Gesichtspflege, International, Körperpflege, Naturkosmetik

Der Pyrenäen-Balsam von Ballot-Flurin

Ich bin wieder zurück in Deutschland und konnte heute endlich das Päckchen für Hayriye zur Post bringen, die das Gewinnspiel zu meinem ersten Bloggeburtstag gewonnen hat 🙂 . Ich hoffe, es kommt noch vor Weihnachten an!

Außerdem muss ich meine Begeisterung für die französische Marke Ballot-Flurin mit euch teilen. Im September bin ich in Südfrankreich zufällig auf den Baume Lèvres Apicultrice gestoßen, der mir noch immer sehr gut gefällt. Nun habe ich in Paris bei Mademoiselle Bio den Baume de Soin des Pyrenées gekauft, quasi das Urprodukt der Firma.

Den Katalog der Firma habe ich ebenfalls mitgenommen und in den letzten Tagen immer wieder darin gelesen. Catherine Ballot-Flurin und ihr Mann sind seit über 30 Jahren Imker in den Pyrenäen und haben sich der sanften Imkerei („Apiculture Douce“) verschrieben. Das Konzept spricht mich so an, dass ich bereits mit dem Gedanken spielte, mich von ihnen zur Imkerin ausbilden lassen – aber das verschiebe ich wahrscheinlich doch auf später 😉 .

Eigentlich kann man Catherine Ballot-Flurin als Bienenflüsterin bezeichnen. Sie spricht auf verschiedene Weise mit ihren Bienenvölkern und nimmt deren Vibrationen auf. Die von ihr ausgebildeten Imker werden z.B. auch in Meditations- oder Entspannungsmethoden geschult, um die Bienen besser verstehen zu können. Daneben wird mit homöopathischen und pflanzlichen Mitteln für die Bienen gesorgt.

Die Produkte werden ebenso achtsam hergestellt. Der Honig wird z.B. nicht höher als 35 Grad erhitzt und zusätzlich (wie alle anderen Produkte) dynamisiert. Besonders am Herzen liegt der Familie Ballot-Flurin auch die Umgebung der Bienen, weshalb sie sich für bestimmte Pflanzenanbau-Projekte engagiert. Ich habe drei Honigsorten gekauft und fand den Geschmack ausgezeichnet.

Aber zurück zum Pyrenäen-Balsam, dessen Rezeptur von einem Notfall-Allzweck-Balsam inspiriert ist, den traditionelle Schäfer aus den Pyrenäen verwendet haben. Man kann ihn sowohl auf den Lippen als auch auf rauen Körperstellen oder Insektenstichen auftragen. Die Bestandteile wirken pflegend und entzündungshemmend.

Auf meinen Lippen war der Balsam eine Wohltat und hat die „normale“ Lippenpflege von Ballot-Flurin vom Thron der Winterlippenpflege verstoßen. Auch bei Lippenbläschen oder erkältungsbedingt aufgesprungenen Lippen hat er sich gut geschlagen.

Der Pyrenäen-Balsam wird in zwei Größen angeboten. Die bei Mademoiselle Bio in Paris gekaufte Pocket-Version (ein kleines Döschen aus Kunststoff) enthält 7 ml. Der große Glastiegel umfasst 30 ml.

Der Baume de Soin hat eine bräunliche Farbe, sieht aufgetragen jedoch farblos aus:

Den Geruch würde ich als waldig und leicht stechend beschreiben. Die Textur ist ausgewogen ölig-wachsig und schmilzt auf der Haut. Die Pflege haftet gut auf den Lippen und fühlt sich weder klebrig noch pastig an.

Die hohe Wirksamkeit dürfte an den Bestandteilen wie schwarzer Propolis (5%), Lavendelöl (3%), Jurema (0,55%) und Perubalsam (0,4%) liegen. Die von Ecocert und Cosmébio zertifizierten Inhaltsstoffe basieren auf Sesamöl, Bienenwachs (26%) und Glycerin (5,5%):

100% der Bestandteile sind natürlichen Ursprungs, 98,65% stammen aus Bioanbau. Ich finde es sehr gut, dass der prozentuale Anteil der Inhaltsstoffe genau beziffert wird.

Ein kleines Döschen Baume de Soin des Pyrénées kostet 4,90 EUR, für die große Dose werden 15,90 EUR veranschlagt. In Deutschland kenne ich bisher keine Verkaufsstelle. In Österreich gibt es jedoch seit neuestem einen Onlineshop Duft des Südens, in dem viele Produkte von Ballot-Flurin erhältlich sind. Weiterhin versendet Mademoiselle Bio aus Frankreich ebenfalls nach Deutschland, allerdings liegen die Portokosten bei 11,90 EUR. Bei Amazon.co.uk habe ich die Produkte von Ballot-Flurin auch gefunden.

Mein Fazit: Der Baume de Soin des Pyrénées ist ein toller Lippenbalsam für den Winter. Er hat mich so begeistert, dass ich mir in einem Bioladen in Saint-Malo noch den großen Tiegel davon zugelegt habe.

