Dekorative Kosmetik, Drogeriemarkt, International, Naturkosmetik

Zelt-Notizen 7.9.2012

Für diesen Freitag habe ich die Beauty-Notizen umbenannt: Zelt-Notizen dürfte der  passendere Begriff sein. Das Wetter ist so schön, dass ich mich in den letzten Tagen nicht viel um das Entdecken von neuen Beauty-Produkten gekümmert, sondern mich ausgiebig dem Schwimmen, Essen und Lesen gewidmet habe.

Zwei Bücher habe ich auf der Reise dabei, und sie haben eine Gemeinsamkeit: Hormone, die aus dem Gleichgewicht geraten sind 😉 . Fifty Shades of Grey ist meine „leichte“ Urlaubslektüre, denn es müssen ja nicht immer die Brüder Karamasow als Strandlektüre herhalten (damit werde ich seit Jahren aufgezogen, habe ich nur einmal gemacht!). Ich bin mir aber nicht sicher, ob die Shades of Grey nicht ebenso düster sind – abgesehen davon möchte ich gern den Hype um das Buch verstehen.

Das Sachbuch Balance Your Hormones, Balance Your Life von Dr. Claudia Welch werde ich angehen, sobald ich den Schmöker durchgelesen habe (also heute). Ich freue mich schon auf neue Erkenntnisse, auch was meine immer wieder auftretenden Hautunreinheiten angeht.

Nicht verzichten möchte ich beim Zelten auf die zitronig duftende High Spirit Deocreme von Wolkenseifen, die Dose wird nach der Reise geleert sein. Im Supermarkt Carrefour habe ich den Deoroller Hibiscus von Bio de Ushuaïa gekauft, der sogar als Naturkosmetik durchgehen kann.

Einer meiner treuen Begleiter ist außerdem der Konjac Sponge, auf der Wäscheleine an der freien Luft trocknet er viel besser als in meiner Wohnung. Auch der Lip Balm von Martina Gebhardt ist für mich unverzichtbar geworden. Und ohne die täglichen Kopfhautmassagen möchte ich nicht mehr sein, deswegen durfte die Wildschweinbürste ebenfalls mit auf die Reise.

Gerade habe ich in einer Parapharmacie die Sonnenmilch Fluide Protecteur Corps SPF 20 von Kibio nachgekauft, sie hat sich gut bewährt (selbst wenn sie leider etwas austrocknend auf meiner Haut wirkt). Ebenfalls in Gebrauch ist die wasserfreie Sonnencreme von Vivesana SPF 40, die ich von Amazingy zum Test bekommen habe. Meine Erfahrungen damit werde ich in den geplanten Sonnenschutz-Post im nächsten Jahr einfließen lassen (ich plane arg weit voraus, oder 😉 ?).

Aus Deutschland habe ich mir das neue Duschgel Kirsche Chai von Alverde mitgebracht. Es duftet glücklicherweise (für mich) nicht allzu fruchtig oder würzig, es ist nur dezent parfümiert.

Mit dem Schminken hatte ich es diese Woche nicht so. Nicht mal für einen kleinen Spaziergang in Saint-Tropez habe ich mehr als den braunen Kajalstift in der Nuance Mellow Sienna und den Lippenstift Pink Topaz von Dr. Hauschka verwendet. Unreinheiten habe ich mit dem Pure Care Cover Stick der gleichen Firma kaschiert. Für die pudrige Mineralfoundation von Couleur Caramel, die ich noch dabei habe, hat es dann schon nicht mehr gereicht.

Saint-Tropez hat mich übrigens überrascht: Einerseits kann man an einigen Stellen tatsächlich noch das alte Fischerdorf entdecken, dagegen werden am modernen Hafen die Luxus-Yachten von zahlreichen Touristen bestaunt und fotografiert.

Unerfreuliche Bekanntschaft schließen durfte ich vor zwei Tagen beim Baden mit einer Qualle, die mir direkt ins Dekolleté geschwappt ist. Juhu, es hat schön gebrannt – aber wenigstens war die Qualle innen pink getönt (=meine Lieblingsfarbe).

PS: Eine neue LE „Alm Beauty“ von Alverde wurde angekündigt. Sie soll ab dem 12.9.2012 in den Drogeriemärkten erhältlich sein.

Was für Bücher nehmt ihr mit in den Urlaub? Und welche Beautyprodukte haben euch diese Woche beschäftigt?

Auch interessant:

Alva: Hornhaut Balsam
Beauty-Notizen 20.7.2012
Neue Wimperntusche und Lippenstift Wunderschön von marie w.

Comments are disabled.

