Duft, International, Naturkosmetik

Florame: Zen Hiver Spray

Es ist so kalt! Wenn ich morgens meine Heizung anstelle, glüht sie fast. Dafür scheint endlich mal wieder die Sonne. Zum Aufwärmen bade ich abends häufiger in meinem Fichtennadel Bad von Dr. Hauschka. Ihr erinnert euch, ich stehe zurzeit auf diese Walddüfte 😉 .

Aus Paris stammt dieses kleine Spray mit dem Namen Zen Hiver von der französischen Firma Florame. Es ist so klein (gerade mal zehn Zentimeter), dass man es gut in der Handtasche mitnehmen kann. Florame ist auf ätherische Öle spezialisiert, bietet aber auch Naturkosmetik an. Hier habe ich schon mal was zu der Marke geschrieben.

Zen Hiver duftet intensiv waldig (ihr habt nichts anderes erwartet, oder?) und gleichzeitig kühl, ist also besonders für die Erkältungszeit gedacht. Florame empfiehlt, bei den ersten Anzeichen einer Erkältung ein Taschentuch mit Zen Hiver zu besprühen und den Duft dann tief einzuatmen. Man kann es auch als Raumspray oder während der Nacht als Kissenspray verwenden.

Die Zusammenstellung des Duftes soll die Luft reinigen und das Atmen erleichtern. Viren und Bakterien fürchten sich davor 😉 .

Ich sprühe 3-4 Pumpstöße auf ein Papiertaschentuch und atme den erfrischenden Duft ein. Danach lege ich das Tuch auf meine glühende Heizung, damit sich der Wald auch noch etwas im Raum verteilt.

Im Vergleich zu dem holzigen, würzigen Energy-Spray von Primavera duftet Zen Hiver frischer. Die im Bio-Alkohol gelösten ätherischen Öle sind Lavendel, Eukalyptus, Seestrandkiefer, Waldkiefer, amerikanische Silbertanne, Pfefferminze, Rosmarin und Thymian:

Zen Hiver ist von Cosmebio zertifiziert, 100% der Inhaltsstoffe stammen aus Bio-Anbau. Das Spray enthält 15 ml und kostet 8,40 EUR.

In Deutschland habe ich Zen Hiver noch nirgends gefunden, in Frankreich gibt es das Spray in den Shops von Florame oder in Bioläden. Auf der Vivaness ist Florame als Aussteller vertreten, ich habe also die Hoffnung, dass die Produkte in Zukunft häufiger in deutschen Bioläden zu finden sein werden.

Mein Fazit: Ich freue mich, dass ich Zen Hiver bei Florame in Paris entdeckt habe. Der schmale Flakon eignet sich gut zum Mitnehmen auf Reisen. Der Nadelduft ist frisch und hat etwas von einem Erkältungsbad to go.

Wie wärmt ihr euch zurzeit auf, mit warmen würzigen oder auch mit waldigen Düften?

Auch interessant:

Wet'n Wild: Natural Wear Pressed Powder
Beauty-Notizen 28.6.2013
Flow Kosmetiikka: Mineralfoundation

Comments are disabled.

19 thoughts on “Florame: Zen Hiver Spray
  • Liv sagt:

    Oh klingt das lecker! Es erinnert mich an das Erkältungsspray von Weleda! Das ist der Hammer wenn man es auf ein Taschentuch sprüht und einatmet; viiiiel stärker als das Eukalyptus Spray von Primavera (was ok ist aber kein Nachkaufprodukt).
    Viel Duft- und Badespass, die Liv

    • beautyjagd sagt:

      Das Erkältungsspray von Weleda kenne ich gar nicht, ich musste erst mal googeln. Ist es dieses Eukalyptusspray? Dann muss ich das doch unbedingt mal testen 🙂 ! Liebe Grüße

  • Kennst Du Kkoderma? Dort findest Du eine komplette Fichtennadelpflegerserie für Gesicht und Körper. Die sitzen direkt im Schwarzwald und ernten die Nadeln praktisch vor der Tür. Hier ist mal der Link:

    https://www.kokoderma.de/kokoderma_content/05_shop/produkte_uebersicht.php?language=DE&kategorie=Fichtennadel

    Vielleicht findest Du ja da Deinen Nadeltraum 😉

  • Upss, vertippt die Firma heißt KOKODERMA

    • beautyjagd sagt:

      Nein, Kokoderma kannte ich bisher nicht 🙂 ! An der Fichtennadelserie wäre ich direkt interessiert, wenn sie keine Paraffine enthalten würde, leider. Aber danke trotzdem für den Hinweis, es ist immer wieder interessant für mich, was es so gibt 🙂 !

  • Florame haben wir uns für die Biofach (auch wegen Dir) vorgemerkt. 🙂
    Ich bin mal gespannt was die uns so erzählen.

