Community, Dekorative Kosmetik, Haar, Körperpflege, Naturkosmetik, Pflegende Kosmetik

What’s in my bag?


An diesem Wochenende bin ich zu Besuch in meiner Heimat in Süddeutschland. Da ich gern in Kosmetiktaschen und Kulturbeutel anderer Beauties gucke, zeige ich euch heute mal, was ich so dabei habe. Ich reise fast immer mit kleinem Gepäck, weil ich es hasse, schwer zu tragen oder in meiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt zu sein.

Dementsprechend ist meine Ausstattung an Kosmetik für ein Wochenende klein. Nur was wirklich essentiell ist, darf mit. Probiergrößen kommen dabei endlich mal sinnvoll zum Einsatz und ich habe dadurch gleichzeitig die Gelegenheit, neue Produkte kennenzulernen.

Ich werde euch zuerst meine pflegende Kosmetik zeigen und dann mein Schminktäschchen auspacken.

Für das Abschminken meines Augenmakeups verwende ich die feuchten Reinigungstücher von Alterra, die ich für die besten auf dem Markt halte. Sie brennen nicht in den Augen, sind halbwegs günstig (1,99 EUR für 25 Stück) und funktionieren gut. Meine Wimperntusche ist machtlos gegen die Tücher 😉 .

In einem kleinen Glastiegel habe ich mir etwas von der Kalmus-Reinigung von Sensisana und ein bisschen Aloe Vera Cream von Martina Gebhardt abgefüllt. Auf das Sheabutter-Tonic mit dem tollen Holunderblüten-Geruch kann ich ebenfalls nicht verzichten und habe es in einem kleinen Sprühflakon von Muji dabei.

Sehr praktisch finde ich übrigens auch die kleinen Flakons und Tiegel von Martina Gebhardt. Für Reisen habe ich mir eine kleine Flasche der Sheabutter-Lotion zugelegt, weil ich keine Lust hatte, die Kalmus-Lotion umzufüllen. Dazu habe ich noch ein kleines Tübchen der getönten Tagespflege von Dr. Hauschka eingepackt.

Nachts steht übrigens der Rosen-Lippenbalsam von Martina Gebhardt auf meinem Nachtkästchen. Ich habe ihn neulich schon nachgekauft, so oft kommt er mittlerweile zum Einsatz.


Das Farfalla-Shampoo mit Melisse darf mich ebenfalls begleiten (in die leere Probiergröße des Granatapfel-Shampoos gefüllt). Geduscht wird mit einer kleinen Probe Citrus-Duschgel von Weleda und dem Pineapple-Lemon-Duschgel von Sante. Das fand ich gar nicht schlecht, weil es mild zitronig riecht.

Danach creme ich mich entweder mit der Körpermilch Citrone von Dr. Hauschka oder der Frangipani-Bodylotion von Farfalla ein (beides Probiergrößen). Für meine Beine gibt es ein Probesachet der Baobab-Beinlotion von Martina Gebhardt und die Füße werden regelmäßig mit dem Hornhautbalsam von Alva gepflegt.

Da die Temperaturen sommerlich sind, habe mein sicherstes Deo mitgenommen. Es ist die Deocreme von Wolkenseifen. Die ganze Dose war mir zu groß, weswegen ich eine kleine Portion von der Deocreme in ein Döschen aus Plastik gepackt habe.

Und in die Haare kommt das Stylinggel von Alverde. Es formt die Haare schön natürlich und festigt nicht zu stark. Ich gehe hier abends nicht groß weg, sondern bin eher mit Spazierengehen und Essen beschäftigt 😉 . Dafür brauchen sowohl meine Haare als auch mein Gesicht nicht viel Styling.

Das schöne Widder-Täschchen für dekorative Kosmetik, das mir meine Freundin aus Hamburg geschenkt hat, ist für meine Verhältnisse fast leer. Die Matte Base und der Flattop-Pinsel von Everyday Minerals sorgen zusammen mit dem Thermalwasser von Avène für einen ebenen Teint.

Wenn ich nachmittags beginne, auf der Stirn zu glänzen, kommen die mattierenden Papierchen von Muji zum Einsatz. Für Unreinheiten habe ich den Abdeckstift von Alterra in „02 Medium“ dabei.

Die Augenbrauen bringe ich mit dem Augenbrauen-Gel von Alverde in Form. Auf den Lidern verwende ich eine Traveller-Größe des losen Lidschattens „Nutmeg“ von Everyday Minerals. Da ich lediglich diese eine Farbe (ein helles Taupe) mit dem integrierten Roller auf den Lidern auftrage, brauche ich auch keinen Pinsel.

Zum Schluss kommt noch die schwarze Mascara für lange Wimpern von Couleur Caramel auf die Wimpern. Ein wenig Lippenbalsam von Melvita ersetzt den Lippenstift und mit einem Spritzer „Chèvrefeuille“ (auch von Melvita) bin ich schon fertig.

Ach ja, auf meinen Füßen trage ich den roten Nagellack „100 Open Your Heart“ von P2. Meine Fingernägel dürfen sich mal ein bisschen erholen und bleiben pur.

Das ist echt nicht viel, oder? Wieviel nehmt ihr mit, wenn ihr ein entspanntes Wochenende (auf dem Land) verbringt? Das volle Programm oder nur die wichtigsten Produkte? Was sind eure wichtigsten Produkte, ohne die ihr nicht verreisen würdet?

Auch interessant:

Wie setzt sich der Preis eines Kosmetikproduktes zusammen?
Lichtjuwel: Flairspray Erfolg
Waldfussels Deocreme

Comments are disabled.

18 thoughts on “What’s in my bag?
  • Kaddi sagt:

    hui, kein blush? kein concealer gegen augenringe? ansonsten finde ich deine reisekosmetik sehr schön, vor allem die pflege gefällt mir gut. meine reisepflege sieht ähnlich aus, aber an deko nehm ich meist viel mehr mit – oder gar nichts 😉
    von den alterratüchern schwärmen ja viele. ich benutze ja mittlerweile immer wasserfeste mascara und schminke diese mit öl ab (was ich grad da habe). für meine hh reise hatte ich mir bei rossmann von rival de loop ein töpfchen mit augenmakeup entfernerpads gekauft, die fand ich richtig gut. super günstig und inci nur natürliche öle sowie emulagtoren (kein PEGs). geheimtipp!
    den alva hornhautbalsam hab ich auch, ist das beste für die füße das ich je hatte. dabei hab ich den erst eine woche, aber meine hornhaut ist schon viel weicher geworden 🙂 und solche mattierenden blättchen mag ich auch sehr gerne, ich hab welche aus japan in einer total dekorativen verpackung. mir graut schon davor, dass sie mal leer werden. hoffentlich finde ich in einem asia shop nachschub.

    • beautyjagd sagt:

      Ich bin hier ja auf dem Land und da muss geht es auch ohne Blush und Concealer für die Augen 😉 . Die Augenmakeup-Entferner-Pads werde ich mir mal angucken, die hören sich gut an. Wenn ich in eine interessante Stadt fahre oder in den Urlaub nehme ich natürlich auch viel mehr dekorative Kosmetik mit, aber für hier und bei der Wärme, och nöööö 🙂 .

  • FabForties sagt:

    Ich glaube, du würdest umfallen, wenn du mein Kurzreisengepäck sehen würdest… ich bin ja bekennender Testjunkie und Pflegehopper 😀 und packe einfach immer das ein, was ich gerade benutze. Plus Shampoo, Pflege, Duschgel, Volumenspray, Haarbürsten, Parfum etc. Meine Schminktasche ist irgendwie auch größer und voller, meist benutze ich das gar nicht, aber ich mag meine Lieblingssachen und Pinsel dabei haben.

    • beautyjagd sagt:

      Hihi, das hört sich wirklich nach mehr an als bei mir 🙂 . Wenn ich ein Wochenende in Paris oder Berlin verbringen würde, würde mein kleines Schminktäschchen übrigens auch nicht ausreichen 😉 . Fullsizegrößen mag ich aber nicht auf Kurzreisen mitnehmen, auch wenn mich das Umfüllen etc immer nervt. Dass ich ohne einen einzigen Pinsel gefahren bin, ist übrigens auch bei mir Premiere!