36 thoughts on “Zelt-Notizen 7.9.2012
  • Sun sagt:

    Hey Julie,

    über Fifty Shades of Grey habe ich schon ganz unterschiedliche Meinungen gelesen – u.a., dass es mit der „richtigen Szene“ nicht wirklich viel zu tun hat….also vermutlich so wie wenn Yves Rocher einen Ratgeber zu Naturkosmetik herausgeben würde. Das finde ich jetzt persönlich nicht schlimm, denn es handelt sich schließlich um eine fiktive Geschichte.
    Auf deine Erkenntnisse zu den Hormonen bin ich übrigens schon gespannt, wobei es sicher noch einige Zeit dauern wird, bis du ausführlicher darüber berichtest.
    Da ich aktuell auch viel Freizeit habe, nutze ich die Zeit auch zum lesen. Diese Woche beende ich sicher den dritten Teil von Ein Lied von Eis und Feuer (also im englischen Original wäre das die erste Hälfte des zweiten Romans) und beginne dann bald den vierten Band. Außerdem schmökere ich immer mal in einem Buch über Aromatherapie und Vergebung von Stieg Larsson und das Schwarzbuch WWF muss ich auch noch zu Ende bringen. Diese Bücher würde ich auch alle mit in einen Urlaub nehmen 🙂

    Im Bereich Beauty haben mich ein paar der neuen Standardsortiment-Produkte von alverde überrascht. Den Lipstick Pencil in Berry finde ich klasse (auch was Pflege und Haltbarkeit angeht). Die neue LE „Alm Beauty“ finde ich hingegen echt lahm.

    Ich wünsche dir noch entspannte Tage 🙂

    Liebe Grüße
    °Sun

    • beautyjagd sagt:

      Dass Shades of Grey nicht viel mit der Szene zu tun hat, kann ich mir gut vorstellen. Den zweiten und dritten Band werde ich wohl nicht lesen, mir hat scon der erste Band ausgereicht, zu wissen, um was es geht 😉 . Stieg Larsson packe ich ja auch nicht so gut, ich bin eben ein empfindliches Wesen 😉 .
      Auf die neuen Sachen von Alverde bin ich auch schon gespannt, die versüßen mir die Rückkehr. Von der LE bin ich wie du auch enttäuscht.
      Liebe Grüße 🙂

  • schleivogel sagt:

    Gerade habe ich „Schändung“ von Adler-Olsen zu Ende gelesen (bin ja so eine „Krimi-Tante“). Im Moment habe ich viel um die Ohren und weiß daher noch nicht, was ich als nächstes lesen werde.
    Im Beauty-Bereich bin ich momentan sehr angetan von der Pflege von I&M. Nach mehr als einem halben Jahr Irrungen und Wirrungen im Bereich der Naturkosmetik, scheint es so, als sei ich endlich bei „meiner“ Pflege angekommen.
    Nun nehme ich das Kapitel Haarpflege in Angriff und habe das Gefühl, hier werde ich ebenso lange suchen und testen müssen.
    Viele Grüße,
    schleivogel

    • beautyjagd sagt:

      Oh ja, Haarpflege ist ein Kapitel für sich! Nachdem ich dachte, ich hätte gute Sachen gefunden, ist meine Kopfhaut ausgeflippt – warum auch immer. Deswegen teste ich im Moment intensiv die Wascherde und Haarseifen. Ich hoffe, ich finde auf Dauer „meine“ Produkte. Ich drücke dir auch die Daumen dafür 🙂 .

  • Daniela sagt:

    Werte Julie, wünsche Dir weiterhin einen erholsamen Urlaub! Der gelobte Konjac sponge lacht mich ja schon seit längerem an- denke, den muss ich auch mal ausprobieren. Wie lange hält der bei Dir im Schnitt so? Hast Du auch schon den großen Schwamm für den Körper ausprobiert?

    Zur Urlaubslektüre:
    Ich finde, dass Tschick von Wolfgang Herrndorf ein wunderbares Urlaubsbuch ist – es hat mich wirklich glücklich gemacht. Außerdem kann ich die Graphic novels Fun Home: A Family Tragicomic von Alison Bechdel und Blankets von Craig Thompson empfehlen. Urlaubsmusik: Vintage Gal Hour von der bezaubernden Iris Romen http://www.irisromen.com/

