Branche, Naturkosmetik

Unbekanntere Marken auf der Vivaness

Nachdem ich bereits die Neuheiten der großen Marken auf der Vivaness vorgestellt und mir im Fazit zur Messe ein bisschen mehr innovative und individuellere Naturkosmetik-Firmen gewünscht habe, möchte ich in diesem Post nun eine Auswahl an Marken vorstellen, die ich vor dem Besuch der Vivaness noch nicht kannte.

Natürlich ist so eine Auswahl ziemlich subjektiv. Marken, die ich nicht kenne, müssen es irgendwie schaffen, mich bei einem Messerundgang spontan anzusprechen und auf meinem Radar Alarm auszulösen.

Dabei gibt es mehrere Möglichkeiten, Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen: Die Aufmachung des Standes bzw. der Produkte,  das interessante Konzept der Marke, die Hochwertigkeit der Inhaltsstoffe oder auch das Engagement der Mitarbeiter.

Unbekanntere Marken haben es nicht leicht, sich unter den großen und professionell aufgestellten Marken durchzusetzen. Um so wichtiger ist es, dass die Linie der Marke klar und durchdacht ist. Ich möchte wissen, welche Werte für die Firma wichtig sind und welche Philosophie hinter den Produkten steht.

In diesem Post werde ich die Marken nur kurz vorstellen. Wenn euch eine davon anspricht, könnt ihr auf der verlinkten Homepage weitere Informationen bekommen.

Gleich am Eingang der Halle 7A befand sich auf der Vivaness der Stand der israelischen Marke Faran. Sie bietet sowohl pflegende als auch dekorative Kosmetik an, die von Ecocert zertifiziert ist. Die dekorative Kosmetik besteht aus einer Auswahl an klassischer Mineralkosmetik mit pudriger Foundation, Blushes oder Lidschatten. Die Zusammensetzung der Mineralfoundation fand ich interessant, neben Mica und Pigmenten waren auch verschiedene Tonerden beigemischt.

In der Ausstellungsfläche der Novelties bin ich auf die peruanische Marke Mishki gestoßen. Die Aufmachung fand ich hübsch und die peruanische Herkunft der Inhaltsstoffe hat mich neugierig gemacht. Die französische Inhaberin der 2005 gegründeten Marke hat mir besonders die Creme mit dem Kartoffelextrakt aus den peruanischen Anden ans Herz gelegt. Das Sortiment ist übersichtlich, es werden sieben pflegende Produkte angeboten.

Mit Aiomyth kommen wir zu einer schweizerischen Marke, die Produkte für das Spa anbietet. Die puristische Aufmachung mit den Deckeln aus Holz hat meine Blicke auf sich gezogen.

Bei Orgalys war es ganz sicher nicht die Optik, die mich angesprochen hat, sondern das Demeter-Siegel auf den Produkten. Die ungarische Firma Biola entwickelt unterschiedliche Linien, wovon die neuesten Produkte Demeter zertifiziert sind. Leider habe ich es nicht mehr geschafft, den Stand zu besuchen.

Bio Natyr ist eine italienische Marke, die von Natrue zertifiziert ist und pflegende Kosmetik anbietet. Am Markenauftritt wird noch gearbeitet, auch die Homepage bietet noch nicht viele Informationen.

Aus Österreich stammt die Marke Independent Organics, die zur Firma A Pure Green Source gehört. Sie hat auf der Vivaness ein neues Shampoo vorgestellt, dem ich leider vor Ort nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt habe. Es soll laut der Homepage “frei von Alkali, Seifen und technisch hergestellten (Zucker-)Tensiden” sein.

Die englische Marke Bentley Organics kannte ich schon von meinem letzten London-Besuch. Das Ziel der in 2006 gegründeten Marke ist es, Naturkosmetik für jeden zugänglich zu machen. Die Preise (und die Qualität) liegen über dem Niveau der deutschen Handelsmarken. Das Angebot umfasst Haar- und Körperpflege sowie Produkte für Babies und den Haushalt.

