Community, Neuheiten

Beauty-News 19: Angesagte Themen in der Beauty-Community

 

Diesen Monat hat mich vor allem mein Blogumzug beschäftigt. Ich hatte deswegen leider etwas weniger Zeit, mich auf anderen Blogs umzusehen und zu kommentieren. Trotzdem sind wieder eine Menge Beauty-News zusammen gekommen, die ich euch dieses Mal ohne weitere Umschweife präsentieren werde.

Die Produkt-News von Juli 2012:

Drogeriemarkt

  • Frau Shopping zeigt das neue Sortiment von der amerikanischen Firma Wet’n’Wild, das es nun auch in Deutschland gibt. Wo es erhältlich ist, erfährt man ebenfalls auf ihrem Blog.
  • Bei Budnikowsky gibt es eine neue Nagellacklinie Black Bird, erste Eindrücke findet man bei DeathGlamQueen.

Parfümerie

  • Die Herbstkollektion von Clarins heißt Ombre Minerale und enthält einen dreispitzigen Eyeliner – er sieht so aus wie der von Kate, den ich in Bangkok gekauft habe.
  • Da es nun  zwei Verkaufsstellen für Make Up For Ever in Deuschland gibt, möchte ich die Herbstkollektion Black Tango nicht unerwähnt lassen. Es sind sogar Nagellacke dabei!
  • Von Benefit wird es im Herbst neue Sets geben, wie immer hübsch verpackt!
  • In Wien soll demnächst eine Inglot-Filiale eröffnen, habe ich bei den Beautyjunkies gelesen. Neue Produkte sind die Cream Lip Paint, die Colour Play Mascara und die Pacific Blue Collection.
  • Bei Nyx gibt es einige Änderungen. Der bisherige Vertrieb ist insolvent (siehe z.B. hier bei Nail Polish Addicted), nun will die amerikanische Firma Nyx die Marke wohl direkt (ohne Zwischenhändler) bei Douglas vertreiben.

International

  • Urban Decay verkauft nun doch nicht auf dem chinesischen Markt. Die Meldung habe ich bei Temptalia und Pseudoerbse gefunden.
  • Yves Saint Laurent hat eine Palette lanciert, die es ausschließlich für Facebook-Fans gibt.
  • Ciaté hat sich nach der Caviar Manicure nun den nächsten Gag ausgedacht, die Velvet Manicure. Bei Frau Shopping kann man entdecken, wie eine Samt Maniküre aussieht.
  • Interessant finde ich das britische und amerikanische Phänomen Christmas in July. Bei diesen Veranstaltungen werden den Journalisten bereits im Juli die Weihnachtsprodukte präsentiert. British Beauty Blogger berichtet davon aus London.
  • Auf Facebook habe ich gelesen, dass die Lip Tars von Obsessive Compulsive Cosmetics in den amerikanischen Sephoras erhältlich sein sollen. Vielleicht ist Douglas ja auch dran *wild spekulier*?

Naturkosmetik

  • Eine weitere Biobox mit Naturkosmetik wurde diesen Monat lanciert. Fünf Marken sind bisher dabei: Dr.Hauschka, Belmar, CMD, Jislaine und Speick.
  • Die neue Kollektion von Dr. Hauschka trägt den schönen Titel Slow Mood. Ab Mitte August ist sie erhältlich.
  • Die Laverana Group (Lavera) investiert 15 bis 18 Millionen Euro in neue Firmengebäude in der Nähe von Hannover.
  • Der Nahtlos Blog war zu Besuch bei Weleda in Schwäbisch Gmünd.
  • Auf dem Blog No More Dirty Looks schreibt nun als neue Autorin die bisherige Leserin und fleißige Kommentatorin Rebecca mit. Ich freue mich, dass auf diese Weise mehr Reviews veröffentlicht werden.
  • Von Annemarie Börlind wird es ab September eine neue Herbst-/Winter-Kollektion Classic Glamour geben.

Und sonst

  • Pseudoerbse klärte, wie es zu dem gefälschten Leaping Bunny-Siegel auf Butter London-Lacken kam.
  • Die No More Dirty Looks-Autorinnen fragen ihre Leserinnen, wem sie eigentlich bei Beauty-Tipps vertrauen: Zeitschriften, Verkäuferinnen, Testplattformen im Internet, Blogs, …?

