Dekorative Kosmetik, Drogeriemarkt, International, Limited Edition

Rimmel: Lasting Finish by Kate Lipstick No. 1

Nachdem ich vor einigen Wochen die No 7-Lippenstifte von Poppy King vorgestellt habe, möchte ich heute nochmals auf eine aktuelle Kooperation aus UK hinweisen. Kate Moss hat jahrelang für die britische Kosmetikmarke Rimmel geworben. Nun hat das Model eine Lippenstift-Kollektion für Rimmel zusammengestellt, die The Kate Collection heißt.

Begleitet werden die sieben Lippenstifte vom Herbst-/Winterlook von Rimmel. Die Union Jack-Lidschatten stehlen den Lippenstiften im Display fast ein bisschen die Schau. Bei den Lidschatten habe ich mich zurückgehalten, aber einen der Lippenstifte habe ich mir nach einigem Zögern dann doch gekauft.

Ich habe die Nuance 01 gewählt, die angeblich auch Kate Moss Lieblingsfarbe sein soll. Es handelt sich dabei um ein klassisches Rot. Die anderen sechs Nuancen könnt ihr z.B. in den Pressebildern bei British Beauty Blogger ansehen.

Die Lippenstift-Hülse ist schick gestaltet und besteht aus mattem schwarzen Plastik und Metall, die Kappe ist leicht angeschrägt. In roter Schrift ist darauf die Signatur von Kate (und ein Herzchen) gedruckt.

Der Lippenstift gehört in die Lasting Finish-Reihe von Rimmel. Schon beim Swatchen im Boots war ich überrascht, wie gut pigmentiert der Lippenstift ist. Gleichzeitig gleitet er beim Auftrag einfach über die Lippen.

Ich habe den Lippenstift zusammen mit dem Klassiker Russian Red von M.A.C. geswatcht. Oben seht ihr Russian Red, unten die Nuance 01 des Kate-Lipsticks von Rimmel:

Russian Red ist deutlich blausticher als der Kate-Lipstick, der etwas neutraler, aber trotzdem noch ein wenig blaustichig getönt ist. Die Textur von Russian Red ist dichter und farbstärker, der Lippenstift von Rimmel besitzt jedoch ebenfalls eine starke Deckkraft.

Auf den Lippen fühlt sich der Lippenstift angenehm an. Die Textur ist weder klebrig noch pastig. Eine pflegende Wirkung konnte ich nicht feststellen.

Das Finish ist leicht satiniert, nicht ganz matt. Übrigens duftet der Kate-Lippenstift leicht fruchtig-süßlich. Nicht ganz mein Geschmack, aber noch erträglich. Die Haltbarkeit war in Ordnung, der Lippenstift färbt allerdings schon auf Gläsern ab.

Die Inhaltsstoffe dürften denen der anderen Lasting Finish-Lippenstifte von Rimmel entsprechen. Dass es sich nicht um einen Bio-Lippenstift handelt, war mir klar. Aber es geht durchaus schlimmer:

Ricinus Communis (Castor) Seed Oil, Octyldodecanol, Candelilla Cera/ Euphorbia Cerifera (Candelilla) Wax/Cire De Candelilla, Caprylic/Capric Triglyceride, Vp/Hexadecene Copolymer, Myristyl Lactate, Lanolin, Ozokerite, Castor Oil/Ipdi Copolymer, Myristyl Myristate, Meadowfoam Estolide, Parfum/ Fragrance, Silica, Benzyl Benzoate, Calcium Aluminum Borosilicate, Sorbitan Sesquioleate, Benzyl Salicylate, Tocopherol, Propylparaben, Linalool, Eugenol, Tin Oxide, Benzyl Cinnamate, Cinnamyl Alcohol, Cera Carnauba/ Copernicia Cerifera (Carnauba) Wax/Cire De Carnauba, Ascorbyl Palmitate, Aqua/ Water/Eau. [May Contain/Peut Contenir/+/-: Mica, Fd&C Yellow No. 6 Aluminum Lake (Ci 15985), D&C Red No. 7 Calcium Lake (Ci 15850), Titanium Dioxide (Ci 77891), Iron Oxides (Ci 77491, Ci 77492, Ci 77499), D&C Red No. 6 Barium Lake (Ci 15850), D&C Red No. 27 Aluminum Lake (Ci 45410), Fd&C Yellow No. 5 Aluminum Lake (Ci 19140), D&C Red No. 33 Aluminum Lake (Ci 17200), Fd&C Blue No. 1 Aluminum Lake (Ci 42090), Carmine (Ci 75470)].