  • keimonish sagt:

    Bei mir würden Shampoo, Fußcreme, Beinlotion, Lippenbalsam (weil ich sowieso keinen benutze), mattierende Papiertücher,Haarstylingprodukte und Augenbrauengel fehlen, wenn ich nur über`s Wochenende verreise.
    Dafür hätte ich noch Augenmakeupentferner und Wattepads sowie jetzt meinen Reinigungsschwamm mit und Babyfeuchttücher, gibts auch als kleine Packungen, (die bei mir nicht das Augenmakeup entfernen) mit.
    Die Alterra-Reinigungstücher muss ich doch nochmal probieren. Bei meinem 1. Versuch, fand ich sie nicht besser als die Hipp-Babytücher und AMU haben sie bei mir auch nicht entfernt. Muss ich nochmal testen 🙂
    Ach ja und einen Concealer hätt ich natürlich auch mit 🙂 und etwas abgefüllten transp. Puder.
    Bodylotion würde ich ausnahms-und ersatzweise für Beine und Füße nehmen und die Haare wasch ich mir da nicht, und wenn ich müsste, würde ich das Duschgel von meinem Mann ersatzweise nehmen. Haarstylingprodukte nehm ich nur ab und zu Pflege und/oder etwas für Glanz…..das würde auf einer Kurzreise auch wegfallen. Die Haare würde ich mir kurz vor der Abreise noch waschen (egal wie zeitig ich aufstehen müsste), dann halten sie 2…3 Tage durch.

    Die Augenpads von Kaddi werde ich mir auch mal ansehen, klingt praktisch:-)

    Ich fahre demnächst (im Oktober) 4 Tage weg, da werde ich nochmal ganz genau überlegen und vergleichen :-D)

    • beautyjagd sagt:

      Du füllst dir losen Puder ab? Daran habe ich noch nie gedacht, bringt mich aber auf Ideen! Und die Tücher von Hipp muss ich mir auch mal angucken 🙂 .

      • keimonish sagt:

        ja, hab ich in einem „Döschen“ von entsorgtem….weils nix für mich war…. Mineral- Lidschatten (auch mit Löchern 🙂
        und flauschige Wattepads dazu (für kurze „Ausflüge“)

        Ich benutze von Hipp die ultra-sensitiv Feuchttücher weil mir die normalen brennen.
        Aber Mascara (wasserfest oder nicht) geht bei mir von keinem der schon probierten (hatte auch schon die von den Hausmarken, dm und rossmann)Feuchttücher ab. Da müsste ich zu sehr rubbeln. Machst Du denn an die Alterratücher noch AMU-entferner dran ?

      • beautyjagd sagt:

        Nein, mein AMU und Mascara gehen ohne weitere „Zutaten“ runter. Aber ich verwende aber keine wasserfeste Mascara. Bei der sehr gut haftenden Wimperntusche von Bourjois muss ich allerdings ein bisschen häufiger darüberstreifen/“einweichen“.

  • Fayet sagt:

    Noch jemand mit leichtem Gepäck. Ich bin diese Woche in entgegengesetzter Richtung unterwegs, nämlich vom Süden ins schöne Hamburg. Und habe ungefähr die gleiche Menge dabei, wie Du – Grundlagen, gerne abgefüllt (ein Hoch auf Muji-Fläschchen! Ich liebe sie), und an Dekorativem genau das nötigste (Puder, Mascara, Eyeliner, Sleek Oh so special).

    Allerdings: Wie um alles in der Welt bekommst Du mit den Alterra Tüchern das AMU runter? Ich habe die auch dabei, als Testobjekt, und bin gestern beinahe dran verzweiflt. Die Mascara war nur mit heftigem Rubbeln abzulösen (Manhatten Intense Look), und der Eyeliner (Alverde!) erst.. oioioi. Ne, also das wird ja nix. Aber dafür haben sie wirklich nicht gebrannt.

    • beautyjagd sagt:

      Seltsam, bei mir klappt das ganz gut! Keimonish war ja auch skeptisch… Vielleicht ist meine Hautchemie passender zu den Alterra-Tüchern? Ich bekomme damit selbst die Bourjois Liner Effect runter. Dafür gehen bei mir weder die Tücher von Balea oder Alverde noch die von Bebe (die funktionierten mal, aber nicht mehr, auch komisch). Viel Spaß in Hamburg 🙂 !!!

  • Jana sagt:

    Liebe Julie, jetzt hast du mich endgültig *Synonym für angefixt* mit dem Wolkendeo. Ich werde es auf einen Versuch ankommen lassen.
    Wie ist denn die melvita Lippenpflege so und was kostet sie?

