Naturkosmetik, Pflegende Kosmetik

Burt’s Bees: Tinted Lipbalm Pink Blossom und Hibiscus

Die neuen getönten Lippenpflegen von Burt’s Bees wurden bereits im Frühjahr diesen Jahres in der Zeitschrift Allure vorgestellt. Da mich die Kombination Farbe und Pflege grundsätzlich anspricht, war ich natürlich neugierig. Seit diesem Herbst gibt es die Tinted Lipbalms nun auch in Europa.

Meine beiden Tinted Lipbalms habe ich im Drogeriemarkt Boots in London gekauft, da ich sie zu diesem Zeitpunkt in Deutschland noch nicht gesehen hatte. Mittlerweile werden sie online z.B. bei Douglas oder Zalando angeboten. Auch auf einigen Beauty-Blogs wurde bereits darüber berichtet.

Angeboten werden je zwei Nude-, Pink- und Rottöne. Ich habe die Nuancen Pink Blossom und Hibiscus gekauft, die beide in unterschiedlichem Rosa getönt sind.

Burt’s Bees ist eine Kosmetikfirma aus den USA, die 1984 entstanden ist. Angefangen hat alles mit der Herstellung und dem Verkauf von Bienenwachskerzen. Aus dem kleinen Betrieb wurde im Laufe der Jahre ein großes Unternehmen, das 2007 für 925 Millionen Dollar an den Clorox-Konzern verkauft wurde. Clorox stellt Reinigungs- und Lebensmittel in den USA her und ist bisher nicht durch ökologische Unternehmenspolitik aufgefallen.

Das bekannteste Produkt von Burt’s Bees dürfte der klassische Lippenbalsam mit Bienenwachs sein. Leider sind nicht alle Produkte von Burt’s Bees zu 100% natürlich. In der August-Ausgabe des Ökotests wurde die Radiance Tagescreme vorgestellt, in der sich synthetische Konservierungs- und künstliche Duftstoffe befinden.

Burt’s Bees gibt auf der Homepage zu jedem Produkt an, wieviel Prozent der Creme natürlich sind. Das sind nicht immer 100%. Genau hingucken lohnt sich also (wie immer).

Die Tinted Lipbalms bestehen zu 100% aus Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs, sonst hätte ich sie nicht gekauft. Verpackt sind die schmalen und kleinen Lippenpflegestifte in einem runden Umkarton (siehe Foto oben). Das sieht zwar hübsch aus, finde ich aber nicht notwendig.

Links seht ihr Pink Blossom, rechts Hibiscus:

Pink Blossom würde ich als zartes Rosa bezeichnen, Hibiscus ist wärmer getönt und eher ein bräunliches Pink. Beide Lipbalms sind nicht besonders stark gefärbt, das Finish ist transparent und glänzend.

Auf dem Swatch habe ich oben Hibiscus, unten Pink Blossom abgebildet:

Die Lippenpflege lässt sich leicht auf den Lippen verteilen und ist eher ölig als wachsig. Sie fühlt sich gut auf den Lippen an, hält jedoch nicht sehr lange. Die Pflegewirkung finde ich deswegen nicht so hoch, für meine anspruchsvollen Lippen reicht sie selbst für zwischendurch kaum aus.

Die Lippen erhalten eine leichte Tönung und verstärken damit die eigene Lippenfarbe. Als Lippenstift-Ersatz oder Lipgloss empfinde ich die Tinted Lipbalms nicht. Sie duften dezent fruchtig und zart nach Minze, was ich angenehm finde.

Die Inhaltsstoffe basieren auf Kokosöl, Pflanzenöl, Bienenwachs und Olivenöl. Die Tinted Lipbalms bestehen zu 100% aus Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs. Leider wird der Bioanteil nicht ausgewiesen:

Die Tinted Lipbalms enthalten 4,25 gr und kosten in  Deutschland 7,95 EUR. Erhältlich sind sie u.a. in einigen Douglas- oder Karstadt-Filialen. Online findet man Produkte von Burt’s Bees in vielen Shops.

Mein Fazit: Die Tinted Lipbalms bieten eine zart getönte Lippenpflege in sechs Farben. Sie lassen sich angenehm auf den Lippen tragen, die Pflegewirkung ist eher nicht so hoch. Dass Burt’s Bees nicht bei allen Produkten zu 100% natürliche Inhaltsstoffe verwendet sowie die Zugehörigkeit zum Clorox-Konzern gefällt mir weniger.

Habt ihr die Tinted Lipbalms schon irgendwo gesehen? Welche Farbe spricht euch an? Mögt ihr Produkte von Burt’s Bees?

Auch interessant:

Alverde: Limited Edition Elegant Dark - Fotos und Swatches
Finnischer Freundschaftstag - es gibt Geschenke!
Grüner Liebling: Avocadoöl

Comments are disabled.

12 thoughts on “Burt’s Bees: Tinted Lipbalm Pink Blossom und Hibiscus
  • Liv sagt:

    Das Produkt klingt sehr sehr ansprechend nur verstehe ich einfach nicht den Unterschied zwischen dem Lip Shimmer und dem Tinted Lip Balm.
    Burt’s Bees Erklärung an mich auf FB war aber folgende:
    „Hallo Pura Liv, es handelt sich hier um zwei komplett verschiedene Produkte! Der Lip Shimmer ist ein Lip Gloss, den man mehr wegen der (rein natürlichen) Farbe aufträgt, der Tinted Lip Balm ist ein Pflegestift mit einem Hauch Farbe. Die Textur ist daher auch deutlich fester, pflegt aber zart. Beantwortet das deine Frage? Liebe Grüße!“ …

    Also mir ist der Unterschied immer noch nicht klar. Ich habe einen BB Lipshimmer aus den USA bekommen und das ist ein Pflegestift mit etwas Farbe (also echt kein Gloss), von daher, dass ich verwirrt bin . (die Verpackung ähnelt sich auch sehr).

