Haar, Intern, International, Shops

Schokolade und Honig machen auch schön

Heute war mir tagsüber so kalt, dass ich gerade ein Sitzbad in der Minibadewanne im Hotel genommen habe, um mich aufzuwärmen. Nun glühe ich und kann das Fazit meiner heutigen Beautyjagd in Brüssel schreiben. Es lautet: Ich habe fast keine Kosmetik gekauft, dafür jede Menge Honig, Spekulatius und Schokolade.

Dabei habe ich ganz Ixelles, einen schönen Stadtteil im Süden Brüssels durchwandert. Auf meiner Liste standen einige Läden, die Bio- oder Nischenkosmetik führen. Aber irgendwie war ich vernünftig (ganz seltsam, denn das Angebot ist hier gut!) und habe eher bei Lebensmitteln zugeschlagen.

Selbst bei der wunderbaren Auswahl der Parfümerie Senteurs d’Ailleurs am Place Stéphanie blieb es bei dem Gedanken, dass ich mir irgendwann einen Duft von Ormonde Jayne zulegen werde. Die Schaufenster sind raffiniert gestaltet (siehe Foto oben). Wer sich für Nischendüfte interessiert und in Brüssel ist, sollte dort unbedingt vorbeischauen.

So bescheiden blieb ich aber nicht den ganzen Tag. Bei der Chocolaterie Irsi in der Rue du Bailli gibt es köstliche Manons, Pralinen mit Crème Fraîche und einer Walnuss. Nachdem ich mir ein Tütchen gekauft habe, durfte ich noch eine andere Praline probieren – und stand kurz darauf nochmals im Laden, um davon auch ein paar zu kaufen 😉 .

Spekulatius sind in Brüssel ebenfalls ein Must für mich. Ich habe bei der altmodischen Bäckerei Dandoy am Grand Place welche mit Schokoladenüberzug gekauft. Die dabei verwendete Schokolade stammt von Laurent Gerbaud, einem jungen Chocolatier, den ich sehr mag. Er hat sich darauf spezialisiert, Trockenfrüchte mit Schokolade zu überziehen. Von seinen sauren Aprikosen durfte auch eine kleine Schachtel mit.

Im Bioladen Tan in der Rue de l’Aqueduc habe ich den Honig von Ballot-Flurin gefunden. Der Geschmack hat mich bei meinem letzten Gläschen aus Frankreich überzeugt, weil er nicht zu süß war. Ich entschied mich für den Rosmarinhonig und den Pyrenäenhonig mit etwas Gelée Royale. Mein einziges Kosmetikprodukt, das ich gekauft habe, ist das Shampoo mit Propolis von Ballot-Flurin. Ich habe es gerade in der Wanne schon verwendet.

Kennt ihr Buchweizen-Flakes? Ich habe sie in der Bretagne lieben gelernt (es gibt sie aber in allen Regionen Frankreichs). Sie ersetzen seit einigen Wochen mein Frühstücksmüsli, leider bekomme ich sie in Deutschland nicht so einfach. Ein Päckchen nahm ich auf Vorrat aus dem Bioladen mit.

Übrigens mag ich auch den typischen Apfel- und Birnen-Sirup aus Belgien sehr, ein Gläschen davon beschwert nun ebenfalls mein Gepäck.

Im äußerst empfehlenswerten Teesalon von A.M. Sweet in der Rue des Chartreux (in der Innenstadt) habe ich zum Schluss noch eine Tafel Schokolade von Dolfin erstanden, die mit Cuberdons gefüllt ist. Cuberdons sind eine altmodische belgische Süßigkeit aus aromatisiertem Zucker und Stärke, die in Kegelform gepresst wird. Der Hund der Inhaber schlief im Schaufenster und zuckte rhythmisch, er träumte wohl gerade wilde Sachen 🙂 .

Die neue Ausgabe der französisch-afrikanischen Frauenzeitschrift Amina gab es heute auch schon am Kiosk, ich werde sie morgen auf der Rückfahrt durchlesen. Außerdem wird mich ein Schokoriegel des Lütticher Chocolatiers Galler begleiten.

Aber bevor es zurückgeht, möchte ich morgen hoffentlich noch einige neue CDs erwerben. In Brüssel haben einige Labels von maghrebinischer Musik ihren Sitz, die ich aufsuchen werde. Ich brauche dringend neue Musik und bin gespannt, welche neuen CDs in den vergangenen Monaten herausgekommen sind.

Im nächsten Post geht es dann endlich wieder um Beauty, ich verspreche es 🙂 ! Geht es euch manchmal auch so, dass ihr loszieht um Beauty-Sachen zu kaufen, und dann fast gar nichts findet? Werdet ihr bei Schokolade schwach – oder gehört ihr eher zur Chips-Fraktion?