Die Community-News von Juli 2012:

  • Magi hat sich eine tolle Aktion zum Mitmachen einfallen lassen: Die große Haulerei. Man hat dabei die Möglichkeit, seine Beauty-Einkäufe zu zeigen – wer Spaß am Fotos angucken hat, ist dort richtig. Natürlich habe ich mitgemacht 😉 .
  • Im Juli fand die Mercedes Benz Fashion Week in Berlin statt. Es waren einige Beauty-Bloggerinnen zu Events von Essie und Manhattan geladen.
  • Acta ist (zumindest vorerst) ad acta gelegt worden.
  • Dani war bei einem interessanten Event bei Sündhaft in München, dort wurden die neuen Düfte von Neela Vermeire vorgestellt (und bei Manhattan war sie auch).
  • Dass viele Firmen regelrecht Angst vor Bloggern haben, beschreibt Foxy in einem Bericht vom Werbeplanung Summit in Österreich.
  • In München haben sich Youtuber und Blogger getroffen, Dani war dabei und berichtet davon in diesem Post.
  • Youtube ermöglicht es ab sofort, dass man Gesichter in Videos unkenntlich machen kann. Beim Beauty-Video ist das nicht erforderlich, bei politischen Beiträgen kann diese Funktion sehr nützlich sein.
  • Nachdem der Sommer im Juli lange auf sich warten ließ, schlossen sich einige Bloggerinnen zur Bloggeraktion Summer in Blogcity zusammen.
  • In einem Artikel des Wall Street Journals ging es darum, wie man sich als Onlinejournalist in den Ferien verhält und wie schwierig es ist, den Laptop zu Hause zu lassen.
  • Was Beauty-Bloggerinnen beruflich machen, kann man bei I need Sunshine lesen. Die Auswertung ihrer monatlichen Umfrage ist wie immer sehr interessant, ich freue mich schon auf die nächste Umfrage.
  • In München wurde von Artdeco ein Bloggerevent veranstaltet, bei der die Kollektion mit Dita von Teese näher vorgestellt wurde. Berichte gibt es z.B. bei Cream oder Magi.
  • Bloggisch verstehen heißt eine Iniative von Rock your Style. Olivia hat dazu ein Blogwörterbuch angelegt und erklärt darin, was ein Dupe oder AMU ist. Sie wünscht sich, dass andere Bloggerinnen mitmachen und hat einen Button entwickelt. Das Glossar bei Innen und Außen kann ich übrigens auch sehr empfehlen.
  • Der Umgang zwischen PR-Agenturen und Bloggern klappt nicht immer reibungslos. Jayne’s Kitschen gibt Tipps und Erklärungen für die am häufigsten auftretenden Missverständnisse.
  • Temptalia befasst sich mit dem Thema Kopieren und dem Diebstahl von Bloginhalten und Fotos. Firmen wie Elf, Revlon und Sinful Colors verwendeten ohne Rückfrage oder Quellenangabe Bilder von ihr und anderen Blogs.

Die letzten Beauty-News findet ihr hier: Januar 2011, Februar 2011, März 2011, April 2011, Mai 2011, Juni 2011, Juli 2011, August 2011, September 2011, Oktober 2011, November 2011Dezember 2011, Januar 2012, Februar 2012, März 2012, April 2012, Mai 2012 und Juni 2012.

Wenn ihr wissen möchtet, welche Themen auf Beautyjagd im Juli angesagt waren, könnt ihr ins Monatsarchiv von Juli schauen. Neben dem Umzug auf die eigene Domain habe ich eine neue Rubrik eingeführt, die sich Beauty-Notizen nennt und immer freitags erscheint.

Was waren eure Monats-Highlights? Welches Thema hat euch besonders beschäftigt? Über Kommentare und Ergänzungen freue ich mich wie immer :) !

Auch interessant:

Blätterrauschen 8
Meine Gesichtspflege (41): Freya
Naturkosmetik- Neuheiten von der Vivaness 2016

32 thoughts on “Beauty-News 19: Angesagte Themen in der Beauty-Community
  • Schneizel sagt:

    Pünktlich wie die Maurer sind die Beautynews da! Vielen Dank für die Lektüreliste – wieder eine Menge, womit ich mich von der Arbeit ablenken kann.

    (Und die Mühe mit dem Blogumzug und den Redesign hat sich doch gelohnt. Allein, dass man jetzt 1-2 Klicks weniger braucht, um die Kommentare lesen zu können.)

    Und mich hat diesen Monat vor allem der Zoll beschäftigt. Vor dem ich mich nach den Horrorberichten im Netz gedrückt und die Annahme verweigert habe. Mal sehen, ob den Jungs noch was einfällt dazu, womit ich fast rechne. Das Abenteuer „RBL-Lacke bestellen“ ist also für mich beendet.

    • beautyjagd sagt:

      Echt, du hast die Annahme verweigert? Mich nervt es ja auch immer, zum Zoll zu fahren, weil es so viel Zeit wegnimmt. Aber einen RBL-Lack hätte ich dort nicht gelassen 😉 . Wahrscheinlich geht das Päckchen jetzt wieder zurück, ist meine Vermutung.
      Und ja, ich bin weiter sehr froh, den Umzug gemacht zu haben, ich habe jetzt so viel mehr Möglichkeiten, Dinge selbst zu gestalten (wie z.B. das mit dem Klick bei den Kommentaren)!

      • Schneizel sagt:

        Ich hab halt alle Unterlagen meinerseits zusammengestellt und Unterlagen der Post nochmal geprüft und festgestellt, dass einiges unstimmig war – und die Gelegenheit werden die sich beim Zoll nicht nehmen lassen, um mich noch eine Extrarunde drehen zu lassen bzw. noch was draufzuschlagen. (Grade wieder eine Horrorgeschichte von einer Freundin gehört) Dann bye bye Catherine H.

        PS on topic: Schon wieder einige lesenswerte Blogs entdeckt, die ich noch nicht kannte. Danke schön

      • beautyjagd sagt:

        Oh, das hört sich nicht gut an – aber bei einem Nagellack liegst du doch unter der Freigrenze von 22 EUR, da dürfte doch gar kein Zoll dazukommen…. Eindeutig, der Zoll nervt, und es ist superschade, dass es RBL nicht mehr bei Petras Nailstore gibt (*offtopic schnell beende*).

  • Der Blogbeitrag zur Pinselhygiene von About Breakfast zeigt wieder mal warum wir die Pinsel nach jeder Benutzung desinfizieren und nach Möglichkeit keiner in den Testern „rumpatschen“ darf. 😉

    Ja, wir machen uns auch die Mühe bei den Lippenstiften und ernten immer wieder überraschte Blicke von unseren Kundinnen. Viele verstehen erst gar nicht was man da macht, sind dann aber sehr angetan so einen „quasi jungfräulichen“ Lippenstift ausprobieren zu können.

    Zum Desinfizieren nehmen wir übrigens Sonett Flächendesinfektion. Bisher – also bei jahrelanger Verwendung – hat das weder den synthetischen noch den Echthaar-Pinseln geschadet. (Ich habe nur gesehen, dass manche Kommentatorin bei About Breakfast sich diesbezüglich Sorgen gemacht hat.)

    Im Hausgebrauch reicht sehr wahrscheinlich das eigene NK-Shampoo (muss man ausprobieren). Konventionelle Shampoos sollte man zur Pinselreinigung nicht verwenden, da dies Aufnahme- und Abgabe-Fähigkeiten massiv beeinflussen kann und der Pinsel im Zweifel sogar kaputt geht.

    Viele liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • beautyjagd sagt:

      Nun fühle ich mich fast ein bisschen schuldig, dass ich bei euch herumgeswatcht habe 😉 . Ich wasche meine Pinsel regelmäßig mit NK-Shampoo oder mit der flüssigen Seife von Dr. Bronners, damit komme ich sehr gut zurecht. Dass konventionelle Shampoos mit sich anlagernden Silikonen und Quats nicht toll für Pinselhaare sind, denke ich auch. Den Flächendesinfizierer von Sonett merke ich mir gleich mal. Liebe Grüße 🙂

      • Wieso schuldig? Ich meine mich zu erinnern, dass Du einen Pinsel benutzt hast.

        Auf jeden Fall geht es vor allem darum nicht solche Zustände wie bei den Ketten aufkommen zu lassen. Wenn man sieht, dass sich die Leute dort komplett schminken – und das bei sehr .. verdächtig .. aussehender Haut – wird einem nicht unbedingt besser.

        Wenn jemand bei uns mal einen Lippenstift auf dem Handrücken ausprobiert, springt nicht gleich die Hygienepolizei aus dem Gebüsch. Aber es sollte nicht mit den Fingern im Eyeshadow gerührt werden oder der Lippenstift direkt auf die Lippen gepackt werden (gerade wegen Herpes und Co.).

