Gastbeitrag, High End

Murxella blockt 3: I’m a sexy girl!!

Hallo Ladies,

die ihr mir noch verblieben seid nach meinem letzten Post!

Ich hatte wohl den richtigen Eindruck, dass es bei mir mit der Blogkarriere etwas schneller geht. Julie hat erst mal über ein halbes Jahr bloggen müssen, bevor sie ihr erster Shitstorm ereilt hat. Mir gelang das schon beim zweiten Post. Wenn das so weiter geht, sitze ich im März doch noch in der Front Row der Paris Fashion Week. Wenn ihr es wünscht, berichte ich auch Backstage von den Makeups.

Zum Schreiben des Posts habe ich eine stimmungsvolle Duftkerze (Tubéreuse von Diptyque) angezündet und mir die Katze von Julie ausgeliehen. Eigentlich läge sie lieber unter der Heizung (ihr neuer Lieblingsplatz), aber ich habe sie mit einem Stückchen Wurst (Tofu hat nichts gebracht) unter meinen Stuhl gelockt. Ich kann sonst einfach nicht Beautybloggen.

Die Auswahl meines Duftes weist schon auf das heutige Thema hin, Tuberose duftet verführerisch. Warum schminken und pflegen wir Frauen uns denn? Und lesen Beautyblogs, damit wir die besten Empfehlungen dafür finden? Ganz klar, um Männern zu gefallen oder besser als andere Frauen auszusehen, aber das läuft ja dann letztlich aufs Gleiche raus.

Wenn ich solche Sätze wie „Ich schminke oder pflege mich nur für mich selbst!“ höre, dann weiß ich schon Bescheid. Mal ehrlich, was sind das denn für Ausreden?? Wozu denn für sich selbst??

Ihr merkt schon, ich habe es nicht mit diesen emanzipierten Frauen. Ihr Style ist nichts für mich, auch wenn sie keine lila Latzhosen mehr tragen. Dafür verwenden sie heute eben Naturkosmetik (kein Smiley, hier gibt es nichts zu lachen, das ist ernst gemeint).

Ich setze gern die Waffen einer Frau ein und liebe es, sexy zu sein. In vielen Frauenzeitschriften (aber nicht der Vogue!) stehen meist nur fadenscheinige Tipps, die für brave, ältere Hausfrauen gedacht sind. So ist zumindest mein Eindruck.

Mit meinen 23 Jahren habe ich ja nun schon etwas Lebenserfahrung gesammelt *blush*. Wenn ich mich sexy fühlen will, dann gehe ich so vor – diese fünf Schritte machen auch dich zur Göttin:

1. I put on my blue jeans. Ja, Jeans, ihr habt richtig gelesen. Zum ersten Date gibt es nur ein Kleidungsstück, das gleichzeitig entspannt und sexy aussieht, eine enge Jeans. Aber bitte keinesfalls eine billige von H&M, auch keine überkandidelte von Acne, sondern ganz klassisch eine von Trussardi (ca. 360 EUR). Macht unter Garantie einen Knackpo. Dazu ein Top in einer freundlichen Farbe (kein autoritäres Schwarz!), und fertig.

2. High Heels are a girl’s best friend. Männer bemerken den sexy Gang, auch wenn sie nicht begreifen, von welcher Marke die Prachtstücke sind. Von Deichmann sollten die Heels übrigens nicht sein, Louboutins sind schon etwas over, besser auf Jimmy Choo (ca. 700 EUR) zurückgreifen.
Übrigens halte ich nichts von Liebesbezeugungen wie der, dass Frauen keine High Heels mehr tragen, wenn sie mit einem kleinen Mann liiert sind. Wer ist denn bitte schön auch mit einem kleinen Mann zusammen? (OK, Carla Bruni, aber das ist eine andere Geschichte.)

3. Gepflegte Hände sind die Visitenkarte einer jeden Frau. Mehr muss ich dazu nicht sagen, oder? Pflegt eure Krallen! Die Katze zu meinen Füßen tut es gerade auch. Roarrrrrr….

4. Und nun kommen wir zum wichtigsten Punkt, dem Feeling. Ich habe laszive Blicke schon in der Schule geübt, wenn mir langweilig war. Ihr könnt euch denken, das war öfter der Fall. Nun profitiere ich von der jahrelangen Übung und setze meinen verführerischsten Blick ein, wann immer es angebracht ist. Hey, ein kostenloses Vergnügen!

