Dekorative Kosmetik, Drogeriemarkt, High End, International

Käufe in New York 4: Dekorative (konventionelle) Kosmetik

Bei diesem Kapitel meiner Käufe aus New York müssen alle Leserinnen weggucken, die auf rein natürliche Inhaltsstoffe Wert legen. Ich tue das normalerweise auch, aber es gibt bestimmte Produkte aus den USA, die mich schon länger interessiert haben – und nun „musste“ ich sie endlich kaufen 😉 . Das Foto könnt ihr (wie auch bei den Posts zur dekorativen und pflegenden Naturkosmetik und den Düften) zum Vergrößern anklicken.

Auf meiner Wunschliste stand seit langem ein Amazonian Clay 12-Hour Blush von Tarte (1), neben den Cheek Stains ein Kultprodukt der amerikanischen Marke. Ich habe mit der rosa Nuance Dollface eine halbwegs zurückhaltende Farbe gewählt, die anderen Blushes knallen stärker. Zu kaufen gibt es die Produkte von Tarte bei Sephora, dort gilt die Marke als „natural“. Die Inhaltsstoffe kommen z.B. ohne Parabene oder synthetische Düfte aus, sind deswegen aber trotzdem keine echte Naturkosmetik.

Nachdem Sephora in Zusammenarbeit mit Pantone Orange zur Farbe des Jahres gekürt hat (ich berichtete hier), ließ ich mich gleich von dem Trend anstecken. Im Kaufhaus Saks Fifth Avenue gab es schon den neuen Look Summertime de Chanel. Ich griff zum Nagellack in der Nuance Holiday (2), ein kräftiges sommerliches Orange.

Anastasia Beverly Hills heißt die bekannte amerikanische Marke, die sich auf Augenbrauen-Produkte spezialisiert hat. Ich liebäugle schon lange mit den Produkten, denn die kühl getönte Farbe Ash Blonde passt gut zu meinen Augenbrauen. Ich kaufte mir bei Sephora einen Brow Wiz Skinny Brow Pencil (3) in dieser Nuance. Das Brow Powder Duo in Ash Blonde/Taupe hätte mir auch noch gefallen.

Der Glow&Mood Boosting Powder aus der Happy Booster-Serie von Physicians Formula (4) ist auch so ein Produkt, das ich seit letztem Jahr fasziniert im Internet angesehen habe. Bei Duane Reade gab es den Puder wegen eines Gutschein-Bons vergünstigt, so dass ich direkt zugeschlagen habe. Angeblich soll der Puder durch die zugesetzten pflanzlichen Stoffe die Stimmung heben… Ich weiß allerdings gar nicht, ob ich das herzige Schmuckstück benutzen kann 🙂 .

Beim nächsten Produkt hat sich das Spielkind in mir durchgesetzt. Schon als ich vor einigen Monaten das erste Mal vom Dream Bouncy Blush von Maybelline (5) gelesen habe, war mir klar, dass ich es haben musste. Die gewölbte Oberfläche des Wangenrouges ist leicht elastisch, ein toller Gag (der makeuptechnisch jedoch nicht unbedingt etwas bringt). Ich habe die Nuance 05 Fresh Pink gewählt. Die Textur ist cremig und wird auf der Haut aufgetragen pudrig. Das Blush wurde in Korea hergestellt, neben Japan wahrscheinlich dem Mekka für Kosmetik-Gimmicks. Ich bin entzückt.

Für eine Freundin musste ich in New York die Airbrush Foundation von Obsessive Compulsive Cosmetics besorgen. OCC ist eine Marke, die nur vegane Produkte bietet. Natürlich blieb es nicht bei dem Auftragskauf, ich nahm mir einen Nagellack und einen Lip Tar in der Nuance Grandma (6 und 7) mit. Die Farbe würde ich als einen Korallton mit einem leichten Pinkeinschlag beschreiben, sie gefällt mir sehr.

Ich hoffe, ihr langweilt euch nicht mit meinen Käufen! Im letzten Teil stelle ich euch noch die Pinsel vor, die ich in New York gekauft habe. Und dann bin ich in der nächsten Zeit gut damit beschäftigt, meine neuen Käufe ausgiebig zu testen 🙂 .

Welche Produkte stünden auf eurer USA-Einkaufsliste? Habt ihr schon mal Produkte von OCC getestet?

Auch interessant:

Deluxe Sample Set von April Aromatics: Review + Verlosung
Alverde: Neues Sortiment Herbst 2013 (Fotos, Swatches)
Asiatisch inspirierte Naturkosmetik-Lotions

Comments are disabled.

15 thoughts on “Käufe in New York 4: Dekorative (konventionelle) Kosmetik
  • sillie sagt:

    Ich habe mir auch den Blush von der Happy Booster Serie gekauft.Und ich bin super begeistert.Tolle Sachen hast du dir gekauft.Lg

  • Klaine sagt:

    Ich will den Bouncy Blush auch haben seitdem ich von ihm auf youtube gehört habe und auch nur weil es sich wie ein lustiger Effekt anhört. Generell finde ich es erstaunlich wie wenig wir in der Maybelline Theke zu haben scheinen im Vergleich zu den USA und dabei ist die Theke doch in Deutschland schon riesig!
    Und dann interessiert mich noch besonders der Happy Booster von Physicians Formula. Über den habe ich schon einiges Gutes gehört.

    Ganz liebe Grüße!

    • beautyjagd sagt:

      Die Theken in den USA sind wirklich riesig! Ich hoffe ja, dass es die Bouncy Blushes noch nach Deutschland schaffen, British Beauty Blogger hatte vor einiger Zeit davon berichtet, dass sie nach UK kommen sollen … – und dann ja vielleicht auch zu uns? Liebe Grüße 🙂

  • Anne sagt:

    Physicians Formula hat wirklich tolle Produkte zu absolut moderaten Preisen. Ich habe einiges hier und vor allem der TM ist richtig gut.
    Du hast super eingekauft und es macht viel Spaß, darüber zu lesen…

    • beautyjagd sagt:

      Ich fand die Produkte von Physicians Formula auch besonders interessant. Sie bieten ja auch ein paar von Ecocert zertifizierte Produkte, das gefällt mir natürlich auch 🙂 .

  • Anna sagt:

    Coole Sachen! Bin auf OCC Lip Tag – Reveiw gespannt! … noch nie benutzt, daher interessant!

    Viele Grüße
    Anna

    • beautyjagd sagt:

      Um die Sachen von OCC schleiche ich auch schon länger herum, Grandma lachte mich immer so nett an 🙂 . Liebe Grüße

  • Jana sagt:

    Ein Gummi-Blush? Wie geil! Wobei ich ja mit meinem neuen rms Lip2Cheek echt bedient bin, Smile ist einfach … der Hammer!
    Ein konventionelles Produkt aus den Staaten, das ich mir kaufen möchte, ist die Covergirl LashBlast Mascara, die soll ja ein Knüller sein.

    • beautyjagd sagt:

      Smile von RMS Beauty ist ein supertolles Blush, es gehört zu meinen absoluten Lieblingen 🙂 . Die Covergirl Mascara habe ich mir nicht gekauft, weil ich schon mit den Mascaras von Max Factor nicht so gut klar komme – und die sind sich ja SEHR ähnlich mit denen von Covergirl.

  • Happy Booster Serie…klingt witzig, das hätte ich auch mal probiert 🙂 Würde mich freuen, wenn Du da mal einen Review zu abgibst;-)

  • keimonish sagt:

    Das ist das Schöne an Deinem Blog, dass es hier sehr gemischt zugeht, wenn auch der Schwerpunkt auf NK liegt.:-)
    Da hast Du ja ganz schöne Einkäufe getätigt, was Du bis jetzt vorgestellt hast (einschließlich der anderen post`s) . ich kenne die Produkte/Marken fast alle nicht.
    Bei der Deko dachte ich, (bei der ersten Erwähnung hatte ich gleich nachgesehen/gesucht) Dream Bouncy Blush von Maybelline gibt es auch bei uns…….eber neeee….:-)
    Bei mir stünde auf der Liste gar nix….weil ich das meiste nicht kenne. ich würde dann sicher vorher erstmal bei Dir nachsehen 🙂
    Sephora wäre auf alle Fälle ein Muss. In Prag und Palma gibt es ja nur einige ausgewählte, für uns weniger einfach zu bekommende Marken, Tarte war nicht dabei.

    • beautyjagd sagt:

      Dein erster Satz freut mich sehr 🙂 ! Ich versuche, mich – auch wenn ich NK bevorzuge – mich vor Trends und interessanten Produkten aus der konventionellen Welt nicht zu verschließen. Meiner Meinung nach könnten sowohl NK als KK voneinander lernen, auch wenn das jetzt ein bisschen philosophisch klingt 😉 .
      Ich kenne da die Sephoras in Prag und Palma nicht, aber ich gehe davon aus, dass sie wie die in den Niederlanden ausgestattet sind (also eher mäßig gut). Frankreich ist da schon wesentlich besser, aber die USA-Sephoras sind der Knaller. Liebe Grüße

  • […] In New York habe ich mir bei Obsessive Compulsive Cosmetics einen Nagellack und einen Lip Tar in der Farbe Grandma gekauft. Die pink-korallige Farbe hat Kultstatus, und auch mir gefiel sie auf Anhieb. […]