    Diese Woche konnte ich mich über den Gewinn bei http://puraliv.blogspot.de freuen: Slow-mood-Eyeshadow Duo 07 soft cinnamon & deep bronze und Lipstick Novum 08. maple glow.
    Eyeshadow Duo 06 pale caramel & cedar dawn, das Illuminating Powder und Kajal Eyeliner 06: eucalyptus dew besitze ich schon, so dass ich nun (fast) komplett „slow mood“ bin. Mag es das Duo6 mit dem lila solo 07 zu kombinieren. Und das pale caramel mit grün finde ich auch super zu meinen grünen Augen.
    Würde mich Livs Begeisterung zum Illuminating Powder anschließen – trotz meiner über 30jährigen Mischhaut, ist der Schimmer wunderbar fein und verstärkt Falten u.Poren nicht zu sehr (Es ist etwas wärmer als rms luminizer).
    Die liebe Ingy von http://amazingy.com/de/ hatte mir vor einiger Zeit den Hiro Mineral Lidschatten BAM! BAM! zukommen lassen, den ich auch sehr gerne trage: schöner Braunton, den man gut mit knalligen Farben kombinieren kann.
    Mein lockiges Haar ist gerade sehr trocken und dafür ist Island Naturals Haarspülung von Aubrey super.
    Versuche immer noch heraus zu finden, ob EDM oder Lily Lolo bei mir Pickel verursacht- bisher ist Lily Lolo verdächtiger;-) Die Zuii foundation war nun auch schon ein paar Mal im Einsatz- meine anfängliche Begeisterung hat sich etwas gelegt. Ich muss vorher wirklich ordentlich Pflege auf die Haut geben, damit meine Haut nach 2 Stunden Zuii Foundation nicht trocken aussieht. Die Geschmeidigkeit/Verteilbarkeit beim Auftragen würde ich auch eher mittelmäßig einstufen.

    Grüße aus Berlin!
    daniela

    • beautyjagd sagt:

      Danke für deine Buchtipps! Fun Home mag ich sehr gern, deswegen habe ich in NY auch den gerade erschienen Folgeband gekauft (aber der erste Band gefällt mir besser). Und wie großartig, du hast bei Liv gewonnen!! Da hast du die LE ja wirklich fast zusammen 🙂 . Der Puder spukt mir auch immer noch im Kopf herum, nach meiner Rückkehr nach D ist er wahrscheinlich fällig *lach*.
      Liebe Grüße nach Berlin
      PS: Danke für deine Erfahrungen mit der Zuii Foundation!

      • beautyjagd sagt:

        PPS: Ein Schwamm hält bei mir ungefähr 3 Monate, dann wird die Substanz arg weich. Ich lasse ihn zwischendurch immer gut trockenen. Den für den Körper habe ich noch nicht getestet, aber den normalen Gesichtsschwamm schon mal zweckentfremdet – er macht sich auch unter der Dusche gut.

    • Jana sagt:

      Tschick kann ich auch empfehlen! Hatte ich in drei Tagen durch (kann man aber auch an einem Tag schaffen) und ist wirklich erfrischend und irgendwie glücklich machend.

      Ach Julie, ich „schlampe“ auch richtig beim Make-up, was die sonst übliche Quantität an Produkten angeht. Die ist aber auch nicht mehr das Maß aller Dinge, wie es früher mal war bei mir. Ich komme einfach mit weniger aus und fühle mich sogar hübscher mit den spärlich, aber gut gesetzten Akzenten.

      Meine aktuelle „Lektüre“ ist eher eine „Auditüre“, denn ich höre mir gerade Jane Eyre an 😀

      • beautyjagd sagt:

        Bei mir sind das immer so Wellen mit dem Makeup: Seit ein paar Monaten habe ich tendenziell eine eher „nude“ Phase (bis auf Lippenstifte), bei Lidschatten bin ich eher langweilig. Und beim Zelten verzichte ich gerade auf fast alles – mal gucken, ob ich im Herbst wieder Lust auf mehr habe…
        Tschick ist schon notiert, danke euch für den Tipp 🙂 !

  • ida* sagt:

    Witzig, erst gestern hatte ich mit meinem Freund ein Gespräch darüber, dass Shades of Grey zwar ein Bestseller ist, ich aber niemanden kenne, der es schon gelesen hat. 😀 Ich selbst habe den ersten Band nun fast durch. Wie hat dir das Buch gefallen? Mein Weltbild wird es wohl nicht verändern, aber der Schreibstil hat mir gefallen – abgesehen von dem irgendwann doch etwas lästigen „Wieso will er mich/Was findet er an mir/Ich bin so unbedeutend/Seine Stimmungsschwankungen sind so seltsam/lalala“… *Themenwechsel

    Vor kurzem hattest du über das Amla & Neroli Duschgel von Khadi berichtet. Ich fand die Beschreibung so spannend, dass ich es mir zugelegt habe und seitdem am liebsten täglich fünfmal duschen würde, weil es so gut riecht! 😀 Pflanzenhaarfarbe in Nussbraun hab ich mir gleich noch dazu bestellt, bin mal gespannt, wie die sich auf dem Kopf so macht. Neu einziehen durfte in mein Bad auch die Quittencreme von Hauschka. Der Duft ist toll! Hast du sie schonmal probiert?

    Genieß weiterhin deinen Urlaub und den Spätsommer!

