Dekorative Kosmetik, High End

Hiro: Flat Top Foundation-Pinsel (40)

Ich gestehe, ich habe eine Schwäche für Flat Top-Pinsel. Meine Mineralfoundation trage ich am liebsten mit diesen oben gerade abgeschnittenen Pinseln auf, weil man damit ein deckenderes Ergebnis als mit einem abgerundeten Pinsel erzielt.

Meine bisherigen Favoriten waren ein (älterer) Flat Top-Kabuki von Everyday Minerals, dann ein Flat Top Synthetic Kabuki F80 von Sigma und die Perfect Foundation Brush von Shiseido. Alle drei Pinsel bestehen aus Synthetik-Haar.

Als ich bei Amazingy den Flat Top Foundation-Pinsel mit der Nummer 40 entdeckte, wurde ich natürlich neugierig. Netterweise befand sich der Pinsel in dem Päckchen, das ich von Amazingy zugeschickt bekam. Danke 🙂 ! Ich habe es euch hier schon gezeigt.

Der Pinsel gehört zum Sortiment der Mineralfoundation-Marke Hiro. Die Haare sind wie bei meinen drei anderen „konkurrierenden“ Pinseln zu 100% synthetisch. Floris von Amazingy hat mir erzählt, dass einige Visagisten von dem Flat Top-Pinsel von Hiro bereits sehr angetan waren.

Auch mich hat der Flat Top mit den kurzen Haaren und dem langen Stiel ziemlich schnell für sich eingenommen. Er gehört mittlerweile zu meinen Flat Top-Favoriten und hat den F80 von Sigma auf den vierten Platz verdrängt.

Die Haare des Pinsels von Hiro sind schwarz und weiß eingefärbt, sie werden von einem schwarzen Metallband zusammen gehalten. Der Griff ist leicht geschwungen und wird nach hinten hin schmaler. Ich denke, dass der schwarze Stiel aus Holz besteht, weshalb der Pinsel gar nicht so leicht ist.

Damit ihr euch die Größe besser vorstellen könnt, habe ich den Flat Top von Hiro mit der kleinen Perfect Foundation Brush von Shiseido verglichen.

Stiel und Kopf ergeben bei dem Flat Top von Hiro eine beachtliche Länge von 18 cm, die Shiseido-Brush misst dagegen nur 11,5 cm. Interessant ist, dass sich die Haarlänge nicht so stark voneinander unterscheidet. Sie beträgt bei dem Hiro-Pinsel 2 cm, bei dem Shseido-Pinsel zwischen 1,4 und 1,8 cm (wegen des angeschrägten Schnitts).

Der unterschiedliche Durchmesser der beiden Pinsel wird auf dem nächsten Foto deutlich:

Beim Hiro-Pinsel beträgt er 2,8 cm, beim kleineren Shiseido-Pinsel nur ungefähr 1,9 cm. Etwas verrückt ist es schon, seine Pinsel so genau zu vermessen, oder 😉 ?

Beide Pinsel sind dicht gebunden und bieten einen ähnlichen Widerstand. Da der Flat Top von Hiro einen größeren Umfang hat, wirkt er noch etwas fester und kompakter.

Pudrige Mineralfoundation lässt sich mit dem Pinsel von Hiro äußerst kontrolliert auftragen, das Finish wird schön deckend und gleichmäßig.

Ich habe den Flat Top auch mit einer cremigen Foundation (der BB-Cream Foundation von Une Beauty) getestet. Interessanterweise wird das Ergebnis damit eher feiner als mit der Shiseido-Brush, die anscheinend mehr vom Produkt aufnimmt.

Die Handhabung des Flat Top-Pinsels von Hiro hat etwas von einer Zeremonie, da der Pinsel so gut in der Hand liegt und man damit so genau arbeiten kann.

Das Waschen macht mir wie bei allen dicht gebundenen Pinseln eher weniger Spaß. Auch nach langem Spülen (kommt mir zumindest so vor 😉 ) entdecke ich manchmal noch Seifenreste – und darf den Pinsel weiter auswaschen. Vielleicht liegt das aber auch an der Seife von Dr. Bronner, die ich verwende. Vielleicht würde sich eine andere Seife besser eignen?

Erhältlich ist der Flat Top von Hiro bisher ausschließlich beim Berliner Online-Shop Amazingy, er kostet stolze 42,95 EUR. Allerdings ist er auch nicht in einem Billiglohn-Land gefertigt, sondern stammt aus good old Germany.

Mein Fazit: Der Flat Top von Hiro erlaubt durch die kurzen und dicht gebundenen Haare einen höchst kontrollierten Auftrag der Foundation. Ich verwende ihn besonders gern bei pudriger Foundation, wenn ich ein deckendes Finish wünsche. Auch optisch spricht mich der Pinsel an, er sieht hochwertig aus und liegt gut in der Hand. Für Reisen hätte ich nun gern eine Version mit kurzem Stiel 🙂 . Kurz zusammengefasst: Ein Pinsel für Foundation-Perfektionistinnen!

