Dekorative Kosmetik, High End, Inspiration

Nostalgische Gefühle: Beautyspy in München

Ich habe gestern ein wenig mein Bücherregal ausgemistet. Dabei ist mir eine Broschüre in die Hände gefallen, die mich daran erinnert hat, wie lange ich schon verrückt nach Beauty bin.

Der kleine Katalog (oben auf dem Foto) wurde von einem Laden in München herausgegeben, auf den ich 2002 bei einer geschäftlichen Reise gestoßen bin: Beautyspy in den Fünf Höfen.

Mir war gar nicht mehr bewusst, dass ich schon damals so wild auf kleine, internationale Kosmetikmarken war. Ich weiß aber noch, dass ich mir einige Sachen bei Beautyspy gekauft habe. Leider hat der Laden 2004 seine Pforten geschlossen.

Mittlerweile gibt es in den Fünf Höfen jedoch eine Filiale von Ludwig Beck Hautnah, in der ebenfalls einige Nischenmarken angeboten werden. Sollte ich mal nach München kommen, würde ich bei Hautnah, bei Beauty&Nature in der Westenrieder Staße und bei Sündhaft im Gärtnerplatzviertel vorbeischauen.

Jetzt bin ich aber etwas vom Thema abgekommen. Eigentlich wollte ich euch zeigen, welche tollen Marken es schon damals in München zu kaufen gab. Die Fotos aus dem Katalog könnt ihr zum Vergrößern anklicken. Der Slogan von Beautyspy lautete übrigens: Your secret agent of the world of beauty. Auch schön :) .

Bei Beautyspy wurde schon damals Mineralfoundation der Marke La Bella Donna angeboten. Zu dieser Zeit habe ich mich dafür aber noch nicht interessiert. Spannender fand ich die Produkte von Tony&Tina (mittlerweile discontinued). Heute würde ich mir die Paletten von Poole (kreiert von Tom Pecheux) oder die Concealer von Valerie of Beverly Hills ansehen (ich war 2002 eben zehn Jahre jünger ;) ).

Als ich die nächsten zwei Seiten des Katalogs aufgeschlagen habe, fiel mir die dekorative Kosmetik von Lipstick Queen Poppy King in die Augen. Bei Boots habe ich im letzten Jahr einen Lippenstift ihrer No7-Kollektion gefunden. Im Jahr 2002 kaufte ich mir einige Pamperpacks und einen Lipgloss der australischen Marke Bloom.

Einen Primer habe ich damals noch nicht verwendet, bei Beautyspy hätte es einen von English Ideas gegeben. Diese Marke scheint nicht mehr zu existieren. Die pflegenden Produkte von Eve Lom gibt es noch heute.

Mit den Sachen von Dirty Girl hatte ich damals auch geliebäugelt. Die Produkte der Marken Blue Q und Jaqua Girls sehen ähnlich aus, die Aufmachung dieser drei Marken erinnert mich ein bisschen an Soap&Glory. Übrigens konnte ich auch ein Shampoo von John Masters Organic im Katalog entdecken.

Diese Marken gab es in 2002 bei Beautyspy:

Auch wenn im Katalog oft auf den Onlineshop hingewiesen wird, gab es dennoch ein Formular für schriftliche Bestellungen. Alle Preise werden übrigens in Euro und in DM ausgewiesen, so lange ist das schon her.

Mir hat die kleine Beauty-Zeitreise großen Spaß gemacht. Irgendwie bestätigt der Fund mich auch darin, dass ich mit meinem Blog und dem Thema Beauty auf dem richtigen Weg bin – Kosmetikprodukte haben mich einfach schon immer gefesselt :) .

Kennt ihr Beautyspy vielleicht auch noch? Oder einige der Marken? Wo kauft ihr Kosmetik in München (ich war schon so lange nicht mehr da)?

  

Auch interessant:

Bourjois: Bio Détox-Foundation
Bronzer-Duell: Couleur Caramel versus Catrice
Beauty-Notizen 11.4.2014 (aus Tokyo)

16 thoughts on “Nostalgische Gefühle: Beautyspy in München
  • Sun sagt:

    Hey Julie,
    Beautyspy sagt mir persönlich gar nichts. In München war ich bisher nur ein einziges Mal und da war für einen ausgedehnten Stadtbummel leider keine Zeit. Eine beauty & nature Filiale gibt es allerdings auch in Leipzig. Diese ist wirklich sehr schön aufbereitet und die Produktauswahl ist sehr groß. Im Prinzip kann man vom Stand von Biogarten auf der Vivaness schon gut auf die Filialen von beauty & nature schließen. Hast du schon mal eine der drei Filialen besuchen können?