5. Champagner!!! Eine Coupe hebt die Stimmung zuverlässig, schon beim Stylen. Wenn ich Champagner sage, dann meine ich nicht den von Aldi (Plörre). Moët&Chandon ist auch nicht mehr das, was es mal war, den gibt es jetzt an jeder Tankstelle. Ich möchte es wirklich exklusiv, Dom Pérignon muss es sein (ca. 150 EUR)!
Für die Unentwegten unter euch: Nein, ein Tee mit dem Namen Liebeszauber befeuert Männer nicht. Auch wenn die Teedose von Kusmi sein sollte (sorry, Kusmi Tea).

Eigentlich gar nicht so schwer, oder? Gut gemachte Werbekampagnen wie von Tom Ford bieten auch immer tolle Anregungen für einen sexy Style. Männer wissen eben, was Frauen lieben *g*.

Sexy sein hat übrigens auch nichts mit der Figur zu tun. Ich fühle mich immer sexy, selbst wenn ich wie jetzt nach Weihnachten etwas mehr auf die Waage bringe. Zurzeit bin ich eher bei Größe 36 als 34 *shame*. Nur gut, dass Plus Size Models und Curvy Styles zurzeit so angesagt sind!

So, jetzt puste ich die Duftkerze aus und werfe mich in meine Lieblingsjeans. Habt eine sexy Week!

Bisous und alles Liebe,

Murxella

PS: Das Dschungelcamp ist übrigens kein gutes Gesprächsthema für einen Sexy Talk!!

Auch interessant:

By Terry: Shopvorstellung und Star-Produkt
Dr. Hauschka: Eyeshadow Solo 04 im Vergleich
Beauty-News 16: Angesagte Themen in der Beauty-Community

Comments are disabled.

41 thoughts on “Murxella blockt 3: I’m a sexy girl!!
  • Liv sagt:

    Meine Dates verliefen auch mit h&m jeans, flachen sneakern, NK make-up und ohne einen Tropfen Alkohol IMMER erfolgreich. Aber was soll ich sagen, mache Frauen haben’s einfach drauf ;0 Sexy wird man nicht, sexy ist man! In diesem Sinne, cheers Liv (die nicht mal ein Wort Französisch kennen muss um sexy zu sein)

    • murxella sagt:

      Hast du es gut, dass du so gar nicht groß in die Trickkiste greifen musst 😉 und es einfach so drauf hast *neid*. Liebste Grüße an dich, ma cherie!

  • la pop sagt:

    Liebe Murxella,
    großartig!
    Ich werde fortan in jeder freien Minute laszive Blicke üben. Danke für den Tipp!
    Und: Dschungelcamp-Unterhaltungen sind wirklich nur für die, die nicht Tacheles reden wollen – da hast Du Recht!
    Weiter so! Ich habe mich bestens amüsiert.
    Schmatz, la Pop

    • murxella sagt:

      Ach das freut mich, dass ich dir mit meinem Tipp helfen konnte! Ich bin entzückt und klimpere direkt mal mit den Wimpern, so zur Lockerung. Küsschen rechts und links für dich!

  • zimt-peppermint sagt:

    Also ich verstehe deinen Schreibstil immer noch nicht. Was hast du denn gegen emanzipierte Frauen, die sich schminken, weil es ihnen Spaß macht? Und gegen Naturkosmetik? Und gegen Frauen, die einen kleineren Freund haben?

  • kirschvogel sagt:

    Das liest sich gut an. Ich bin sehr gespannt, was Du aus Deinen Lesern noch alles herauslocken wirst.

  • Schneizel sagt:

    Verehrte Murxella, wenn eine Frau es wirklich versteht, wie es geht, klappt es auch mit Birkenstock, dicken Socken, Gartenpflegehänden und gemeinsam Dschungelcamp anschauen. Könnte im Zweifelsfalle auch sehr viel besser sein als dieses Herumgerutsche auf Satinbettwäsche mit Champagnerglas in der Hand. Was diese jungen Dinger so für erotisch halten. Tse.

    • murxella sagt:

      Höchst verehrte Schneizel, da musste ich erst mal nach Luft schnappen! Junge Dinger, ich bin doch schon 23! Ich kann mir ja beim besten Willen nicht vorstellen, dass man mit dicken Socken auf der Satinbettwäsche landen kann, die selbstverständlich auch zu meinem Repertoire gehört.

