Dekorative Kosmetik, Naturkosmetik

Hiro: Mineral Foundation Blondie (Nr. 4) und Pearl Beige (Nr. 8)

Im schönen Stoffbeutel, den ich von Amazingy geschenkt bekam, befanden sich auch zwei Döschen Mineralfoundation von Hiro. Die Marke wurde von Floris und Ingy, den Gründern von Amazingy, ins Leben gerufen.

Neuzugänge auf dem Mineralkosmetik-Markt interessieren mich sehr, schon weil ich so meinen Post mit der Übersicht von Mineralfoundation-Anbietern aktuell halten kann. Ich werde die Mineralfoundation von Hiro deswegen in ähnlich knapper Form wie die anderen Foundations in dem Artikel vorstellen.

Die Mineralfoundation von Hiro wird in 15 Farbtönen angeboten, die in neutrale, kühle und warme Farben unterschieden werden. Eine der Nuancen ist oliv getönt. Von Porcelain bis Hot Chocolate umfasst das Sortiment ein breites Spektrum für sehr helle bis dunkle Hautfarben.

Die Mineralfoundation ist einem kleinen Döschen aus transparentem Kunststoff verpackt, deren schwarzer Deckel sich abschrauben lässt. Er ist mit dem Schriftzug der Marke bedruckt. Die pudrige Mineralfoundation wird durch einen Siebeinsatz entnommen. Damit auf Reisen nicht das große Puder-Fiasko droht, behelfe ich mir mit einem Tesafilm und klebe nach der Entnahme des Puders die Löcher wieder zu.

Amazingy hat mir netterweise zwei Nuancen zum Testen geschickt, Blondie (Nr. 4) und Pearl Beige (Nr. 8 ). So konnte ich mir aus beiden Farben einen passenden Ton mischen.

Auch wenn ich leider mittlerweile für die Nuance Blondie zu dunkel geworden bin, gefällt mir die helle, neutrale Farbe gut. Das Finish ist satiniert und wirkt nicht stumpf auf der Haut. Pearl Beige glowt nach meinem Eindruck deutlich mehr und ist für Hauttypen mit rötlichen Tönen geeignet. Eine mattierende Wirkung konnte ich bei der Mineralfoundation von Hiro eher nicht feststellen.

Damit man sich die beiden Farbtöne besser vorstellen kann, habe ich sie zusammen mit der Studio Fix Powder Plus Foundation von M.A.C. in NC 25 geswatcht. Blondie würde ich ungefähr bei NC 15 einstufen, Pearl Beige bei NC 35.

Die Deckkraft der Mineralfoundation von Hiro ist mittelstark (bis stark), die Textur ist deswegen etwas schwerer als die von weniger stark deckenden Mineralfoundations. Entsprechend muss sie sorgfältiger auf der Haut verteilt werden und sparsam eingesetzt werden. Zum grundsätzlichen Gebrauch von Mineralfoundation möchte ich euch diesen Artikel ans Herz legen.

Ich habe die Mineralfoundation von Hiro bevorzugt mit dem passenden Flattop-Pinsel aufgetragen, um ein deckendes und dichtes Ergebnis zu erhalten. Mit einem etwas lockerer gebundenen Pinsel erzielt man eine natürlichere Abdeckung.

Die in den USA hergestellte Mineralfoundation setzt sich aus zwei verschieden fein gemahlenen Mica-Sorten (=Glimmer), Pigmenten und Titandioxid zusammen. Edit 30.05.2012: Es ist noch Zinkoxid enthalten, mein Aufkleber war falsch beschriftet!

Eine Dose Mineralfoundation von Hiro enthält 9 gr und kostet 34,95 EUR. Erhältlich ist sie bisher ausschließlich im Online-Shop Amazingy. Dort gibt es auch Proben, um den richtigen Farbton für sich zu finden.

