Community, Körperpflege, Medien, Naturkosmetik, Pflegende Kosmetik

Beauty-Notizen 5.10.2012

Meine Beauty-Woche hat am letzten Samstag mit einem tollen Treffen begonnen: Ich habe zusammen mit Sun von den Alabaster-Mädchen Düsseldorf unsicher gemacht. Selbstverständlich lag unser Fokus auf Naturkosmetik. Zuerst waren wir bei Calendula (einem Fachgeschäft für Naturkosmetik), dann ging es weiter zum SuperBioMarkt. Zum Schluss machten wir noch einen kurzen Abstecher zum japanischen Geschäft Muji, um dort die dünnen Q-Tips zu kaufen.

Wie schon beim letzten Mal gab es an diesem Nachmittag jede Menge zu bereden – eigentlich ein Wunder, dass ich es trotzdem geschafft habe, etwas zu kaufen 😉 . Das Extra Rich Beauty Elixier von Santaverde hatte ich schon länger im Auge, nun durfte es bei mir einziehen.

Ein Grund dafür ist mein neu erwachtes Interesse für Gesichtsöle. Seit ungefähr zwei Wochen verwende ich statt meiner gewohnten Tagespflege ein Öl. So kam endlich das leichte Fluide de Jour Aube d’Été von der französischen Firma Douces Angevines zum Einsatz, ich habe es im Frühling in Paris gekauft. Es handelt sich dabei um einen Verschnitt von verschiedenen pflanzlichen fetten und ätherischen Ölen. Verpackt ist das Gesichtsöl in einem hübsch gestalteten Glasflakon, der mit einer Pipette ausgestattet ist.

Ich bin überrascht, wie sehr es mir gefällt, morgens ein Gesichtsöl zu verwenden (und nicht nur abends als Kur). Je nach Ölsorte zieht es hervorragend ein; ich spiele auch mit meinen beiden Ölen von Mahlenbrey herum und teste, welches Öl sich als Makeup-Unterlage eignet. Ein Thema, über das ich bestimmt noch mehr schreiben werde!

Auf dem Weg nach Düsseldorf ist mir im Bahnhofskiosk ein Buch in die Hände gefallen, das dort anscheinend nur auf mich gewartet hat: Schönheit pur – Das Dr. Hauschka-Konzept von Susan West Kurz. Die reduzierte Taschenbuchausgabe hat nur 3,50 EUR gekostet, da musste ich zugreifen! In den letzten Tagen habe ich das Buch durchgelesen und noch mehr Einsichten in das Pflege-Prinzip von Dr. Hauschka erhalten.

Ein bisschen enttäuscht war ich, als ich entdeckt habe, dass es in der neuen Weihnachtskollektion von Heymountain keine Produkte in der Duftrichtung Citizen Cake geben wird. Den Apfelkuchen-Duft mag ich in den Herbstmonaten sehr, ich werde wohl in den kommenden Monaten mit meiner restlichen halben Dose Body Cream vom letzten Jahr auskommen müssen.

Gestern haben mich gleich zwei Päckchen erreicht: Von Couleur Caramel bekam ich einen kurzen Lidschatten-Pinsel geschickt, der aus der neuen Pinselkollektion stammt. Und Amazingy ließ mir den Gentle Hydrating Cleanser Camellia&Rose von der englischen Naturkosmetik-Marke Pai Skincare zukommen. Dazu gab es noch ein Muslin Face Cloth aus einer momentan laufenden Aktion. Da ich gerade sowieso Lust habe, eine neue Reinigung auszuprobieren, kam der Cleanser von Pai wie gerufen.

Wie war eure Beauty-Woche? Findet ihr auch, dass nun der Herbst endgültig gekommen ist?

Auch interessant:

Im Deo-Dschungel
Alverde: LE Matroschka meets Beauty
Beauty-Notizen 2.8.2013

Comments are disabled.

21 thoughts on “Beauty-Notizen 5.10.2012
  • Céline sagt:

    ich finde es gut dass du so auf die naturkosmetik belassen bist, sowas will ich auch mal schaffen leider bin ich etwas zu inkonsequent

    • beautyjagd sagt:

      Ganz 100% konsequent bin ich ja auch nicht, gerade auf Reisen kaufe ich zur Inspiration auch immer mal wieder ein konventionelles Stück 😉 . Mittlerweile gibt es aber so viele und schöne Naturkosmetik-Sachen (gerade bei der Pflege), dass es mir gar nicht schwer fällt, zur Naturkosmetik zu greifen.

  • Liv sagt:

    Ja der Herbst ist da und ich weiss noch nicht so Recht ob ich mich freuen soll. Ich liiiiiiiebe Herbstspaziergänge und es zieht mich wieder mehr als im Sommer nach draußen. Auch mag ich seit gut einer Woche lieber etwas dunklere Lippenstift Farbe. D.h. dass ich mich innerlich schon an den Herbst gewöhnt habe wenn auch ich noch etwas Sonne gebrauchen könnte und ich mich ganz und gar nicht auf die vielen Regentage freue.

