Körperpflege, Naturkosmetik

Dr. Hauschka: Körperbalsam Mandel

Eigentlich wollte ich zuerst von den neuen Bodylotions von Weleda berichten, die es seit Mitte Dezember im Bioladen gibt. Nun haben sich allerdings die ebenfalls neu lancierten Bodylotions von Dr. Hauschka vorgedrängelt 😉 .

Bei Pura Liv habe ich vor einer guten Woche die Ankündigung entdeckt, dass es ab jetzt fünf Bodylotions von Dr. Hauschka gibt. Ich habe mich sofort in den Bioladen aufgemacht und mich gefreut, dass der Aufsteller mit den neuen Produkten schon da war. Natürlich habe ich alle fünf Bodylotions getestet.

Die neue Körpermilch Citrone Lemongrass (16 EUR) ist leicht und zieht sehr schnell ein, ähnlich wie der Vorgänger. Ebenfalls überarbeitet wurde der stärker pflegende Körperbalsam Rose (18 EUR). Er sieht nicht mehr so gelb aus wie vorher, der warme rosige Duft wurde meiner Meinung nach glücklicherweise nicht negativ verändert. (An dieser Stelle habe ich den „alten“ Körperbalsam Rose vorgestellt.)

Wie bisher gibt es weiter die Körperlotion Quitte (16 EUR), deren zart fruchtigen Duft ich sehr mag. Die Rezeptur blieb gleich. Neu sind der Körperbalsam Mandel und Lavendel Sandelholz, die beide zur reichhaltigeren Sorte gehören und je 17 EUR kosten.

Ich stand gefühlt eine Ewigkeit vor den Testern und konnte mich nicht zwischen Mandel und Lavendel Sandelholz entscheiden. Schließlich nahm ich Mandel, aber ich bin mir sicher, dass der Körperbalsam Lavendel-Sandelholz über kurz oder lang auch noch bei mir einziehen wird. Beim Testen habe ich den Duft des Lavendels stärker als das Sandelholz wahrgenommen.

Seitdem ich den Körperbalsam Mandel habe, greife ich jeden Morgen dazu. Alles was ich hier also schreibe, sind meine Eindrücke nach einer Woche in Gebrauch. Die Textur begeistert mich so, dass ich schon jetzt darüber berichten „muss“ 😉 .

Verpackt ist der Körperbalsam Mandel in einer Glasflasche mit Pumpspender, die 145 ml enthält. Die Entnahme der Bodylotion klappt damit einwandfrei.

Den Gourmand-Duft finde ich für Dr. Hauschka ziemlich ungewöhnlich. Der Körperbalsam riecht nach Bittermandel-Aroma, gemischt mit einem leicht kräuterigen oder medizinischen Anklang. Mir gefällt, dass der Duft dadurch nicht zu süß wird.

Noch besser als der Duft ist für mich die Textur. Der Körperbalsam Mandel ist cremefarben und leicht gelblich getönt:

Er lässt sich hervorragend verteilen, es gibt keinerlei Streifenbildung. Langwieriges Einreiben ist deswegen nicht notwendig. Bei meiner tendenziell eher trockenen Körperhaut zieht der Körperbalsam schnell ein, nach ein paar Minuten kann ich mich anziehen.

Die pflegende Wirkung stelle ich besonders gut an meinen Schienbeinen fest. Wenn ich (so wie bei dieser Lotion) nachmittags noch immer merke, wie gut durchfeuchtet sich die Haut anfühlt, ist das wirklich toll.

Die Kombination von schnellem Einziehen und guter Pflege schätze ich sehr, gerade weil es sich um eine Naturkosmetik-Lotion handelt. Günstige Bodylotions (wie z.B. die von Alverde) kommen längst nicht an diesen Anwendungs-Komfort heran.

Die Inhaltsstoffe sind von Natrue zertifiziert und basieren auf Wasser, Jojobaöl, Alkohol, Mandelöl und Avocadoöl:

Erhältlich sind die Bodylotions von Dr. Hauschka in Bioläden, ausgewählten Apotheken und Kaufhäusern sowie in einigen Douglas-Filialen. Auch online kann man sie in diversen Bio-Shops erwerben.