    Liebe Grüße
    ida*

    • beautyjagd sagt:

      Oh ja, den Duft der Quittencreme mag ich auch sehr! Es freutr mich, dass dir das Neroli-Duschgel gefällt, denn Düfte werden ja immer sehr subjektiv wahrgenommen.
      Tja, wie gefiel mir Shades of Grey? Mich hat es sehr an Twilight erinnert, und ich musste ein paar mal laut lachen, wie sehr alle Klischees erfüllt werden. Insgesamt hat mich aber die beschriebene Einsamkeit von Christian Grey abgeschreckt – aber ich bin eben auch kein Typ für dieses Genre an Fiction. Professionell geschrieben fand ich es auch, kein Wunder bei einer TV-Profi. Übrigens habe ich das Buch auch deswegen gelesen, um mitreden zu können – ich kenne auch keinen, der es gelesen hat 😉 .
      Liebe Grüße

      • DoroPhil sagt:

        Hallo Jullie, der Post ist zwar schon uralt, aber ich lese nochmals ALLE Beautynotizen durch, da ich, seit ich deinen Blog abonniert habe und still mitlese (das dürften so 1,5 Jahre sein), immer sofort Nachricht über einen neuen Post bekomme, ihn auch umgehend lese und so die ganzen faszinierenden Diskussionen nicht mitbekomme.
        Zurück zu dem Grund meines Postings: Du hast geschrieben, dass dich „Fifty Shades of Gray“ an „Twilight“ erinnert. Ich musste da herzhaft lachen, denn es stimmt. Das Buch begann sein Leben als „Twilight“-Fanfiction – Bellas und Edwards Eheleben, wenn man so will. Bei der Veröffentlichung als Buch wurden nur die Namen geändert, Ähnlichkeiten zu „Twilight“ sind also durchaus von der Autorin beabsichtigt. 😉

      • DoroPhil sagt:

        Und ich hätte doch, bevor ich kommetiere, die restlichen Postings lesen sollen, dann hätte ich bemerkt, dass ich nichts neues erzähle… (also kannst du den ersten Kommentar gerne löschen)

      • beautyjagd sagt:

        Ich lösche nichts, das passt schon 🙂 Und wie cool ist das denn, dass Du all meine Beauty-Notizen nachliest 🙂 Darüber freue ich mich sehr!

  • AnnaRockt sagt:

    Fahre morgen für eine Woche nach Berlin und habe mir zu Büchern noch gar keine Gedanken gemacht…der Stapel am Bett wird nicht kleiner.
    Ich übernachte in Berlin Mitte im Hotel, so gehören für mich „nächtliche“ Ausflüge zur Dussmann Kulturkaufhaus zum geliebten Ritual – da kaufe ich meistens meine Lektüre.
    An dieser Stelle möchte ich mich für Deine Städte-Beauty-Führer bedanken (mein Mann nach der Woche sicher auch 😉 ), habe sie bereits ausgedruckt und sind in der Tasche!
    Diese Woche habe ich mich dank Livs Empfehlung am Illuminating Powder von Dr. Hauschka erfreut und Einkaufslisten für Berlin gemacht.
    Wünsche Dir noch einen erholsamen Urlaub!
    Anna

    • beautyjagd sagt:

      Der Illuminating Powder, ich muss ihn auch noch haben 🙂 .
      Viel Spaß in Berlin, ich freue mich immer, wenn meine Guides zum Einsatz kommen!! Nächtliche Ausflüge zum Dussmann, das klingt toll – da brauchst du wirklich keine Bücher mitnehmen. Liebe Grüße 🙂

  • Verena sagt:

    Also ich habe in das Buch mal reingelesen, weil so viel darüber diskutiert wurde und hatte nach ein paar Szenen an verschiedenen Stellen keine Lust mehr, es ganz zu lesen. Ich finde den Schreibstil nicht besonders gut, die Story ist viel zu unrealistisch und klischeehaft und ich finde die Charaktere unsympathisch. Bin ich die Einzige, die es unrealistisch und ein wenig fragwürdig findet, wenn eine als total brav beschriebene Jungfrau ohne zu Zögern mit jemandem ins Bett geht, der ihr vorher seine Neigungen offenbart hat und nur weil er sagt „Jetzt haben wir Sex“??? Bereitwillig lässt sie sich auf alles ein und findet alles toll, auch ihr erstes Mal, wo sie direkt mehrere Orgasmen hat??? Klingt für mich so, als hätte das ein frustrierter Macho geschrieben. Dass der Typ kontrollieren will, was sie isst und was sie anzieht und wie oft sie sich duscht, finde ich total daneben. Also ich wär sofort weggerannt und würde ihn definitiv nicht anhimmeln 🙂 Das Frauenbild finde ich etwas bedenklich, erst recht, wenn eine Frau sich so eine Story ausdenkt…
    Ich mache im Urlaub allerdings auch einen Bogen um „hohe“ Literatur und lese entweder Krimis, die spannend sind und die man schnell durchgelesen hat oder irgendwas eher Lustiges (sogenannte Chick Lit ^^)