    Vielleicht kannst du’s mir ja erklären? Liefs, liv

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe den Rhubarb Lipshimmer von Burt’s Bees, den habe ich gerade mal mit Hibiscus verglichen. Der Lipshimmer ist deutlich stärker pigmentiert, fast wie ein sheerer Lippenstift. Die Textur der Lipshimmer empfinde ich als wachsiger, sie haftet besser auf den Lippen. Außerdem spürt man auf den Lippen deutlich die enthaltene Pfefferminze. Die neuen Tinted Lipbalms sind dagegen öliger und viel schwächer pigmentiert. Von der Verpackung her sieht der Tinted Lipbalm aus wie ein Lip Smacker, der Lipshimmer ist schmaler und länger. Ich hoffe, dass dir das ein bisschen geholfen hat? Und bestimmt gibt es die Tinted Lipbalms bald auch in holländischen Geschäften, in denen du testen kannst. Liefs 🙂

      • Liv sagt:

        Deine Experten-Antwort hat mir um einiges weiter geholfen! vielen dank! Deine Beschreibung klingt doch besser als den lip shimmer als gloss zu beschreiben 😉 Liefs zurück! Liv

      • beautyjagd sagt:

        Also als Gloss würde ich den Lipshimmer auch nicht bezeichnen, nur weil er ein schimmerndes Finish hat… Liebe Grüße 🙂

  • ich liebe burt’s bees. ich habe den regulären lipbalm und benutze ihn von meinen lippenpflegeprodukten am liebsten. da meine lippen stark pigmentiert sind, wären diese keine option für mich.

  • Deine Kritikpunkte an Burt’s Bees sind genau der Grund warum wir diese Marke nicht aufnehmen werden. Wir hatten zwar mal den klassischen Lippenbalsam im Döschen da, aber so richtig warm bin ich auch damit nicht geworden.

    Bei den Inhaltsstoffen stoßen mir die „Pflanzenöle“ und das „Aroma“ auf. Pflanzenöl heißt ja nichts anderes als Palmöl (aus Raubbau?). Und „natürliches Aroma“ hat leider zunächst gar nichts mit ätherischen Ölen zu tun. „Fruchtige“ Düfte lassen sich mit ätherischen Ölen ohnehin kaum erzeugen; das bestätigt also eher meine Vermutung.

    Viele Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • beautyjagd sagt:

      Ich wusste bis zu meiner Recherche gar nicht, zu welchem Konzern Burt’s Bees eigentlich gehört. Aber mich macht es mittlerweile schon immer stutzig, wenn Bio-Produkte einer bisher nicht so leicht zu bekommenden Firma auf einmal flächendeckend in Deutschland vertreten sind. Das bedeutet leider öfter, dass die Firma gekauft wurde. Was ja auch nicht immer schlecht sein muss, aber mich eben wie in diesem Fall eher skeptisch zurücklässt. Unterstützt wird dies dadurch, dass einige Produkte von Burt’s Bees Konservierungsstoffe enthalten, die nichts mit Naturkosmetik zu tun haben.
      Olus finde ich auch nicht toll, und natürliches Aroma kennt man ja auch om Erdbeer-Joghurt, was mit Sägespänen (oder so ähnlich) erzeugt wird…
      Liebe Grüße nach Mainz 🙂

  • Aorta sagt:

    Ich hatte mir mal ein paar Lip Shimmer von meiner Tante aus den U.S.A. mitbringen lassen, die waren okay, aber kein Nachkaufprodukt, denn der Geruch war mir ein bisschen zu intensiv. Danach irgendwann las ich die Meldung über Clorox und mein Interesse ließ merklich nach. Nichtsdestotrotz, Hibiscus finde ich farblich hübsch.

    Wenn Du Dich für Pflege-/Farb-Hybriden interessierst: Die Firma Alba hat sowas ebenfalls im Sortiment, wenn ich mich recht entsinne, war das auch amerikanische NK oder fast-komplett-NK.

    • beautyjagd sagt:

      Von Alba habe ich mir in London einen Lipbalm ohne Farbe gekauft. Leider gab es die Terra Tints mit Farbe nicht – die würden mich natürlich interessieren. Ich behalte sie mal im Auge 😉 . Danke für den Hinweis!
      Mich würde von den Tinted Lipbalms von Burt’s Bees noch Red Dahlia interessieren, der sieht etwas intensiver gefärbt aus.

  • Kaddi sagt:

    das mit clorox wusste ich gar nicht – macht mir die marke nicht grad sympathischer. hatte nämlich eigentlich vor, mir so einen tinted lipbalm zuzulegen, aber jetzt…
    finde aber auch allgemein diese ami-drogerie-nk firmen nicht allzu sympathisch. yes-to ist auch so eine firma, seltsame (meersalz im conditioner?) bis inakzeptable inci (formaldehydabspalter).

    • beautyjagd sagt:

      Ja, Yes to hat auch Produkte im Portfolio, die nicht unbedingt natürlich sind 🙁 . Mein Lippenbalsam ist aber ok. Ich weiß gar nicht, ob diese Firma auch schon zu einem großen Konzern gehört…