    • beautyjagd sagt:

      Das Wolkendeo hat mich die letzten Tage nicht im Stich gelassen! Und das bei den Temperaturen und relativ langen Tagen. Ich bin immer noch sehr zufrieden damit, wäre natürlich super, wenn es bei dir auch so wirkt.
      Ich finde die Melvita-Lippenpflege nicht schlecht, nur muss ich mich ein bisschen an die Größe des Stiftes gewöhnen. Dazu mache ich aber noch eine Review, wenn ich sie noch öfter getestet habe. Den Preis habe ich so um die 5-6 EUR in Erinnerung (bin gerade zu faul zum Suchen meines Kassenzettels *schwitz*)

  • Bambii sagt:

    Das passt grad super, da ich ja ein wochenende in den bergen bei münchen am spitzingsee verbracht habe. Mitgenommen habe ich auch (zu meiner verwunderung) wenig. Beispielsweise habe ich keine Tagescreme mitgenommen sowie keine bodylotion. Müsste ich mich bei pflege für ein produkt entscheiden: reinigung (nonique extreme hyd. gel) und bei deko: living nature foundation 🙂 hygieneprodukt nr. ist bei mir deoroller .. Dabei habe ich in meinen badschrank viel mehr zeug, nur wenn ich reduzieren muss, dann sind es meistens die gleichen produkte auf die man sich immer verlassen kann oder?.. alterra tücher finde ich ok für grob abschminken, aber nur tücher ging gar nicht, dazu bleibt viel zu viel schmutz noch im gesicht ..lg

    • beautyjagd sagt:

      Im Sommer nehme ich eigentlich immer weniger mit als im Winter, fiel mir so auf. Mir macht es sogar Spaß, mich manchmal so zu reduzieren, weil ich dann merke, was wirklich wichtig ist. Und ein Wochenende in Oberbayern fände ich auch mal wieder toll 🙂 . Liebe Grüße

  • keimonish sagt:

    Zu den Alterra-Reinigungstüchern möchte ich mich jetzt nochmal melden 🙂
    Ich hab sie mir gestern nochmal gekauft und probiert, ob das AMU zu entfernen geht. Ich war offensichtlich bei meinem 1. Test zu ungeduldig. Ich habe jetzt die Wimpern etwas „eingeweicht“ mit dem Tuch und dann erst sanft gestrichen und es ging, bei nicht wasserfestem Mascara, gut.(nur ein Auge;-) ) Das andere Auge mit Hipp versucht……ging …… aber mit Alterra war es besser und schneller/schonender.
    Jetzt eben hab ich es nochmal mit wasserfester Mascara versucht und es ging mit beiden Tüchern nicht gut……müsste wirklich zu viel rubbeln (mit Hipp noch mehr als mit Alterra).
    Also, wenn ich unterwegs etwas weniger an Utensilien mitnehmen möchte, dann würde ich jetzt auch NICHTwasserfeste Mascara und die Alterra-Tücher mitnehmen, weil die dann auch gleich für die 1. Grundreinigung für`s Gesicht gut sind und kleiner als die Babytücher 🙂
    Liebe Grüße

    • beautyjagd sagt:

      Ohne dieses kurze „Einweichen“ klappt es bei mir mit den Alterra Tüchern auch nicht. Aber das ist ja auch schonender als an den Wimpern herumzu rubbeln 😉 . Nach den Babytüchern habe ich neulich auch mal gesucht, aber die gab es in meinem dm nur im 4er-Pack, das war mir für einen Test doch zuviel. Wasserfeste Wimperntusche bekomme ich nur mit öligen Produkten herunter, (ich verwende aber schon seit längerem keine wasserfeste Wimperntusche mehr). Kaddi hat die Pads von Rival de Loop dafür empfohlen. Liebe Grüße!

      • keimonish sagt:

        naja, wenn Du mit den Alterra-Tüchern zufrieden bist, MUSST Du ja auch nicht…..;-)
        Ich war u.a. heute bei dm und da gab es von babylove und von Hipp Reisegrößenpackungen . Die von Hipp war gleiche Größe (von den Abmessungen her)wie die Alterratücher und kosteten 65 cent (Menge hab ich vergessen nachzusehen), falls Du trotzdem nochmal probieren willst….
        Die Babytücher sind preiswerter als die Alterratücher aber ich nehme sie ja auch noch für die Kinder……deshalb werde ich wohl zukünftig beides zu Hause haben.
        Die Augenpads von Rival de Loop hab ich versucht…..die vertrag ich nicht und habe eeeewig einen „Schleier“vor den Augen.

      • beautyjagd sagt:

        Dann muss ich mal bei den Reisegrößen nachsehen! Denn ich probiere ja gern neue Sachen aus, auch wenn ich mit den Alterra-Tüchern zufrieden bin 🙂 . Mit Ölpads kenne ich das Problem mit den Schlieren auch, das Öl spreitet einfach sehr leicht in die Augen. Mal gucken, ob ich die Pads von RdL noch teste. Liebe Grüße 🙂