        Manche Tester müssen auch etwas länger im Einsatz bleiben als uns lieb ist. Da müssen die Tester noch einmal hygienischer behandelt werden. Nicht jeder Hersteller ist so vorbildlich wie Alva oder Wala/Hauschka und schickt Ersatz noch bevor ein Austausch nötig wird. Und bei einigen kosten die Tester auch gern mal nur unmerklich weniger als ein Original.

        Viele Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

      • beautyjagd sagt:

        Euere Tester sind ja auch super in Schuss, das ist wirklich gut. Und nein, wirklich schuldig fühle ich mich natürlich nicht 😉 , aber es war einfach toll bei meinem Besuch bei euch die Sachen von Living Nature und Zuii vor Ort sehen und ausgiebig testen zu können.

  • DaniB001 sagt:

    Ich komm heim, schau in meine Statistik und tada, Du bis da 🙂 Ich freu mich immer wieder mich bei Dir als „News worthy“ zu entdecken und dieses Mal gleich mehrfach. Ich freu mir 🙂

    Natürlich hast Du mir jetzt wieder eine Beschäftigung für den Abend geschaffen. Danke 🙂

  • Jana sagt:

    Zuii… die muss ich mir auch mal angucken. Endlich. Gerade das Rouge scheint ja ein echter Knüller zu sein! 😀

    Jetzt habe ich wieder eine Stunde damit verbracht, deine Links zu verfolgen und hier und da Interessantes zu lesen. Hut ab, wie immer 😉

    Meine Pinsel reinige ich übrigens vor jedem Gebrauch mit dem MAC Brushcleanser. JEDESMAL. Sonst würd ich mich ekeln. Da suche ich aber noch nach naturkosmetischem Ersatz, auch auf Alkoholbasis.

    • beautyjagd sagt:

      Nur den Brushcleanser zu verwenden, wäre mir ja wiederum zu wenig. Einmal die Woche müssen meine Pinsel richtig nass und shampooniert werden 😉 . Vielleicht nehme ich zukünftig dann zwischendurch noch diesen Desinfizierer von Sonett.

      • Jana sagt:

        Den Brushcleanser nehme ich ja nur zum täglichen, schnellen Reinigen. Darüber hinaus wasche ich meine Pinsel ja auch noch einmal die Woche 🙂

      • beautyjagd sagt:

        Ach so, das habe ich missverstanden *sorry*!

  • Jayne sagt:

    Thanks for featuring a link to my blog in this piece, really appreciate it and hope you found the post useful.

  • Angie sagt:

    Hey, mal wieder eine volle Ladung an Neuigkeiten. Vielen Dank dafür, wie immer. 🙂

  • flabellina sagt:

    Vielen Dank für das ausführliche Update! Ich habe es wie immer verschlungen 🙂

    Die Naturdrogerie hat weiter oben von Desinfektionsmittel gesprochen. Die Frage ist vermutlich (oder sicher …) naiv, aber wie handhabe ich es am besten: Tuch besprühen und Pinsel darauf reiben oder tatsächlich den Pinsel selber einsprühen? (ja, ich hänge an meinen teuren Pinseln 🙂 )

    Viele Grüße aus Wien, Andrea

    • beautyjagd sagt:

      Ich finde die Frage gut! Ich würde den Desinfizierer wahrscheinlich direkt auf den Pinsel sprühen – bisher habe ich aber so ein Produkt noch nicht verwendet, sondern meine Pinsel immer nur ausgewaschen. Vielleicht kann die Naturdorogerie dazu noch was sagen 🙂 . Liebe Grüße

    • Üblicherweise fährt man mit dem Pinsel mehrmals über ein mit Desinfektionsmittel getränktes Tuch. Das klappt besonders bei kleineren Pinseln sehr gut und man kann wunderbar nachvollziehen ob noch Farbe im Pinsel hängt oder nicht.

      Bei größeren Pinseln ist es schwieriger wirklich gut nur mit Desinfektionsmittel zu arbeiten. Aber mit etwas mehr Aufwand (häufiger über das Tuch gehen und auch mal drehen) bekommt man das ganz gut hin.