    • beautyjagd sagt:

      Ich wäre auch direkt geflohen vor Christian Grey, mit Kontrollfreaks hab ich es gar nicht! Übrigens musste ich total lachen, als Anastasia sofort mehrere Orgasmen bei ihrem ersten Sex bekam, so surreal fand ich das (und auch dass sie eine experimentierwillige Jungfrau ist – aber dieses Klischee dürfte wahrscheinlich auf die Vorlage Twilight zurückzuführen sein).
      Mich fasziniert aber irgendwie, dass sich so viele Menschen von Twlight/Shades of Grey/ etc angezogen fühlen – das war ja auch der Grund, weshalb ich das Buch gelesen habe. Und da weiß ich gerade nicht so genau, was ich davon halten soll…

  • Birgit sagt:

    Oh wie schön St. Tropez. Gerade heute haben wir auf der Arbeit über Fifty Shades of Grey geredet und dass wir keine kennen, die es gelesen hat und wir es eigentlich auch nicht lesen wollen. Aber vielleicht kannst du ja den Hype erklären, wenn du es gelesen hast.

    Die Woche hat mich die Glossy Eco Box erfreut. Ich habe die Version mit der Primavera Tagescreme Kamille (wollte ich sowieso mal probieren), dem Tautropfen Fluidum Spray (war mir zum Kaufen zu teuer), LØV Organic, Bio-Tee-Marke, dem Lavera Lippenstift Golden Kiss (ich gestehe, ich mag die Farbe) und dem Volumen Pflegespülung von Rene Furterer (leider nur naturnahe) bekommen. Also ich war zufrieden und würde sie wieder bestellen.
    Außerdem freue ich mich auf morgen, da kommt mein Paket von Maienfelser mit schönen ätherischen und fetten Ölen.

    • beautyjagd sagt:

      Ich kann mir den Hype nur in Ansätzen erklären – sowie auch den Hype um Twilight. Ich fand das Buch letztlich deprimierend, aber es scheint eine Sehnsucht nach Hardcore-Romantik zu stillen, die nur in überhöhten Situationen stattfinden kann.
      Deine Ecobox hätte mir auch gefallen, wie passend, dass die Kamille Creme von Primavera in deinem Paket war. Ich bin gespannt, wie du sie findest. Viel Spaß mit deinen Sachen von Maienfelser!

  • Patricia sagt:

    Ich habe mir kürzlich die Lavender Creme von MuLondon zugelegt – sehr, sehr reichhaltig und damit definitiv etwas für den Winter.

    Außerdem bin ich überglücklich, dass meine Haut die Dr. Hauschka Waschcreme verträgt. Nach einer einwöchigen „Erstverschlechertung“ ist meine Haut jetzt wunderbar rein und ruhig. 🙂

    Im Moment bin ich wegen meiner Hautcreme hin und hergerissen – soll ich mir die „Großversion“ der Kamille-Hamamelis Creme von Maienfelser kaufen (mein 4 wöchiger Test war ein großer Erfolg) oder soll ich mutig sein und eine andere Maienfelser Creme testen oder soll ich mal Primavera Borretsch-Kamille ausprobieren? Es gibt einfach zu viele interessante Produkte!

    Oh, und ein Florame Raumspray hat auch bei mir Einzug erhalten – Instant Relaxant – wunderbarer, entspannender Duft.

    Mein Partner hat die Cremtöpfchen von Ha-Tha für sich entdeckt. Ich glaube mich zu erinnern, dass Du diese auch schon mal erwähnt hattest. Mir persönlich sind diese Gerüche zu intensiv, da fühle ich mich mit den Farfalla Düften sehr viel wohler (z.B. Aura). 🙂

    Urlaubslektüre sind meist Sachbücher bei mir – im Moment lese ich das Buch Naturmedizin Heilkräuter und ein Buch zu Ayurveda.

    Zu Shades of Grey habe ich als Fanfiction Schreiberin eine ganz eigene Meinung. Interessant ist, dass in der englischsprachigen Fanfiction Community dieser Roman geradzu verrissen wird. Grundtenor: ziemlich schlechter Schreibstil/Recherche, zumindst nach den gängigen Fanfic Schreib-Standards. Eine Vielzahl Fanfic Autoren,haben emotionsgeladene Aufsätze verfasst, in denen sie geradezu vor dem Lesen der Romanserie warnen, da dort nicht nur ein unrealistisches, sondern vor allem gefährliches S&M Verständnis dargestellt wird. Sagen wir es mal so – wäre der Roman ein Fanfic – wäre er in der FanficRants Community gelistet und man würde den ekletanten Mangel an Sicherheit und Fürsorge in der Geschichte bemängeln.

