Körperpflege, Naturkosmetik

Weleda: Sanddorn Pflegemilch

Der Herbst ist meine liebste Jahreszeit für Pflegeprodukte mit Sanddorn. Besonders gern mag ich den Duft der Sanddorn Pflegemilch von Weleda. Schon wenn ich nur an der Flasche rieche, bekomme ich durch den frischen Duft von Orange, Mandarine und Grapefruit gute Laune. Der pure Duft von Sanddorn wäre nicht so attraktiv, er riecht eher säuerlich und herb (ein bisschen wie die ansonsten schöne Körperlotion Sanddorn von Alva).

Laut INCI-Liste verwendet Weleda in der Pflegemilch das Öl aus dem Fruchtfleisch des Sanddorns. Davon zu unterscheiden ist das Öl der Sanddornkerne, das ein anderes Fettsäurespektrum aufweist. Wenn euch die Unterschiede genauer interessieren, kann ich euch das Rohstofflexikon von Olionatura nur empfehlen.

Das von Weleda eingesetzte Sanddornöl kommt aus der Toskana. Es wird dort biodynamisch angebaut und in einem schonenden Verfahren gewonnen. Sanddornöl ist dafür bekannt, viele ungesättigte Fettsäuren, Vitamine und Karotin zu enthalten.

Die leicht gelbliche Färbung der Pflegemilch dürfte also vom Sanddornöl stammen, das eine intensive, orange-rote Farbe hat:

Die Pflegemilch ist in einem Flakon aus Glas verpackt und lässt sich dank der relativ flüssigen Textur gut entnehmen. Dementsprechend lässt sie sich spielend verteilen. Sie zieht auf meiner tendenziell eher trockenen Körperhaut gut ein und hinterlässt keinen Fettfilm.

Die Inhaltsstoffe sind von Natrue zertifiziert. Die Sanddorn Pflegemilch wurde mit dem hochwertigesten Siegel (drei Sterne) ausgezeichnet:

Ich finde es schade, dass sich an der dritten Stelle der Liste Alkohol befindet. Im richtig kalten Winter werde ich auf die Pflegemilch verzichten, da sie mir für diese Jahreszeit dann nicht reichhaltig genug ist. Weleda empfiehlt die Sanddorn Pflegemilch für normale bis leicht trockene Haut, was meinem Eindruck bestätigt.

Die Sanddorn Pflegemilch von Weleda enthält 100 ml und kostet ca. 8,50 EUR. Erhältlich ist sie in Bioläden, Apotheken und auch in Drogeriemärkten wie Rossmann oder dm. Passend zur Pflegemilch wird ein Duschgel, ein Körperöl und eine Handcreme angeboten.

Mein Fazit: Die Sanddorn Pflegemilch sorgt immer für gute Laune, wenn ich sie verwende. Deswegen mag ich sie besonders gern an tristen Tagen im Herbst. Sie zieht schnell ein und ist für normale bis leicht trockene Haut geeignet. Die Glasflasche finde ich etwas unpraktisch, da wäre mir eine leichte Plastikverpackung lieber.

Kennt ihr die Sanddorn Pflegemilch von Weleda? Was ist euer bester Duft für gute Laune im Herbst?

  

Auch interessant:

Beauty-Post aus Spanien
Kurze Meldung von der Vivaness
Primavera: Inka Nuss Öl (Sacha Inchi)

28 thoughts on “Weleda: Sanddorn Pflegemilch
  • Pura Liv sagt:

    oh das klingt gut! ich kenne noch keine bodylotion von welda. zufällig schreibe ich grade einen kleinen post über weleda in dem ich u.a. sage, dass ich welde einfach mal besser kennen lernen möchte…. bodymilk here i come………… LG liv

  • Fayet sagt:

    Das Sanddorn Duschgel ist mein ungeschlagener Winterfavorit. Ein traumhafter Duft und sogar ein bißchen Pflege.. schöön. Was anderes kommt mir in der kalten Jahreszeit nicht in die Dusche. Die Sanddorn-Pflegemilch klingt auch sehr vielversprechend. Allerdings hindern die Glasflaschen mich an bißchem am Probieren, denn besonders praktisch kann das ja nicht sein. Und wenn die Pflege nicht reichaltig genug ist.. schade, der Duft ist bestimmt genauso schön wie der des Duschgels.

    • beautyjagd sagt:

      Für richtig trockene Haut halte ich sie nicht reichhaltig genug, bei leicht trockener Haut (wie bei mir jetzt im Herbst) geht es schon. Die Dusche werde ich mir auch mal wieder zulegen :) .

  • george sagt:

    Sandorn macht mich jetzt gar nicht an… Zitrusfrüchte dagegen schon. Hast mir mal wieder so richtig den Mund wässerig gemacht. :) Allerdings bin ich auch immer noch eingedeckt mit Lotions und Cremes. Ich bin furchtbar eincreme-faul und meistens werf ich dann halbvolle Flaschen weg. Eine Schande…

    • beautyjagd sagt:

      Dann ist wahrscheinlich das Duschgel die bessere Wahl für dich, wenn Du den Orangenduft aus der Sanddornlinie magst. Denn zum Wegwerfen ist die Pflegemilch viel zu schade :) !

  • Klara sagt:

    also ich kann die Pflegemilch auch nur empfehlen! zieht schnell ein und riecht fantastisch! :-) wobei mein Favourite immer noch die Wildrosenpflegemilch von Weleda ist, die ist im Duft für mich unschlagbar… und da ich sie ja an Hautpartien nutze, die unter Kleidung liegen, nehm ich sie auch im Winter.
    ansonsten für gute Laune im Herbst: Citrusduschgel auch von Weleda :D

  • Jana sagt:

    Naja so richtig warm werde ich mit dem Sanddornduft einfach nicht. Ich rieche zwar auch zitrusartiges heraus, aber als erstes muss ich immer an (und wenn du nicht willst, dass du evtl. auch diese Assoziation hast, dann hör JETZT auf zu lesen ;) ) Fritten denken. Jawohl und zwar so richtig fettige Pommes. Mann, ich krieg diesen Gedanken einfach nicht mehr los!

  • Jana sagt:

    Ich hatte die Duschcreme, das Öl und die Lotion und alles war frisch und roch trotzdem nach holländischen Pommes. Ja, so unterschiedlich ist die Wahrnehmung manchmal. Echt, echt seltsam.

  • Anajana sagt:

    Die Pflegemilch Sanddorn kenne ich (noch) nicht, aber das Duschgel benutze ich zur Zeit und mag es wirklich gern. Genauso wie den Citrusduft.
    Werde die Pflegemilch auch mal ausprobieren, obwohl ich auch nicht so gerne Glasflaschen habe. Aber da kommt man ja auch bei Hauschka nicht herum.

  • Kaddi sagt:

    obwohl mir weleda jetzt nicht die sympathischste firma ist, finde ich die produkte doch durchweg gut bis sehr gut. die sanddorn lotion habe ich nicht, wird aber zukunft mal ausprobiert – muss ja erst mal meine bestände leercremen ;) die abgespeckte inci liste (kein glycerin) sowie drei natrue sterne hören sich gut an. meine favoriten von weleda sind bisher die wildrosen augencreme sowie die citrus dusche.

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe die Pflegemilch auch deswegen gekauft, weil es drei Sterne von Natrue gab und endlich mal kein Glycerin dabei ist. Wenn der Alkohol noch etwas weiter hinten stehen würde, wäre ich noch zufriedener.

  • Louisa sagt:

    Die Sanddorn-Pflegemilch hatte ich früher mal und fand sie sehr gut, nur kann man sie wegen der Glasflasche nie ganz leeren (ich schneide normalerweise jede Tube auf :)).
    Zurzeit habe ich das Sanddorn-Duschge in Benutzung und mag es genauso gern wie alle Duschgele von Weleda. Ich mag Sanddorn sehr gerne – auch als Marmelade. Nur den Sanddorn-Lippenbalsam von Alva finde ich nicht gut.

    Mein Lieblingsduft um gute Laune zu bekommen (nicht nur im Herbst), ist der Gute Laune Roll-On von Primavera. Ich hätte nie erwartet, dass so ein Produkt wirkt, aber es tut es. Trage es immer in meinem Kleinkram-Täschchen mit mir rum und wenn mir danach ist, gebe ich etwas innen auf meine Handgelenke. Es braucht leider etwas um einzuziehen, deshalb trage ich es nur zuhause auf die Schläfen auf.

  • Birgit sagt:

    Ich liebe die gesamt Sanddornserie von Weleda. Finde die Pflegemilch recht reichhaltig, bei mir ist es die Handcreme die mir im Winter nicht ausreicht.

    @Louisa
    Ich mache zum Schluss hin immer den Plastikpfropfen raus, dann kann ich den Inhalt vollständig entnehmen.

