Dekorative Kosmetik, High End, Nail Polish

Chanel: Nagellack April aus Harmonie de Printemps

Am Mittwoch wurde ich im Karstadt von der neuen Frühjahrs-Kollektion von Chanel überrascht, die Harmonie de Printemps heißt. Der offizielle Release-Termin sollte der 7.1.2012 gewesen sein, also gestern. Da mich das Chanel-Nagellack-Fieber nicht mehr so schlimm wie früher plagt, hatte ich das Datum gar nicht mehr im Kopf.

Der Look setzt das frühlingshafte Thema schön um. Herzstück ist das gestreifte Blush Horizon, das mir jedoch zu stark schimmerte (auch wenn die Farben sehr schön aussehen). Das Lidschatten-Quad Eclosion gefiel mir gut, besonders der dunkle Ton ist einen Blick wert.

Die Swatches von allen Produkten und ein Foto des Aufstellers hat Karla Sugar gepostet. Ich habe mich aus Tradition für die drei neuen Nagellacke interessiert. Sie sind nach den Monatsnamen April, May und June benannt.

Die Farben sind nicht besonders auffällig. Am ungewöhnlichsten ist noch die Farbe des Monats Juni, ein helles Orange-Apricot. May würde ich als klassisches Babypink beschreiben. Obwohl ich Pink mag, habe ich darauf verzichtet. Morning Rose aus dem letzten Jahr hat ein leicht schimmerndes Finish und meiner Meinung nach die schönere Grundfarbe.

Gekauft habe ich April, ein dunkles Kirschrot mit einem leichten Einschlag von Blau. Die Farbe von April ist hübsch, aber nicht außergewöhnlich. Soweit ich weiß, sollen die Nagellacke bis auf June permanent werden.

Die Namen der Nagellacke finde ich originell. Bei April musste ich spontan an zwei Lieder denken: April in Paris und April in Portugal. Ich hätte gerade nichts dagegen, dass es bald Frühling wird und die Bäume blühen.

Außerdem fiel mir noch die Tochter von Luke aus den Gilmore Girls ein, die April heißt. Ich habe gegoogelt, April ist ein weiblicher Vorname, der vor allem in den 70er Jahren in den USA beliebt war. Mittlerweile wurde er in der Verbreitung von Abril, der hispanischen Version von April, überholt. Jetzt komme ich aber arg weit vom Thema ab 😉 .

Das Finish von April ist cremig. Mit zwei Schichten wurde die Farbe deckend. Das Lackieren gelingt mit dem schmalen Pinsel gut. Allerdings hatte ich an einigen wenigen Stellen etwas Probleme mit Bläschenbildung. Darüber ärgere ich mich, wenn ich den Preis des Lacks bedenke.

Zum Vergleich habe ich April noch mit anderen Nagellacken von Chanel geswatcht. Keiner meiner Lacke kam in die Nähe der Farbe:

Rose Confidentiel ist heller und ein bräunlicheres Rosa, das Rot von Rouge Fatal ist wärmer als April getönt und zudem dunkler. Auf dem Nagelrad ganz links seht ihr noch Can’t Get Enough! von P2, ein blaustichiges Rot, das ebenfalls dunkler als April ist.

Die Inhaltsstoffe sind big3free:

Der Nagellack in der Nuance April von Chanel enthält 13 ml und kostet 23 EUR. Bei Karstadt musste ich sogar 23,95 EUR dafür bezahlen. Erhältlich ist die Sommer-Kollektion in Parfümerien und Kaufhäusern, die Chanel führen.

Mein Fazit: Das gedämpfte Kirschrot des Nagellacks April ist zweifellos schön, aber der Preis dafür ist eigentlich zu hoch.

Habt ihr die neue Kollektion von Chanel auch schon gesichtet? Kauft ihr euch ein Stück daraus? Welcher der drei Nagellacke wird wohl der beliebteste werden? Und was denkt ihr, ebbt der Hype um die Chanel-Lacke langsam ab?

Auch interessant:

BareMinerals: Ready Eyeshadow 2.0 The Escape
Alorée: Chloro Vitae CC Cream Second Life
Dr. Hauschka: Limited Edition Eyeshadow Palette 2015

Comments are disabled.

28 thoughts on “Chanel: Nagellack April aus Harmonie de Printemps
  • beautybaerchi sagt:

    Ohh eine wirklich wunderschöne Farbe :))). Ich muss sagen, dass mich die Chanel-Lacke schon so manches mal sehr angelacht haben. Trotzdem halten mich Preis und Qualität immer davon ab einen zu kaufen. Beim Probelackiieren im Douglas hat es immer bläschen gegeben und das ist bei dem Preis eigentlich ein guter Grund nichts zu kaufen ;-).