    Das Hauschka Buch ist toll! Ich lese es immer mal wieder. Vor allem die Theorie zum Rhytmus im Leben hat mich sehr begeistert. Als Kind hat man so viel Rhythmus: Schule oder Arbeit haben ja (fast) alle aber regelmässig Montags Turnen, Mittwochs Klavier Unterricht, Freitags mit Freundinnen treffen etc. Man war das Leben damals im Rhythmus. Jetzt ist mein Rhythmus eher jede 4.-6. Woche mal zum Yoga (wenn überhaupt) und an freien tagen viiiiiiiiiiel zu lange schlafen als Kontrast zur Arbeitswoche :S …

    Ich habe nun auch ein paar Mal das Dr.Alkaitis Öl als Gesichtsöl ausprobiert und mag das Hautgefühl sehr. Ich bin also sehr gespannt was du noch so für Tipps für uns hast! Und zu Santaverde und Pai wünsche ich mir auch ganz schnell ein paar Posts von Dir (aber nur keinen Stress;)) Es sind beides firmen die mich sehr ansprechen. Im Sommer hatte ich von Santaverde mal ein paar cremes geswatcht und ich war ganz angetan vom Duft und von der Leichtigkeit. Und das Konzept von Pai und vor allem deren twitter , fb und blog Betiräge zeigen wie viele Gedanken sich die Gründerin macht zu ihrer Kosmetik. Das spricht mich sehr an!
    Liv kürzlich veröffentlicht..Neueinzug im Hause Liv: Alverde Lip Pencil BerryMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ich bin auch ziwegespalten, was den Herbsteinbruch angeht: Ich vermisse die Sonne schon arg, aber andererseits mag ich es auch gern gemütlich zu Hause. Und ich greife beim Schminken wieder zu dunkleren oder auffälligeren Farben, das ist für mich ebenfalls so ein Zeichen, dass es in mir herbstelt 😉 .
      Über Rythmen denke ich in letzter Zeit viel nach, schon in dem Buch über die Hormone (Balance your Life, balance your hormones) ging es viel darum. Einige Gedanken aus dem Hauschka-Buch haben mich auch nochmal zum Nachdenken gebracht.
      Übrigens gehts mir wie dir mit Pai und Santaverde, beides Firmen, die mir sympathisch erscheinen. Deswegen freue ich mich auch so aufs Testen! Douces Angevines gehört ebenfalls zu den Firmen, deren Philosophie ich sehr mag.

  • ania sagt:

    ui toll!
    das Gesichtsöl von Santaverde hat mich auch schon immer angesprochen. bin sehr gespannt, was du dazu sagst!

    • beautyjagd sagt:

      Das Beauty Elixier duftet schon mal warm nach Vanille und Bergamotte, genau das richtige für den kommenden Herbst und Winter 🙂 .

  • Ich bin shon länger großer Fan von Gesichtsölen und pimpe meistens meine Creme am Abend mit 1-2 Tropfen. Momentan kommen das Huile Botanique von CATTIER und das Bio-Öl von Kneipp zum Einsatz. Ich hab die beiden gerade im letzten Post erwähnt, weil mir die Beyer Hautcreme+, die ich gerade getestet habe, nicht reichhaltig genug war.
    Bin gespannt, was du so berichten wirst!

    Gestern habe ich beim Rossmann das Alterra Serum für reife Haut mitgenommen, weil es 20% im Angebot war. Hab zwar noch keine reife Haut, aber sie ist sehr trocken momentan, ich denke, das Serum wird gut tun. Erstmal habe ich aber das Hyaluronserum von Dermasel… So viel auszuprobieren!

    Und heute bin ich schwach geworden und habe mir den Lippenstift Charmed I’m sure aus der aktuellen Marylin Monroe Kollektion gekauft. Und auch wenn ich das meinem Mann nicht erzählen werde: auch noch den Rain ans Shine Liptint von Origins in Plum oder so 😉

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe Gesichtsöle bisher immer nur als Kur abends verwendet, tagsüber eher selten. Keine Ahnung, weshalb ich auf einmal Lust bekam, das mal konsequenter zu testen. Fühlt sich bisher aber gut an!
      Hach ja, mittlerweile bin ich fast froh, das MAC mich nicht mehr so verführt – denn aus der Marilyn-Kollektion hätte ich sonst sicher was haben müssen 😉 .