Mein Fazit: Ich freue mich sehr darüber, dass Dr. Hauschka nun fünf Bodylotions anbietet. Die Textur ist ausgezeichnet und bietet eine Kombination von hohem Anwendungskomfort und guter Pflege. Entsprechend ist der Preis dafür nicht ganz günstig.

Habt ihr die neuen Bodylotions von Dr. Hauschka auch schon entdeckt? Welche Sorte spricht euch am meisten an?

Auch interessant:

Beauty-Notizen 14.2.2014 (von der Vivaness)
Meine Klassiker (2): Rosen Tagescreme von Dr. Hauschka
Sonnenschutz 5: Naturkosmetik-Produkte im Test

Comments are disabled.

33 thoughts on “Dr. Hauschka: Körperbalsam Mandel
  • beautybaerchi sagt:

    Also Mandel ist genau der Duft der auch mich am meisten interessiert :-). Ich liebe Mandelduft und muss bei nächster gelegenheit mal dran schnuppern :-). Da ich ja kein so ein Lavendel-Fan bin lass ich den Duft lieber aus ;-). Hachja jetzt hab doch recht große Lust mir mal eine der Dr. Hauschka Körperbalsame zu kaufen 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Leider gab es von den beiden neuen Bodylotions keine kleinen Testpackungen. Vielleicht kommen die ja noch 🙂 , dann könntest du vorher testen. Viel Spaß beim Schnuppern!

  • Ja, der Körperbalsam Mandel ist schon sehr lecker. Gerade nicht „zu süß“. 🙂

    Am Aufsteller bei uns im Laden verweilen die Leute auch immer etwas länger und schnüffeln sich durch die Düfte.

    Beim Lavendel Sandelholzöl ist mir aufgefallen, dass der Lavendel zwar zuerst sehr vordergründig ist, aber mit der Zeit immer mehr in den Hintergrund geht. Dann riecht es schön nach Sandelholz.

    Die neuen Texturen sind auf jeden Fall viiiieeeel besser als die alten. Und ich finde auch, dass die neuen Lotions ergiebiger sind.

    Viele Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • beautyjagd sagt:

      In meinem Bioladen war Mandel anscheinend die beliebteste Sorte, die war am wenigsten da. Wie sind eure Prognosen 🙂 ? Deine Duftbeschreibung von Lavendel Sandelholz macht mich jetzt noch nervöser, so dass ich sie wohl bald haben muss. Wenn das Sandelholz sich später stärker durchsetzt, mmmhhh… 🙂 ! Und schön ergiebig sind die Bodylotions definitiv!
      Liebe Grüße 🙂

      • Naja – ich favorisiere ungern ein Produkt. Jeder muss für sich selbst die richtige Lotion finden (was ja dank größerer Auswahl jetzt einfacher ist als vorher 🙂 ). Andererseits kann ich Deiner Beobachtung nicht widersprechen. Der Körperbalsam Mandel liegt aktuell leicht in Führung. 😉

        Nach was der Körperbalsam Mandel riecht, sind sich irgendwie alle Kundinnen einig: Amarettini. Ich finde ja, dass es bei weitem nicht so süßlich ist, aber die Assoziation ist nicht von der Hand zu weisen. 😀

        Persönlich schwanke ich immer wieder hin und her welche BL denn nun mein Favorit ist. Aktuell liegen auf jeden Fall die drei Körperbalsame vorne; jeder von denen hat einen genialen, einzigartigen Duft. Die Körpermilche (-milchen, -milches, -milchanten?) sind für mich eher etwas für Frühjahr/Sommer. Obwohl ich kein Zitrone-Fan bin, finde ich den Geruch der Citrone Lemongras BL wirklich gelungen. Trotzdem habe ich die Körpermilch Quitte lieber. 😉

        Wie gesagt: alles sehr individuell!