    Trotzdem finde ich die Farbe sehr schön und werde mir eventuelle etwas günstigeres im Drogeriebereich suchen, dass änhlich ist :-).

    Am meisten interessieht mich die Farbe June, doch auch hioer hoffe ich auf ein günstigeres Exemplar aus der Drogerie. (Das muss kein richtiger Dupe sein, sondern nuir so ähnlich 🙂 )

    • beautyjagd sagt:

      Mit den Bläschen bei Chanel-Lacken ist es bei mir unterschiedlich – Paradoxal war ganz schlimm, bei anderen fast gar nicht. Übrigens bin ich guter Dinge, dass man im Drogeriebereich ähnliche Farben (wenn auch vielleicht keine exakten Dupes) finden kann.

  • Sun sagt:

    Hallo Julie,

    die Farbe ist wirklich sehr schön *beautybaerchi zustimm*
    Ich besitze nur einen Lack von Chanel – ein unspektakuläres Schwarz. Leide benötigt der Lack eine halbe Ewigkeit bis er trocken ist. Ich muss aber zugeben, dass er bestimmt schon um die 3 Jahre alt ist. Eventuell wurde die Formel inzwischen verändert und die Lacke trocknen schneller!? Wie ist das bei deinen Chanel-Lacken?
    Die Erfahrung mit diesem schwarzen Lack hat mich bisher abgehalten einen weiteren Chanel-Lack zu kaufen, obwohl ich generell bereit bin so viel zu zahlen, wenn die Qualität passt und der Lack etwas Besonderes ist. Bisher wurde ich da aber auch bei anderen Herstellern fündig z.B. Rain Forest oder Blue Universe (den du ja bereits vorgestellt hast) von Koh.

    Liebe Grüße
    °Sun

    • beautyjagd sagt:

      Für mich gibt es mittlerweise bei anderen Firmen definitiv spannendere Lacke als von Chanel. Wenn ich z.B. an Nubar, Koh oder RBL etc denke… Mit dem Trocknen habe ich bei Chanel keine Probleme (das geht eigentlich fix), eher mit dem Bläschenwurf. Vielleicht hattest Du ein Montagsprodukt? Allerdings gibt es immer wieder unterschiedliche Beurteilungen der Lack-Qualität von Chanel, bei manchen halten sie lange (bei mir meist so), bei anderen fast gar nicht. Scheint sehr individuell zu sein. Liebe Grüße 🙂

  • Zu uns nach Österreich kommt die Spring Collection leider erst Anfang Februar. Ich habe mir April und June reservieren lassen. Bei May sehe ich das genauso wie du, zu rosa, ich habe ebenso den Vergleich zu dem von mir heiß geliebten Morning Rose gezogen, der exakt den Roseton hat, der zu mir passt. 🙂
    Dass ich eine Leidenschaft zu Nagellacken habe, ist ja kein Geheimnis, doch nie habe ich früher einen Blick auf Chanel Lacke geworfen. Von Rouge Noir abgesehen, der mir durch Uma Thurman in Pulp Fiction bekannt wurde. Erst seitdem ich blogge und dadurch auf so viele, schöne Nail-Blogs gestoßen bin, habe ich ein verstärktes Auge auf Chanel Lacke. Ich sammle diese nicht direkt, kaufe mir nur Farben die mir sehr gut gefallen, egal ob gehyped oder nicht.

    Der Hype zu Chanel Lacken und deren Kosmetik wurde meiner Ansicht nach durch die Verbreitung auf Blogs zunehmend verstärkt, das sehe ich aber nicht als negativ an. Ich liebe es schon Wochen vorweg Farbtabellen und Swatches einer bevorstehenden Kollektion zu sehen, und das bieten eben die Blogs an. Ich mag Chanel sehr gerne, wenn auch nur visuell leistbar in Sachen Mode und Accessoires. Klar sind mehr als 20 Euro für einen Nagellack zuviel, wenn man bedenkt, dass man sich einfach nur Farbe auf die Nägel pinselt.

    Für mich ist es dennoch der kleine Extra-Kick mit dem Hauch von Luxus, der die Vernunft 3-4 mal im Jahr ausschaltet. 😉

    LG Petra

    • beautyjagd sagt:

      Ich freue mich auch schon immer gern eine Weile vorher auf die neuen Kollektionen. Mein Fazit mit dem Preis meinte ich auch nicht allgemein auf alle teuren Nagellacke bezogen, sondern nur bei dieser Farbe, die zwar schön ist, aber eben nicht superbesonders. Trotzdem habe ich mir den Lacke gekauft, einfach weil ich Lust auf die schöne Farbe (und April) hatte 🙂 . Liebe Grüße

  • Rosa sagt:

    Obwohl ich die Farbe sehr schön finde, verzichte ich auf den Kauf. Die Qualität der Chanel Lacke finde ich nicht besonders hoch, jedenfalls nicht für den Preis. Ich habe ebenfalls den Lack “ Rose Confidentiel“ habe hedoch von Benecos einen Lack gefunden, der dieser schönen Farbe fast identisch ist. Und die Qualität finde ich wesentlich besser. Das hatte mich überrascht, denn den Mascara von Benecos fand ich ziemlich schlecht. so dass ich ihn erst gar nicht aufbrauchte.

    • beautyjagd sagt:

      Den Lack Rose Passion von Benecos habe ich auch, den meinst du doch, oder? Zu Benecos werde ich demnächst endlich mal was schreiben, habe ich schon länger vor.

  • Rosa sagt:

    ja, genau den meine ich. Der ist doch super. Mit einem Überlack hält er ziemlich gut.
    Viele Grüße

  • keimonish sagt:

    Ist schon komisch mit der Beurteilung der Marken, bei den Lacken. Ich war von dem einen Dior Lack so enttäuscht und hab mir deshalb nie wieder einen von Dior gekauft. Und mit dem Chanel Nagellack: Black Pearl bin ich SO zufrieden, (hält lange….über eine Woche, glänzt und Farbe gefällt mir), so dass ich denke, alle Lacke von Chanel müssen so sein und würde mir gern auch noch einen kaufen. April gefällt mir auch sehr gut 🙂
    Einen roséfarbenen, hätt ich aber auch mal gern, wenn er nicht zu sehr rosa ist oder ins orange geht.

    • beautyjagd sagt:

      Ich denke, dass die Qualitätsunterschiede auch daran liegen, dass die Lacke nicht immer im gleichen Werk hergestellt werden. Oder aber, dass bestimmte Texturen mit meinen Nägeln nicht harmonieren. Dior-Lack hatte ich tatsächlich noch keinen, vielleicht weil ich deine Aussage dazu im Kopf hatte…

  • Die Farbe finde ich sehr gelungen, jedoch Bläschenbildung??? Ein NO GO !!! Nicht für die Marke und nicht in der Preisklasse.

    Ich habe in letzter Zeit imm er öfter gelesen, dass bei den High End Marken immer wieder Mal eine Qualitätsniete dabei ist. Sollte eigentlich nicht sein, hallo Endkontrolle?

    Zudem merkt sich der Kunde ja immer das Negative mehr, wie wir alle wissen! Ich gehe dann doch beim nächsten Mal schon mit einem Negativgefühl an ein neues Produkt der Marke….mhhh

    • beautyjagd sagt:

      Die Bläschen-Bildung ist bei April nur ganz leicht, aber ich konnte sie eben feststellen. Sie ist wie gesagt aber längst nicht so schlimm wie auf meinen Nägeln beim Paradoxal. Und deine Theorie, dass man sich negative Sachen eher merkt, könnte bei mir tatsächlich dazu geführt haben, dass ich mir bisher keinen Dior-Lack gekauft habe – wobei da die Qualität sicher auch nicht bei jedem Lack gleich ist. Abgesehen davon merke ich mir auch eine Menge positiver Sachen, wie man an meinem Beauty-Vorrat sieht 😉 🙂 .

  • Juli sagt:

    Sooo eine tolle Farbe! Ich finde auch, dass die Nagellacke von Chanel für die Qualität, die sie bieten, einfach überteuert sind, – und kaufe mir dennoch immer wieder welche… 🙂 Die Farben sind immer einzigartig und sind es mir dann doch wert.

  • Jana sagt:

    Eine wunderschöne Farbe. Hätte ich nicht schon Rosewood von Esprit (gibbet ja leider nicht mehr), wäre April auch für mich interessant.
    Den Bläschenwurf habe ich nur bei einem von meinen drei Chanel Lacken, nämlich Miami Peach. Morning Rose und Coromandel verhalten sich da ganz anders und trocknen auch schneller als der Peach. Coromandel ist bzgl. der Qualität sogar mein bester Lack überhaupt.

    • beautyjagd sagt:

      Soweit ich Rosewood in Erinnerung habe, ist er deutlich bräunlicher als April. Ging der nicht eher in die Richtung Rose Confidentiel? Ich will dich natürlich nicht mit April anfixen 😉 .

  • Jana sagt:

    Hm, jetzt verunsicherst du mich. Auf deinem Foto sieht Rose Confidentiel viel bräunlicher und heller aus, als ich ihn in Erinnerung hatte. Rosewood ist ein richtiges dreckiges Altrosa. Dabei aber nicht so kräftig und leuchtend wie April. Mann, was für eine Wissenschaft! Ich ziehe daraus den Schluss, dass ich selber bei Müller gucken muss 😉

    • beautyjagd sagt:

      Dann viel Spaß und Standhaftigkeit 😉 🙂 ! April ist schon ein gedämpftes Dunkelrot mit Blaustich, da ist nichts Dreckiges drin ;).

  • Nela sagt:

    Mich erinnert die Farbe an den Manhattan Collection #2 Nagellack in der Farbe 56I. Bin gespannt ob die jemand hat und vergleichen kann. Die Farbe selbst finde ich wunderschön, ich mag einfach Rottöne.

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe die 56I, die ich sehr sehr gern habe 🙂 . Sie ist deutlich weniger rot und mehr rosa als der dunklere April-Lack. Danke für die Erinnerung, den 56I muss ich auch mal wieder aufpinseln, er ist einfach schön!

      • Nela sagt:

        Bitte gerne. 🙂 Umso mehr Bilder ich vom „April“-Lack sehe, umso besser gefällt er mir – jetzt warte ich mal geduldig auf ein Dupe. 😉 So leicht gedämpfte Töne gefallen mir heuer besonders gut, wie auch zB „Reach Peach“ von Essence oder „Goodnight Kiss“ von p2 – um bei den günstigen zu bleiben. 😉

      • Nela sagt:

        Und natürlich danke für deine Vergleichseinschätzung des Manhattan Lacks. 🙂

      • beautyjagd sagt:

        Oh, Goodnight Kiss könnte mir auch gefallen, vor allem im Sommer, wenn meine Haut wärmer getönt ist. Vorsichtshalber gucke ich heute schon mal in den dm 😉 🙂 .

  • Angie sagt:

    Ich habe mich lange gegen den Hype um die Chanel Lacke gewehrt. Bis mich „Black Pearl“ kapitulieren liess. Es folgten dann „Mimosa“, „Graphite“ und „Peridot“, die auch allesamt den Weg zu mir nach Hause gefunden haben.
    Die neue Kollektion haut mich allerdings so gar nicht vom Hocker. „April“, „May“ und „June“ sind zwar alle ganz hübsch, aber erstens weder innovativ noch besonders, und zweitens was die Qualität angeht nicht überzeugend genug, um den hohen Preis zu rechtfertigen.
    Somit werde ich wohl, was Chanel Lacke angeht, erstmal pausieren und die Vorfreude auf „Diwali“ geniessen.

    • beautyjagd sagt:

      Danke für den Hinweis auf Diwali, den hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm!! Schon allein den Namen find ich als Fan von indischen Filmen großartig, ich bin schon gespannt 🙂 .

  • anne sagt:

    …..ich liebe Nagellack und habe verschiedene Lacke von Dior, Opi, Butter und natürlich Chanel. …..
    Ich habe mir von Chanel den April gekauft – herrliche Farbe, erinnert mich an Himbeerrot:-).
    Bläschenbildung habe ich bei Chanel noch nie erlebt! ich lackiere immer mit Unterlack und Oberlack, also insgesamt 3 Lagen, dadurch hält der Lack von Montag bis Freitag! Und das wichtigste: ich nehme mir immer Zeit dafür, meist abends, nie früh, wenn ich es eilig habe…….:-)
    Übrigens mit den anderen beiden Farben bin ich noch unsicher, habe mir sie aber reservieren lassen…………., ich finde sie farblich super passend zur neuen Sommermode.
    So herrlich frisch und candy………

    • beautyjagd sagt:

      Das kenne ich auch: Wenn ich keine Zeit habe und es schnell gehen muss, dann mache ich garantiert Patzer. Ich versuche auch, möglichst ruhig zu sein. Abner leider klappt das nicht immer 😉 .
      Juni finde ich übrigens auch sehr sdchön, nur passt die Farbe nicht so gut zu mir.