Körperpflege, Shops

Meine Bestellung bei Wolkenseifen

Ich bin auf der Suche nach einem wirksamen Naturkosmetik-Deo. Auf dem Blog von „No More Dirty Looks“ wurde ein Deodorant empfohlen, das mit geruchsabsorbierendem Sodium Bicarbonate arbeitet. Bei meinen Recherchen nach einer deutschen oder europäischen Alternative bin ich auf den Online-Shop „Wolkenseifen“ gestoßen.

Dort gibt es – wie der Name schon sagt – Seifen, aber auch andere Körperpflege-Produkte, Düfte und Accessoires. Die Verpackungen erinnern mich ein bisschen an „The Balm“, weil sie meist mit einem nostalgischen Pin Up verziert sind.  Die Sachen werden übrigens in Handarbeit hergestellt und kommen aus Schwetzingen in Baden.

Ich habe ausgiebig im Shop gestöbert und mir zwei der Deos bestellt. Angeboten werden eine unparfümierte, eine weibliche und eine männliche Version (von der hatte ich gelesen habe, dass sie nicht allzu typisch männlich duften soll, was ich aber leider nicht bestätigen kann). Die Deos haben eine feste, cremige Konsistenz und sind in einer flachen Dose verpackt.

Dazu habe ich einen Lippenbalsam gekauft, weil mir die Inhaltsstoffe davon zusagten. Überhaupt sind die Produkte zwar nicht von einem Bio-Label zertifiziert, aber sie scheinen mir vernünftig ausgewählt zu sein.

Mein Päckchen kam ziemlich schnell. Darin lagen noch jede Menge Pröbchen von Körperölen, Parfüms, Körpersprays und einem Körperpuder. Ich freue mich schon aufs Ausprobieren.

Wenn ich die Deos getestet habe, werde ich euch natürlich davon berichten.

Kennt ihr den Shop „Wolkenseifen“? Habt ihr schon mal ein Deo mit Natron verwendet? Und könnt ihr mir vielleicht ein Naturkosmetik-Deo empfehlen, das wirkt? Welches Deo benutzt ihr?

Auch interessant:

Naturkosmetik in London kaufen
Ganz zart Peeling Kirsche & Reisproteine von Sensena
Beauty-Notizen 5.5.2017 (Kenia-Edition)

Comments are disabled.

19 thoughts on “Meine Bestellung bei Wolkenseifen
  • Klaine sagt:

    Ich bin gespannt was du über die Deocreme berichtest, denn sie interessiert mich sehr.
    Momentan benutze ich das Deo-Dry von The Body Shop, aber da sind PEG drin, leider. Davor hatte ich das Nivea Pure&Natural, aber da ist Tetrasodium EDTA im Deoroller… Alles nicht so einfach. Die Naturkosmetik Deos haben entweder nicht gewirkt oder sie stanken so sehr nach Alkohol, dass ich allen Ernstes gefragt wurde ob ich etwas getrunken hätte.
    Liebe Grüße!

    • beautyjagd sagt:

      Das Deo von TBS hatte ich vor einer Weile auch mal, ich mochte die rosa Variante vom Geruch her ganz gern. Aber es ist eben keine NK. NIvea Pure&Natural habe ich auch, Lotus mag ich sehr, aber es ist eben EDTA drin 🙁 . Bisher haben bei mir normale NK-Deos auch nicht gewirkt, deswegen habe ich mich auf die Suche nach diesen Deos mit Natron gemacht. Liebe Grüße 🙂

  • Anajana sagt:

    Ich teste im Moment auch NK-Deos. So richtig zufrieden bin ich noch nicht. Ich nutze den Hauschka Salbei Deomilch-Roller und das Weleda Citrus-Deospray. Das Salbei-Deo ist sehr sanft, ganz angenehm, ich mag den kräuterigen Duft, auch bei frisch rasierten Achseln angenehm zu tragen…..aber….es hat mich auch schon im Stich gelassen. Was ich besonders im Büro superunangenehm finde. Das Gefühl, dass das Deo versagt und alle mich schon Meilen gegen den Wind riechen müssen. Das ist sicher (hoffentlich) nicht so, aber ich finde es schon sehr unangenehm, wenn ich merke, dass mein Deo versagt.
    Das Weleda-Citrus-Deo hat mich noch nicht im Stich gelassen, ist aber auch noch nicht so lange im Einsatz. Ich mag den frischen Citrusduft und finde es auch ganz angenehm beim Aufsprühen, aber bei frisch rasierten Achseln ziept es schon was. Kurz nur, aber durchaus unangenehm. Im Vergleich finde ich das Hauschka-Salbei-Deo immer noch angenehmer. Ab Sonntag soll es ja superheiß werden kurzzeitig, dann unterziehe ich das Citrus-Deo einem Härtetest. 🙂
    Sonst benutze ich Biotherm Deo Pure als Creme und finde das sehr angenehm, toller Duft, dezent, hält den ganzen Tag, aber ist eben kein NK-Deo, deshalb nutze ich es immer weniger, aber im Moment noch, wenn ich weiß, dass mein Deo mich auf gar keinen Fall im Stich lassen darf.
    Ich bin also wirklich mal sehr gespannt, was du bei deinem Test erlebst. Finde die Verpackung ganz niedlich, ist mir aber schon fast zu verspielt. Ich mag es lieber schlichter. Die Seite Wolkenseifen mit seinen Produkten (und auch der Name) gefällt mir gut, kann ich mir durchaus vorstellen, da mal was zu bestellen.