Mein Fazit: Die leider nicht ganz günstige Mineralfoundation von Hiro sorgt für ein satiniertes Finish. Wer zu glänzender Haut neigt, braucht zusätzlich ein mattierendes Puder (ich in der T-Zone). Die Deckkraft ist relativ hoch, die Textur entsprechend nicht ganz leicht. Edit 30.05.2012: Da doch Zinkoxid in der Mineralfoundation von Hiro enthalten ist, muss man bei trockener Haut ausprobieren, wie sie wirkt. Dafür dürfte der Sonnenschutzfaktor der Foundation höher liegen.

Verwendet ihr Mineralfoundations? Kennt ihr die von Hiro?

Auch interessant:

Florascent: Die neue Edition de Parfum
How to: Den Lip Care Stick von Yverum nachfüllen
Postkarte 6: Rose Beauty Capsules von Alteya Organics

Comments are disabled.

23 thoughts on “Hiro: Mineral Foundation Blondie (Nr. 4) und Pearl Beige (Nr. 8)
  • sonny sagt:

    Hallo liebe Beautyjagd

    Nachdem ich Floris mit meinem Problem einer sehr hellen Haut vollgejammert habe, habe ich gleich vier Nuancen zum Testen gekriegt 🙂 Dies muss ich unbedingt noch tun! Leider ist meine Hautfarbe v.a. für die flüssigen Living Nature Foundations zu hell 🙁 Ich mag die Foundations eigentlich sehr, möchte aber nicht wie bemalt aussehen 😉

    Liebe Grüsse

    • beautyjagd sagt:

      Mit sehr hellen Hauttönen wird man bei Mineralfoundations wirklich gut fündig! Falls Du noch eine cremige Foundation suchst, bei Zuii gibt es auch sehr helle Farben. Viel Spaß beim Testen!!

  • Schneizel sagt:

    Durch dich bin ich zur Mineralfoundation gekommen und verwende sie gern, wenn auch nicht regelmäßig. Diese hier von Hiro wäre wohl nichts für mich, da ich leichtere und mattere Formeln bevorzuge. Aber die Farbvielfalt ist schön.

    • beautyjagd sagt:

      Ich brauche wie du auch eher eine matte Formulierung, deswegen bleiben die MF von EDM und im Sommer die von Couleur Caramel (die hat allerdings wirklich nur eine leichte Deckkraft) weiterhin meine Favoriten. Schön ist aber, dass die Hiro-Foundation ohne Zinkoxid auskommt, das ist super für trockene Haut.

      • Anajana sagt:

        Welcher Farbton kommt deiner Meinung nach am ehesten einer NC25 gleich? Bei EDM meine ich.

      • beautyjagd sagt:

        NC 25 müsste bei EDM annähernd bei „Light to medium“ liegen, z.B. beim Farbton Light Medium (=neutral, etwas weniger gelb als NC 25), Beige Neutral (=neutral, aber ich finde, es hat was gelbliches drin), Golden Medium (=gelb/oliv), Winged Butter (hab ich leider nicht als Tester, soll gelblich sein und wird auch als hell bis mittel beschrieben). Hier werden die Farbtöne etwas näher erklärt. Hoffentlich konnte ich dir ein bisschen helfen, ich finde das System von EDM etwas verwirrend. Vielleicht bestellst Du dir erst ein Testset?

      • Anajana sagt:

        Danke, dass du das recherchiert hast. Habe mir jetzt für den Sommer erstmal ne medium beige neutral bestellt, denke, dass das für meine jetzt leicht gebräunte Haut passen sollte. Im Winter werde ich mir wohl das beige neutral zulegen. (Vorausgesetzt ich komme mit der Anwendung klar. Bin mal gespannt, ob ich auch eine so begeisterte MF Anwenderin werde. 🙂

      • beautyjagd sagt:

        Medium Beige Neutral ist auch meine Sommerfarbe 🙂 ! Aber ich muss damit noch ein wenig warten, denn so gebräunt bin ich noch nicht. Ohne es genau zu vergleichen würde ich Medium Beige Neutral so auf NC 30 (bis 35) schätzen. Viel Spaß beim Testen! Welche Formulierung hast du gewählt, die matte?

      • Anajana sagt:

        Ja, die matte Formulierung. Mit meiner Mischhaut seh ich sonst direkt so speckig aus, mit matt kann ich eigentlich nicht viel falsch machen. Dadurch dass ich im Januar schon in der Sonne war, brauchte ich jetzt nur ’n paar Mal in die Sonne, und war trotz Sonnencreme schnell wieder was sommerlicher im Gesicht. 🙂 Für den Sommer hatte ich noch nichts Passendes. Ich freu mich schon und bin mal gespannt wie ich klar komme.

  • Pura Liv sagt:

    Mmm ich kann mich immer noch nur schwer von meinen cremigen sachen trennen, auch wenn die im moment nicht zum schwülen passen.. vielleicht greife ich morgen einfach mal zu puder und mineral rouge und dann langsam zur mineral foudation 🙂 An sich wäre diese hiro ja was für meine trockene Haut! Lg liv

  • Jana sagt:

    Ich habe noch nie gerne Flüssigfoundation getragen, weil es sich immer unecht angefühlt hat. Seit längerer Zeit verwende ich das MMU von Bare Minerals (meine Farbe ist Fairly Light). Es ist leicht, deckt dennoch gut, und hat eine übersichtliche INCI-Liste. Und es trocknet meine Haut nicht aus 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Und die wiederverschließbare Dose ist auch superpraktisch bei Bare Minerals, finde ich. Die original-Formulierung ist mir aber zu glowig, ich bevorzuge die matte Foundation.

      • Jana sagt:

        Hm, ja, die glowt schon minimal. Aber bei der matten Version hätte ich Befürchtungen, dass sie austrocknet. Kannst du da was zu sagen?

      • beautyjagd sagt:

        Dauerhaft habe ich sie nicht verwendet, sondern immer nur tageweise – da habe ich keine Austrocknung feststellen können. Deswegen kann ich dazu aber keine wirklich zuverlässige Aussage machen. Allerdings ist in der matten Version Zinkoxid enthalten (in der originalen Mineralfoundation nicht).

  • beautybaerchi sagt:

    Sooo nachdem ich letztens Andrea Beidermann Proben hatte, hat dein kommentar hier mich jetzt endlich ein EDM-Probenset bestellen lassen. In Matte und Semit-Matte und ein Blush dazu :-). Dank Andrea Biedermann bin ich echt ein Fan von MF geworden, teste mich aber noch durch :-). Die Hiro Foundation sieht auch gute aus :-). Allerdings bin ich eher gelblich und nicht sooo dunkel und die Bilder von Hiro bei Amazingy sahen bei den hellen Farben alle eher rötlich aus. Baer das kann ja auch täuschen.

    • beautyjagd sagt:

      Ich glaube, dass die Bilder bei Amazingy täuschen! Blondie sieht auf meinem Bildschirm deutlich rosaner aus als es die MF in echt ist (sie ist nicht rosa). Cameo wird z.B. als hell und gelblich beschrieben, auch wenn das Bild auf meinem Bildschirm wieder mehr ins Rosa geht. Viel Spaß auf jeden Fall beim Testen!!

  • Lina sagt:

    Danke für den Testbericht! Ich finde dein ganzes Blog super :).
    Was mich an der Hiro Foundation ärgert ist, dass sie jetzt zwar ein paar Euro günstiger geworden ist, dafür aber nur noch 6 Gramm, gegenüber vorher 9 drin sind. Dass sich das Sieb nicht verschließen lässt, finde ich bei dem Preis auch wirklich ärgerlich. Ich hoffe daher, dass ich bei der EDM Jojoba MF eine Farbe finde, die zu mir passt. Proben habe ich von beiden MF bestellt.

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe ja immer noch die Hoffnung, dass Hiro irgendwann mal die Verpackung ändert und einen verschließbaren Siebverschluss bietet! Viel Spaß und Glück beim Testen der Mineralfoundations 🙂

  • Alessandra sagt:

    Blondie should be fine for my skin type when its not tanned …i have the HONEY PON (i think no.9) but its too dark right now!
    I have TONS of other jars from many brands but defo Hiro is one of my favourite so far!

    🙂

    • beautyjagd sagt:

      Me too, I have tons of jars from different brands – but can’t decide, which one is the best, I love quite a few 😉