  • Silke sagt:

    Ich kenne bisher keine der oben genannten Firmen… bzw. nur von Namen her… Vor Santaverde stand ich schon öfter, aber es ist nie etwas im Einkaufskorb gelandet. Gesichtsöle mag ich sehr gern im Herbst/Winter!! Es ist bei kalten Temperaturen halt mehr Schutz vor rauer Haut. Allerdings sind die Produkte die ich kenne sehr begrenzt, ich kenne nur das Dr. Hauschka Gesichtsöl, welches ich vom Duft her umwerfend finde!!! Leider trocknet es nach einiger Zeit meine Haut etwas aus. Dann hatte ich mal ein Gesichtsöl vom Aldi, das hat mich nicht so umgehauen, man konnte es sehr schlecht dosieren. Außerdem kenne ich noch die Gesichtsöle von Clarins, Huile Santal und Huile Lotus, letzteres fand ich auch super!! Ebenfalls ein toller Duft, es ist sehr gut eingezogen und hat ganz gut gewirkt (hmm, warum hab ich das eigentlich aus den Augen verloren??? Fällt mir jetzt erst wieder ein, da hatte ich für meine Verhältnisse eine Recht gute Haut…) Santal war nicht meins… gegen meine Rötungen hat es nichts gebracht und den Duft fand ich auch nicht so toll. Clarins ist auch glaube ich keine Naturkosmetik, oder? Ich jetzt nicht wie es bei den Clarins Ölen aussieht… Von den Maienfelsern hatte ich mal zwei Proben, eine direkt fürs Gesicht, eine eigentlich für den Körper gedacht, waren beide nicht schlecht!! Meinstens nehme ich aber ganz gewöhnliches Jojobaöl, ohne alles… zieht gut ein, ist gut verträglich und man bekommt keine zusätzlichen Pickel (zumindest ich), ist fast überall erhältlich und verhältnismäßig günstig. Ich interessiere mich brennend für das Öl von Skin & Bones…. aber momentan bin ich einfach zu geizig! :o) Dieses Jahr wird es also wieder mal, ganz langweilig, Jojoba…..

    • beautyjagd sagt:

      Das Gesichtsöl von Dr. Hauschka ist ja auch für fettige Haut konzipiert, deswegen habe ich es mit meiner Mischhaut bisher nicht flächendeckend verwenden wollen. Die Öle von Clarins sind (soweit ich das weiß) rein pflanzlich, evtl aber mit einem synthetischen Duft versehen (?), aus Bioanbau stammen die Öle sicher nicht. Jojobaöl ist ja wirklich ein vielseitiger Klassiker, damit kann man fast nichts falsch machen 🙂 . Von Skin&Bones habe ich noch einen Tester, auf den bin ich auch schon neugierig.

  • Susanne sagt:

    Gesichtsöle sind auch meine neue Leidenschaft. Vor ein paar Wochen habe ich mir das Dr. Alkaitis Nourishing Treatment Oil gegönnt und bin sehr, sehr begeistert. Es ist sehr schön pflegend und beeindruckend entzündungshemmend. Ich neige zu Pickeln, aber mit dem Öl heilen die sich ankündigenden Entzündungen fast über Nacht ab (ich benutze das Öl abends). Ich würde das Öl aber nicht auf die Anti-Pickel-Wirkung reduzieren wollen. Es pflegt die Haut sehr schön. Das Öl werde ich unbedingt nachkaufen (obwohl die 120 ml sicher lange reichen werden, zumal es in einem Pumpspender kommt dun damit sehr gut dosierbar ist).
    Außerdem hatte ich mir noch das Anti-Aging-Öl von Khadi zugelegt. Das ist deutlich schwerer als das von Dr. Alkaitis und für mich zur Hautpflege zu reichhaltig. Aber ich mag es sehr zur Hautreinigung. Ich habe im Web nach Reviews zum Khadi-Öl gesucht und bin dabei auf den Blog von Beauty-Kiss-A gestoßen, die ihre 2-Phasen-Ölreinigung mit eben diesem Anti-Aging-Öl beschreibt. Und genauso benutze ich es jetzt auch und bin sehr, sehr zufrieden: Die trockene Gesichtshaut mit Öl einreiben und einmassieren, anschließend mit einer milden Gesichtsseife abwaschen. Ich mache das täglich seit etwa 2 Wichen und denke, dass meine Poren wirklich besser aussehen und reiner sind. Beauty-Kiss-A beschreibt das Reinigungsritual sehr schön.
    So, und als drittes Öl habe ich noch das Huile Divine von Caudalie, dass ich auch sehr mag. Insgesamt kann ich sagen, dass ich mit den Gesichtsölen sehr glücklich bin und sie meiner Haut deutlich besser tun als jede bisher benutzte Creme.