Von den drei Produkten der italienischen Marke HC Natural Care habe ich leider kein vorzeigbares Foto gemacht, es werden eine Körper- und eine Gesichtscreme sowie eine Sonnenöl angeboten. Die Marke setzt auf die Wirkung einer in Sizilien angebauten Karotte (der Hispica’s Carrot), die auch im Logo der Firma plaziert wurde. Das Konzept finde ich spannend und werde ich verfolgen.

Überraschend groß fand ich den Stand von der deutschen Firma Calendula Nativ. Ich kannte bisher aus meinem Biomarkt einige Badezusätze, die frisch und in kleinen Chargen hergestellt werden. Nun hat das 1987 gegründete Familienunternehmen zwei jüngere Linien kreiert, Cale-Na und My Love.

Die dekorative Marke Zuii aus Australien kannte ich schon, aber sie gehört für mich trotzdem zu den (in Deutschland) weniger bekannten Marken. Das Konzept der dekorativen Blütenkosmetik habe ich bereits hier vorgestellt. Neben Couleur Caramel war Zuii die einzige Marke, die sich auf der Vivaness ausschließlich der dekorativen Kosmetik widmete.

Von der Marke Apeiron kannte ich bisher nur die Zahnpasta, die noch unter dem Markennamen Auromère verkauft wird. Kaddi machte mich auf das nach Vetiver duftende Shampoo aufmerksam. Ganz neu hat die Marke einen Hornhautbalsam lanciert, der biozertifiziert ist.

Ein sehr nettes Gespräch hatte ich mit den Machern der Marke Stop The Water While Using Me. Die Produkte kannte ich aus dem hippen Departmentstore Colette in Paris. Das Konzept gefällt mir sehr, leider hinken die Inhaltsstoffe meiner Meinung nach dem Design und der guten Idee etwas hinterher.

Die französische Marke Beauté Berbère möchte die Schönheitsrituale der Berberkulturen bewahren. Arganöl kommt fast in allen Produkten zum Einsatz. Es gibt Gesichts-, Körper- und Haarpflege-Produkte. Andere französische Marken habe ich weniger beachtet, weil sie mir entweder bereits aus Frankreich bekannt waren oder sie mich weniger überzeugt haben.

Nur gestreift habe ich bei meinen Rundgängen den Stand der Firma Naáy Botanicals aus Spanien, die allerdings für mich keine reine Naturkosmetik anbietet. Aber hey, endlich mal eine spanische Marke auf dem Blog ;) !

Erst bei den Nachrecherchen zu Hause ist mir die italienische Firma Le Fate della Terra ins Auge gefallen, sie bietet fünf Öle und eine Handbutter an. Auch die aus Freiburg stammende Marke Mahlenbrey habe ich zu spät entdeckt. Das übersichtliche Sortiment konzentriert sich auf Körperöle in einer schlichten und geschmackvollen Verpackung.

Welche der Marken hat euch spontan interessiert? Falls ihr auch auf der Vivaness wart: Welche kleinen Marken haben euch beeindruckt?

  

Auch interessant:

Ich bin eine Flussnixe...
Beauty-Notizen 18.4.2014 (aus Tokyo)
Zum 1. Geburtstag von Hilla: Sirkkus Sommer-Lieblinge

21 thoughts on “Unbekanntere Marken auf der Vivaness
  • beautybaerchi sagt:

    Wow ich kann behaupten einer Marken schon zu “kennen”. Na gut kennen wären wohl zu viel gesagt, aber bei uns im Müller in der großen NK Abteilung gibt es die Faran Produkte (vor allem dekorative Kosmetik). Bisher habe ich aber noch nichts gekauft, sondern nur mal geswatcht, da die Produkte noch nicht ganz günstig sind und ich die Marke nicht kannte.
    Spontan interessant finde ich Stop Water While Using me. Denn Wasserverbrauch bzw. Wasser sparen etc. finde ich total wichtig. Die Inhaltsstoffe habe ich mir jetzt aber noch nicht genau angesehen ;-).

