Dekorative Kosmetik, Drogeriemarkt, International, Naturkosmetik

Bronzer-Duell: Couleur Caramel versus Catrice

In den letzten Wochen war es herrlich sommerlich, da finde ich es gar nicht schlimm, dass ich jetzt noch zwei Bronzer vorstelle. Einer davon ist bei mir momentan im Dauereinsatz, weil er meine aus Frankreich mitgebrachte Bräune schön unterstreicht.

In diesem völlig gerechten Duell 😉 vergleiche ich Terre Caramel Nr. 26 von Couleur Caramel mit dem Definition Bronzer von Catrice. Beide Bronzer haben die hübsche Prägung der Oberfläche und das matte Finish gemeinsam. Mal gucken, wie groß die Unterschiede sind… Ich habe die Bronzer in acht Kategorien gegeneinander antreten lassen.

Der erste Punkt betrifft die Beschaffung des Bronzers. Couleur Caramel gibt es glücklicherweise nicht nur in Frankreich, sondern auch in Deutschland in ausgewählten Kosmetikstudios. Catrice wird in Drogeriemärkten und Kaufhäusern angeboten und ist damit unkomplizierter zu erwerben. Hier punktet Catrice. Allerdings nur knapp, denn der Definition Bronzer gehört zur Bohemia-LE und ist somit limitiert. Ich habe ihn in letzter Zeit aber noch in vielen Displays bei dm vorgefunden.

Nummer zwei beschäftigt sich mit dem Preis. Hier hat Catrice eindeutig wieder die Nase vorn, 9 gr des Produkts kosten 3,99 EUR. Terre Caramel enthält 8,5 gr und kostet 21,90 EUR.

Um die Verpackung geht es im dritten Punkt. Terre Caramel ist in einer runden beigen Dose aus Karton verpackt. Der Bronzer von Catrice befindet sich in einer eckigen, flachen Kunststoff-Box. Diese ist mit einem schwarzen Muster verziert. Da ich beide Verpackungen mag, bleibt diese Runde unentschieden.

Wenn man die Dosen öffnet, kommt bei beiden Bronzern die wunderschöne Prägung des Puders zu Vorschein. Auch bei diesem vierten Punkt, der Optik des Puders, kann ich keinen Favoriten ausmachen.

Jetzt wird es ein bisschen unfair, denn der Definition Bronzer von Catrice ist ein einzelnes Stück innerhalb der Bohemia-LE:

Das geschmackvolle Display von Couleur Caramel bietet im Gegensatz dazu gleich neun unterschiedliche Bronzer an:

In den Punkten Präsentation und Auswahl holt Couleur Caramel nun auf und entscheidet die fünfte Runde für sich. Terre Caramel gibt es in fünf schimmernden und vier matten Nuancen. Diese Nuancen werden nach der Tönung der braunen Farbe unterschieden: Beige, Apricot, Rot und Rosa stehen zur Auswahl.

Ich habe mich für die Nummer 26, den zweithellsten matten Ton entschieden, der als „Apricot Mat“ beschrieben wird. Catrice bekommt jedoch ein Lob für die helle Farbe, die fast keine Orange-Anteile, sondern Rosa enthält.

In Runde Sechs geht es um die Textur und den Auftrag. Auf dem Swatch seht ihr oben Terre Caramel, unten Catrice:

Terre Caramel ist dunkler als der Definition Bronzer von Catrice. (Eine Nuance heller wäre für die Vergleichbarkeit besser gewesen.) Terre Caramel ist deutlich stärker und dichter pigmentiert. Die Deckkraft von Catrice ist nur mittel, während Terre Caramel bis hin zu starker Deckkraft aufbaubar ist.

Die Farbe des Terre Caramel wirkt im Pfännchen gelbstichig, auf meinen Wangen kommt der Bronzer tatsächlich aprikosiger heraus. Der Definition Bronzer von Catrice hat einen rosigen Einschlag. Mir wäre insgesamt eine neutrale Tönung lieber.

