International, Nail Polish

Nagellacke erklären Portugal 10: Fandango

Die Serie „Nagellacke erklären Portugal“ führt uns diese Woche ins Ribatejo, eine Gegend nordöstlich von Lissabon. Dort ist der Volkstanz Fandango besonders beliebt, nach dem dieser Nagellack von Inocos benannt ist. Weshalb als Farbe ein cremiges blaustichiges Rot gewählt wurde, kann ich mir leider nicht schlüssig erklären.

Der Fandango ist ein bekannter portugiesischer Tanz, der meist von Paaren vorgeführt wird. Im Ribatejo-Gebiet sind die Tänzer häufig nur männlich. Abwechselnd tanzt der eine, dann der andere Tänzer, wie in einer Art Wettbewerb um die besten Schrittkombinationen.

Schon in der Barockzeit wurde der Fandango in Portugal getanzt und soll auf griechisch-römische oder afrikanische Wurzeln zurück gehen. Er ähnelt auch dem Flamenco, schon deswegen, weil dabei Kastagnetten verwendet werden. Mich erinnert der Tanzstil auch an den Steptanz. Auf Youtube habe ich ein Video davon gefunden, damit ihr euch vorstellen könnt, um was es geht.

Hier könnt ihr einen Swatch des Lacks „Fandango“ sehen:

Ein schönes cremiges Rot, das leicht ins Fuchsia geht. Perfekt für kühle Hauttypen. Der Lack ließ sich gleichmäßig mit dem langen schmalen Pinsel auftragen. Mit zwei Schichten war „Fandango“ deckend.

Leider ist in den Lacken von Inocos Toluene enthalten:

„Fandango“ enthält 9 ml und kostet 3,80 EUR. Bisher sind die Nagellacke von Inocos nur in Portugal erhältlich, dort aber schon an wesentlich mehr Verkaufsstellen als noch im Frühjahr.

Den allgemeinen Teil zur Sommer-Serie „Nagellacke erklären Portugal“ findet ihr hier. Teil 1 hatte das „Bairro Alto“ zum Thema, Teil 2 stellte „Alfarroba“ vor, in Teil 3 ging es um den Lack „Fado“, in Teil 4 gab es „Formosa“ , in Teil 5 war „Barro“ , in Teil 6 „Tinto“ und in Teil 7 „Farricoco“ an der Reihe. Teil 8 führte nach „Chiado“, Teil 9 beschäftigt sich mit „Saudade“

Mein Fazit: „Fandango“ hat eine hübsche Farbe, ist aber keiner meiner momentanen Favoriten. Leider habe ich in Portugal keine Fandango-Tänzer gesehen, sonst wäre ich bestimmt begeisterter 😉 .

Seht ihr euch gern Tanzaufführungen an? Oder tanzt ihr selbst? Mögt ihr Tänze wie Flamenco, Square Dance oder orientalischen Tanz?

Auch interessant:

Make Up Store aus Schweden: Cupol und Jazmine
Sephora: Flip-Flop-Nagellack Midnight Crawl
Packungsgrößen in Portugal

Comments are disabled.

3 thoughts on “Nagellacke erklären Portugal 10: Fandango
  • keimonish sagt:

    Wieviele Nagellacke hast Du denn mitgebracht……………. !!!???:-D:-D Ich dachte schon bei dem vorletzten, dass es der letzte war, weil Du da geschrieben hattest….führt uns wieder zurück nach Lissabon….
    Aber immer her damit, wenn`s noch mehr sind. 🙂 DEN hier, find ich auch schön., weil er wieder ein cremiges Finish hat, was ich ja am liebsten mag. Die Farbe gefällt mir auch

    Ich bewege mich zwar gern nach Musik, habe auch beim Joggen den MP3-Player mit und laufe im Takt der Musik aber ich glaube, das „güldet“ nicht :-)) als Tanzen ?! :-D):-P
    Ich bin eine Nichttänzerin, kann es auch nicht gut, obwohl ich einen Tanzkurs besucht habe. :-/
    Ich schau mir auch nicht gern Tanzturniere an, ist mir zu unsportlich. Für diese Äußerung bin ich schonmal fast gesteinigt worden, von einer Kollegin, die Amateurtänzerin war und es stimmt ja auch nicht. Man braucht ganz schön viel Kondition.
    Breakdance gefällt mir aber sehr gut und es begeistert mich immer, was man da für athletische Fähigkeiten braucht und was für eine Körperbeherrschung dazu notwendig ist. Da bleib ich regelmäßig stehen, wenn ich so etwas auf der Straße sehe. (bei uns allerdings selten zu sehen)
    DAS hätte ich auch gern können wollen :-D)
    Liebe Grüße

    • beautyjagd sagt:

      Es kommen noch drei Nagellacke 🙂 . Ich gucke mir Tanzvorstellungen immer gern an, sei es klassisches Ballett, orientalischer Tanz oder auch Breakdance. Ich selbst mache auch keinen Standardtanz, obwohl ich auch einen Tanzkurs in meiner Jugend gemacht habe. Aber auf Parties „muss“ ich aber immer auf die Tanzfläche, einfach weil es Spaß macht 🙂 . Liebe Grüße

  • keimonish sagt:

    An Ballett hab ich nicht gedacht….:-/ DAS gefällt mir auch und ich sehe es mir auch gern an 🙂