        Viele liebe Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

      • beautyjagd sagt:

        Der Duft des Körperbalsams Mandel passt einfach gut in die kalte Jahreszeit. Im Sommer könnte dann vielleicht die Citrone wieder in die Führung gehen 🙂 . Liebe Grüße

  • Oh ja die Quitten Lotion hatte ich auch schon, die mochte ich sehr. Ich hätte mich auch nicht entscheiden önnen, hätte aber glaube ich zu Lavendel Sandelholz gegriffen. Wenn ich in meinen Badschrank kucke, muss ich erst mal morden bevor ich neu kaufe, da ich bei L`Occitane zugeschlagen hatte im Sale*hust*

  • Andreea sagt:

    Die neuen BL sind toll aber gleichzeitig hätte man sie umweltfreundlicher verpacken können, aber bei den Preisen kann man es wohl nicht.

    • Immerhin können die einzelnen Verpackungsbestandteile leicht voneinander getrennt und komplett recycelt werden (Papier, Glas, PE-Kunststoff). Der Umkarton schützt das Glas und wertet natürlich auch das Produkt auf. Man (bzw. frau) kauft eben auch fürs Auge.

      Da fällt mir wieder eine kleine Anekdote ein. Wir mussten tatsächlich mal ein vollkommen intaktes Produkt reduziert anbieten, weil der Umkarton (nicht die eigentliche Verpackung) beim Transport leicht geknickt wurde. Den vollen Preis wollte keiner bezahlen. Und das obwohl der Umkarton doch sowieso zu Hause in der Papiertonne landet.

      Verrückte Welt.

      Viele Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

      • Sun sagt:

        Das ist wirklich kurios!
        Wobei ich zugeben muss, dass ich vor einigen Jahren sicher auch noch so gehandelt hätte. Seit ich (nicht nur kosmetisch) auf Bio umgestiegen bin, weiß ich, dass eine verkrüppelte Hülle dennoch einen geschmacklich besseres Innenleben haben kann als ein Produkt mit perfekter Außenschale. Zugegeben, Naturkosmetik wird nicht besser, wenn der Umkarton verkrüppelt ist, aber eben auch nicht schlechter^^
        Ich schaue in meiner NK-Drogerie auch immer auf den „Wühltisch“, der nicht nur Produkte mit bald endendem MDH enthält, sondern eben auch solche mit starken Verpackungsschäden.

        Liebe Grüße
        °Sun

  • Anna-Jana sagt:

    ich warte dann weiter auf die Review von Weleda-Bodylotion 😉

    bin leider (noch) zu geizig für Körpercremes über 10€…

  • Sun sagt:

    Hey Julie,
    vielen Dank fürs erneute verlinken 🙂 Mein Favorit ist (wenig überraschend) Lavendel Sandelholz, wobei ich mir speziell für den Sommer auch Citrone Lemongrass sehr gut vorstellen kann 🙂 Allerdings habe ich mir gerade erst eine Weleda Lotion (allerdings noch eine alte Version in der Glasflasche) gekauft. Das kann jetzt etwas dauern bis die leer ist. Der Kauf muss also noch warten, aber ich freue mich schon aufs Testen in meiner Naturkosmetik-Drogerie.

    Liebe Grüße
    °Sun

  • Kaddi sagt:

    melde mich auch mal wiede rzu wort 😉 hab die neuen lotions heute ausprobiert. hier mein senf:

    mandel finde ich schrecklich, riecht wie eine bodylotion von loccitane… wobei ich das körperöl mandel johanniskraut auch schon grauenvoll fand, viel zu süß. sorry ich liebe wirklich alles vom doc aber die mandelsachen sind wirklich nicht mein fall, hab sie direkt wieder abgewaschen *lol*.

    citrone habe ich früher geliebt, jetzt ist lemongrass drin – nicht schlecht, aber dufttechnisch eine verschlimmbesserung für mich. werde also die alte citrone bunkern 😉

    dafür riecht die quitte jetzt sehr zitrisch – gefällt!

    rose war ja füher sehr würzig, zimtig, pfeffrig – jetzt nur noch rosig und damit mainstreamiger geworden. find ich ok, obwohl ich die alte rose besonderer fand. aber immer noch die beste rose auf dem markt für mich, vor weleda und primavera (dufttechnsich gesehen).

    lavendel sandelholz finde ich sehr schön, aber lavendel ist eh sehr schön. würd im zweifelsfall aber das moor lavendel öl vorziehen, gerade jetzt im winter. aber trotzdem toll, dass es jetzt eine lavendel lotion gibt!

    soviel zu den düften, die neuen texturen finde ich aber durchweg super! sind jetzt alle weniger flüssig und sahniger geworden. einzig eine neue verpackung fände ich mal angebracht, da ich nicht immer so viel glas mit mir rumtragen will…

    Beste Grüße!