    • beautyjagd sagt:

      Oh ja, das Öl von Dr. Alkaitis mag ich auch gern, darüber habe ich auch schon mal geschrieben. Vielleicht nehme ich das mal morgen früh fürs Gesicht 🙂 . Und das reinigungsritual von Beauty-A-Kiss werde ich auch mal testenn, danke für den Hinweis!
      Vor dem Huile Divine von Caudalie stand ich auch schon öfter, es riecht toll! Mich haben leider die Inhaltsstoffe vom Kauf abgehalten, es ist u.a. ein synthetischer Lichtschutzfilter enthalten- das möchte ich nicht *mäkelig bin* .

  • Birgit sagt:

    Oh wie schön, du hast Gesichtsöle zur täglichen Pflege ausprobiert. Vorgenommen habe ich es mir auch schon lange, aber mir ist diese Woche mein Angebotsbestellkaufrausch bei Cattier dazwischen gekommen: Anti-Aging Nectar und Heilerde Maske für sensible Haut. Leider hatte ich vergessen, dass ich schon seit einem Monat auf ein Paket von Greenweez mit den gleichen Produkten warte. – Die haben Lieferschwierigkeiten mit meiner Zitronenzahncreme. – Also heißt es erstmal den einen Nectar aufbrauchen und dann habe ich auch noch festgestellt, dass nur 17,5 % der INCIs aus KbA sind und Glyzerin und Alkohol recht weit vorn stehen.
    Ich frage mich, warum ich nicht vorher die Inhaltsstoffe studiere. In manchen Dingen bin ich hyperkritisch und manchmal sehe ich nur ein Zertifikat und denke, alles ist gut.
    Außerdem habe ich mir diese Woche noch den Alva Hornhaut Balsam und den Sante Nagellackentferner gegönnt.

    • beautyjagd sagt:

      Hihi, bei vielen Bestellungen kann man schon mal durcheinander kommen 😉 . Die INCIs des Nectars haben mich bisher auch vom Kauf zurückgehalten, ich hatte auch schon Interesse daran.
      Und der Hornhautbalsam bringt mich immer super durch die Sandalen-Saison, die jetzt ja leider beendet ist.

  • Sylke sagt:

    Ich habe auch das Extra Rich Beauty Elixier von Santaverde und bin super zufrieden damit.Ich habe trockene Haut und gerade jetzt für die kältere Jahreszeit ist es perfekt.
    Ich finde deinen Blog so wunderschön.Deine Artikel sind von vorn bis hinten ganz toll ausgearbeitet.Also in Sachen Naturkosmetik ist man auf deinem Blog goldrichtig:-))LG

    • beautyjagd sagt:

      Oh, danke für das schöne Feedback zu meinem Blog *sehr freu*!
      Und du kennst das Beauty Elixier, deine Erfahrungen hören sich gut an 🙂 .

  • Schneizel sagt:

    Ich kenne das Balance your Hormones-Buch inzwischen auch und finde es ganz gut. Allerdings, wenn man das buchstabengetreu befolgt, was da drin steht, wird das Leben arg kompliziert. Wo kriegt man alle diese Gemüse- und Bohnensorten her etc. Wann darf man was tun und vor allem, was alles nicht? Anregungen gibt’s aber viele interessante…

    Bin grade aus dem Hochsommer in Sizilien in den Vollherbst in Deutschland gefallen – und atme auf. Wahrscheinlich bin ich weit und breit die einzige, der es so geht. Energielevel ging direkt von null auf hundert.

    Und ab jetzt gehört bei mir bei jeder Reise das Melissenwasser von Farfalla und der Gute-Laune-Roller von Primavera ins Handgepäck. Einsprühen nach ewiger Warterei in klimatisierten Gebäuden und Duft aufrollen während des Flug – unglaublich wohltuend. (Werbemodus aus.)

    Und

    • beautyjagd sagt:

      Ich nehme das Buch auch nicht buchstäblich, sondern versuche eher, grundlegende Zusammenhänge zu begreifen. Einige Sachen fand ich sehr interessant, mit anderen kann ich momentan weniger anfangen – aber vielleicht in einiger Zeit.
      Und: welcome back! Hochsommer in Sizilien, seufz, das hört sich für meine Ohren wunderbar an, vor allem wegen der Sonne – die fehlt mir hier im Westen schon wieder.

  • Daniela sagt:

    Ich probierte nun für eine Woche das Bio Nachtkerzen-Gesichtsöl von Primavera, was vor allem feuchtigkeitsspendend sein soll. Leider gab es wieder eine Reaktion: die Haut an Stirn und Wangen trocknete so sehr aus, dass sie sogar schuppte. Scheine wirklich empfindlich. Ich bleibe besser erstmal bei der Aloe Vera Creme von Martina Gebhardt. Schade, dabei probiere ich auch so gerne neues aus…

    • beautyjagd sagt:

      Schade, dass es bei dir mit dem Öl pur nicht klappt – es scheint für dich nicht ausreichend zu sein, wenn die Haut sich schuppt 🙁 .