      Es sollte den Pinseln auch nicht schaden sie komplett in Desinfektionsmittel zu tränken. Da es sich hierbei vor allem um Alkohol handelt, wird bei guten Pinseln die Struktur nicht angegriffen. Wie gesagt: an unseren Pinseln (von Kost Kamm, Marie W., Living Nature und Dr.Hauschka) kann ich keine negative Beeinflussung feststellen

      Beste Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

      • beautyjagd sagt:

        Stimmt, mit dieser Tuch-methode kann man gleich sehen, wie sauber der Pinsel schon ist. Das ganz reintauchen traue ich mir nicht – aber das ist nur ein Gefühl von mir, ich hab ja keine Erfahrung damit. Danke für die Info mit euren Erfahrungen 🙂 ! Ich schieb gleich mal eine Frage hinterher: Desinfiziert ihr die Produkte auch mit dem Desinfizierer von Sonett?

      • Welche Produkte meinst Du?

        Also Tester – wie etwa Cremetuben oder Makeup-Flakons – werden von uns immer mal wieder von außen mit der Sonett Flächendesinfektion gereinigt, damit sie nicht klebrig werden. Das ist halt bei ölhaltigen Produkten immer mal wieder der Fall, wenn damit viel hantiert wird.

        Die Lippenstifte desinfizieren wir nicht, da wir immer mit einem Spatel oben eine kleine Menge abkratzen und nur diese dann mit dem Pinsel auf die Lippen auftragen. Auch wenn der Lippenstift auf dem Handrücken ausprobiert wurde, wird ein wenig abgekratzt.

        Die Marie W. Lippenstifte können nur direkt ausprobiert werden. Daher spitzen wir diese stattdessen; genauso wie Kajalstifte.

        Bei Puderprodukten (Lidschatten usw.) kann man nicht desinfizieren. Deshalb sind wir auch sehr darauf bedacht, dass hier wirklich nur mit dem Pinsel agiert wird. Mit den Fingern soll da wirklich niemand reinlangen.

        Viele Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

      • beautyjagd sagt:

        Ja, ich meinte die Tester von Lidschatten und Puder. Da wird von Visagisten auch häufiger mit einem alkoholhaltigen Produkt drübergegangen, deswegen habe ich mich gefragt, ob das mit dem Sonett-Desinfizierer auch geht (ich nehme es mal an?).

      • Bei den Visagistinnen von Dr.Hauschka habe ich noch nie beobachtet, dass sie die Puderprodukte mit Desinfektionsmittel behandelt hätten. Mit Sicherheit funktioniert das, aber ich glaube nicht, dass es nötig ist, wenn man nur mit sauberen Pinseln drangeht.

        Viele Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

      • flabellina sagt:

        Ich sage auch Dankeschön für die ausführliche Erklärung! 🙂

  • Patricia sagt:

    Vielen Dank für die vielen Links uns Hintergrundinfos.

    Anscheinend bin ich in letzter Zeit etwas risikofreudig geworden – denn ich bin Dank Deines Hinweises gestern, bereits HEUTE stolze Besitzerin einer BioBox! (ja, ich habe mich gestern erst angemeldet und heute ist das niedliche Paket bereits eintroffen!)

    Und ich bin sehr zufrieden mit dem Inhalt. Vor allem mit der Alepposeife… lustigerweise, habe ich mir gerade heute durch einen Bekannten in Berlin bei „Lorbeerseife“ ebenfalls eine Alepposeife kaufen lassen – nun habe ich halt zwei verschiedene Versionen zum Kennenlernen und Testen! *grins*

    Sonnige Grüße aus dem Ruhrpott

    • beautyjagd sagt:

      Das ging ja schnell! Eine kleine Alepposeife von Jislaine habe ich mir in Berlin bei Belladonna auch gekauft. Liebe Grüße

  • Wiebke sagt:

    Welches sind denn die beiden Makeup Forever Verkaufsstellen??

    LG

    • beautyjagd sagt:

      Die Maske in Berlin (Ansbacher Straße 71) und in Köln der Bernadette Makeup Store in der Maybachstraße 8. Liebe Grüße 🙂

      • Wiebke sagt:

        Ach schade 🙁
        Ich hatte gehofft, dass es die Marke bald mal nach Hamburg schafft, hat mit Laura Mercier ja auch geklappt.

  • Bin spät dran, ich weiß 😉 Aber ich hatte deine Seite die ganze Zeit im Browser geöffnet, weil wieder viele spannende Beiträge dabei sind, die ich unbedingt noch lesen wollte! 😉 Vielen Dank fürs Zusammenstellen (und für die Verlinkung meiner Montagsfrage natürlich ;-)). Habe gerade durch dich „Foxy bloggt“ entdeckt und bin ganz begeistert am Lesen 🙂

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge