Dekorative Kosmetik, International, Naturkosmetik

Ilia Beauty: Pure Lip Care in Bang Bang

Die Lippenstifte von Ilia Beauty haben mein Herz erobert! Nachdem mich Shell Shock durch den Sommer begleitet hat, muss ich euch endlich mal Bang Bang vorstellen. Das klassische Rot werde ich wohl im Herbst viel tragen, auch jetzt in England habe ich ihn dabei.

Gekauft habe ich Bang Bang im Onlineshop von Being Content in London. Ich freue mich schon sehr, am Dienstag in London alle Lippenstifte in echt von Ilia Beauty ansehen zu können. Wer weiß, ob dann nicht der dunkelrote Arabian Knights doch noch bei mir einziehen darf 😉 …

Die Marke Ilia Beauty habe ich euch an dieser Stelle schon mal vorgestellt. Das One-Woman-Unternehmen aus Kanada ist mir sehr sympathisch. Bisher werden sechs Lippenstifte angeboten, im Frühjahr 2012 soll eine weitere Formulierung dazu kommen.

Der Lippenstift in der matten Hülse aus recyceltem Aluminium sieht schlicht und trotzdem stylish aus.

Wie auch bei Shell Shock ist die Farbe eher transparent und lässt sich maximal bis zu einer mittleren Deckkraft aufbauen. Damit ihr euch den Farbton besser vorstellen könnt, habe ich ihn mit Cindy von M.A.C. verglichen, den bestimmt viele kennen:

Oben seht ihr Cindy, darunter Bang Bang. Cindy ist wesentlich pinker, Bang Bang würde ich als leicht blaustichiges Rot beschreiben. Die Textur von Cindy ist dichter als die von Bang Bang, das Finish ist bei beiden glänzend.

Bang Bang trägt sich äußerst angenehm auf den Lippen. Der Name Lip Care kommt nicht von ungefähr, ich betrachte die Lippenstifte von Ilia Beauty als hochwertige und stark gefärbte Lippenpflege. Leider hält die Farbe deswegen nicht so lange auf den Lippen.

Ich kombiniere Bang Bang gern mit dem Lipliner 02 von Dr. Hauschka. Das klare Rot des Lipliners intensiviert die Farbe von Bang Bang und macht sie auch haltbarer. Beide Produkte sind meiner Meinung nach füreinander geschaffen 🙂 .

Die Inhaltsstoffe der Pure Lip Care basieren auf Rizinus- und Jojobaöl. Der Bioanteil der Bestandteile liegt insgesamt bei 85%:

Fast jeder der Lippenstifte von Ilia Beauty enthält eine synthetische Farbe, worauf die Gründerin von Ilia Beauty explizit hinweist. Sie hat sich dafür entschieden, da die Farben der Lippenstifte sonst weniger modisch wären und sie außerdem auf Karmin verzichten wollte.

Bang Bang enthält 3,5 gr und kostet bei Being Content in London 20 Pfund. Man kann dort auch online bestellen. In Deutschland werden die Lippenstifte von Ilia Beauty von Amazingy für 22,90 EUR angeboten.

Mein Fazit: Die Lippenstifte von Ilia Beauty sind eine Mischung aus Lippenstift und Lippenpflege. Mich fasziniert immer wieder das angenehme und gepflegte Tragegefühl auf den Lippen. Deswegen akzeptiere ich auch den relativ hohen Preis. Bang Bang zusammen mit dem Lipliner von Dr. Hauschka sieht einfach toll aus!

Welche kleinen unabhängigen Kosmetikfirmen aus Deutschland kennt ihr? Falls es die Lippenstifte von Ilia Beauty in Deutschland gäbe, würdet ihr mal gucken gehen? Was ist euer alltäglicher Lieblingslippenstift?

Auch interessant:

Gruß aus Brüssel
Beauty-Notizen 26.6.2015
Beauty-Notizen 13.11.2015

Comments are disabled.

10 thoughts on “Ilia Beauty: Pure Lip Care in Bang Bang
  • Kaddi sagt:

    bin gerade aus den staaten zurueck und habe mir dort – äääh – drei lippies von ilia gegönnt. shell shock, arabian night und blossom lady. die pflege ist super, der verpackung toll, bin sehr glücklich mit meinem kauf. habe in brooklyn einen genialen kosmetikladen entdeckt (shen beauty), der sich auf nischenprodukte spezialisiert hat, sowohl nk als auch kk. dekotechnisch gab es zb becca (in ny aber sehr häufig erhältlich), by terry, jemma kidd, anastasia beverly hills (auch bei sephora erhältlich), rms beauty, ilia beauty sowie lipglosse von armour (firma aus brooklyn). pflege habe ich keine gekauft, mir aber sagen lassen, dass sie viele lokale kleinere firmen im sortiment haben – gekannt habe ich nur madara und kahina.
    ps: ich habe auch etwas von rms und jemma kidd gekauft – autsch geldbeutel…

    • Louisa sagt:

      Du warst anscheinend im Schminkhimmel – noch dazu weil du eh in den USA warst. *neid*

    • beautyjagd sagt:

      Drei Lippenstifte von ilia Beauty, das ist natürlich super 🙂 . Arabian Knight sieht schon auf Bildern toll aus, und von Blossom Lady schwärmen die No More Dirty Looks-Damen. Mein Geldbeutel wird sicher auch geplündert *räusper* . Shen Beauty habe ich direkt notiert, danke für den Tipp!!

  • Louisa sagt:

    Ich würde mir gerne mal die Lippenstifte von Ilia anschauen, der Preis ist wirklich hoch (obwohl ich ähnlich teure Lippenstifte trotzdem besitze und die sind nicht einmal NK), aber sie scheinen schon sehr dem zu entsprechen, was ich suche.
    Ich besitze keinen Lieblingslippenstift, den ich dauernd trage – ich wechsel oft, meist aber trage ich eh nur Lippenpflege. Allein der rote (und der pinke) Gloss Volupté von YSL kommen immer dann drauf, wenn ich Farbe will und es nicht auffällig sein soll (färben die Lippen schön, halten bei mir gut – zumindest die Farbe und verblassen unauffällig). Vom roten habe ich sogar ein Back-up (mein einziges!) und er wird mein erster Lippenstift sein, den ich aufbrauchen werde.

    • beautyjagd sagt:

      Ich bin mal gespannt, wie mir das mit dem Aufbrauchen bei den Ilia Beauty Lippenstiften geht. Mein Shell Shock hat sich schon ein ordentliches Stück verkleinert, auch weil ich immer so gern nachlege 😉 .

  • Kim sagt:

    Okay, verstehe ich. Wer verzichtet schon freiwillig auf Karmin? :S

    • beautyjagd sagt:

      Naja, ich kann schon verstehen, wenn man kein Läuseblut auf den Lippen haben will. Ich denke mal, dass es ihr darum ging.

    • Kaddi sagt:

      Naja, „läuseblut“ ist es ja nicht wirklich. ist ja eher ein salz, welches aus läuseblut gewonnen wird. also schlussendlich eine anorganische substanz. von daher habe ich dabei kein ekelgefühl, einzig die gewinnunggsmethode ist ethisch bedenklich. habe letztens von einer logona-vertreterin gehört, dass natrue ab 2013 kein karmin mehr zulässt – bin mal gespannt, ob die „großen“ dann ihre deko umstellen, oder nicht mehr zertifizieren lassen – logona, hauschka, lavera haben alle karmin in der deko.

      • alva verzichtet bereits auf Karmin und nimmt meines Wissens keine synthetischen Farben. Es geht also. Ob die anderen Hersteller dann noch die gleichen Farben anbieten können, steht natürlich auf einem anderen Blatt. Wobei es zumindest bei Hauschka nur wenige betreffen sollte.

        Viele Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie