Duft, Körperpflege, Naturkosmetik

Badger Balm: Yoga&Meditation Balm und Stress Soother Balm

Ich bin rettunglos den Dachsen verfallen! Als ich 2010 in England war, entdeckte ich im Supermarkt Waitrose  eine hübsche Blechdose, auf der ein Dachs abgebildet war. Es handelte sich um einen Nagelpflege-Balsam der amerikanischen Firma Badger (=Dachs).

Im Whole Foods in New York war die Auswahl an Badger Balms zu meiner Freude groß. Nach langem Überlegen habe ich mich schließlich für den Yoga&Meditation Balm und den Stress Soother Balm entschieden.

Ich war sehr versucht, mir auch noch den Sleep Balm oder den Headache Soother Balm zu kaufen. Gegen Muskelkater und Verspannungen werden ebenfalls schöne Balms angeboten. Die Deckel der Döschen sind jeweils passend zum Balm mit einer hübschen Zeichnung eines Dachses verziert.

Im Sortiment von Badger befinden sich außerdem Körperpflege-Produkte, Lippenbalsam, Seifen, Hand- und Fußpflege sowie Sonnenschutzprodukte (auf Basis von Zinkoxid).

Die W. S. Badger Company entstand 1995 in New Hampshire, weil Gründer Bill White dringend eine wirksame Handpflege für seine rissigen Hände brauchte. Heute hat das Unternehmen 38 Angestellte und ist glücklicherweise noch immer in Hand der Familie.

Sympathisch finde ich, dass es bei Badger seit einigen Jahren ein kostenloses Mittagessen für die Mitarbeiter in Bioqualität gibt. Außerdem wurde die Initiative Babies at Work gestartet, die es den Eltern erlaubt, in den ersten sechs Monaten nach der Geburt ihre Babies mit an den Arbeitsplatz zu nehmen.

Großen Wert legt man bei Badger auf natürliche Inhaltsstoffe, auf der Homepage werden die Rohstofflieferanten vorgestellt und die Unternehmensphilosophie ausführlich erläutert. Die meisten Produkte von Badger sind USDA zertifiziert.

Meine beiden Balms haben eine gelbliche Farbe. Die Textur im Döschen ist fest, sie schmilzt aber im Kontakt mit der Haut. Ich streiche mit dem Finger ein wenig über die Oberfläche und verteile das ölige Produkt dann auf meinem Nacken, meinen Handgelenken, der Stirn oder den Schläfen – je nach Lust und Laune.

Der Stress Soother Balm wird zur Entspannung und Aufmunterung empfohlen. Im Mittelpunkt stehen Tangerine (eine Mandarinenart) und Rosmarin, es sind jedoch auch ätherische Öle von Lavendel, Zeder und Minze enthalten. Die Minze prickelt nach dem Auftragen auf meiner Haut leicht.

Beim Yoga&Meditation Balm stehen Zedernholz und Mandarine im Vordergrund, der Duft soll der Schärfung von Geist und Bewusstsein dienen. Da ich Zeder sehr gern mag, ist dieser Balm auf Anhieb zu meinem täglichen Begleiter geworden. Etwas Sandelholz, Weihrauch und Ingwer runden den Duft ab.

Ich empfinde beide Balms als wohltuend, und hoffe, durch die Düfte ebenso entspannt wie die Dachse auf den Bildern zu werden 🙂 . Die beiden Balms sind übrigens eher dezent parfümiert, nach dem Benutzen hatte ich nicht den Eindruck, dass man den ganzen Raum mitbeduftet. Als festes Parfüm sind sie deswegen nicht unbedingt geeignet.

Die von USDA zertifizierten Balms basieren auf Olivenöl (aus Spanien) und Bienenwachs, dazu kommen die jeweiligen ätherischen Öle:

Eine Dose enthält 28 gr und hat einen Durchmesser von 6,5 cm. In den USA habe ich beim Bio-Supermarkt Whole Foods je 7,99 Dollar bezahlt. In Deutschland habe ich die Balms nur im Online-Shop Ecco-Verde.de gefunden, dort kosten sie 7,49 EUR.

Mein Fazit: Die hübschen Dosen mit den Dachsen sind schon allein ein Kaufgrund für sich. Selbstverständlich finde ich auch die natürlichen Inhaltsstoffe und die Unternehmensdarstellung gut. Ich mag die dezenten Duft-Kompositionen meiner beiden Balms sehr und werde mir bestimmt noch einen anderen Badger Balm kaufen.

Kennt ihr Badger Balms? Welche Sorte interessiert euch am meisten?

Auch interessant:

Alterra: LE Frucht&Pflege
Beauty-Notizen 14.11.2014
Beauty-Notizen 15.5.2015

Comments are disabled.

11 thoughts on “Badger Balm: Yoga&Meditation Balm und Stress Soother Balm
  • Ich habe auch einen Sleepbalm (in kleiner Blechdose) eines anderen Herstellers und bin sehr zufrieden damit. Badger Balms kenne ich nicht, aber wenn ich das nächste Mal in den USA bin werde ich mir sicher welche kaufen. Dort sind sie vielleicht auch billiger, den €-Preis finde ich nämlich ziemlich gesalzen!

    Herzliche Grüße,
    Miss Sugarshack

    • beautyjagd sagt:

      Ich finde die Preise gar nicht sooooo teuer, weil die Dose ja schon ziemlich groß ist, also nicht so klein wie die eines Lipbalms. Von welcher Firma ist denn dein Sleepbalm? Liebe Grüße 🙂

      • Achso, ich habe mir die Dose in Lipbalmdosengröße (?!) vorgestellt, da meiner auch nur so groß ist. Dann ist der Preis ja echt nicht so tragisch. Meiner ist von Blue Stone. Danke übrigens das du € und $-Preise dazugeschrieben hast!

        Herzliche Grüße,
        Miss Sugarshack

      • beautyjagd sagt:

        Mein erster Nagelbalsam von Badger ist in einer kleineren Dose verpackt, aber diese hier sind glücklicherweise deutlich größer.
        Blue Stone kenne ich gar nicht, das werde ich direkt mal googlen. Viele herzliche Grüße 🙂

      • Blue Stone habe ich in Asien gekauft. Herzliche Grüße,
        Miss Sugarshack

  • kommentar sagt:

    Den Sleep Balm habe ich schon laenger und wenn ich ihn verwende schlafe ich immer super, ob das nur Einbildung ist? Dann habe ich kuerzlich noch den Aromatic Chest Rub mit Eukalyptus und Mint eingepackt. Den muss ich allerdings erst noch testen. Meine Dose Aromatic Chest Rub hat 56 g Inhalt und kostet in den USA ca. 8.00 Dollar im oertlichen Reformhaus.

    • beautyjagd sagt:

      Diesen Aromatic Chest Rub mit Eukalyptus hatte ich natürlich auch schon im Auge, weil ich Eukalyptus ja so gern mag. Und ich sehe schon, so einen Sleep Balm brauche ich auch noch 🙂 .

  • kommentar sagt:

    … die Firmenpolitik macht es mir leicht noch einen weiteren einzupacken 🙂

  • Klaine sagt:

    Ich habe auch vier Badger Balms zuhause und bin ihnen ebenso verfallen. Selbst mein Freund ist so begeistert, dass er mir noch mehr davon kaufen will (obwohl er den Preis kennt).
    Abgesehen von dem Duft der Balms bin ich von den Inhaltsstoffen total überzeugt. Theoretisch könnte man den Balm essen und alles was ich essen kann, darf definitiv auf meine Haut.
    Ich bin sonst eher in der sparsamen Ecke der Kosmetikwelt zu finden und finde den Preis mittlerweile wirklich in Ordnung, da die Anwendung sehr sparsam ist. Ich habe meine Balms jetzt schon ein paar Monate und verwende den Night-Night Balm jeden Abend und man sieht noch keine nennenswerten Abnutzungserscheinungen. [Vor allem wenn man das mit anderen Cremepreisen in der Drogerie vergleicht. Da kommt man auch schnell bei Cremes an 7-9€ (z.B. Tages- oder Nachtcremes von Nivea) und bei den Inhaltsstoffen und den Mengen, die die produzieren und verkaufen, könnte man auch sagen, dass das teuer ist. Insofern relativiert sich das für mich.]
    Ich werde mir definitiv noch mehr zulegen.

    Ganz liebe Grüße!

    • beautyjagd sagt:

      Das geht mir genauso: Obwohl ich (insbesondere) den Yoga Balm fast täglich verwende, habe ich nur wenig davon verbraucht. Da relativiert sich für mich auch der Preis. Und super, dass dein Freund auch so angetan davon ist 🙂 !