  • Ernst gemeint, nicht ernst gemeint, ernst gemeint???? Ist das nun wieder ironisch oder nicht? Wenn ernst, dann seltsam und mit ziemlich altbackenen Frauenbild. Wenn nicht ernst, fragt man sich nach dem Sinn. Oder soll’s gar keinen Sinn haben und nur eine It-Girl-Parodie sein? Kunst? Reaktionsgenerierung? Bei uns in der Redaktion hat der Post eine Mischung aus Missmut und Fragezeichen ausgelöst. Mmmmh – vielleicht wirklich in Zukunft den Mittwoch überspringen? Vermutlich sind wir emanzipierten, Naturkosmetik verwendenden Frauen einfach nicht Deine Zielgruppe…

  • Aurinko sagt:

    Liegt die Absicht hier in einer Parodie? Leider erschließt sich das mir nicht.
    Auch kann ich irgendwie nicht drüber lachen. Ob das eine Bereicherung für den Blog sein mag?
    Ich denke, ich werde diese Beiträge in Zukunft skipen.

  • keimonish sagt:

    Satinbettwäsche ist mir im Winter zu kalt 🙂 Ich bin mehr der praktische Typ in Richtung Haushaltwäsche;-) Aber das mit dem Augenaufschlag und den Blicken, hab ich immer gern gemacht und hat auch funktioniert ;-), manchmal klappts auch heute noch, nur komm ich mir heute langsam albern vor damit (liegt aber am Alter, musst Du nicht kommentieren 😉 )

    Nur das Bild der Öko-Tanten muss man heute sicher nicht mehr vor Augen haben. Hat nicht kürzlich erst jemand glamouröse Promis angeführt (z.B. Julia Roberts), die NK verwenderinnen sind, sicher auch emanzipiert und trotzdem ihre weiblichen Reize einsetzen können 🙂
    Ich bin eher für den goldenen Mittelweg. Übertreibungen, egal in welche Richtung, sind und waren nie mein Lebensmotto 🙂

    23 ? ….ist das nicht kurz über 18 😛

    Lesen werd ich Dich sicher immer gern, nur weiß ich sicher (wenn es so weiter geht) nicht immer etwas dazu zu sagen/schreiben. Aber zu wissen wie andere denken oder was ihre Lebensziele sind, hat mich schon immer interessiert. Da muss es gar nicht mit meinen übereinstimmen, da bin ich immer neugierig.
    Werd erstmal abwarten, ob Du das alles so ernst meinst 😛
    Liebe Grüße

  • Aurinko sagt:

    Beim wiederholten Durchlesen „Murxellas“ Beiträge wage ich die Vermutung, dass hinter diesem Namen keine reale Person steckt. Vielleicht eine Feldstudie zu den Themen „Oberflächlichkeiten im Internet“? Oder „Hater – wie lange dauert es, wohlgesinnte Leser zu Hatern zu wandeln?“ – womöglich auch die Mr. Hide-Seite Julies?

    Auch der Schreibstil entspricht wohl kaum einer Abiturientin, die danach ihre Zeit mit Rumtrödeln verbracht hat.
    Und schlussendlich mag der Titel: „Murxella BLOCKT“ ein kleiner Hinweis auf eine inszenierte Provokation sein.

    Übrigens würde ich gerne den Mann sehen, der eine auf sündteuren Schuhen („Warte! Nicht so schnell! Meine Schuhe! Die waren TEUER!“) staksende, Glubschaugen machende (aka Sexy Eyes) Mademoiselle mit 100-Euro-Alkohol in der Hand und in einer Hose, die einen halben Monatslohn gekostet hat („Ne, in der kann ich nicht sitzen! Du hast meine Hose dreckig gemacht! OMG, die Reinigung übernimmst ja wohl du!“) einer relaxten Frau in der H&M-Jeans vorzieht, die mit ihm ein Bier trinken geht.

    • Julia sagt:

      Und ich möchte die Frau sehen, die sich das mit 23 leisten kann. Ich kann es jedenfalls nicht.

      Stimme dir völlig zu.

  • amie sagt:

    zwinker… kicher… lächel…

    nett geschrieben. mal was anderes und interessante reaktionen…

    gerne wieder…

  • Juli sagt:

    Ich finde, der Beitrag hat was.
    Laszive Blicke, High Heels und teurer Champagner haben einen eigenen Reiz. Sex in dicken Socken vor einem Fernseher, in dem gerade Dschungelcamp läuft, hat auch eine Daseinsberechtigung. Ich erlebe regelmäßig beide Varianten, aber die erste ist mir lieber.
    Ich werde die Mittwoch-Beiträge auf jeden Fall lesen.

  • Murxella BOCKT…tja Herzelchen was soll ich dazu sagen? also um sich richtig sexy zu fühlen, solltes Du zum ersten Date doch lieber eine alte Jeans tragen…wie wäre es mit einer 115 jahren alten Levi`s, die wurde geade nämlich für lächerliche 60.000$ versteigert.

