🙂 . Blushes sind wirklich faszinierend, ich mag zurzeit am liebsten pudrige Texturen – aber die Paint Pots von BB sind wirklich auch SEHR schön.

  • Jumanita sagt:

    …so, ich habe es auch ausprobiert. Ich meine das Photofiltre, danke Keimonish. Bei mir kommen bei mehreren Bildern Brauntöne raus. Irgendwie gefällt mir das nicht. Dann habe ich mal den Rest meines Gesichtes mit der Pipette „verfolgt“ und ich bin wohl sehr beige/braunlastig. Heisst das dann ich bin ein warmer Typ? Mhm, bislang nahm ich an ich sei ein kühler Wintertyp, trotz brauner Augen und brauner Haare. Ich sag ja, ich weiß nicht was ich für ein Typ bin. Ich habe irgendwie kein Auge für so etwas. *schäm* Übrigens habe ich mir sämtliche MF Proben zukommen lassen und das nur wegen Deinem angekündigten Post 😉 Es warten Chrimaluxe und Andrea Biedermann auf mich. Chrimaluxe durfte heute mal auf meinem Gesicht spazieren gehen. Ich wäre mächtig beeindruckt, welch Deckkraft und das trotz meiner Pigmentflecken, wahnsinn! Ich bin gespannt auf die anderen Proben und was Du so postest – demnächst. Ich will ja nicht drängeln, hihi.

    • beautyjagd sagt:

      Ach, du testest schon? Das ist ja toll! Für welche Farbtönung hast Du dich denn z.B. bei Chrimaluxe entschieden bzw. steht dir am besten: neutral, rose, caramel oder olive? Denn das gibt dann schon mal Hinweise, welche Blushes dir stehen könnten.

  • Jumanita sagt:

    Ja, ich teste schon. Bin total beeindruckt von der Textur, gebe aber zu ich habe bislang in der Vergangenheit keine MF benutzt, jedenfalls keine wahrhafte. Heute habe ich das erste Mal die caramel benutzt. Passt sich ganz gut an, ist aber hier und da bei naher Betrachtung einen Tick zu gelb. Rose habe ich ehrlich gesagt gar nicht bestellt, weil ich da bei mir gar nichts von sehe. Habe mir aber auch Proben von deren Rouge bestellt. Das Vintage und das Peachy. Ich fand die standen mir ganz gut und sahen frisch an mir aus. – äh hoffe ich;-) –

    • beautyjagd sagt:

      Wenn du gar nichts rosé an dir findest, dann würde ich via Ferndiagnose mal sagen, dass du eher kein kühler Typ bist. Deswegen denke ich mir, dass du mit Peachy wahrscheinlich ganz gut dabei bist. Vintage habe ich mir gerade mal im Internet angesehen, da weiß ich nicht so genau, was das für eine Farbe ist. Sie sieht aber sehr interessant aus. – Könntest Du denn evtl. was olives als Hautton haben? Denn da gibt es schon auch wieder kühlere Typen (wobei ich dafür absolut keine Spezialistin bin!) und es ist dann ziemlich schwierig, zu entscheiden ob man warm oder kühl ist. Vielleicht kannst Du deswegen so schlecht sagen, was du genau bist. Olive Hauttöne gibt es hell bis dunkel. Schokoaddict bei Magimania hat einen hellen Olivton, soweit ich weiß.

  • Jumanita sagt:

    Mein Freund beschreibt mich hellbeige, warm. Ich habe bislang immer geglaubt ich sei gelblich bis olive, siehst Du mal wie ich daneben liege. 😉 Mir fällt auch schwer Farben genau zu beschreiben, wie ich es bei Dir so gerne lese. Etwas blaustichig oder orangestichig zu beschreiben, da kapituliere ich, obwohl ich Dir gerne Vintage beschreiben würde, sah wie gesagt frisch aus.

    • beautyjagd sagt:

      Dann passen deine Rouges bestimmt, denn sonst würdest du ja nicht frisch und hübsch damit aussehen 🙂 . Wahrscheinlich trägst Du gern auch solche Farben bei der Kleidung/Accessoires, das gibt ja auch immer Hinweise auf den Farbton.

  • Jumanita sagt:

    ich habe schon oft den Effekt erlebt, dass ich mich an einem Tag sooo hübsch gefühlt habe und dann wollte ich anderntags den Lippenstift, als Beispiel, doch nie wieder tragen. Ich und Farben, das ist anscheinend nicht so mein Ding. Drück mir also die Daumen, dass ich mich morgen immer noch gut damit finde. Bin mal auf die MF von Andrea Biedermann gespannt, die kommt morgen dran. Einfach mal Texturvergleich inkl. Rouge/Blush dazu auftragen. *freu*

    • beautyjagd sagt:

      Das wünsche ich Dir auf jeden Fall! Andrea Biedermann ist bei mir ganz anders als Chrimaluxe, wobei das natürlich davon abhängt, welche Textur du bei Chrimaluxe gewählst hast. Ich bin gespannt auf deine Testergebnisse 🙂 .

  • Andreea sagt:

    Habt ihr viele Wangenprodukte?
    Eher nicht, das lasse ich meist aus. Ich gehe immer auf Augen/Lippen.

    Welche Textur bevorzugt ihr, Creme, Puder oder Flüssigrouges?
    Cremerouge ist das beste, finde ich, und dann mit einem Pinsel aufegtaregn. Aber ich habe de facto nur eine Farbe, die mir steht, und das ist dann ein bisschen laaaangweilig (NARS Guele de Nuit).

    Weshalb schminkt ihr euch? Mir hat es immer Spass gemacht, ich liebe es auch andere zu schminken. Die Formen zu betonen, mit Farben zu arbeiten. Für mich persönlich ist es mittlerweile Markenzeichen und ich schminke mich nicht mehr, so, dass ich alles imperfekte verdecke.

    Kauft ihr mehr Beauty-Produkte als ihr braucht? Warum? Habt ihr auch ein Archiv 😉 ? Ich habe auch ein Archiv – manches weil ich es da und dort gekauft habe, manches als Fehlkauf, es ist mittlerweile eine volle Schublade. Im Verhältnis aber noch so viel, dass ich alles verwende. Und auch mal was alle bekomme!
    Ich kaufe auch Lust,aus Neugierde, aus Freude auf neue Farben…

  • Kirschvogel sagt:

    Danke für’s Mitmachen und die Neuinterpretation des TAGs. So habe ich eine sehr unterhaltsame Lektüre und interessante Denkanstöße genießen können. Sehr cool!