Dekorative Kosmetik, Intern

Wimpern färben für die Reise

Wenn meine Wimpern ungetuscht so wie auf diesem Foto aussehen, dann bedeutet das bei mir: Bald geht es auf eine Reise in den Süden. Ich lasse meine Wimpern meist nur färben, wenn ich vorhabe, ein paar Tage ungeschminkt durch die Gegend zu rennen.

Vorgestern war ich also beim Friseur und habe dort nicht nur meine Haare in Form bringen, sondern auch meine Wimpern färben lassen. Ich nehme immer Blauschwarz als Farbe, weil das am intensivsten bei mir wirkt. Der Effekt hält ungefähr drei Wochen an, dann lässt er merklich nach und meine Wimpern werden wieder heller.

Unter einem meiner Posts kam es neulich zu einer lustigen Diskussion, wie einige Leserinnen zum Wimpernfärben stehen und was sie dabei schon alles erlebt haben. Eine sprang schon mal während des Färbeprozesses auf, eine andere mag es gar nicht, dass die Kosmetikerin den Raum verlässt 😉 .

Die Situation ist aber auch einfach blöd: Man muss die Augen schließen, bekommt Farbe auf die Wimpern getupft und darf die Augen nicht öffnen, damit keine Farbe ins Auge fließt. Wenn man sich da mal nicht ausgeliefert und hilflos vorkommt.

Ich versuche während des Färbens immer möglichst ruhig zu sein, auch innerlich. Denn je nervöser und zappeliger ich bin, umso mehr zittere ich mit meinen Lidern und dann brennt es natürlich. Äußerst ungünstig ist es, wenn ich mir während der zehnminütigen Einwirkungsphase der Farbe ausmale, was alles passieren könnte.

Der Laden brennt ab, und ich finde nicht hinaus, weil ich meine Augen ja nicht öffnen darf. Die Friseurin verfällt in einen ausgiebigen Plausch und vergisst mich dabei. Erst wenn meine Wimpern schon abgefallen sind, komme ich ihr wieder in den Sinn. Oder aber meine Handtasche wird geklaut und ich bekomme es nicht mit. Da ist doch alles drin, vom Handy über mein Geld *Panik*! Oder oder oder 😉 🙂 .

Von all dem ist in den ganzen Jahren, in denen ich meine Wimpern färben lasse, natürlich noch nie etwas eingetreten. Wenn man es ein paar Mal hinter sich gebracht hat, bleibt man auch routiniert ruhig und es brennt eigentlich fast nie. So war es auch dieses Mal wieder, ich betrachte die zehnminütige Einwirkzeit mittlerweile als eine kleine Meditation.

Das einzige negative Erlebnis hatte ich in einem angesagten Kosmetiksalon in Hamburg, in dem die Kosmetikerin statt Farbe Entfärber auf meinen Wimpern aufgetragen hat. Ich schätze, sie war so abgelenkt, weil ich den Nagellack „Nouvelle Vague“ auf den Nägeln hatte, den sie zuvor ausgiebig bewundert hatte 😉 . Die ganze Prozedur musste dann wiederholt werden, das hat mich natürlich gefreut! Meine Wimpern waren danach sogar noch dran 😉 .

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich werde demnächst also unterwegs sein und von Südfrankreich aus bloggen. Vorsichtshalber habe ich schon mal geguckt, wo die Firmensitze von Melvita und Couleur Caramel liegen. Gar nicht so weit weg 🙂 !

Färbt ihr eure Wimpern? Regelmäßig oder nur zu bestimmten Anlässen? Wie bringt ihr die Einwirkungszeit der Farbe herum? Oder macht euch das gar nichts aus?

Auch interessant:

Eau de Toilette L'Or Bio von Melvita
Beauty-Notizen 12.6.2015 (aus Fouras)
Beauty-Notizen 22.4.2016 (aus Seoul)

Comments are disabled.

40 thoughts on “Wimpern färben für die Reise
  • Jana sagt:

    Naja bei mir macht es optisch keinen merklichen Unterschied, ob meine Wimpern gefärbt sind. Und für diesen miniminimalen Unterschied nehme ich diese Prozedur nicht nochmal auf mich. Da hilft nur Mascara. Warum nimmst du die denn nicht mit? Die nimmt doch keinen Platz weg. Oder ist es das Gefühl, völlig ungeschminkt zu sein, was du möchtest? Kann ich nachvollziehen.

    OMG WTF Du fährst zu Melvita?!! Ich will auch, verdammt…

    • beautyjagd sagt:

      Wenn ich viel Schwimmen gehe, finde ich Mascara einfach lästig. Klar, es gibt auch wasserfeste Mascara, aber ich bin kein so großer Fan davon – da färbe ich lieber. Mittlerweile finde ich es auch gar nicht mehr so schlimm, und der Effekt bei meinen hellen Wimpern ist einfach überzeugend 🙂 .
      Und ja, sieht danach aus, dass ich den Farbrikverkauf von Melvita besuche *freu* .

  • keimonish sagt:

    naja, das „Ausgeliefert“ sein ist es eigentlich nicht, was mich dabei stört sondern eben die „Fremdmanipulation“ an meinen Augen und ich muss sie ruhig halten dabei. ;-), denn wenn ich mit einer Maske auf dem Gesicht und mit……(?) getränkten Pads auf den Augen 20 min. liegen muss und die Kosmetikerin geht aus dem Raum, stört mich das gar nicht, ich kann mich wunderbar entspannen und bin auch schon dabei eingeschlafen.:-)
    Nach meinem Erlebnis fand ich es dann aber auch nicht mehr so wichtig, weil ich dunkle Wimpern habe und sie würden bei mir dann auch nicht sehr viel mehr auffallen und haben ja auch keinen Schwung.
    Wenn ich mir Deine Augen ohne Farbe ansehe (bei Mascarapost`s), dann sieht man bei Dir einen deutlichen Unterschied nach dem Färben, da Du ja von Natur aus helle Wimpern hast.
    Um Deine Reise beneide ich Dich, in Südfrankreich war ich noch nie.
    Da wünsch ich Dir viel Spaß und mir wünsch ich, dass Du tolle Sachen zu berichten haben wirst 🙂
    Liebe Grüße

    P.S.: mit den Augen ist das bei mir auch irgendwie komisch….ich kann z.B. auch nicht anderen am Auge etwas machen, (z.B. um Fremdkörper zu entfernen) da tränen MIR die Augen. Das war schwierig in manchen Situationen, in denen ich musste……..

    • beautyjagd sagt:

      Bei einer normalen Gesichts-Maske bin ich auch schon immer tiefenentspannt gewesen, aber an das „ich muss die Augen auf jeden Fall zulassen“ musste ich mich erst gewöhnen. Dass mir jemand anders an der Augen rumfummelt, ist dabei nicht so mein Problem. Schon seltsam, das mit den Augen (auch dass Dir die Augen tränen, wenn du an anderen Augen rummachst). Liebe Grüße 🙂

  • Kaddi sagt:

    wimpern färben kommt mir nicht in die tüte 🙂

    ich bin am auge so dermaßen mimosig, ich kann ja noch nicht einmal geschminkt werden, jede visa in der parfümerie verzweifelt schier an meinen dauerzittrigen lidern sobald sie von einem pinsel berührt werden. wimpern getuscht bekommen geht gar nicht, das muss ich selbst machen 😀 bin aber auch nicht so mascara-fixiert, geh auch öfter mal „oben ohne“ raus. meine wimpern sind ohnehin von natur aus schnurgerade und durcheinander, da würde bei mir farbe ohne schwung nicht grad besser aussehen 😉

    • beautyjagd sagt:

      Das sind wahrscheinlich Reflexe aus der Urzeit, dass man niemanden anderen an die Augen ranlässt 😉 . Bei mir sieht man den Unterschied vor und nach dem Färben ziemlich, deswegen lohnt sich das Prozedere (auch weil ich mittlerweile routinierter bin).