    P.S. Ich weiß überhaupt nicht, ob in meinen Deos Natron enthalten ist, muss ich direkt mal nachschauen.

    • beautyjagd sagt:

      Ich mag es auch gar nicht, wenn ich das Gefühl habe ich stinke, bäh 🙁 . Leider war das bei mir bei NK-Deos auch fast immer der Fall, aber ich gebe dieses Mal nicht so schnell auf 😉 . Das Weleda-Citrus-Deo hat sich bisher nicht schlecht gemacht, allerdings hat es bei mir auch auf den nicht frisch rasierten Achseln gebrannt, das fand ich sehr unangenehm. Ich nehme die nächste Hitze-Periode auch als Härte-Test für mein neues Wolkenseifen-Deo und bin schon gespannt.

  • Rosa sagt:

    NK-Deos hatte ich auch mal aber zufrieden war ich ebenfalls nicht und daher mache ich auch bei den Deos eine Ausnahme und benutze ein KK von Dove. Mit dem bin ich zufrieden, zumindest versagt es seinen Dienst nicht, wie es schnell bei dem NK- Deo passierte ( ich glaube, dass ich damals eines von Sante hatte).
    Von dem Wolkenseifenshop hatte ich bis zu Deinem Post nie etwas gehört.
    Viele Grüsse

  • Liv sagt:

    ich hab tom’s of maine sticks (3 verschiedene) und die sind suuuuuuuuuuuper! noch nie im stich gelassen worden und vor allem keine gelben flecken mehr auf der kleidung vom aluminium.l Leider ist es aber nicht ganz so rein NK da dort propylene glycol drin ist. aber es ist auf jeden fall besser als dove, nivea und co. ansonsten hat bei mir noch das salbeispray deo von alverde funktioniert aber davon mag ich den geruch nicht. welchen geruch ich liebe an mir und meinem liebsten ist der vom alterra men deo – der hammer – koennt mich reinlegen :0 aber tom’s of maine wirkt besser. hoffe ich konnte euch helfen 🙂 liefs, liv

    • beautyjagd sagt:

      Die Sticks wurden von den Autorinnen von „No More Dirty Looks“ auch empfohlen, wenn eben auch mit Einschränkung wegen des Propylen Glycols. Mich würden sie trotzdem sehr interessieren, weil sie toll wirken sollen. Und enn du das auch schreibst… In welchem Laden bekomme ich die denn genau in Amsterdam, denn vielleicht muss ich demnächst mal einen Tagestripp nach Amsterdam unternehmen 🙂 . Liefs 🙂

  • keimonish sagt:

    Wolkenseifen klingt niedlich 🙂 Bin auch gespannt auf die Cremes. Ich hatte früher auch schon Hamamelis und Salbeideo`s verschiedener Marken aber da juckte es in den Achseln. Ich leide nicht unter Schweißgeruch, bräuchte eigentlich auch gar keinen, möchte aber da gut riechen auch wenn das vllt. nicht Sinn der Sache ist.;-) Wenn ich Parfüm verwende, nehm ich kein Deo und umgedreht.
    Bis jetzt verwende ich auch hier alles durcheinander, allerdings nur Roller…..sowohl Parfümdeos als auch Deo`s, die Schweiß hemmen und welche, die Geruch binden sollen. Das habe ich aber erst jetzt, bei Deinem Thema mitgekriegt ( erstmal alle angesehen:-%), weil ich es immer nur nach Geruch kaufe und nach Verträglichkeit behalte (oder entsorge). Bis jetzt hab ich da auch nie auf die Inhaltsstoffe geguckt. Nur Mineral-Deo`s hab ich gemieden, weil ich da mal was Negatives gelesen hatte. Ansonsten war ich da bis jetzt ziemlich unkritisch. Für schwarze Sachen, die ich sehr oft anhabe, benutze ich Dove Deodorant InvisibleDry-Roll on. Der enthält aber auch Aluminiumsalz (wie ich gerade bei Codecheck gelesen habe) als einzigsten nicht empfehlenswerten Inhaltsstoff aber ansonsten ist er wohl ganz o.k. Ich vertrage ihn und er riecht mild. Diesen Roller verwende ich am meisten.

    Ich habe vorhin aber mal im Netz gestöbert und von Alva soll es ein Deo geben, was gut duftet.(Roll On Deo kokos/limette) DAS werde ich mir demnächst mal ansehen.

    • beautyjagd sagt:

      Hast Du es gut, dass Du nicht unter Schweissgeruch leidest! Ich bin zwar auch kein Härtefall, aber Deo brauche ich schon. Über Mineraldeos habe ich auch nicht so tolle Sachen gelesen, deswegen habe ich davon keines ausprobiert. Das von Alva muss ich mal angucken gehen 🙂

  • keimonish sagt:

    P.S.: Natron hab ich auch mal gegoogelt. Da soll es ja auch gehen, dass man den Finger befeuchtet und ein bissel Natron an den Finger macht und das dann in der Achsel verteilt. Das kann ich ja mal probieren, da ich Natron da habe. Soll auch nicht an den Sachen abfärben ?! Aber das duftet dann ja nicht …………..;-)

    • beautyjagd sagt:

      Diesen Tipp habe ich auch in „No More Dirty Looks“ gelesen. Die Autorinnen mixen Natron mit ihrem bevorzugten ätherischen Öl in einem kleinen Döschen – dann riecht es auch nach was 😉 . Sie tragen die Mischung dann mit einem Kabuki unter auf.

      • keimonish sagt:

        Ich hab es heute mal probiert ….:-), hab Natron mit ein paar Tropfen Wasser und Geißblattöl gemischt und mit einem Kabuki aufgetragen.
        Heute ist es bei uns ziemlich schwül und wir waren gerade 1 1/2 Stunden mit dem Rad unterwegs. Geschwitzt hab ich aber meine Achseln riechen frisch, auch wenn ich kein Geißblatt mehr rieche (hab auch meinen Mann „geruchs-testen“ lassen:-D:-D )

        Es reizt nicht, auch nicht nach der Rasur. Ich habe ein schwarzes T-Shirt an, ist auch nix weiß. Wie es jedoch bei weißer Kleidung ist, weiß ich nun noch nicht….ob das Gemisch dann im Zusammenhang mit Schweiß vllt. gelblich färbt…… (schreiben die Autorinnen etwas dazu ?) Werd ich wohl jetzt öfter mal machen und wenn mein anderes Deo alle ist, werd ich auch mal mehr auf die Inhaltsstoffe achten.

        Alva-Deo`s gibt es zwar in unserem „nature and beauty“ aber nicht die Duftnote: kokos/limette, nur die Krisall-Deos….schade. In einem kleineren Naturladen war ich auch noch, die hatten nur Männer- Deos von Alva. (sie hätten nicht mehr Platz :-D)))

      • beautyjagd sagt:

        Wegen der Flecken habe ich mir auch Sorgen gemacht. Die Autorinnen schreiben leider nichts dazu, aber Wolkenseifen gibt an, dass das Deo nicht auf der Kleidung weißelt. ich werde es auch testen, den ich trage fast nur schwarz (und ein bisschen weiß). In den nächsten Tagen soll es hier auch sehr heiß werden, da teste ich die Deocreme auf jeden Fall. Es wäre echt super, wenn das klappt, dann probiere ich auch mal aus, nur Natron zu nehmen mit etwas ätherischem Öl.

  • mayli sagt:

    ich benutze seit 3-4 jahren seba med ist ohne aluminiumchlorid, das ist das hauptkriterium für mich. ist öko test sehr gut und wirksam auch gibts auch in der parfümfreien variante.

  • Kim sagt:

    Erstmals heute und hier davon gehört 😀

  • Irgendwie mag sich die Wolkenseife-Internetseite bei mir gar nicht richtig anzeigen lassen…
    Ich benutze ein schnödes Nivea-Deo, aber je länger ich bei Dir mitlese, desto mehr beginne ich mich für Inhaltsstoffe und Bio in Kosmetik zu interessieren.

  • […] deren Deckel mit nostalgischen Pinups geschmückt sind. Über die Bestellung hatte ich ja bereits hier berichtet, nun war ich sehr gespannt darauf, ihre Wirkung an heißen Tagen mit über 30 Grad zu […]