    Liebe Grüße
    °Sun

    • beautyjagd sagt:

      Bis vor ein paar Jahren gab es Beauty&Nature auch in Köln. Die Filiale wurde dann von Pure Nature übernommen, der Laden hat jedoch hat ein anderes Angebot. Deswegen würde ich Beauty&Nature auf jeden Fall einen Besuch abstatten :) . Liebe Grüße

  • Anajana sagt:

    Ich bin relativ regelmäßig beruflich in München. Aber zum Shoppen hab ich – wenn überhaupt – auch selten mehr als 2 Stunden Zeit (bevor die Geschäfte schließen oder bevor ich den Flieger bekommen muss). Deshalb beschränk ich mich meist auf den Ludwig Beck am Marienplatz (am Rathauseck wie es so schön heißt) und Oberpollinger (wegen der Armani-Theke). :-)

  • Angie sagt:

    O Gott, Julie!!! Da hast Du aber meinen nostalgischen Nerv getroffen! *kreisch*
    Ich kenne auch noch Beautyspy. Und ich kann mich an meine Begeisterung von damals noch gut erinnern. Die Kataloge und die Website von Beautyspy wurden von mir oft frequentiert. Einmal war ich sogar in dem Laden in München gewesen.
    Allerdings fand ich damals das ganze Zeug zu teuer (ok, mein Budget war damals anders ;-) ) und komischerweise zu extravagant (wirklich wahr, ich wundere mich über mich selber), und so kaufte ich dort überhaupt gar nichts. Habe die Sachen nur ein bisschen mit offenem Mund angeschmachtet und das war es. :-)
    Danke für diesen Post, ich konnte ein wenig in Erinnerungen schwelgen.

  • Klara sagt:

    eiei…. war ich damals noch jung… ;-) und noch gar nicht in Sachen NK unterwegs.
    gut, damals gab es auch ein paar Erdbeben in meinem Leben…
    obwohl Münchner Kindl sagt mir der Laden von damals gar nix *gesteh*: nur, die Seiten zu sehen, und die kreativen Produktverpackungen, das macht selbst heute noch Laune, sie zu kaufen *gg*
    ich kauf viel online, nur wenn es schnell gehen muss oder ich vorher ausprobieren will, gehe ich für *meine* Dr. Hauschka-Sachen entweder ins Vitalia Reformhaus am Isartor (mit einer wundervoll kompetenten Verkäuferin!) oder gleich in den Hauschka-Shop im Oberpollinger – die Kosmetik-Abteilung dort ist ja für sich genommen schon eine Schau *gg* (sowas gab es bis dato nicht in Muc, erinnert wirklich ein bisschen an die us-amerikanischen Dep.Stores).
    beauty&nature ist toll, weil a- zentral gelegen und b- frau da viel ausprobieren kann. Ich persönlich hab recht lange gebraucht, bis ich gemerkt habe, dass die mit dem darunterliegenden Basic nichts zu tun haben. deren Mitarbeitermanagement gefällt mir nämlich mal so gar nicht.
    spannend ist immer auch ein Besuch in der brennessel (Duft&Schönheit, Sendlinger Str), weil es da auch immer Anregungen zum Kosmetik-Selbermachen gibt.

    • beautyjagd sagt:

      Vor zehn Jahren habe ich mich auch noch nicht so viel um Inhaltsstoffe gekümmert, meine Selbstrühr-Phase steckte in den Kinderschuhen! Danke für deine München-Tipps, die werde ich mir notieren :)

  • Hui, ist das lange her. Beautyspy kenne ich nicht aber die Marke Dirty Girl sagt mir was. Ich fand das Design so toll (damals), aber konnte mir die Sachen nicht kaufen (zu teuer). Ich habe sie also immer von der ferne angehimmelt, hihi.

  • Kaddi sagt:

    ich finds total cool dass du dein hobby schon so lange pflegst. ich bin ja recht neu auf den beauty-pfaden, hab so vor ca 2-2,5 jahren angefangen youtube videos zu gucken – und zwar xkarenina ;) die marken sagen mir auch alle gar nichts, außer john masters und vll lippmann (=nagellacke???)

  • [...] bin ich schon wieder auf ein Fundstück gestoßen, das ich auf dem Blog zeigen möchte (hier mein erster Fund vor einigen [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

CommentLuv badge

Copy Protected by Chetans WP-Copyprotect.