    • beautyjagd sagt:

      Schön mal wieder was von dir zu lesen 🙂
      Gestern nachmittag habe ich mir eine kleine Probetube des neuen Rosebalsams mitgenommen, und habe auch festgestellt, dass die würzige Note schwächer geworden ist. Mir gefällt der Duft aber noch immer sehr gut, bin aber auch eine Rosenliebhaberin 🙂 .

  • beautybaerchi sagt:

    Sooo ich habe Mandel Probegerochen und liebe es 🙂 Sobald es gleine Tuben davon gibt werde ich mir erstmal einen Tester holen 🙂
    Freue mich schon 🙂

  • Luisa sagt:

    riecht die sehr weihnachtlich und appetitanregend?

    • beautyjagd sagt:

      Also weihnachtlich finde ich sie nicht unbedingt, aber zum Winter passend. Amarettini passt schon ganz gut als Vergleich, aber weniger süß 🙂 .

  • keimonish sagt:

    Mandel klingt für mich besser als Vanille. Ich rieche Vanillepudding gern aber in kosmetischen Produkten riecht Vanille immer so pudrig, was ich nicht mag an mir.
    Da geh ich auch mal dufttesten. 🙂 Es klingen eigentlich alle Düfte hier ganz gut, die von den BL`s genannt werden. Und wenn Mandel wie Amarettini riecht, gefällt mir die BL bestimmt auch.
    Da bin ich mit meiner unraffinierten Sheabutter-Testphase im Moment nicht so gut bedient. Ich versuche immer, sie aufzupeppen (der Geruch soll zwar nussig sein …nur sooo toll, find ich den nicht) aber mir gefällt die Wirkung so gut, dass ich sie nicht „verdünnen“ will (was die Inhalsstoffe betrifft), auch wenn der Anwendungskomfort gewöhnungsbedürftig ist 🙂
    Sheabutter-Tonic und die Butter dazu als BL ist auch eine tolle Pflege (die Körpermilch von der MG-Sheabutter hab ich nicht probiert)

    • beautyjagd sagt:

      Mit Sheabutter experimentiere ich auch gerade! Ich habe mir im Herbst von Melvita (ist mit anderen Ölen gemischt) und Primavera (pur) welche gekauft. Darüber werde ich auch demnächst berichten. Vielleicht kannst du die Sheabutter mit einem ätherischen Öl, das dir gefällt, beduften?

      • keimonish sagt:

        Da bin ich auf DEINE Erfahrungen sehr gespannt 🙂 Mit äther. Öl hab ich schon versucht, den Geruch zu beeinflussen. Da der aber relativ rasch verfliegt (von der Sheabutter) hab ich es dann gelassen….riecht eben nicht so lecker wie z.B. die hier beschriebenen klingen (oder z.B. mein geliebter Kamelienserienduft 🙂 )

  • Jana sagt:

    Daran riechen werde ich sicherlich, dennoch stört mich mittlerweile ein so hoher Alkoholgehalt in Bodylotions. Da bin ich von den Pflegeherzen einfach anderes gewohnt. Das Pflegeöl Moor-Lavendel finde ich hingegen ganz toll, enthält auch nur an letzter Stelle Alkohol und erinnert mich immer an meinen Winter in England, während dem es mich immer so mollig gewärmt hat 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ich kann dich gut verstehen! Zuerst habe ich mir die INCI-Listen von allen Bodylotions von Dr. Hauschka durchgelesen, wo an welcher Stelle Alkohol und Glycerin kommt. Da fand ich Mandel am besten. Die Textur und die pflegende Wirkung haben mich dann aber trotz des Alkohols letztlich überzeugt.