  • Da sprichst du was an …
    Ich denke oft darüber nach, mir die Wimpern mal färben zu lassen, da sie ohne Mascara auch so hell und unscheinbar sind. (deine sehen ja ohne alles gut aus finde ich). Aber ich habe vor diesem Procedere schon Bammel. Siehe deine „Ängste-Befürchtungen“. :))
    Praktisch wäre das schon, denn es gibt Tage, wo meine Augen auf alles gereizt reagieren, und dann geht auch die sanfteste Mascara nicht. Vielleicht raffe ich mich mal zum Färben auf. 🙂

    LG Petra

    • beautyjagd sagt:

      Ich finde ja, dass meine Wimpern zu hell sind, man sieht sie ungeschminkt fast gar nicht. *mecker*.
      Und ich kenne übrigens eine Freundin, die hat diese Ängste alle gar nicht (und hatte sie nie). Hoffentlich habe ich dir jetzt nicht Stoff für deine Vorstelllungen geboten 😉 . Du kannst das Färben ja einfach mal ausprobieren, wenn es nichts für dich ist, dann hast es mal versucht und weißt das wenigestens. Ich finde es schon sehr praktisch, gerade im Urlaub. Liebe Grüße

  • Aorta sagt:

    Mir geht’s wie Kaddi, ich werde auch sehr nervös, sobald sich jemand meinen Augen nähert. Schon seit mindestens einem Jahr will ich mich um Kontaktlinsen kümmern, aber verschiebe den Plan dann doch wieder, weil ich so ein Angsthase bin – dabei ist meine Optikerin eine ganz vertrauenswürdige Person. Wenn’s darum geht, mir selbst im Augenbereich herumzufummeln, bin ich hingegen locker. Wimpernfärben wäre bei mir ein komplett sinnloses Unterfangen, denn meine sind bereits schwarzbraun und auch relativ dicht, da hat Mutter Natur es ganz gut mit mir gemeint. Im Gegenzug gilt das aber auch für meine Augenbrauen, ohne tägliches Wegzupfen hier und da würde ich aussehen wie Theo Waigel.

    • beautyjagd sagt:

      Ich trage ja auch abwechselnd Brille und Kontaktlinsen. Das dürfte für dich gar nicht so schlimm sein, denn die Linsen machst Du dir ja selbst rein. Soweit ich mich noch erinnern kann (meine ersten Linsen sind schon ewig her) , habe ich das auch beim ersten Mal selbst gemacht, aber eben unter Aufsicht des Optikers.

  • Rosa sagt:

    Die Wimpern färbe ich mir nicht mehr. Früher habe ich diese Prozedur des öfteren gemacht aber es ist mir zu umständlich und trotz gefärbter Wimpern hatte ich dann doch schnell wieder zur Mascara gegriffen. Dafür färbe ich mir regelmäßig die Augenbrauen. Zu helle Augenbrauen kann ich an mir überhaupt nicht ausstehen.
    Liebe Grüße und eine schöne Zeit in Südfrankreich!

    • beautyjagd sagt:

      Wenn ich abends ausgehe, dann verwende ich ja auch trotz gefärbter Wimpern Mascara. Volumen und Schwung kriegt die Färbung eben nicht hin. Danke für deine Wünsche!

  • Louisa sagt:

    Früher habe ich mir die Wimpern öfters selbst gefärbt. Es war nur immer ein bisschen schwierig und mir auf die Dauer zu aufwendig für den Effekt. Außerdem entstehen schnell mal kleine Flecken im Badezimmer (besonders auf Holz).
    Ich habe zwar immer eine Veränderung gesehen, aber andere meinten, dass man gar nichts sehen würde. Dann kann ich es ja auch eigentlich gleich lassen.