    Viele liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

  • zimt-peppermint sagt:

    Ich habe mich noch nie mit Düften aufgewärmt, glaube ich. Leider ist das Fenster in meiner Studentenbude ziemlich undicht und aus irgendeinem Grund ist es heute besonders kalt. Wahrscheinlich werde ich mir später einen Lindenblütentee machen (wärmend!) und abends eine heiße Schokolade mit Keksen naschen. Und die kuschelige Decke darf natürlich auch nicht fehlen 🙂

  • Klara sagt:

    ich bin ja erleichtert, dass ich nicht die Einzige bin, die schnuppernderweise versucht, einer drohenden Erkältung Herr zu werden. Bei mir ist es allerdings was Selbergebrautes: Schwedenkräuter nach dem Rezept von Maria von Treben *g* – hilft ja praktischerweise auch gegen Pickel oder Herpes…
    am Wochenende war ich jetzt in meinem ersten Wannenbad von Wolkenseifen – das *anno dazumal*-Bad… wow *g*
    und ansonsten: Tee mit Rum *gg*

  • Louisa sagt:

    Ich wärme mich zurzeit mit Kirschkernkissen auf, dufttechnisch mag ich gerade Lavendel sehr sehr gerne. Sadosan Lavendel-Olive Seife, Dr. Hauschka Moor-Lavendel Öl, Primavera Lavendel-Vanille Bodylotion, Dr. Hauschka Lavendel Bad und Primavera Lavendel Kissenspray. Nur nicht alles auf einmal – das wäre dann doch zuviel 🙂
    Zen Hiver würde ich aber gerne mal ausprobieren. Werde demnächst mal nach einem Primavera Duft schauen, der sich auch bei Erkältung eignet (vielleicht gibt es ja mehr als die 12 Produkte von Aroma Health Care, die man im Online-Shop sieht – bin mir eigentlich sogar sehr sicher, komm nur nicht so oft zu dem Laden, der das hier führt).

    • beautyjagd sagt:

      Du bist wirklich auf dem Lavendel-Trip 🙂 🙂
      Meinst Du vielleicht die Eukalyptus-Serie von Primavera? Der Balm kommt bei mir an der Nase bei Schnupfen zum Einsatz.

      • Louisa sagt:

        Am Eukalyptus-Balm habe ich schon mal gerochen, aber gibt es bei Naturata nicht noch andere Balms von Primavera? Vielleicht war es aber auch eine andere Marke. Bin dort nicht so oft und beim letzten Mal hatte ich nicht das Bedürfnis nach etwas Erkältungsmäßigem zu schauen 🙂
        Ich möchte gerne etwas Würziges und nur ein bisschen Mentholiges etc. und in meiner Erinnerung ist der Eukalyptus-Balm nicht so würzig. Gegen Erkältung, Schnupfen usw. nehme ich immer Olbas-Tropfen, deswegen brauche ich so etwas nur in Balm-Form halt nicht. Werde die nächste Zeit wohl mal wieder zu Naturata müssen.

      • beautyjagd sagt:

        Der Eukalyptusbalm ist eher mild vom Duft her, was ich aber ganz gern mag. Ich kenne noch den Weihrauch-Balm von Aroma Health Care, aber der ist nicht erkältungsmäßig. Beim Naturata habe ich neulich auch den Balm von Ha Tha entdeckt, der ist in einer kleinen silbernen Blechdose verpackt. Der riecht durchdringend bei Erkältung 😉 .

      • beautyjagd sagt:

        Gerade war ich nochmals beim Naturata und habe mir die Balms von Primavera Health Care nochmals angesehen. Es gibt noch einen, der Eukalyptus Kiefer heißt, vielleicht hast du den im Kopf?

      • Louisa sagt:

        Ich war selber auch bei Naturata und ich hatte es wirklich falsch im Kopf bzw. in der Nase 🙂
        War überhaupt kein passender Duft dabei, außer das Öl mit Ingwer, aber als Balsam gibt es das leider nicht. Auch der Balsam in der silberen Dose war nicht der passende Duft. Schade! Von Dr. Bronner gab es bei Just Nature einen Pfefferminz-Balsam, der nicht schlecht war. Habe ihn aber trotzdem nicht gekauft, war halt nicht perfekt. Werde noch mal ein bisschen weitersuchen bzw. -riechen 🙂

  • keimonish sagt:

    Da würde mir das Spray sicher auch gefallen, wenn es ähnlich dem von Primavera riecht, nur etwas frischer. 🙂

    Ich wärme mich von Innen mit Ingwer, z.Z. …..hab mich gerade gefragt, ob es das auch als Duft oder ein ätherisches Öl davon gibt und habe online auch etwas gefunden. Rhizoma Zingiberis von verschiedenen Anbietern. Muss ich mal auf die Suche gehen, um es zu beschnuppern. Die zerriebene Wurzel riecht schonmal richtig gut 🙂

    Im Moment sind die Temp. ja wieder etwas erträglicher, oder ? -22° haben wir zumindest nicht mehr. Und die Wohnung ist dicht und warm (leider etwas ZU dicht….was wieder andere Nachteile hat :-/)

    • beautyjagd sagt:

      Das mit dem Ingwer-Duft ist eine gute Idee, schließlich wärmt mich Ingwertee auch immer so gut durch. Glücklicherweise ist es nicht mehr ganz so kalt mittlerweile 🙂 . Meine Wohnung ist nicht ganz so dicht, deswegen war es manchmal gerade nachts schon etwas kühler – dafür habe ich kein Problem mit Luftfeuchtigkeit etc.