Der Lasting Finish by Kate-Lippenstift von Rimmel enthält 4 gr und hat bei Boots 5,49 Pfund gekostet. Ob es die Kollektion auch nach Deutschland schafft, weiß ich leider nicht. Gesehen habe ich sie noch nirgends. Edit 13.11.2011: Bei Asos ist die Kate Collection online erhältlich.

Mein Fazit: Der Lippenstift ist ganz schön, aber ich habe mich beim Kauf ein bisschen im England-Fieber befunden 😉 . Wer nicht auf Inhaltsstoffe achtet und im Drogeriemarkt-Segment ein klassisches Rot mit fast mattem Finish sucht, wird mit der Nuance 01 aus der Kate-Collection glücklich sein.

Wisst ihr, ob es die Kate-Collection von Rimmel auch in Deutschland gibt? Was haltet ihr von der Kollektion? Mögt ihr die Marke Rimmel?

Auch interessant:

Misslyn: Aus der neuen Theke
Mein zweites Weihnachten
Beauty-Notizen 11.4.2014 (aus Tokyo)

Comments are disabled.

14 thoughts on “Rimmel: Lasting Finish by Kate Lipstick No. 1
  • Anajana sagt:

    Tja, was soll ich sagen? Habe überhaupt keine Meinung zu Rimmel. Ich habe gar kein Rimmel-Produkt und wüsste noch nicht mal, wo ich Rimmel im Laden schon mal bewusst wahrgenommen hätte.

    • beautyjagd sagt:

      ich denke, du fasst das zusammen, was viele hier gedacht haben- und sich deswegen nicht kommentiert haben. Rimmel hat sich immer weiter zurückgezogen, habe ich den Eindruck. In Deutschland gibt es die Sachen noch bei manchen Drogeriemarken (z.B. Müller) und in Kaufhäusern. Die Marke gehört zu Coty, die pushen im Moment eher Astor und haben mit ihrer Esprit-Deko auch nicht gerade Erfolg gehabt. In England ist Rimmel hingegen sehr präsent, die Theken in den Drogeriemärkten sind riesig und die Auswahl dementsprechend viel größer als hier.
      PS: In Frankreich steht das Wort Rimmel für Mascara bzw. Augenschminke, da wurde der Markennname gleich zum Produktnamen (wie bei uns Tempo).

  • Schneizel sagt:

    Frage am Rande: Wie soll ein Lippenstift einerseits stark die Lippen tönen, gleichzeitig pflegen und dann nicht mal an einem Glas abfärben? Geht so etwas überhaupt?

    • beautyjagd sagt:

      Teilweise können diese zwei-Phasen-Lipsticks das – die eine Seite tönt intensiv und ist enorm haltbar, trocknet aber die Lippen aus. Die pflegende Seite ist transparent und bietet Glanz und Pflege (und färbt deswegen auch nicht ab). Ich mag sie trotzdem nicht 😉 .

      • beautyjagd sagt:

        Diese Matt-Foundation hatte ich auch mal, da gab es sogar eine ziemlich helle Farbe. Und mich wundert es nicht, dass Lisa Eldrige Produkte von Rimmel nimmt, die Marke ist so dermaßen präsent in UK.