Auch interessant:

Neue Seiten auf dem Blog
Beauty-Notizen 22.11.2013
Ballot-Flurin: Gesichtsreinigung Eau miellée (Honeyed Water)

Comments are disabled.

15 thoughts on “Schokolade und Honig machen auch schön
  • Anajana sagt:

    Mir geht es eher mit Klamotten so. Da lauf ich Stunde um Stunde und probier 1000 Sachen an und finde nix. Bei Beauty find ich zur Not 😉 immer was. Besonders wenn ich nur zur Beratung meiner Freundin mitgehe und wirklich gar nix brauche udn will, dann wird es beautymäßig besonders teuer. Ist also manchmal nicht planbar.

    Und ich gehöre eher zur Chips-Fraktion. Allerdings mag ich da nur eine Sorte (funny ungarisch) wirklich gerne – suchtfaktormäßig – an anderen kann ich gut vorbeigehen. Jetzt um die Feiertage habe ich allerdings auch (viel zu viel) Schokolade gegessen.

    • beautyjagd sagt:

      Bei Klamotten kenne ich das Phänomen auch *zustimm*. Ich muss irgendwie in Geldausgeb-Laune sein, sonst wird das nichts 🙂 .
      Ich mochte früher übrigens gar keine Chips, aber mit den englischen Tyrells kann man mich mittlerweile locken. Aber Schokolade würde ich immer bevorzugen – ich gehöre eindeutig zur Schokofraktion 😉 🙂 .

  • keimonish sagt:

    Klingt sehr gemütlich, Dein post 🙂 Würde für den Sommer gar nicht passen, oder ?
    Buchweizenflakes gibt es von Allos und bei uns in einem kleinen Bioladen zu kaufen. In „meinem“ Biomarkt hab ich noch gar nicht geguckt…aber der kleine Laden ist gleich gegenüber. Allerdings sind sie schon mit Honig gesüßt. Buchweizengrütze ess ich gern und hab es auch als bzw. im Frischkornbrei schon gemacht.

    Ich gehöre weder zur Schokoladen noch zur Chips-fraktion….Mein Schoko oder Chipsersatz ist die…..Bockwurst 😛 (oder Frucht-Gummi in allen Variationen, wenns geht aus Fruchtsaft und ohne diesen Kristallzucker draußen drum herum)

    Und …..ja mir geht es auch manchmal so, dass ich losziehe und Beauty kaufen möchte (zumindest den Vorsatz habe) und nix mitnehme, weil ich plötzlich keine Lust habe und denke….hab ich alles schon….
    Wünsch Dir noch einen schönen „Musiksuchund finde-Tag“ 🙂
    Liebe Grüße

    • keimonish sagt:

      …übrigens finde ich das Foto von dem Schaufenster richtig toll mit dem Spiegelbild. Richtig schön positioniert…auch wenns vllt. zufällig war, (oder war es Absicht ?) Ich habe so etwas mal regelrecht ge-und versucht….sind bei Weitem nicht so schön geworden, wie Deins.

      • beautyjagd sagt:

        Danke schön 🙂 ! War natürlich Absicht 🙂 , aber es musste schnell gehen. Die schwarze Front hat sich einfach angeboten wegen der Spieglung.

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe leider nur Flakes mit 30% Buchweizen gefunden, also keine puren. Dass sie mit Honig gesüßt sind, stört mich ja nicht 😉 . Also geb ich noch nicht auf, sie auch in D zu finden!
      Bockwurst und Fruchtgummi, glücklicherweise bin ich dafür nicht so anfällig 😉 🙂 – ist aber mal was anderes! Liebe Grüße

  • Liv sagt:

    Schoko und Chips gleichermassen. Zu Hause habe ich nichts davon (ausser meine geliebte Lovechoc – rohe Schoki ohne Zucker) . Wenn ich dann aber bei meinem Liebsten bin habe ich keine Disziplin, vor allem bei Pringels (fragt mich nicht warum?!?!). Und am liebsten mag ich eine suesse-salizge kombi, z.b. Ben&Jerry’s Eis mit salzigen Macademia Nuts die mit Schoko überzogen sind. Zum Glück weiss ich nicht wo ’s solche Nüsse ohne Eis zu kaufen gibt 😉
    Apfel-Birnen Sirup habe ich jahrelang abgöttisch geliebt. Mittlerweile probiere ich weniger suesses (und eben auch weniger Fruchtzucker) zu essen. Daher esse ich nun öfter Tahin oder Erdnussbutter – auch sehr Yummie!

