Duft

Gorilla Perfume: 1000 Kisses Deep und andere Düfte

Ich wollte euch nur ganz kurz darauf aufmerksam machen, dass an diesem Wochenende einige Gorilla Perfumes bei Lush zu beschnuppern sind, die es sonst nur online gibt. Die Gelegenheit habe ich mir natürlich nicht entgehen lassen und war gerade in einem Lush-Shop.

Acht Düfte in solider Form stehen zur Auswahl, einige davon gab es schon bei Be Never Too Busy To Be Beautiful. Klassiker aus dem ehemaligen Sortiment wie B Scent, Cocktail oder 1000 Kisses Deep haben nostalgische Gefühle in mir ausgelöst und mich im Kopf nach London geschickt.

Ich habe mir 1000 Kisses Deep (steht zwar ohne „deep“ auf der Packung, aber müsste so heißen) mitgenommen, ein Duft der von einem Leonard Cohen-Song inspiriert ist. Vor Jahren habe ich mir die flüssige Version davon im Shop in Covent Garden gekauft. Er riecht nach Mandarine, Osmanthus, Jasmin, Myrrhe und Labdanum. Ein schwerer Duft. Für besonders ausgewogen halte ich übrigens keinen der Düfte, Spaß machen mir manche trotzdem.

Folgende Düfte von Gorilla Perfume sind auf Tournee an diesem Wochenende: B Scent, Superworld Unknown, The Smell Of Weather Turning, 1000 Kisses, Ladyboy, Love (sehr beliebt), Cocktail und Ginger. Die Sticks kosten je 12-14 EUR.

Kennt ihr die alten Düfte von BNTBTBB noch? Werdet ihr mal bei Lush schnuppern gehen? Falls ja, was ist euer Favorit?

Auch interessant:

Beauty-Notizen 7.12.2012
Beauty-Notizen 24.1.2014
Florame: Der duftende Tannenbaum

Comments are disabled.

4 thoughts on “Gorilla Perfume: 1000 Kisses Deep und andere Düfte
  • keimonish sagt:

    Leonard Cohen gefällt mir ja sehr gut und ich habe auch einige Titel von ihm. Da müsste ich mir eigentlich das 1000 Kisses mal näher ansehen 🙂 da ich aber jetzt sowieso in die Stadt will, schau ich mir alle mal an, mal sehen, welches mir am besten gefällt.

    • beautyjagd sagt:

      Da bin ich ja mal gespannt! Ich rieche jetzt noch ganz durcheinander, weil das so ein Duft-Overkill auf meinem Arm war. Und die Läden sind ja auch schon immer duftgeschwängert. 1000 Kisses passt schon ganz gut zu Leonard Cohen, finde ich. Für mich ist es irgendwie so ein 70er Jahre-Duft (wie ich mir das so denke) .

  • keimonish sagt:

    Gekauft wurden sie schon sehr viel. Von 2 Düften waren nur noch 2 bzw. 3 da. Aber bei uns ist offensichtlich nicht „love“ so sehr beliebt sondern „Ginger „und „B Scent.“ Ich konnte mich nicht zwischen BScent und 1000 Kisses entscheiden, fand beide ganz nett (ausgewogen keinen, da stimme ich Dir zu)deshalb hab ich erstmal keinen genommen, weil ich morgen ja nochmal da bin. Wenn nix mehr da ist, ist es auch nicht so schlimm….. Ich fand interessant, dass man den Geruch „aktivieren“ kann, in dem man die Stellen reibt, auf denen man es aufgetragen hat und, dass es auf der Haut ganz anders riecht als im Haar. Man hat mir dort empfohlen, ein bisschen in den Haarspitzen zu verreiben. Da meine Haare Kinnlänge haben, war der Duft unter meiner Nase. DA fand ich dann 1000 Kisses ganz gut bzw. besser als die anderen. Da war der Duft auch nicht schwer und auch nicht durch andere Düfte überlagert.

    • beautyjagd sagt:

      B Scent stand bei mir auch in der engeren Auswahl 🙂 , ich überlege auch immer ncoh, ob ich heute noch mal schnuppern gehe. Gestern abend hatte ich 1000 Kisses beim Ausgehen aufgelegt, ich fand ihn echt ganz schön. Aber vielleicht war es auch Leonard Cohen in meinem Kopf, der mich so wohlwollend gestimmt hat 😉 .