International, Naturkosmetik, Pflegende Kosmetik

Hurraw! Lipbalms: Black Cherry und Chai Spice


In letzter Zeit kann ich mich gar nicht retten vor interessanten Lippenpflege-Produkten 😉 ! An diesen Hurraw! Lipbalms bin ich einfach nicht vorbei gekommen, obwohl ich natürlich schon genügend Lippenbalsam zu Hause habe. Ich habe sie in meinem englischen Lieblings-Shop Being Content entdeckt, als ich mal wieder ausgiebig auf deren Homepage gestöbert habe.

Hurraw! Lipbalms gibt es seit 2008 und sie kommen aus Montana in den USA. Die Gründerin Corrie Colbert hatte an einen Lippenbalsam folgende Ansprüche: „All natural, vegan, raw, fair trade ingredients, super smooth, not draggy, not sticky, not sweet, not too glossy, not too smelly, never grainy, long lasting and not melting in a back jeans pocket.” Nicht gerade eine kurze Liste!

Zurzeit werden 18 unterschiedliche Sorten Hurraw! Lipbalms angeboten. Darunter befinden sich auch ein paar ungewöhnliche Aromen wie Rootbeer (so eine Art amerikanisches Kräuterbier), Grüner Tee oder Chai. Ganz neu gibt es im Sortiment übrigens einen Sonnenlippenbalsam mit UV-Schutz und einen bläulichen Moonbalm. Ich habe mich schließlich für den leicht getönten „Black Cherry“ und den würzig duftenden „Chai Spice“ entschieden.

Was man auf dem Foto vielleicht gar nicht direkt erkennt, ist die originelle Verpackung. Hurraw! Lipbalms stecken nicht in einer runden, sondern in einer flachen ovalen Hülle. So passen sie tatsächlich (ohne sich stark abzuzeichnen) in die Hosentasche.

Flach gequetscht wie die Hülse ist dann auch der Lippenbalsam, der darin steckt. Links der rote „Black Cherry“ und rechts der hellgelbliche „Chai Spice“-Lipbalm:

Beide Lipbalms sind nicht sehr wachsig, sondern eher ölig. Deshalb lassen sie sich spielend auf den Lippen verteilen und hinterlassen einen leichten Glanz. Der „Black Cherry“ ist nur ein wenig rötlich getönt und fällt auf den Lippen kaum auf.

Jetzt noch ein paar Worte zu den Aromen, die mich ja letztlich zum Kauf verführt haben. „Black Cherry“ riecht nach Kirscharoma, so wie es der Name schon sagt. Glücklicherweise aber nicht süß und auch nicht zu fruchtig, so dass erwachsene Menschen Spaß an dem Duft haben können.

Richtig toll finde ich den Duft von Chai Spice. Er riecht tatsächlich wie ein gewürzter indischer Milchtee nach Zimt und Kardamom. Beide Düfte sind jedoch nicht aufdringlich und verfliegen nach einer Weile auf den Lippen.

Die Pflegewirkung ist ganz gut, reicht aber bei meinen Lippen mal wieder nicht aus. Ich verwende die Hurraw! Lipbalms abwechselnd mit einer etwas wachsigeren Lippenpflege. Auf den Lippen fühlen sich die beiden Lipbalms nicht klebrig an, sondern hinterlassen ein gepflegtes Gefühl.

Auf der INCI-Liste werden die Bestandteile mittels einer farblichen Hinterlegung genauer erklärt. Sie sind in drei Kategorien unterschieden (bio und roh/bio und kaltgepresst/Wildsammlung).

Hier zuerst die Inhaltsstoffe des leicht getönten „Black Cherry“…

… und hier die des „Chai Spice“:

Woher die einzelnen Bestandteile stammen, wird übrigens auf der Homepage genauer erläutert. Außerdem wird bei Hurraw! wird darauf geachtet, dass die Inhaltsstoffe bei der Verarbeitung nicht hoch erhitzt werden.

Hurraw! Lipbalms sind vegan und zertifiziert koscher. Auf eine Zertifizierung als Naturkosmetik durch die amerikanische Agentur USDA wurde verzichtet. Man kann sich jedoch die Zertifizierung der verwendeten Inhaltsstoffe vorlegen lassen.

Meine beiden Hurraw! Lipbalms habe ich online bei Being Content in London gekauft, sie kosten 5-6 EUR. Es ist auch möglich, die Lipbalms direkt bei Hurraw! zu bestellen, sie werden dann in einem hübschen Teebeutel geliefert.

Mein Fazit: Schon wieder ein Lippenbalsam, bei dem mich sowohl das Konzept als auch die Inhaltsstoffe ansprechen. Auch wenn die Hurraw! Balms für mich noch ein bisschen wachsiger sein müssten, gefallen mir meine beiden Duftvarianten sehr. Und die Verpackung ist wirklich originell!

Kennt ihr die Hurraw!Lipbalms schon? Wie gefällt euch das Konzept und die gequetschte ovale Verpackung? Welche Sorte würdet ihr am liebsten ausprobieren?

Auch interessant:

Almay Pure Blends: Eine Naturkosmetik-Marke aus den USA
Blätterrauschen 14
Sommer-Rätsel: Welche Beauties sind das?

Comments are disabled.

15 thoughts on “Hurraw! Lipbalms: Black Cherry und Chai Spice
  • Lisa Scandalous sagt:

    oh gott wie geil.
    ich brauche unbedingt root beer o.O
    *Sofort bestell*

    Das klingt ja einfach nur mehr als geil.. yummy yummy 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Und ich muss endlich mal Rootbeer trinken, damit ich weiß, wie es schmeckt! Ich habe bisher nur darüber gelesen. Bei Karstadt soll es das geben, ich werde es nächste Woche mal suchen 🙂 .

  • Klaine sagt:

    Oh das klingt toll! Ich liebe ja meinen Chai Lipbalm von Vintage Sisters, aber der ist in einer Metalldose, sodass ich ihn nie mitnehmen kann.
    Hach, es gibt so tolle Lippenpflege! Da muss man nun wirklich nicht auf Paraffin und Konsorten zurückgreifen. Ich finde da haben die guten Inhaltsstoffe die Nase vorn.
    Liebe Grüße!

    • beautyjagd sagt:

      Bei Lippenpflege ist NK definitiv im Vorteil, der Meinung bin ich auch. ich bin auch echt sehr leicht zu verführen, was Lippenpflege angeht 😉 . Den Balm von Vintage Sisters kenne ich nicht, muss ich mal im Netz gucken. Liebe Grüße

  • Spontan macht mich Chai sehr an, ich möchte ihn haben. Jetzt! 😀

    • beautyjagd sagt:

      Chai ist echt traumhaft, dieser Duft, ein Wahnsinn. Und das sage ich, obwohl es gerade ein lauer Sommerabend ist, an dem ich normalerweise nicht an Gewürztee denke 😉

  • Pura Liv sagt:

    Tolle review und das beste, ich habe sie schon bestellt… kann sich also nur noch um tage handeln bis ich HURRA! auch endlich testen kann. Bei dem Konzept kommt man als beautyjunkie einfach nicht vorbei 😉 liefs, liv

    • beautyjagd sagt:

      Oh toll, du kanntest sie schon? Wo hast du denn bestellt und vor allem welche Sorten? Ich finde die Lipbalms auch einfach toll 🙂

  • Lisa Scandalous sagt:

    habe jetzt im Amiland bestellt. Ist einfach insgesamt günstiger. Mit durften Lemon, Root Beer, Chai, Black Cherry & Lime 🙂

    Bin echt gespannt. Kennst du die Winterfresh Kaugummis aus dem Amiland? Genauso schmeckt Root Beer. Nicht so sehr nach Bier, eher süß… wies die Amis halt am liebsten mögen ^.^

    • beautyjagd sagt:

      Die kenne ich leider nicht, weil ich Kaugummis nicht so gern mag (ja wirklich!). Sollte ich wohl aber mal probieren, damit ich weiß, wie Rootbeer schmeckt. Und da kannst Du dich ja schon mal auf deine Bestellung freuen 🙂

  • Erbse sagt:

    Ouh, genau mein Ding. 🙂
    Bin vor einiger Zeit schon mal beim Stöbern darauf gestoßen, hatte es aber wieder völlig vergessen.
    Danke für’s Zeigen!

  • goldfischerin sagt:

    Dein Blog ist toll ♥ ich finde, von deinem Schreibstil und deiner fundierten Recherche könnte sich so manche Zeitschrift echt mal ne Scheibe abschneiden… naja, andererseits wollen’s viele wahrscheinlich gar nicht so genau wissen 😛
    Woher weißt du eigentlich so viel über Inhaltsstoffe? Für mich ist das alles noch ziemlich wirr (bis auf die handvoll Buhbuh-Reizwörter, die ich mittlerweile kenne :D).

    Ich finde, die Chai-Lipbalms hören sich großartig an, habe gleich mal zwei Stück davon bestellt (macht sich auch super als Geschenk, wie ich finde)~

    • beautyjagd sagt:

      Danke für das Kompliment 🙂 ! Ich beschäftige mich schon seit meiner Teenie-Zeit mit Kosmetik, irgendwann kam ich dann mal auf Inhaltsstoffe und Cremes selber rühren. Das hat dann dazu geführt, dass ich einige Bücher zu Inhaltssoffen gelesen habe. Eigentlich fing das bei mir auch so an, dass ich ein paar Reizworte kannte – und dann gibg es immer weiter. Mein erster Griff, wenn ich einen Inhaltsstoff nicht kenne, ist das Inhaltsstoff-Lexikon von Knieriemen/Pfyl, das ich nur empfehlen kann (gibts auch bei Amazon) . Un dim Internet findet man ja auch jede Menge Infos.
      Die Lipbalms machen sich wirklich gut als Geschenk, auch weil die Duftsorten so interessant sind!

  • […] eine Auswahl an Shampoos, Stylingprodukten und Gesichtspflege. Übrigens werden dort auch die Lipbalms von Hurraw! […]