    Auch Dein Schampus Geschmack ist da eher durchschnittlich…das ist für mich nämlich Plörre, und nehme höchsten ein Fußbad drin.(..und auch meine Füße fühlen sich auf einmal wieder sexy an) Bei der Puffbrause sollte es schon ein Clos d’Ambonnay sein, war gerade im Angebot für 2300€.

    Ja und nach dem prickelnden Fußbad, stecken meine kleinen sexy Füßchen ihre Zehchen dann in ein paar Weitzmann Schühchen, die natürlich ein Unikat für 1,5 Millionen Euro waren.
    Schätzchen, dann solltest Du Dir auch Julies Katze nicht mehr leihen, denn die passt auch nicht zum sexy Outfit und ist viel zu banal. Es sollte schon eine Ashera Katze für 28.000$ sein….erst dann bist wirklich sexy….
    Ach, ja Dschungelcamp kucken ist auch nicht verwerflich , wenn Du es auf einem PrestigeHD Supreme Rose Edition LCD TV by Stuart Hughes schaust. da dieser aus 18 karätigen Gold ist und mit 72 Diamanten besetzt, brauchst Du auch keinen Augenaufschlag mehr üben, denn der TV sticht Dich mit diesem Blinzeln aus 🙂

    • keimonish sagt:

      um so schlagfertig zu sein wie Du , müsste ich die Marken erst einmal alle kennen !!!!! :-D)
      ……witzig 🙂
      Aber ich weiß jetzt auch, was mich „stört“ an Murxilla`s post`s. Selbst wenn jemand so drauf ist und auch wirklich so einen Lebensstil und solche Ansichten hat…..was ja jedem selbst überlassen ist, wenn er kann, möchte und/oder auch nur davon träumt….klingt es für mich irgendwie nicht echt. Es kommt bei mir tasächlich bockig an….

    • murxella sagt:

      Murxella BOCKT wäre natürlich eine geniale Überschrift. Zu doof, dass mir das bisher noch nicht eingefallen ist 😉 .
      Ich sehe schon, wir beide verstehen uns, du bist eine echte Kennerin! Ich sags ja auch immer wieder, eigentlich bin ich ein bescheidenes Mädchen.

    • Herrlich, woher kennst Du das alles? Du hast uns ja ganz schön interessante Reviews vorenthalten :))).

  • Ich kann dir das copyright für ein Kistchen meines Lieblingsschampus ja abtreten, die Marke kennst Du ja nun.

  • Mlle S. Cort sagt:

    *lol* am besten sind hier die Kommentare – wer die offensichtliche Ironie und den deutlichen Zeigefinger auf die Scheinheiligkeit mancher medial propagierten „Inhalte“ nicht verstanden hat, sollte mal ernsthaft über den Begriff schwarzen Humor nachdenken… vielleicht wird es doch ersichtlicher.

    Darling, Murxella, was Du nicht verstanden hast mit deinen 23 Jahren dass es nicht darauf ankommt, Schampus zu trinken (Dom Perignon nur als Jahrgangschampagner, ansonsten plädiere ich für kleinere Kellereien, DP ist tatsächlich grad gut genug zum Füsse waschen…)
    sondern dass du für den Schampus nicht arbeiten musst!

    Der GÖNNER ist das Argument und nicht die Dinge, die du scheinbar brauchst um überhaupt einen Gönner zu finden.

    Deine Erst-Austattung mag dich vielleicht in die mittlere Einkommens-Liga birngen, aber wenn du ganz nach oben willst (und nicht mehr DP trinken..) dann musst Du eben einen drauflegen. Eben, meine Damen, Beine breit machen in Jimmy Choo muss sich lohnen!

    • murxella sagt:

      Glücklicherweise bin ich noch nie auf die Idee gekommen, dass ich für mein Lieblingsgetränk arbeiten muss. Wäre ja noch schöner!

  • „Stösschen“ ……wie auch immer das jetzt auszulegen ist 🙂

  • george sagt:

    Tja, wie schon eben in meinem Kommentar zu deinem vorausgehenden Posting gesagt – Ironie muß als solche gekennzeichnet werden oder vielleicht auch nur ein bißchen heftiger ausfallen, damit es nicht wie Realsatire rüberkommt. Leider gibt es nämlich Frauen, die vollen Ernstes das schreiben, worüber du dich hier lustig machst. (Schon mal den Blog von mangoblüte gelesen?) Daher auch die bisweilen recht verständnislosen Kommentare.

    Liebe Grüße.
    george

  • keimonish sagt:

    na gut, dann bin ich eben zu blöd, den schwarzen Humor nicht erkannt zu haben obwohl ich den eigentlich mag. 🙂 Wenn man jemanden kennt, ist das auch nicht all zu schwierig. Aber selbst auf Seiten, in denen es um schwarzen Humor geht, ist es als solches gekennzeichnet.