    Würde aber gerne dunklere Wimpern haben, denn die Spitzen sind einfach nur blond und nicht sichtbar. ich glaube aber, dass meine Wimpernhaare eh sehr dünn sind, denn man sieht sie auch mit Mascara nur, wenn die Schicht etwas dicker ist (die Mascara also mehr Produkt auf die Wimpern bringt oder ich zwei Schichten auftrage).

    • beautyjagd sagt:

      Du hast Dir die Wimpern selbst gefärbt? Ich wüsste gar nicht, wie ich das hinkriegen würde. Hast Du erst das eine Auge und dann das andere gemacht? Ich erinnere mich, dass Paddy von Innen und Außen auch mal geschrieben hat, dass sie es ausprobiert hat, sich die Wimpern zu färbern. Sie fand den Effekt auch gering. Wenn Du blonde Spitzen hast, müsste man bestimmt was davon sehen 🙂 . Aber es stimmt schon, Volumen und Verstärkung der Wimpern bietet die Färbung nicht.

      • Louisa sagt:

        Ja, erst das eine Auge und dann das andere. Ich habe aber auch immer die Augen dabei aufgelassen und nie diese kleinen Papiere, die dabei waren, genutzt. Beim Selberfärben muss man keine zehn Minuten warten und ich fand es einfacher die Augen nicht zu schließen (habe es am Anfang nach Anleitung gemacht und dabei immer „angemalt“). War dann ein bisschen wie Wimpern tuschen.

        Obwohl die Wimpernspitzen so hell sind, ist es niemand anderem aufgefallen, dass ich die Wimpern gefärbt hatte. Anscheinend sind die Wimpern(spitzen) so dünn, dass es egal ist, ob sie blond oder schwarz sind. Deswegen habe ich es dieses Jahr sein gelassen und die Farbe endgültig entsorgt.

      • beautyjagd sagt:

        Beim Färbenlassen wird die Farbe von oben auf die Wimpern gestrichen, dadurch erricht die Farbe sowohl die unteren als die oberen Wimpern. Manchmal entsteht dabei noch so ein Eyeliner-Effekt, der sich natürlich nach ein paar Tagen auflöst. Beim Selbermachen stelle ich mir nach deiner Beschreibung vor, dass man die Wimpern sozusagen mit Farbe tuscht.

  • Anajana sagt:

    🙂 Ah ja, das ist ja genau mein Thema. Bei mir ist es definitiv das „Ausgeliefertsein“, was mich stört. Ich kann wirklich nur ganz schlecht die Augen geschlossen halten, wenn ich es muss. Ich mache Atemübungen, um mich zu entspannen. Es klappt so làlà.
    Ich setze mich dieser (für mich) Tortur nur aus, wenn es irgendwo im Urlaub in die Wärme und ans Meer geht. Ich mag mich dann tagsüber nicht schminken und aber eben auch nicht krank aussehen, was bei meinen quasi weißen Wimpern so aussieht.
    Früher habe ich im Sommer alle 4 Wochen meine Wimpern färben lassen und das klappte auch gut, obwohl totales Tohuwabohu um mich rum war (hab’s beim Friseur machen lassen), aber seit ein paar Jahren geht es nicht mehr. Frag mich nicht warum.

    Ich denke immer, wie schön blöd das eigentlich ist, mich dieser Tortur auszusetzen, aber wer schön sein will muss halt doch leiden. Das trifft in diesem Fall voll auf mich zu.
    Ich male mir zwar nicht aus, was passieren könnte (du entwickelst ja eine erschreckende Fantasie). Aber ich zittre mit den Augenlidern, dass ein Brennen der Augen nicht zu verhindern ist und dann muss meine Kosmetikerin sozusagen direkt da sein, um mich zu erlösen.

    • beautyjagd sagt:

      Meine Phantasie ist ja in allen Bereichen sehr ausgeprägt, deswegen auch in diesem 😉 . Ich habe mir auch schon öfter gedacht, warum sich frau das antut 😉 . Aber ich mag es so wie du eben auch nicht, wenn meine Wimpern so hell sind im Urlaub beim Schwimmen. Mittlerweile kann ich mich übrigens wesentlich besser der Friseurin „ausliefern“ und bin dabei ganz ruhig. Ich gehe davon aus, dass das daran liegt, dass ich insgesamt entspannter bin 🙂 .