Verwendet ihr Flat Top-Pinsel? Falls ihr noch Fragen habt, immer her damit 🙂 !

Auch interessant:

Catrice Lippenstifte: Simply Rosewood und Call the Ambulance
Essence: Limited Edition Eyeshadow Palette
Neue Pinsel von Ebelin

Comments are disabled.

21 thoughts on “Hiro: Flat Top Foundation-Pinsel (40)
  • kirschvogel sagt:

    Ich besitze den Shiseido Pinsel aber iiirgendwie nervt er mich. Der Auftrag ist top, aber der Pinsel reagiert sehr schlecht auf Waschen mit Pinselseife und mildem Pflegeschampoo. Er sieht nach dem Waschen & Trocknen richtig ranzig aus und das toleriere ich bei dem Preis eigentlich nicht.

    Der Hiro-Pinsel sieht fantastisch aus. Für mich als Geek (Hiro – Heroes, do the math!) ein absolutes Highlight und wenn er dann auch noch so gut ist… ah, ich bin verlockt!

    • beautyjagd sagt:

      Genau das nervt mich auch beim Shiseido-Pinsel! Die verwendeten Fibern scheinen das Reinigungsmittel richtiggehend anzuziehen, ich habe auch nach ewigem Spülen das Gefühl, er ist leicht fettig (so wie du das auch beschreibst). Das ist bei dem Pinsel von Hiro um einiges besser, es dauert zwar, bis er ausgespült ist, aber er hat danach nicht diesen Film auf den Haaren wie die Shiseido Brush.

      • kirschvogel sagt:

        Ja stimmt. Der Pinsel von Shiseido wirkt selbst in gewaschenem Zustand nicht so, daß ich damit gerne in meinem Gesicht rumwerkeln möchte. Schade, schade.

  • Fayet sagt:

    Oh nein, ich habe nichts gesehen. Nix gesehen, nix gehört. Ich bin doch so ein schrecklicher Pinselfan.. und wieder sieht wunderbar aus. Wenn auch gehörig teuer. Aber schön. Der lange Stil gefällt mir, und die insgesamt wertig wirkende Verarbeitung. Und dann kommt er auch noch aus Deutschland? Ich wär‘ so gerne Millionär..

  • Ich hab`s gewußt….dass der mir gefallen würde*grumpf*. Gibt es in Berlin eigentlich auch einen reingehshop oder nur online?

    ich bin nämlich im April eine Woche dienstlich in Berlin 🙂

  • Floris sagt:

    @ Schonausprobiert – Bitte schick uns eine mail, und komm einfach vorbei in Berlin!

    • Danke, schon unterwegs. …aber je länger ich den Pinsel ankucke, habe ich die Vermutung dass ich mir diesen doch schon vorher online bestellen muss…ich hör den „Mama“ nach mir rufen !!!!

  • Liv sagt:

    Ich finde den Pinsel sehr spannend….. grade bin ich viel am ausprobieren was Pinsel betrifft. Ich hatte mir den super teurer Duo fibre von mac gegönnt, aber nutzte ihn nun leider kaum da ich meien creme Produkte (die ich im winter liebe) doch lieber mit den Fingern auftrage. Wenn ich doch mal mineral rouge oder einen Bronzer nutze greife ich zu meinen geliebten Ebelin Puder oder Rouge Pinsel. einen Flat top kenne ich bisher nicht aber werde ich hoffentlich dieses Jahr kennen lernen, denn im sommer möchte ich mich doch gerne an mineral produkte wagen. Mal schauen für welche Firma ich mich entscheide.. Weisst du eigentlich ob es bei Amazingly auch kleine tester zu bestellen gibt? VIel spass auf der vivanesse! Heute war der erste tag, oder? Liefs, Liv

    • beautyjagd sagt:

      Heute war zwar schon der erste Tag der Vivaness, aber ich fahre erst morgen – bin gerade etwas hektisch am Packen 😉 .
      Wenn du im Sommer MF verwenden möchtest, können wir gern mal mailen deswegen 🙂 .
      Meinst Du Proben der Mineralfoundation? Hier steht, dass Amazingy wohl auch Proben anbietet. Ich würde einfach mal eine Email schreiben, Floris und Ingy freuen sich sicher, wenn jemand niederländisch kann 🙂 . Liebe Grüße

      • Liv sagt:

        Danke für das Angebot, ich kommer sehr gerne drauf zurück! Geniesse die Vivanesse! Wünschte ich wäre dabei und wir konnten in der bloggerlounge zusammen bei einem Kaffe chillen! LG liv

  • Anajana sagt:

    Wie gut, dass du diesen Post geschrieben hast, bevor ich mir den Shiseido-Pinsel gekauft habe. 🙂 Ich find ihn zwar sehr hochpreisig, aber auch richtig richtig schön. Und gestern hab ich noch überlegt, womit ich mich denn mal belohnen könnte. :-)) Jetzt muss ich ihn mir nur noch verdienen und deinen Post über das Mineral Make Up abwarten. 😉

    • beautyjagd sagt:

      Der von Shiseido ist schon auch schön, gerade weil er so klein ist. Aber dieses Auswaschverhalten… grrrr. Mein Eindruck ist außerdem, dass der von Hiro sich auch noch besser für pudrige Foundation eignet (Und man auch schneller vorankommt, weil er größer ist) .

  • Uuuuuh – Pinsel. Dank Dir wird das zu meiner nächsten Obsession. 🙂

    Auf der Vivaness schaue ich mir vor allem das Pinsel-Sortiment von Lakshmi an. Die haben richtig losgelegt. Wie beim oben besprochenen Pinsel auch mit Synthetikhaar und made in Germany.

    Ist schon komisch. Vor ein paar Jahren hätte ich mir nicht vorstellen können, dass ich etwas anderes als Naturhaarpinsel haben möchte. Tja – Living Nature, Marie W und ein Blog namens „Beautyjagd“ haben mich eines besseren belehrt. 😀

    Viele liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • beautyjagd sagt:

      Jaaaaa, als ich die Bilder der neuen Pinsel von Lakshmi gesehen habe, habe ich auch nach Luft geschnappt! Die sind sofort auf meiner „Unbedingt auf der Vivaness angucken“-Liste gelandet. Bis bald und liebe Grüße 🙂

  • Andreea sagt:

    Ich brauche neue Pinsel! Das kommt mir hier alos egrade recht – allerdings bin ich da sehr sparsam und verwende so 4 insgesamt: 2 Augen, 2 Teint.
    Die Kunsthaarpinsel eignen sich m.E. nach aber nicht für Eyeshadows, und auch für Blush sind sie zu fein, weil sie zu wenig Produkt aufnehmen?! Wenn ich mir stattdessen 4x ins Gesicht pinseln muss…
    Da bin ich bei Kunsthaar skeptisch. Für Foundation hingegen oder Cremsachen ist Kunstfaser unabdingbar.
    Na, ich werde mich dann zu Lakshmi rüberstehlen… *schleich*

    Bin mit meinem Shiseido Pinsel (auch wegend er Gröesse…) sehr happy aber ich habe ein kleines Gesicht und putzen tue ich mein Pinsel selten… Speckig ist er nicht.

  • Anna sagt:

    Liebe Beautyjagd! 🙂 Danke schön für die tollen Post und Anregungen!!!!

    Zum Pinsel – Herzrasen 🙂
    Habe mir nach deinem genialen Post zu Mineralfoundations ca. 30 Proben :-)) bestellt und bin gerade beim Testen… Aber irgendwie bin ich noch nicht so happy. Kann keine richtige Farbe finden, und der Finsch ist definitv verbesserungswürdig 🙂

    Evtl. liegt es an meinem mikrigen Vichi – Kabukipinsel, ich habe mir noch keinen „richtigen“ zugelegt…

    Also kam Dein Post gerade sehr gelegen! Die Wahl ist fast getroffen (schau mir gleich noch die Lakshmi-Pinsel an) ! 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Wow, 30 Proben, nicht schlecht! Ich finde den Pinsel schon wichtig beim Auftragen, wenn der Pinsel z.B. zu locker gebunden ist oder die Haare die Farbe nicht richtig aufnehmen, dann nutzt die beste Foundation leider nichts. Ich wünsche dir viel Glück beim Finden deiner perfekten Farbe 🙂 !!

  • kommentar sagt:

    Ich habe mir den Flat Top von Sonia Kashuk zugelegt. Der Shiseido war mir leider zu teuer. Bis jetzt macht er einen sehr guten Eindruck.

    • beautyjagd sagt:

      Den Flat Top von Sonia Kashuk kenne ich leider nicht, werde ich mir aber auch mal (im Internet) angucken. Danke für den Hinweis darauf :)!

  • […] weiteren Hiro Pinsel auf dem Blog vorzustellen. Julie von Beautyjagd hatte schon einen traumhaften Foundationpinsel von Hiro vorgestellt. Ingy wollte mir einen Pinsel für Augen Make Up  zum Testen und Vorstellen […]

  • […] habe die Mineralfoundation von Hiro bevorzugt mit dem passenden Flattop-Pinsel aufgetragen, um ein deckendes und dichtes Ergebnis zu erhalten. Mit einem etwas lockerer gebundenen […]