    Ich kenne aber auch 2 Blog`s auf denen die Bloggerinnen solche und ähnliche Ansichten in vollem Ernst und ohne Ironie von sich geben. Warum auch nicht, ihre AnhängerInnen finden auch DIE.

    • Nee, nicht zu blöd, ich denke Julies Leserinnen sind diesen Stil einfach hier auf diesem Blog nicht gewohnt, und nehmen es deshalb für bare Münze, weil sie mit so etwas (zumindest hier) nicht rechnen.

  • Milena sagt:

    Eigentlich hatte ich das nicht für bare Münze genommen und eigentlich ist mir völlig klar, was schwarzer Humor ist. Natürlich muss ich mir weder einen ablachen noch zwingt mich einer, die posts zu lesen 😉 und auch hab ich nix gegen so eine Schreibe, sie ist ja schon einzigartig und interessant und so weiter und na klar, Ärger bringt niemandem was, aber ich hoffe, ich werde trotzdem sagen dürfen, dass es für mich irgendwie die Harmonie des Blogs bricht, und für mich nicht auf eine anregende Art und Weise.
    Also werde ich wohl nicht lesen und anderswo lachen müssen…:)

  • Milena sagt:

    „kein Smiley, hier gibt es nichts zu lachen, das ist ernst gemeint“
    also, das ist jetzt ernst gemeint? Echt? Naturkosmetik ist der Ersatz emanzipierter Frauen für lila Latzhosen? Also, ich bin noch einiges jünger als du, habe nie lila Latzhosen getragen, würde mich auch noch nicht also „fraulich“ nennen oder besonders selbstständig, musste nichts ersetzen und kompensieren, benutze trotzdem Naturkosmetik und fühle mich eigentlich, nun ja, trotzdem sexy 😉 😉

  • sarahh sagt:

    tja, die reaktionen sind mitunter das spannendste an deinen posts 😉 – mir gefällts!

    • keimonish sagt:

      ist doch auch nicht schlecht …….:-P, dann haben wir wenigstens bisher zur Belustigung beigetragen…:

  • Ich gebe zu den „feinen Humor“ auch zunächst nicht erkannt zu haben und habe daher die Murxella-Beiträge erst mal irgnoriert. Ich werde mich wahrscheinlich auch zukünftig mit Kommentaren zu diesen „Blocks“ zurückhalten, aber sie weiterhin amüsiert verfolgen. Es ist schon ein wahres It-Girl-Panoptikum an Oberflächlichkeiten was hier geboten wird. Hauptsache es hat einen mindestens dreistelligen (besser vierstelligen) Preis und man musste nicht dafür arbeiten. 😉

    Beste Flachschuh-Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

  • Cheesy sagt:

    Hi Murxella, wir brauchen noch zwei Collagen für unsere Abi-Zeitung. Eine soll heißen (so ungefähr) „was wir in der Schule gelernt haben“ und die andere „was man wirklich braucht im Leben“. Bei der ersten können wir unsere Erfahrungen sicher zusammenpacken ;). Bei der zweiten weiß ich noch nicht genau, vielleicht kannst du uns ja helfen :). Oben sollte auf jeden Fall ganz fett „IRONIE“ drüber stehen, sonst denken die Lehrer noch, wir meinen das nicht ernst 😉

  • Andreea sagt:

    *lol*
    Gib’s mir, Murxella, ich lebe für Luxus, Nichtstun und Genuss!

  • BloodyMary sagt:

    Größe 36 ist dann also Plus Size…
    Naja, egal ob Ironie oder nicht, mir gefällt es schlicht und einfach nicht. Es ist vielleicht kein Zufall, dass ein ‚Murx‘ im Namen steckt, was doch sehr nach ‚Murks‘ klingt. Name ist Programm!

  • Noemi B. sagt:

    *kicher, kicher*
    James hat gerade den Heli bestellt, damit ich flugs auf dem Jungfraujoch in der VIP Lounge einen kleinen Lunch geniessen kann. Meine 3 verwöhnten Edelkätzchen werden natürlich auf dem Panoramfenstersims Königskrabben auf Blattgold serviert bekommen… stilgerecht auf riesigen Seidenkissen.

    Beine breit…? Wie stillos – wir sind schon reich zur Welt gekommen und haben das nicht nötig! Tztz.

    • beautyjagd sagt:

      Hihi 🙂 🙂 Murxella wäre entzückt über deinen Kommentar, ihr würdet euch wunderbar verstehen 😉