      • Anajana sagt:

        Ich kann in den unmöglichsten Situationen wunderbar abschalten und bin wesentlich entspannter geworden, als ich das früher war. Nur beim Wimpernfärben hilft es leider gar nicht.
        Aber na ja, auch nicht weiter tragisch. Wenn wir weiter keine Probleme haben als blonde Wimpern…. 😉 Mittlerweile fahr ich sogar manchmal mit blonden Wimpern in den Urlaub. 😀 😀

  • la pop sagt:

    Also, ich denke beim Wimpernfärben immer an etwas komplett anderes. Ans Ausgehen zum Beispiel oder an nette Begegnungen. Oft tagträume ich so dermaßen vor mich hin, dass die Zeit total schnell vorbei geht. Ich finde, solche Situtationen sind perfekt, um sich – gezwungener Maßen – mal eine kleine Auszeit zu nehmen und einfach nur dazusitzen (macht man ja selten genug 🙂
    Gute Reise Dir!

    • beautyjagd sagt:

      Das habe ich von Dir auch gar nicht anders erwartet 🙂 ! Mittlerweile denke ich auch an nette Sachen, aber früher habe ich das leider nicht geschafft.

  • Kim sagt:

    Ich bin noch nicht auf die Idee gekommen, mir die Wimpern zu färben :S

  • Ma sagt:

    Beim Selberfärben, was wirklich kein Hexenwerk ist, muss man aber wissen, dass man in der Regel die Farbe wirklich nur oder zwei SEKUNDEN einwirken lassen darf. Das reicht völlig aus, sonst kriegt man die Farbe von der Haut kaum noch ab! Besser gleich nochmal machen!
    Diese Info könnte das Färbebegehren einiger Kommetatorinnen hier revolutionieren, denke ich ;-))
    Und statt der Papierfetzen, die man unters Auge machen soll, nehme ich kleine Stückchen Küchenfolie, die passt sich besser an die Haut an!

    • beautyjagd sagt:

      Und mir macht dein Tipp nun fast Lust darauf, das mal selbst auszuprobieren! Wenn man das nur so kurz einwirken lassen muss, dürfte ich das auch schaffen 😉 🙂 Danke!

  • Kim sagt:

    Ja, ich habe schwarze Wimpern – aber dafür scheitert’s an der Länge 🙁
    Die könnten ruhig länger auch sein 🙁

  • Ich habe einmal probiert meine Wimpern selbst zu färben, weil da MC Geiz in mir rief „Das kannst Du doch auch selber“ Nun ja, ich gehe wieder zum Friseur wil ich nur rumgezitert hab mit dem einen Auge kucken wo ich das Zeug hinschmiere und das andere schön ruhig halten,neee klappt nicht. Beim Friseur habe ich keine Panik, dort liege ich auf eine Kosmetikliege, Beine hoch..schön bequem. Ich habe beim letzten Besuch auf Schwärmen einer Kollegin soagr eine „WImpernwelle“ machen lassen. Ist schon ein komisches Gefühl, aber der Effekt, WOW!!! Ich mache das auch immer nr vorm Urlaub 🙂

    • keimonish sagt:

      was denn für eine ? So eine mit einer Rolle oder schon die neue LVL (was immer das auch heißt….ich weiß es nicht aber hab es bei Lisa Eldridge gesehen und im Netz gefunden. In meiner Stadt gibt es das aber nicht.

      • keimonish sagt:

        P.S.: sind Deine Wimpern durch die „Welle“ nicht kürzer geworden ? (wie ich das oft gelesen habe)

  • Also keine Ahnung wie gas genau heißt. Es gibt kleine selbstklebenden Schaumstoffröllchen auf den oberen Wimpernkranz. Die Wimpern kleben dann auf dem Röllchen mit schwung nach oben drauf. Danach kommt eine Flüssigkeit drauf, die das ganze haltbar macht. Bei den Röllchen gibt es glaube ich 6 verschiedene Größen, je nachdem wie lange deine Wimpern sind und wie stak gebogen Du sie haben möchtest. War bei einem LA BIOSTHETIQUE Friseur. Ich fands klasse, achte aber darauf wo Du hingehst, nicht jeder Frseur macht das toll. Aber wie gesagt, mache das auch nur zum Urlaub.

  • Entschuldigt bitte die Tippfehler, aber meine rechte Hand steckt in einer Schiene, das tippseln fällt mir etwas schwer und ich treffe nicht immer die richtigen Buchstaben. Sorry!

  • Erbse sagt:

    Hey 🙂
    Ich färbe mir meine Wimpern und die Augenbrauen seit ungefähr einem Jahre regelmäßig und möchte das auch nicht mehr missen. Bei dir sieht man auf den Fotos auch wirklich einen richtig schönen Effekt.
    In einem Studio hingegen war ich noch nie. Ich glaube dafür fehlt mir generell das Vertrauen. Lieber verunstalte ich mich selbst. 🙂
    LG

    • beautyjagd sagt:

      Ich hätte gar nicht gedacht, dass du deine Wimpern färbst! Ich ging davon aus, dass deine Wimpern von Natur aus dunkel sind 🙂 . Irgendwann muss ich das mit dem Selbst-Färben auch ausprobieren. Liebe Grüße!

  • keimonish sagt:

    Gerade entdeckt…

    Ich weiß zwar nicht, ob das bei meinen dunklen Wimpern einen Effekt zeigt aber ich werde es demnächst probieren. Sieht super einfach und nicht stressig aus 🙂

  • Der Tipp im Video ist echt nicht schlecht, es nervt nur etwas die Beiden zusammen, neija teilweise eher gegeneinader statt zusammen 🙂

    Ich habe gerade mal bei amazon gekuckt, das Zeug kostet zusmmen mit Porto gerade mal um die 10 Euronen….mhhh, ist eine Überlegung wert. Ich habe mir beim Selbstfärben immer einen abgekrampft mit diesen Plättchen und es brannte, aber wenn es damit so easy ist… mal sehen.

    LG Dalla

  • keimonish sagt:

    Ich hab es mir gerade gekauft und auch schon angewendet. Ich habe nicht das Gel als Oxidant sondern die Flüssigkeit genommen (war weniger und deshalb etwas preiswerter). Beides zusammen hat 8,39 Euro gekostet.
    Die oberen Wimpern fallen mir nun nur im Vergrößerungsspiegel mehr auf, die unteren dagegen auch so…..aber wie ich schon erwartet habe, ist der Effekt bei mir nicht so deutlich wie bei Dir, bei blonden Haaren.
    Im übrigen, war gerade eine Kosmetikerin dort, die auch Wimpernfarbe gekauft hat. Sie meinte, die Wimpernfarbe der Marke „Profi-Line“ (die sie auch gekauft hat) würde länger halten.
    Ich habe tiefschwarz genommen von „RefectoCil“, weil ich es nicht nochmal umtauschen wollte. Ob es nun länger hält, war mir erstmal egal.(zum Probieren)

    UND: bei MIR hat es ein winziges bisschen gebrannt. Vllt. bin ich auch etwas zu nahe an den Wimpernrand gekommen oder es lag an der Flüssigkeit, keine Ahnung….schlimm war es nicht und auch rasch vorbei. An der Haut ist nix verfärbt.

    Lässt blauschwarz oder tiefschwarz die Wimpern dunkler erscheinen, weiß das jemand ? 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Du bist ja fix 🙂 ! Danke für deinen Erfahrungsbericht! Ich lassse mir beim Friseur immer Blauschwarz auftragen, weil ich das Gefühl habe, dass es bei mir deutlich intensiver wirkt. Mal gucken, ob noch jemand was dazu sagen kann 🙂