    • beautyjagd sagt:

      Ach echt, Faran gibt es bei Müller? Das ist ja interessant und mir vollkommen neu! Danke für die Info! Die NK-Abteilung von Müller in Stuttgart muss ja beeindruckend sein :)

      • Sun sagt:

        Faran hat mich auch spontan begeistert.
        Ich habe mir später noch eine Liste mailen lassen von den Müller-Filialen in welchen die Produkte erhältlich sind:

        Kempten
        München
        Ravensburg
        Villigen
        Stuttgart
        Bad Kreuznach

        Auch ein deutscher Online-Shop für israelische Kosmetik führt ein paar der Produkte:
        http://www.israel-kosmetik.com/Faran:::53.html
        Leider sind die Produkte die mich besonders interessieren (z.B. die Massagebars, Body Scrubs oder auch die Öle) nicht dabei.

        Ansonsten waren für mich bis dato unbekannte Marken “Luke & Lilly”, “Acorelle”, “Taoasis”, “Jislaine” oder “Ava” aus Polen.
        Einige der Marken die du hier nennst sind mir auf der Vivaness gar nicht aufgefallen. Bei Stop the water while using me kann ich dir nur zustimmen. Mir wurde am Stand gesagt, dass die Inhaltsstoffe einer Zertifizierung gerecht werden würden. Ich habe jetzt nicht noch mal nachrecherchiert, aber beim groben überfliegen der INCIs am Stand kam mir das nicht unbedingt so vor.

        Liebe Grüße
        °Sun

      • beautyjagd sagt:

        Oh, das ist ja ein Service, den du hier anbietest :) ! Danke für die Liste der Müller-Filialen, bei mir in der Nähe ist natürlich nichts dabei. Von den von dir aufgeführten Marken kenne ich Ava nicht, die müssen komplett an mir vorbei gegangen sein!
        Ich denke schon, dass die Stop The Water-Produkte zertifiziert werden können, aber bei dem Preis erwarte ich halt etwas mehr als die Inhaltsstoffe von Alverde &Co.
        Liebe Grüße! Und nächstes Jahre treffen wir uns auf der Vivaness und tauschen uns aus, welche Marken uns ins Auge gefallen sind :)

    • Jana sagt:

      Hihi, ob wir uns da schon mal über den Weg gelaufen sind? Ich hänge in der neuen Bio-Ecke im Müller immer ewig herum, werde schon fast verdächtig von den Mitarbeiterinnen beäugt ;) Faran habe ich auch schon öfters in der Hand gehabt, die Peelings duften… O-M-G! Und die Lidschatten sind auch seeehr interessant. Preislich vieles über Hauschka, wenn ichs recht in Erinnerung habe?! Also wenn ich ein Pflegeprodukt testen würde, dann wohl am ehesten eine der Körpercremes, die sahen echt gut aus.

      • Jana sagt:

        Öhm… DIESER KOMMI SOLLTE UNTER BÄRCHIS KOMMI STEHEN :D

      • Louisa sagt:

        Ich glaube, die beäugen jeden so. Obwohl mir dafür aber auch noch kein angetatschtes Produkt aufgefallen ist. Und die Regale und Produkte bzw. Tester werden wohl auch (ab)geputzt und sehen meist ganz ordentlich aus (nicht so wie beim basic hier).

      • beautyjagd sagt:

        Die Körperpflege-Produkte habe ich gar nicht getestet! Mist, da scheine ich echt was versäumt zu haben.
        Billig waren die Faran-Sachen nicht, ich habe etwas 30 Dollar für eine Mineralfoundation im Kopf.

      • beautybaerchi sagt:

        das wäre natürlich möglich ;-). Ich könnte da immer schon so viel Zeit verbringen nur um mir Sachen anzusehen. Einfach aus purer Neugier :-)

  • Anajana sagt:

    Spontan spricht mich die Homepage von Mahlenbrey an. Das Konzept und das Design finde ich gut. Gar nicht so teuer und auch noch versandkostenfrei. :-) Kauf ich doch nicht Kneipp sondern lieber Mahlenbrey zuerst.

  • Louisa sagt:

    Die Deko von Faran kenn ich auch aus dem Müller, hat mich nur nicht sehr angesprochen (war mir zu teuer dafür, dass ich noch nie etwas von der Marke gehört habe).
    Von Apeiron habe ich letztens fast das Auromère gekauft, mich dann aber doch für die Dr. Hauschka Mündspülung Salbei entschieden (ich nutzte Konzentrate viel seltener).
    Stop The Water While You Using Me hat mich vom Namen her sehr angesprochen und als ich auf deren Seite war, habe ich sie auch wiedererkannt. Nicht dass ich die Produkte schon mal in der Hand hatte, aber irgendwo habe ich mal von der Marke gelesen und hab ein wenig dazu gesucht.
    Am interessantesten finde ich Orgalys (wegen der Demeter-Zertifizierung).

    Es ist immer spannend zu sehen, was sich so in anderen Ländern tut, obwohl die Marken-Vielfalt hier in Deutschland wohl am größten ist. Kennst du dazu eigentlich irgendwelche Zahlen?

    Ach ja, falls du noch nicht da warst: In der Marie Claire UK gibt es eine NK-Creme; konnte mir nur nicht den Namen merken. Und in der Glamour ist wieder Clinique, aber nicht mal halb so toll wie letztes Jahr (nur vier unterschiedliche Produkte).

    • beautyjagd sagt:

      Danke für den Hinweis mit der Marie Claire, wenn ich es morgen noch schaffe, werde ich mal gucken, was für eine Creme das ist!
      Zahlenmäßig kenne ich nur die Marken mit den größten Absatzerfolgen, aber nicht, wie viele Marken es gibt.

  • Jana sagt:

    Louisa,

    das stimmt, die NK-Ecke ist sehr sauber, deshalb hänge ich ja auch so gerne da ab ;)

  • Zuii finde ich natürlich am Spannendsten. :-D
    Demeter hin oder her … die Verpackung von Orgalys geht mal gar nicht.
    Das Konzept von Independent Organics klingt interessant, aber leider habe ich noch nicht mehr dazu gefunden. Und die Infos auf der Webseite sind dürftig. Klingt aber ein wenig wie das was Safeas mit seinen Duschprodukten gemacht hat (zumindest laut Aussage des Beraters am Messestand … Infos zu genauen Inhaltsstoffen sind auch hier rar gesät).

    Irgendwie fehlt Belmar in Deiner Aufzählung!? So wirklich bekannt sind die ja auch noch nicht. ;-) Die neuen Sachen werden übrigens spätestens nächsten Monat ausgeliefert. *freu*

    Viele Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • beautyjagd sagt:

      Belmar hatte ich ja schon in meinen Neuheiten drin, deswegen habe ich sie hier nicht nochmals aufgeführt. Aber es stimmt schon, die gehören (noch?) zu den unbekannteren Marken.
      Bei Safeas habe ich auf der Messe leider eine Mitarbeiterin erwischt, die mir den Relaunch der Marke nicht wirklich erklären konnte. Deswegen weiß ich auch nichts zu den Duschgels. Vielleicht habe ich am Samstag auf der Beauty in Düsseldorf die Gelegenheit, Independent Organics nochmals anzugucken. Die Inhaltsstoffe würden mich sehr interessieren.

  • Anna sagt:

    Hallo und vielen Dank für die interessante Übersicht! Ich kenne einige Firmen, aber nur wenige getestet. Von Aperion habe ich gerade eine Nachtcreme, und ich fine sie klasse!

    Was mich gewundert hat – ich war erst vor 2 Wochen bei Müller in Stuttgart, kann mich aber an Faran-Produkte nicht erinnern :-))) Muss am Sa. unbedingt noch mal nach Stuttgart reinfahren! :-))

  • Angie sagt:

    Vielen Dank für diesen Bericht, wirklich sehr sehr interessant. Ich muss mir alles nochmal ganz in Ruhe ankucken.

  • [...] ihre Berichterstattung von der Vivaness-Messe fort und zeige eher unbekannte Marken, die sie dort antraf. Julie ist aktuell in Bangkok und hat ihre ersten Einkäufe [...]

  • [...] meinem Artikel über unbekanntere Marken auf der Vivaness hatte ich im letzten Satz die Firma Mahlenbrey erwähnt. Ich fand es schade, dass ich den [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

CommentLuv badge

Copy Protected by Chetans WP-Copyprotect.