Habt ihr auch einen Notfall-Balsam, den ihr immer bei euch habt? Wart ihr schon mal in den Pyrenäen? Achtet ihr beim Einkaufen darauf, unter welchen Bedingungen der Honig hergestellt wird?

Auch interessant:

Mein erster Bloggeburtstag
Berufe in der Naturkosmetik-Branche 7: Redakteurin
Florame: Der duftende Tannenbaum

Comments are disabled.

22 thoughts on “Der Pyrenäen-Balsam von Ballot-Flurin
  • beautybaerchi sagt:

    Ohhh das klingt nach eine Lippenbalsam wie ich ihn mir vorstelle. Ich bin gerade auf der Suche nach einem geeigneten Balsam für meine Winter-Spröden Lippen. Das Dr. Hauschka Lippenkosmetikum war leider nicht besonders erfolgreich in der Bekämpfung der Trockenheit :-(.
    Ich kaufen den Honig immer bei der Nachbarin meiner Eltern. Leider weiß ich nicht, wie deren Bienen leben bzw. ob sie gute lebensbedingungen haben. Der Honig schmeckt mir aber sehr gut 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Der Pyrenäen-Balsam ist schon ziemlich stark wirksam, darüber war ich überrascht. Aber nachdem ich ein bisschen über die Wirkweise von Perubalsam und dieser Jurema-Rinde (Mimosa Tenuiflora) gelesen habe, wurde es mir schon klarer, weshalb das so ist. Jurema wird z.B. auch zur Wundbehandlung eingesetzt und scheint sehr gut zu helfen.

  • keimonish sagt:

    Wenn man nicht allergisch auf einen der Inhaltsstoffe reagiert, dann ist es sicher super 🙂
    Perubalsam kenn ich noch, als es in der Medizin angewendet wurde. Hat bei Wunden sehr gut geholfen und die Granulation gefördert.
    Einen Notfallbalsam hab ich nicht. (nicht NK) Ich benutze Panthenol in verschiedenen Varianten. Propolissalbe hab ich (und auch Bonbons 🙂 )
    Honig hab ich schon pur zur Lippenpflege benutzt. Da ich da aber wenig Probleme habe, besitze ich keine spezielle Lippenpflege, wie ich ja schonmal geschrieben habe. Meinen Rosenbalsam benutze ich zur Nagelpflege 🙂
    Und in den Pyrenäen war ich auch mal… aber in Spanien.

    • beautyjagd sagt:

      Das stimmt natürlich, dass gerade Perubalsam oder Propolis leider Allergien hervorrufen können 🙁 . Bei mir ist alles gut, aber Allergiker müssen bei diesem Balm schon aufpassen. Übrigens habe ich mir Honig-Propolis-Gummibonbons von Ballot-Flurin gekauft, die mag ich gern 🙂 .
      Die Bienen kümmern sich sicher auch nicht sooo genau darum, ob sie auf der französischen oder spanischen Seite der Pyrenäen herumfliegen 😉 :).

  • keimonish sagt:

    GUMMIbonbons ??? :-D) hmmm, danach bin ich süchtig;-)

    • beautyjagd sagt:

      Hab ich mal wieder toll wörtlich übersetzt *peinlich* 😉 . Im Französischen heißt es Gommes, ich meine damit so weiche Bonbons 😉 🙂

  • Hayriye sagt:

    Ich glaube ich muss das testen, ich habe sehr trockene Stellen am Ellenbogen durch das ewige Abstützen , hab viel ausprobiert aber leider erfolglos, vielleicht hilft das

    • beautyjagd sagt:

      Das werde ich auch testen, mein linker Ellebogen ist gerade auch in keinem guten Zustand – muss bei mir auch vom Abstützen kommen.

    • Der alva Hornhautbalsam hilft ganz gut bei rauen, trockenen Ellenbogen. Der Pyrenäen-Balsam klingt natürlich auch sehr gut.

      Viele Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

      • beautyjagd sagt:

        Stimmt, der hilft bestimmt! Ich habe erst gestern abend wieder meine Füße damit gecremt, da ist er toll. Und zu Weihnachten verschenke ich ihn auch 🙂 .

  • Wie abgefahren ist das denn? Bienenflüsterin 🙂

    Und dann noch so schöne Produkte. Schade, dass es nicht hier zu bestellen ist, um nur einen Balsmanm erst mal zu probieren, sind die Versandkosten doch zu hoch*schade*

    Du sollstest deine Entdeckungen doch in einem onlineshop vertickern 😉

    Ich kaufe meinen Honig immer bei einem Imker im Odenwald, hatte ich mal im Aussendienst entdeckt, als ich mal wieder eine Adresse suchte. Da gibt es einen leckeren Weihnachtshonig mit Zimt & Kardamom und auch einen mit kakao….mhhh so lecker!

    • beautyjagd sagt:

      Von Ballot-Flurin würde ich einige Sachen direkt in meinem Shop aufnehmen 😉 🙂 . Nicht alles find ich super von Ballot-Flurin (z.B. die Duschgels eher so mittel), aber von Bienenprodukten versteht Cathérine definitiv was. Ich finde es übrigens auch abgefahren, was sie alles mit den Bienen macht. Gerade habe ich mir ihr Buch bestellt, weil ich so fasziniert davon bin. Über die Feiertage werde ich es lesen *freu*

  • Das klingt ja fast so wie beim demeter-Imker: http://www.demeter-bw.de/imkerei_infos.php

    Ich finde die Arbeit der Imker sehr wichtig. Ich habe auch schon überlegt selbst ein „Bienenheim“ im Garten einzurichten. Den Summern gefällt es hier ja sowieso schon gut. 🙂

    Der Balsam klingt hochinteressant. Leider bräuchte es ein deutsches Etikett; sonst ist es hier quasi unverkäuflich. :-/

    Viele Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • beautyjagd sagt:

      Danke für den Link! Das was Cathérine Ballot-Flurin macht, klingt sehr ähnlich.
      Ich finde es immer wieder erschreckend, was alles erlaubt ist bei der Herstellung von Lebensmitteln. Wenn ich Richtlinien bei Demeter lese, kann ich direkt darauf schließen, was bei der „normalen“ Produktion Usus ist.
      Liebe Grüße 🙂

    • Gemeinsam mit Ballot-Flurin, sind wir dabei die Etikette auf Deutsch zu übersetzen, um auf den deutsche Markt verkaufen zu können.
      Erste Produkte wie diese Balsam sind naturlich dabei, aber auch die Notfallcreme zum Beispiel… ( Hat jemand von euch schon diese probiert)
      Bis auf weitere sind sowieso alle Produkte auf unsere Homepage auf Deutsch beschrieben.
      Versandkosten sind ja ziemlich hoch (ab 9,80€).
      Zwei möglichkeit die zu reduzieren:
      1- Sammelbestellung oder
      2-Ab 100€ ohne Versandkosten

      Liebe Grüße aus Österreich
      Der Duft des Südens

      • beautyjagd sagt:

        Hallo Duft des Südens, das wäre ja schön, wenn die Etiketten auch auf Deutsch kommen. Der Lippenbalsam ist z.B. neben Französisch auf Niederländisch beschriftet und mein Pyrenäenbalsam auch auf Spanisch. Die Notfallcreme habe ich in Frankreich auch gesehen, aber noch nicht getestet. Bestimmt ist sie ebefalls gut 🙂 . Liebe Grüße

  • Hayriye sagt:

    Also die alva fusscreme hilft auch bei ellenbogen? , dann nehme ich die erst, lieben Dank für den Tip, ich werde berichten und hoffe das es wirklich hilft. Es wird allmählich richtig schmerzhaft 🙁

    • beautyjagd sagt:

      Oje, dann ist es ja echt schon schlimm 🙁 . Da der Hornhautbalsam bei sehr trockenen bzw. rissigen Fersen gut hilft, kann man den auch für die Ellenbogen nehmen. Eine dünne Schicht genügt schon!
      PS: Die Review dazu gibts hier.

  • Kim sagt:

    Wie wird der Honig dynamisiert O_O

    • beautyjagd sagt:

      Sorry, dass ich den Begriff einfach so in den Text geschmissen habe. Aber der Begriff ist sehr komplex. Auf der Homepage von Ballot-Flurin wird der Begriff Dynamisierung erklärt, und auch beschrieben, was sie darunter verstehen und was sie mit ihren Produkten machen. Sie unterscheiden dabei drei Arten der Dynamisierung: die passive Dynamisierung nach Rudolf Steiner (=Berücksichtigung von natürlichen Zyklen, z.B. des Mondes etc.), dann die manuelle Dynamisierung (=der Honig wird nach bestimmten Vorgaben gerührt, so dass sich die Kristallstrukturen verändern – kann man unter dem Mikroskop sehen) und die aktive Dynamisierung (entsprechend der Potenzierungen in der Homöopathie). Letzteres wird aber nicht beim Honig angewandt, sondern nur bei ihren Waben-Elixieren (funktionieren so ähnlich wie Bachblüten-Elixiere). Insgesamt wird davon ausgegangen, dass sich sowohl die „Energie“ der Natur als auch des Menschen auf das Produkt niederschlägt. Ich kann dazu nur sagen, dass der Honig exzellent ist – nicht pappig süß, sondern wunderbar geschmackvoll. Hoffentlich konnte ich das in der Kürze ein bisschen erklären, ist natürlich etwas oberflächlich zusammengefasst 🙂 !

  • […] Konzept der französischen Firma aus den Pyrenäen im Umgang mit ihren Bienen finde ich großartig, hier habe ich schon ein bisschen was darüber […]

  • […] von Ballot-Flurin aus Frankreich bildet die Basis-Versorgung, sehr gut hilft auch deren Pyrenäen-Balsam. Die Akut Lippenpflege Labimint von Dr. Hauschka kommt mittlerweile ebenfalls erfolgreich zum […]