    Was mich allerdings gar nicht wundert ist, dass das Genre/Thema so erfolgreich ist – egal welches „Fandom“ – S&M Geschichten ziehen einfach immer. XD

    Immer wieder spannend, wie unterschiedlich doch die verschiedenen Lesergruppen eine Geschichte aufnehmen! 🙂

    Ich wünsche Dir noch ein wunderschöne Urlaubszeit. Wirst Du auch das eine oder andere Sonnenuntergangsfoto am Meer posten?

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe Shades of Grey angefangen zu lesen, ohne zu wissen, dass es quasi als eine Art Fan Fiction begonnen wurde. Nach einer Weile wurden mir die Parallelen zu Twilight zu eindeutig und ich recherchierte im Netz zu der Entstehung von Shades of Grey. Deswegen finde ich es umso interessanter, was du dazu schreibst.
      Meine Creme von MuLondon werde ich auch wieder im Winter verwenden, ich mochte sie im letzten Jahr gern. Ich würde ja an deiner Stelle bei der Creme von Maienfelser bleiben, wenn du sie so gut verträgst – aber ich kenne die Neugierde auf neue Produkte auch nur zu gut 😉 .
      Über die Ha Tha Balms habe ich geschrieben, als ich in Bangkok war, weil dort solche Balms omnipräsent sind.
      Mal gucken, was ich noch aus dem Urlaub poste – es komtm bestimtm noch was Landschaftliches 🙂 !

  • keimonish sagt:

    Sehr schön….Dein Urlaub:-) Warst Du nicht vor einem Jahr auch in der Gegend zelten ?

    Ich bin auf den Bericht über die wasserfreie Sonnencreme Vivesana SPF 40 von Amazingy gespannt…für den nächsten Sonnenurlaub. Das transparente Gel von Eco hatte ich mir zugelegt und bin damit ganz zufrieden aber ich glänze danach etwas. Es gibt mittlerweile so viele Produkte, dass die Entscheidung schwer ist. Gut, dass erstmal die sonnenarme Zeit auch Zeit für weitere Recherchen bietet. Blöd eigentlich, wo doch der mineralische Fluid von Clarins (oder auch von L`Occitane ) sich bisher am besten bei mir (für das Gesicht) machen….könnte ich ja auch dabei bleiben;-)

    Ich nehme mir zwar immer etwas zum Lesen mit, komme aber meist gar nicht dazu. Im letzten Urlaub hatte ich ein Buch mit, das allgemein nicht bekannt ist. Da es ein Freund der Familie geschrieben hat, war ich sehr neugierig. Ich kenne ihn sehr gut, das Buch hat autobiografische Züge (ist aber eine Sammlung von Erzählungen und Gedichten aus seinem Leben) ….deshalb haben mich die selbstdarstellerischen Beschreibungen an manchen Stellen z.Tl. amüsiert, z.Tl. erstaunt…..

    In der letzten Woche hat mich beautytechnisch weiterhin „das Studium“ der Öle beschäftigt…..ein aufwändiges Thema. Die Theorie aus dem Netz ist ganz schön umfangreich, macht aber auch Spaß, zu recherchieren und „Rezepte“/Mischungen zu testen. Werde mich trotzdem demnächst mal nach einem speziellen Buch zum Thema umschauen, in dem es ausschließlich um Öle geht.
    Ich wünsche Dir noch eine angenehme, entspannende schöne Restzeltzeit 😉
    Liebe Grüße

    • keimonish sagt:

      P.S.: über Fifty Shades of Grey hab ich mich bei Kossi (Kossi`s Welt“) „informiert“. In meiner Umgebung liest es auch keiner…..kenne zumindest also auch keinen. Aber nach den verschiedenen Rezensionen, die man auch im Netz lesen kann, MUSS ich es offenbar nicht unbedingt lesen. Ansich finde ich die Szene schon ganz interessant , weil der Mensch eben viele psycho-soziale Facetten hat, die mich schon immer nteressiert haben. Andererseits gibt es eigentlich durch meinen Beruf nichts, was ich in dieser Hinsicht nicht schon kennen würde…..
      So einen Hype um das Thema gab es, glaube ich, ja schonmal um den Film „9 1/2 Wochen“ aus den 80-igern, der wohl allerdings gefloppt ist, trotzdem sprachen „alle“ davon.

      • beautyjagd sagt:

        Mich interessiert auch immer die psycho-soziale Komponente, genau die fand ich dann auch so deprimierend (bin aber eben auch ein empfindliches Seelchen 😉 ).