  • keimonish sagt:

    Meine Tochter hat mir mal eine Flasche der Sanddorn-Pflegemilch von Weleda geschenkt. Mir gefällt der Duft sehr gut, wenn es wenigstens ein Pumpspender wäre, würde mir die Handhabung besser gefallen. Ich hab beim Eincremen immer Angst, die Flasche rutscht mir aus den Händen und fällt mir auf die Fliesen. Das ist beim Pumpspender von MG eher weniger der Fall (obwohl ich es da auch nicht ideal finde)
    Von der Reichhaltigkeit her, find ich sie passend für meine Haut, zumal es eine gute Ergänzung zu fettigeren/reichhaltigeren Produkten ist, die ich nicht immer mag. Bei Bodylotionen geh ich da meist nicht nach Jahreszeit sondern wie ich es empfinde, denn auch im Sommer kannbei mir mal ein bissel mehr bei mir nötig sein (oder im Winter…weniger, je nachdem… )

    • beautyjagd sagt:

      Das mit der Handhabung des Weleda-Glasflakons geht mir genauso wie dir. Ich befürchte auch immer, dass er mir mal auf die Fließen kracht (was aber noch nie passiert ist). Für zwischendurch finde ich die Sanddorn Pflegemilch auch im Winter geeignet, wenn ich am nächsten Tag etwas reichhaltigeres verwende :) .

  • keimonish sagt:

    ….mir ist es mit es mit der BAOBAB leg lotion von MG passiert :-( Da ist aber nur etwas oben abgesprungen am Pumpspender und es geht trotzdem noch und die Flasche ist auch noch verschlossen…..Fliesen sind Gott sei Dank auch nicht kaputt ;-)

    toll find ich die Glasflaschen jedenfalls auch alle nicht.

  • Andreea sagt:

    Ich finde die Verpackung einfach nicht gut – ein Umweltsauerei.
    Ich liebe aber diese BL und mit dem Öl gemsicht und gut geschüttelt wird sie richtig “fett”.

    Die Weleda Sanndorn Serie ist meine liebste – alle Produkte. Kaufe wegen Verpackung aber nicht nach, Strafe muss ein.

    • beautyjagd sagt:

      Ich bin nicht so allergisch auf Glasverpackungen, obwohl ich die Diskussionen über die Ököbilanz von Glas kenne. Die Herstellung und der Transport von schwerem Glas sind nicht das Gelbe vom Ei, aber bei einer Bodylotion, die ich ungefähr einen ganzen Monat lang verwende, finde ich es vertretbar. Marmeladen und Pesto sind auch in Glas verpackt, die habe ich viel schneller leer. Ich bringe all mein Glas zum Glascontainer, das mache ich auch mit den Glasflakons. Manchmal habe ich den Eindruck, dass Glas gerade von der Plastikverpackungsindustrie verteufelt wird, um sich selbst ins gute Licht zu stellen (oder die Geschäfte anzukurbeln).
      Ich persönlich fände eine gute Plastikverpackung ohne Weichmacher wegen des Gewichts und Bruchgefahr auch besser, aber eine Glasverpackung ist für mich kein Grund, ein Produkt nicht zu kaufen.

  • Erdbeerelfe sagt:

    Lustig, dass ich den Post jetzt lese, mein Exemplar ist gestern nämlich leider leer geworden! :) Oder vielleicht auch zum Glück, ich habe hier noch so viel rumstehen und bin froh, wenn ich mal was alle bekomme ;)
    Ich finde dieses Produkt jedenfalls richtig toll! Der Duft ist so wundervoll, ich konnte mich gar nicht satt riechen :) Und die Pflegewirkung war auch ausreichend für mich, im tiefsten Winter hätte das aber vielleicht anders ausgesehen. Ich würde mir die Milch auf jeden Fall nachkaufen (wenn ich nicht noch so viel Kram hier hätte), ich finde, sie ist ihren Preis absolut wert! Nur die Glasflasche fand ich auch ein wenig ungünstig, vor allem, weil man nicht sehen konnte, wieviel noch drin ist.
    Naja, ein Weleda Fan bin ich ohnehin, ich liebe die Duschen total.. da hatte ich auch mal die mit Sanddorn.. aktuell verwende ich die Citrus-Dusche :)
    Liebe Grüße

    • beautyjagd sagt:

      Die Duschen von Weleda sind wirklich sehr beliebt, ich mag die Citrus-Dusche auch sehr :) . Und mir geht es genauso wie dir, ich bin sogar froh, wenn ein Produkt, das ich mag leer wird – denn es stehen noch so viele andere im Bad ;) :) .

  • [...] ist, dass alle Bodylotions von Weleda nun in Plastikflaschen verpackt sind. Die alte Version der Sanddorn Pflegemilch war in Glas verpackt, während die aus dem Sortiment gegangenen Malve- und Aloe Vera-Lotions schon [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

CommentLuv badge

Copy Protected by Chetans WP-Copyprotect.