Beide Bronzer haben ein mattes Finish, das nicht stumpf wirkt. Im Pfännchen stauben sowohl Catrice als auch Couleur Caramel etwas, was sich beim Auftrag im Gesicht aber in Grenzen hält. Die feine gebackene Textur von Terre Caramel lässt sich gleichmäßig und zügig auftragen, bei Catrice muss ich mehr arbeiten.

Von der Textur und der Pigmentierung her hat Terre Caramel die Nase vorn. Für zarte Effekte auf heller, rosiger  Haut macht sich auch der Definition Bronzer von Catrice nicht schlecht. Für meine Ansprüche ist Terre Caramel besser geeignet und erhält damit den Punktsieg.

Die Inhaltsstoffe sind Gegenstand von Nummer Sieben. Beide Bronzer basieren auf Talkum und Mica.

Die INCI-Liste von Catrice umfasst u.a. Silikone und Parabene:

Hier folgen die Inhaltsstoffe von Terre Caramel, die von Ecocert und Cosmébio zertifiziert sind:

Für mich geht Couleur Caramel in dieser Runde endgültig in Führung. Wem Inhaltsstoffe nicht so wichtig sind, der wird an natürlich dieser Stelle anders bewerten.

Zum Schluss geht es in Runde Acht noch um den Duft. Der Bronzer von Catrice enthält Duftstoffe und riecht klebrig pudrig. Terre Caramel ist unparfümiert und duftet nicht. Da ich bei dekorativer Kosmetik keine Duftstoffe brauche, punktet auch hier Couleur Caramel.

Mein Fazit und die Kürung des Siegers: Auch wenn die Kritierien objektiv sind, bleibt die Bewertung in einigen Punkten subjektiv. Für manche Frauen ist der Preis wichtig, für andere mag die unkomplizierte Erhältlichkeit ausschlaggebend sein. Ich verwende Terre Caramel lieber, da mir Textur, Farbe und Inhaltsstoffe mehr zusagen. Deswegen mein Sieger bei diesem Duell: Terre Caramel!

Benutzt ihr immer noch Bronzer, obwohl es schon Oktober ist? Oder sind Bronzer bei euch das ganze Jahr im Einsatz? Mögt ihr mattes Finish bei Bronzern? Was ist euer Lieblingsbronzer? Wie findet ihr die Bronzer-Kollektion von Couleur Caramel? Habt ihr euch den Definition Bronzer von Catrice gekauft?

Auch interessant:

Catrice: Lidschatten-Quattro The Season's Must Have
Nagellacke erklären Portugal 5: Barro
Beauty-Notizen 20.2.2015

Comments are disabled.

18 thoughts on “Bronzer-Duell: Couleur Caramel versus Catrice
  • Sara Bow sagt:

    Der Terre Caramel gefällt mir echt gut =)

    Ich benutze das ganze Jahr über Bronzer..das kommt bei mir auf die Looks an..am liebsten Matten =)

    X

    • beautyjagd sagt:

      Ich verwende Bronzer eigentlich nur solange, bis meine Haut winterlich hell wird, denn da mag ich Bronzer nicht so sehr an mir. Aber zurzeit hat Terre Caramel Großeinsatz bei mir. Und matt muss er immer sein 🙂

  • FabForties sagt:

    Ich war zwar gerade erst der Meinung, dass ich mit meinem Sunsplasher von Meow allerbestens bedient bin, aber die Bronzer von CC sehen ja richtig gut aus. Muss ich mir mal im Original anschauen….

  • Jana sagt:

    Bronzer bräuchte ich eigentlich im Sommer am wenigsten… Ich benutze ihn rund ums Jahr zum Konturieren, und zwar den zurecht gehippten Chanel tan de soleil.
    Ich brauche keinen weiteren Bronzer (wenn er einmal passt, dann passt er immer, unabhängig vom Make-up), da ist mir eine schöne Auswahl an Rouges wichtiger 🙂

  • keimonish sagt:

    Ich habe ein paar Bronzer (preisgünstige und auch höherpreisige) aber so richtig klar, komm ich damit immer noch nicht, zum Konturieren. Als Blush, naja… da find ich es nicht so schwierig. Ich erwarte mir ja von dem Cremebronzer von Chanel eine bessere Handhabung aber weiß nicht, ob das auch wieder ein Trugschluss ist und hab ihn auch noch nicht bei uns gesichtet.
    Den von CC find ich auch sehr schön und habe sie ja alle auch schon bei der Kosmetikerin gesehen. Da wollte ich ja auch nochmal hin……sie hatte auch schöne Rougefarben von CC, eine hatte es mir besonders angetan. (weiß zwar noch wie es aussah aber nicht mehr, wie es hieß).
    Ich habe auch den Bronzer von Catrice aus dem normalen Sortiment (soll ja genauso sein wie der aus der LE ?!)…ist aber für mich genauso schwierig.
    Ich habe eigentlich immer das gleiche Problem: ich sehe nix……wenn ich es auftrage oder dann mach ich so viel drauf, dass es komisch aussieht und die Falten betont werden.:-/

    Wenn ich es jedenfalls richtig könnte, würde ich ihn das ganze Jahr zum Konturieren verwenden, vor allem würde ich gern meine untere Wangenpartie bds. etwas in den Hintergrund treten lassen wollen :-P;-)

    • beautyjagd sagt:

      Du hast die Bronzer von CC auch schon gesehen, toll 🙂 ! Ich finde super, dass die Auswahl so groß ist. Und ich muss übrigens bei Bronzer auch immer sehr aufpassen, der Grad zwischen gar nichts sehen und überdosieren ist echt schmal 🙁 .

  • Ich verwende Bronzer das ganze Jahr, im Winter jedoch sehr dezent. Den Catrice Bronzer habe ich auch und finde ihn nicht schlecht. Couleur Caramel habe ich noch nirgends gesehen, gibt es wohl nur in größeren Bio Läden? Neija und zum Vergleich, der Catrice kostet ja auch einiges weniger, für den Preis aber absolut ok. Da ch aber noch einen anderen Bronzer in Verwendung habe, den ich(nicht aus Deutschland) sehr mag, habe ich keine weiteren gekauft. Aber ich bevorzuge auch das matte Finish, bloß kein Glitzer und Glanz;-)

    • beautyjagd sagt:

      Couleur Caramel gibt es in Deuschland nur bei Kosmetikerinnen, nicht in Bioläden. Auf der Homepage von CC sind sie gelistet. Ha, und ich bin neugierig, was für ein nicht-deutscher Bronzer ist das denn 🙂 ?

  • ahhh, deshalb ist mir die Marke noch nicht beim Shoppen ins Auge gefallen!!!
    mein Bronzer ist aus Thailand…frag mich nicht wie der heißt, steht nämlich alles in Thai drauf 😉 ich kann zwar ein paar Brocken Thai sprechen, aber nicht lesen 🙁 von daher hoffe ich doch, dass es ein Bronzer ist und kein thailändischer Klostein 🙂

  • Andreea sagt:

    Bronzer – Rouge – sehen bei mir recht ähnlich aus. Ich greife zu teure Chemie – die ALVA Sachen sind toll aber zu ornage und glitzernd. Da habe ich meine zwei Armani Sachen die wunderbar und immer passen und feddich.

  • Regina sagt:

    Hab sehr helle Haut und wenn Bronzer, dann nur einen leichten Hauch auf die Wangenknochen. Mein Favorit: Definition Bronzer von Catrice.

  • Da ich sehr helle Haut habe ist er opptimal

  • […] (ich habe ihn in Paris gekauft). Rechts neben dem Bronzing Powder von Dr. Hauschka habe ich den Terre Caramel in der Nuance 26 von Couleur Caramel geswatcht, den ich als stärker getönt und bräunlicher mit einem Stich ins Apricot empfinde. Mein […]