    • beautyjagd sagt:

      Im letzten Jahr war ich in der nördlichen Provence und gar nicht am Meer, deswegen musste das in diesem Jahr mal wieder sein 🙂 . Aber vielleicht geht es ab morgen wieder eher in die Richtung Hinterland.
      Die wasserfreie Vivesana-Creme ist faszinierend, sie ist pastig, lässt sich dann aber gar nicht schlecht verteilen und haftet dann wirklich gut. Allerdings muss ich sie abends beim Duschen mit meinem Konjac Sponge abwaschen, damit sie sich besser löst. Ich werde den Herbst/Winter auch zu weiteren Recherchen in Sachen Sonnenschutz und auch Öle nutzen 🙂 . Liebe Grüße

  • AD sagt:

    Viel Spaß noch weiterhin im Urlaub – zelten ist super-duper 🙂

    Haha, ich hab erst überlgt, ob ich das Buch lesen soll, dann habe ich ein paar Meinungen im Netzt gefunden und mir mal die Inhaltsangabe zu Gemüte geführt. Ich denke, ich lass es bleiben. Schon alleine die Ähnlichkeit zu twilight schreckt mich ab. da lese ich doch lieber einen guten Krimi oder auch einen völlig überzogenen, amerikanischen Thriller 😉
    Ich könnte jedenfalls niemal ohne (mindestens 2) Bücher in den Urlaub fahren.

    Nei eingezogen sind vor einer Woche: Shampoos. Ja, die Suche nach dem perfekten Shampoo geht weiter (Kopfhautjucken ahoi) Belmar habe ich jetzt und falls ich die Krise wegen zu wenig Schaum bekomme, hab ich auch noch eines von Eubiona dazubestellt.
    Leider juckt meine Kopfhaut aber immernoch. Als nächstes werde ich mir das hauschka Haaröl holen, das haarwasser gefiel mir ja ganz gut.

    An dem Duschgel von Alverde muss ich unbedingt schnuppern 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Zelten ist wirklich toll, ich genieße es gerade sehr, zu jeder Tageszeit draußen sein zu können 🙂 ! Möchte ich nicht vermissen, einmal im Jahr muss das sein. ich bin ja im Moment sehr von der Wascherde von Alva beim Haarewaschen angetan, ich werde davon berichten.

  • Lustig, dass Du gerade 50 shades liest, mir hat jemand das Buch am Freitag als „Porno für Frauen“ beschrieben. Ich habe mir nur die Zusammenfassung auf Wikipedia durchgelesen und war überrascht, dass man 3 Bücher damit füllen kann…
    War es denn so „juicy“ 😉 ?
    Mein letztes Buch war „the night circus“. Extra Urlaubs-Lektüre habe ich nicht, ich habe immer einen kleinen Vorrat an noch nicht gelesenen Büchern bei mir zu Hause und nehme einfach eins davon.

    • beautyjagd sagt:

      Juicy ist es, kann man so sagen 😉 . Bei Twilight habe ich mich auch gefragt, wie man mit diesem Stoff vier Bände und fünf Filme machen kann – so ist das eben hier bei Shadesauch. The Night Circus hatte ich auch schon öfter in der Hand.

  • sonny sagt:

    Ohh, Urlaub! Geniesse es! Ich werde Anfangs Oktober nach Kenia fliegen. Beautytechnisch werde ich da wohl eher weniger unterwegs sein, wir sind etwas abseits der touristischen Gebiete unterwegs.

    Zumindest für den langen Flug werde ich sicher Bücher mitnehmen. Zurzeit lese ich die Serie Game of Thrones, aber auf Deutsch. 😉 A Fifty Shades of Grey intressiert mich nicht so sehr.

    Zurzeit beschäftigt mich beautytechnisch auch die Suche nach einem tollen Shampoo. Seid meine Kopfhaut vor ca. 3/4 Jahr nach der Umstellung (zuerst) auf Lavera und dann andere NK komplett aus der Bahn ist und juckt wie blöde hoffe ich immer noch auf den HG. Ganz gut vertrage ich das Honeysuckle Rose von Aubrey Organic (riecht herrlich nach Geissblatt). Eine Naturfriseurin hat mir mal gesagt, ich hätte die Schuppen und das Jucken vom Stress. Da es aber jetzt ruhiger geworden ist in meinem Leben und es gerade wieder so richtig fest zu jucken beginnt weiss ich auch nicht so recht.

    Die Wascherde von Alva habe ich auch noch bei mir rumliegen, hatte bisher aber mit meinen langen Haaren etwas Bedenken, ob ich sie auch wieder rauskriege 😉 Zudem mag ich den Duft der Shampoos. Manchmal überlege ich mir auch, wieder zur KK zurückzukehren bei den Shampoos. Dies aber nur im Notfall, mein Haar ist mit NK viel schöner!