    So und nun zum Shoppen: ICh glaube Belgien ist einfach ein SChlemmerland! Die Kosmetik kaufst du halt wieder in F oder GB 🙂

    LG liv

    • beautyjagd sagt:

      Hihi, ich musste lachen über deinen Satz: „Zum Glück weiss ich nicht wo ‘s solche Nüsse ohne Eis zu kaufen gibt“ 😉 🙂 leider bin ich furchtbar gut im Jagen von solchen Sachen 😉 🙂 .
      Und du hast recht, in F ist die Kosmetik auch billiger als in Belgien – bis auf die Marke Une Beauty, die ist in belgischen Drogeriemärkten wesentlich günstiger. Liebe Grüße 🙂

  • beautybaerchi sagt:

    Oh mit Schoko kann man mich eigentlich IMMER locken ;-). Da kann ich nur bei ganz wenigen nein sagen :-). Und in Sachen Beauty: In letzter Zeit habe ich es immer öfter, dass hier (also in Stuttgart und Umgebung) was kaufen will, aber wenn ich dann im Laden bin (z.B. Dougals oder Breuninger, aber auch DM oder Müller) machen mich die Produkte gar nicht mehr so richtig an und weil ich dann nicht richtig überzeugt bin kaufe ich lieber erstmal nichts.
    ich weiß auch nicht wieso, noch vor einigen Monaten gab es Marken an denen ich nut schwer vorbei gekommen bin.

    Oh den Honig würde ich übrigens gerne mal probieren 🙂 Ich liebe Honig und er kommt bei mir oft zum Einsatz, weil ich kein Nutella/keine Nusscreme essen kann und mir reine Schokocremes nicht immer schmecken. Dann doch liebe ein gutes Honigbrot 🙂
    Viel Spaß beim genießen 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ich muss sagen, dass mich meine Kenntnisse von Inhaltsstoffe manchmal richtig gehend dazu bringen, Geld zu sparen (manchmal ist aber auch das Gegenteil der Fall, z.B. wenn ich an die Hautkur von Dr. Hauschka denke 😉 ). Denn wie die INCIs nicht ok für mich sind, muss das Produkt schon irgendwie richtig toll oder besonders sein, sonst kaufe ich es tatsächlich nicht mehr.
      Und jetzt gleich esse ich noch ein Honigbrot 🙂

  • Naekubi sagt:

    Ich bin eher in der Chips-Fraktion, bin aber auch guter Schokolade nicht abgeneigt. Manchmal gehe ich auch auf Nagellackjagd und wenn sich nicht erfolgreich ist, gibt’s eben Schoki oder Chips 😉
    Deine erworbene Schokoladentafel klingt auf jeden Fall spannend, ich lese hier zum ersten Mal von Cuberdons.

    • beautyjagd sagt:

      Ganz klassisch sind die Cuberdons mit Himbeer oder Veilchen-Geschmack. Sie sind außen fest und haben einen ganz weichen soften Kern. In Belgien werden sie von altmodischen Confiserien verkauft – oder auf Jahrmärkten. Ich freue mich schon auf die Tafel 🙂 .

  • Mhhh, da hast Du ja leckeres Zeug aufgerissen:-) Mir hat der Weihnachtsmann auch ganz feine Täfelchen an Schoki gebracht und einen leckeren Brotaufstrich von Amedei.
    Das Foto mit dem Hund im Fenster ist ja wohl nur cool 😉
    Buchweizenflakes kenne ich auch, gibt es bei uns im Alnatura Supermarkt.
    Dir noch eine schöne Zeit und komm gut ins nächste Jahr !
    LG
    Dalla

    • beautyjagd sagt:

      Bei dir auf dem Blog hast du doch schon mal die Milchschokolade von Cluizel vorgestellt, die mag ich ja auch sehr. Ein Brotaufstrich von Amedei klingt ebenfalls sehr lecker :). In Brüssel kann man so viele tolle Süßigkeiten kaufen – und überhaupt sehr gut essen. Liebe Grüße 🙂

  • Uli sagt:

    Hi Julia.

    Es gibt ja immer Dinge, die mich vollkommen umhauen. In Deinem Post (total super übrigens) war es die Dolfin-Schokolade mit Cuberdons. Die gibt es wahrscheinlich auch nur in Belgien. Mir scheint, Du hast ein gutes „Neuzeken“ für leckere und interessante Sachen.
    Weiterhin viel Spaß in Brüssel bei den Labels.

    Viele Grüße
    Uli

    P.S.: Klar: Ich gehöre zur Schokoladen-Fraktion. Hier ist der Beweis: Meine 22 liebsten Schokoladen-Zitate aus Charlie und die Schokoladenfabrik. 😉