      • Schneizel sagt:

        Zwei-Phasen-Lipsticks: Die Farb-Seite muss man irgendwann abschminken. Spätestens dann wird die Pflege-Seite wieder neutralisiert. Oder unter dem Glanz trocknet’s trotzdem aus. So etwa?- Zum Thema: Die Rimmel- Farbe ist sehr schön. Ich probiere dauernd Drogerie-Lippenstifte aus und bin immer wieder frustriert von den Farbpaletten. Da kämen mir die Kate-Serie oder die Poppy King-Edition gerade recht. Wer, bitte, kauft diese Menge von Perlmutt/frosted-Lippenstifen, wo diese Effekte auch so richtig krachen müssen? In England verliere ich deswegen meistens auch jede Kaufhemmung.

      • beautyjagd sagt:

        Ja, so etwa. Die pflegende Seite finde ich meist noch nicht mal wirklich pflegend, nur das Lippengefühl wird dadurch erträglicher. Und bevor man die Fabe aufträgt, müssen die Lippen absolut fettfrei sein, sonst drohen Verrutschungen (mir schon mal passiert 🙁 , ich sah fürchterlich aus, und habe es nicht bemerkt 🙁 ).
        Mit Perlmutt- und Frost-Finish auf den Lippen kann man mich auch jagen, das schmeichelt mir gar nicht. Ich mag Farbe pur, das Finish am liebsten matt bis satiniert.
        Und es tröstet mich, dass du diese England-Kaufenthemmung auch kennst!

  • keimonish sagt:

    Russian Red wede ich mir mal ansehen :-)…..
    Rimmel gibt es..(außer bei Müller), in unserem Rossmann um die Ecke . Ich besitze 2 Nagellacke von der Marke und einen Concealerstick. Wenn ich mal im Internet etwas von der Marke lese, was toll sein soll (z.B. irgendeine Mascara)….dann gibt es DAS garantiert NICHT:-/ 😉
    Deinen Lippenstift, bestimmt auch nicht ?!
    Lisa Eldridge lobt ja auch in einem ihrer Videos eine Foundation von Rimmel, die gut mattieren soll und lange hält…(irgenwas mit matt, weiß den Namen nicht mehr genau). DIE gibt es.

  • Schneizel sagt:

    Übrigens gibt es die Kate-Serie bei ASOS. Natürlich mit Aufschlag – oder steht der Euro schon wieder so schlecht? Und testen geht online immer noch nicht.

    • beautyjagd sagt:

      Super, danke für den Hinweis, ich werde das gleich mal reineditieren! Und 7,16 EUR geht doch noch. Außer natürlich man kauft die gesamte Kolletion 😉

  • mylanqolia sagt:

    Ich fand vor Uhrzeiten einen Rimmel-Lippie und eine Rimmel-Mascara toll, die jedoch dank einer allergischen Reaktion in die Tonne wandern musste. Seitdem hat mich von der Marke rein gar nichts mehr fasziniert bzw. magisch angezogen. Unfairerweise würde ich mir lieber Drogeriemarken, wie MUA, Bourjois, MeMeMe oder Look Beauty, wünschen, weil dort Interessanteres geboten wird. 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Oh ja, mir würden auch noch so einige Marken aus UK einfallen, die unsere Beauty-Landschaft hier bereichern würden 🙂 . Look Beauty ist ja ganz neu im Superdrug, das konnte ich mir im Oktober noch gar nicht ansehen.

  • Ein später Nachzüglerkommentar:

    Ich hatte gerade einen klassischen „Oh-da-muss-ich-mal-bei-Julie-schauen“-Moment: In der italienischen Pafümerie die „Kate-Moss-Kollektion“ entdeckt und gleich wieder gewusst, das Du dazu einmal etwas geschrieben hast. Ob sich der rote wohl lohnt? Kaufen wollte ich ihn ohne deinen Blog nachzuprüfen jedenfalls nicht. Vielleicht nehme ich ihn noch mit, ich suche momentan nämlich einen roten Lippenstift. Mal sehen.

    Wie praktisch „Beautyjagd“ doch ist! 🙂