    Zudem habe ich festgestellt, dass meine doch ziemlich trockene Haut die fettfreie Nachtpflege gut verträgt, wenn ich die zwei-Phasen-Öl-Seifen-Reinigung anwende. Habe zudem gerade ein Testkit von pure & natural im Gebrauch, vertrage es ganz gut.

    Noch einen schönen Urlaub!

    Liebe Grüsse

    • beautyjagd sagt:

      Game of Thrones und Hunger Games hatte ich auch in der Überlegung als „leichte“ Urlaubslektüre, eher per Zufall sind es dann die Shades of Grey geworden.
      Das Honeysuckle Rose Shampoo von AO duftet großartig, ich habe es allerdings an eine Freundin weitergegeben, die so ein reichhaltiges Shampoo bei ihren langen Haaren mehr als ich braucht. Das Thema Kopfhaut ist bei mir auch noch nicht abgeschlossen, mit Shampoos bin ich zurzeit sehr vorsichtig. Wenn ich Shampoos (NK) verwende, dann verdünne ich sie vor dem Waschen stark. Kopfhautjucken als Stressanzeiger beobachte ich weiter.
      Liebe Grüße
      PS: Wow, du fährst nach Kenia im Oktober 🙂

      • sonny sagt:

        Game of Thrones gefällt mir sehr, sowohl die Bücher als auch die TV-Serie (auf Englisch). Hunger Games hat mich nicht so sehr begeistert, weil ich Battle Royale kenne und Hunger Games für eine Kopie davon halte. Trotzdem habe ich mir den Film angesehen und werde mir wohl auch die anderen Filme der Serie ansehen 😉

        Für mein Haar ist das Honeysuckle Rose super, dennoch benötige ich einen Conditioner.

        Die Friseurin sagte mir, dass es mit dem Säuren-Basen-Haushalt zusammenhänge, dass eine Übersäuerung vorliege. Sie verkauft und berät aber auch zum Thema basische Ernährung.

        P.S. Ja, und ich freue mich riesig 😀

      • beautyjagd sagt:

        Dann schreibe ich Game of Thrones mal auf meine Leseliste 🙂 . Und das Thema Säure-Basen-Haushalt habe ich auch schon auf dem Plan, dazu möchte ich noch recherchieren.

  • Silke sagt:

    Hi!
    Kenne ein paar die A Fifty Shades of Grey gelesen haben oder gerade lesen… Ich werde es demnächst auch lesen, mir geht es nämlich wie Dir… Ich MUSS einfach wissen, worüber reden und schreiben die Leute so viel…?! So ging es mir mit z.B. Harry Potter, Twilight, Eragon, Feuchtgebiete, Diana Gabaldon (aber auch bei Filmen wie z.B. der Penis von Michael Fassbender in Shame…) usw. Ich muss es halt lesen oder sehen… Meist war ich aber ein bißchen enttäuscht… Allerdings muss ich auch zugeben, zwischendurch mag ich gerne Lektüre (Filme) die man einfach und ganz schnell lesen (sehen) kann, Fast Food für`s Gehirn…. Hin und wieder brauche ich das! Das Leben ist anstrengend genug :o)
    Über die Vivesana SPF 40 musst Du aber wenigstens im Vorfeld 2-3 Wörter sagen, ich überlege ob ich sie mir bestelle, bin mir aber nicht sicher wegen der Konsistenz (fettig?? wg. Mineralpuder..) und ob sie weißelt… Gib mir mal einen Tipp!
    Habe eine Probe des Lavendel-Kamillen-Deo`s von Waldfussel bekommen, finde es gar nicht schlecht, für den Herbst/Winter werde ich es wohl bestellen. Auch die Salzseifen sind wirklich gut! War ein Tipp auch deinen Blog… :o) Danke

    • beautyjagd sagt:

      Es geht mir wie dir, ich habe zwischendurch auch durchaus großen Spaß an leichter Lektüre 🙂 ! Sonst würde meine Neugierde mich dann doch nicht dazu bringen, die Bücher zu lesen.
      Die Sonnencreme von Vivesana ist wasserlos, deswegen ist sie erst mal sehr pastig und lässt sich nicht so gut verteilen. Wenn man das dann aber gemacht hat, weißelt sie erstaunlich wenig (habe helle- bis mitteleren Hautton) – und ist auch gar nicht so fettig, wie man denken würde. Sie haftet super, konnte ich abends beim Duschen festellen (ich musste sie mit Hilfe des Schwamms abwaschen). Vielleicht hilft dir das schon mal weiter?
      Bei Waldfussel gibt es ja nun noch weitere neue Deocremes, die interessieren mich auch 🙂 !