  • Liv sagt:

    Danke für’s Verlinken! Die Wahl zwischen der Mandel Lotion und der Lavendel Sandelholz Lotion ist wirklich sehr schwer. Ich habe beide zu Hause und obwohl ich den Duft der letzteren liebe, greife ich trotzdem in diesen kalten Tagen nur zur Mandel Lotion. Vielleicht beruhigt dich das ja die richtige Entscheidung getroffen zu haben 😉 Die Lavendel Sandelholz ist vielleicht eher was für den Herbst? (wenn auch deine Weleda lotions sich dem Ende neigen ;)) . LG liv

    • beautyjagd sagt:

      Genauso habe ich mich letztlich auch entschieden. Ich dachte mir: Mandel=Winterzeit. Lavendel kann ich fast immer, das geht auch noch im Frühling. Gut, dass es bis dahin nicht mehr so lang ist 😉 🙂 . Liebe Grüße 🙂

  • Anajana sagt:

    Aus dem Urlaub zurück, les ich gerade alle deine Posts nach. 🙂 Aber hierzu muss ich jetzt einfach meinen Senf geben. Ich habe auch Anfang Januar vor den Testern gestanden. Rose hatte ich eh noch zu Hause, also kein Problem, aber mich nur für Mandel oder nur für Lavendel-Sandelholz zu entscheiden fiel mir tatsächlich schwer. Ich liebe Lavendel-Sandelholz, aber ich werde mir ganz sicher Mandel auch noch zulegen, soooo bald haben wir glaub ich doch noch keinen Frühling. 🙁
    Citrone-Lemongras hab ich gar nicht geschnuppert, habe die Lotion direkt auf den Sommer vertagt. Ich liebe die Hauschka-Bodylotions immer mehr. Super ergiebig, sehr pflegend, für mich superverträglich und ich liebe die Konsistenz.

    • beautyjagd sagt:

      Schön dass du wieder da bist 🙂 , ich hoffe, du hattest einen schönen Urlaub.
      Dann hast du dich für Lavendel entschieden? Citrone habe ich so wie du auf den Sommer verschoben, und Rose habe ich noch einen Rest, deswegen waren es bei mir auch Mandel und Lavendel, zwischen denen ich mich nicht entscheiden konnte.

  • Angi sagt:

    Da du mich hier zu den Dr. Hauschka Lotions „inspiriert“ hast, möchte ich meine Eindrücke auch nicht schuldig bleiben. 😉

    Da ich zuletzt meine Körperlotion Orange Vanille von i-m aufgebraucht habe, entsann ich mich deines positiven Posts über die Hauschka Lotions und prompt durften mich zwei davon in meinen Urlaub begleiten. Entschieden habe ich mich für Quitte und Mandel. Beide finde ich von der Textur her sehr angenehm. Beide ziehen sehr schnell ein und hinterlassen ein angenehmes Gefühl. Hier kann ich auch keinen störenden Film auf der Haut spüren, ganz im Gegensatz zur i-m Lotion. Einzige die für meine Nase extrem starke Beduftung finde ich unangenehm – allerdings verfliegt dieser recht schnell auf der Haut. Uuuuund ich bin definitiv kein Fan von Amarettini/Bittermandel!?!-Geruch … daher wird der Körperbalsam Mandel wohl nicht nachgekauft.

    • beautyjagd sagt:

      Oh, du erinnerst mich an die Quittenlotion, die ich mir im Sommer zulegen wollte! Ist ja jetzt schließlich Sommer, dann werde ich das bald tun. Ich mag den Duft davon gern. Wenn es noch richtig heiß werden sollte, kommt auch die Citronenlotion in Frage. Die Mandellotion ist mir zurzeit auch zu winterlich.

  • […] dazu gekommen ist ein Mandel Bad. Es duftet nicht ganz so sehr nach Amaretto wie der dazu passende Körperbalsam Mandel von Dr. Hauschka, im Mandel Bad mischen sich Noten von Marzipan mit einem blumigen Duft. Die Haut fühlt sich nach […]