International, Körperpflege, Naturkosmetik

Bodylotion Oxygen von Florame – Sauerstoff und Pinienwald

Wer meinen Blog schon länger verfolgt, kennt meine Vorliebe für Nadeldüfte: Das Fichtennadel Bad von Dr. Hauschka erwähne ich regelmäßig, und das Airspray Energy von Primavera bringt mich zuverlässig in  winterliche Weihnachtsstimmung.

Vor etwa einem Jahr bin ich auf die Bodylotion Oxygen von Florame gestoßen. Sie duftet ganz wunderbar nach Piniennadeln, ich habe sie sogar schon nachgekauft. Das liegt allerdings auch daran, dass sich mir nahestehende Menschen großzügig an meiner Flasche bedient haben 😉 .

Das Stammhaus der französischen Naturkosmetikmarke Florame liegt in St. Remy-de-Provence. In diesem Post habe ich bereits etwas über die Firma und die anderen Bodylotions der gleichen Reihe geschrieben.

Verpackt ist die Bodylotion in einer großen weißen Plastikflasche mit Pumpspender, aus dem sich das Produkt gut entnehmen lässt. Die Flasche umfasst einen halben Liter, auf Reisen habe ich mir kleinere Einheiten in leere Fläschchen umgefüllt.

Die Textur ist (wie auch bei den anderen Bodylotions der gleichen Linie) nicht spektakulär. Sie lässt sich gut verteilen, zieht nach kurzer Streifenbildung ein und pflegt die Haut durchschnittlich.

Aber der Duft! Ich habe beim Eincremen stets Bilder von südlichen Landschaften mit Pinienbäumen vor Augen und erinnere mich sehnsüchtig daran, wie ich die würzige, frische und zugleich warme Luft einatme und dabei aufs weite Meer blicke. So sieht das dann ungefähr in meinem Kopf aus:

Übrigens duftet die Bodylotion holzig, aber nicht zu „männlich“ scharf oder aufdringlich. Der Duft verfliegt (für mich leider) nach kurzer Zeit.

Die von Ecocert und Cosmebio zertifizierte Bodylotion basiert auf Wasser, Sonnenblumenöl, einer Verbindung von Glycerin mit Fettsäuren, Sheabutter und Glycerin. Leider stammen nur 11% der Inhaltsstoffe aus biologischem Anbau:

Eine Bodylotion von Florame enthält 500 ml und kostet in Frankreich um die 13 EUR. In Deutschland habe ich die Bodylotion mit dem Pinienduft leider nicht gefunden. Erhältlich ist sie aber z.B. bei Mademoiselle Bio, über ebay.fr oder amazon.fr.

Ich hoffe sehr, dass Florame die Lait Corporel Aiguilles de Pin (so heißt die Bodylotion auf Französisch) nicht aus dem Programm nimmt!

Mein Fazit: Eine große Flasche Bodylotion mit dem Duft von Piniennadeln – herrlich! Für mich ist die Bodylotion dank des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses eine schöne Körperpflege für den Alltag. Vielleicht könnte eine deutsche Naturkosmetik-Marke diese Duftrichtung auch mal in eine Bodylotion mischen?

Habt ihr schon mal Produkte von Florame in Deutschland gesehen? Und könnt ihr mir andere Produkte mit Nadelbaum-Duft empfehlen?

Auch interessant:

Beauty-Notizen 24.1.2014
Die begehbare Birchbox im Kaufhaus Bon Marché in Paris
Bonjour Provinz (15): In der Parapharmacie

Comments are disabled.

21 thoughts on “Bodylotion Oxygen von Florame – Sauerstoff und Pinienwald
  • Schneizel sagt:

    Da muss ich ja gleich mal gucken, wo es diese Lotion gibt, danke für die Hinweise. – Na ja, so lange meine Bodylotion von Hauschka mit diesem aufdringlichen Mandelgeruch noch nicht alle ist – und die wird wegen des Geruchs leider so langsam alle – gibt es nichts Neues.

    Die Nagellackbloggerin Nihrida hat mal einen Hustensaft aus Fichtennadelspitzen gebraut, fällt mir ein.

  • Schneizel sagt:

    Korrektur:

    Wollte sagen, Nihrida hat junge Fichtentriebe genommen…. wäre ja sonst was für Feinmechaniker oder so….

    • beautyjagd sagt:

      Den Mandelgeruch der Hauschka-Lotion mag ich eigentlich gern, aber nur im Winter. Ich werde gleich mal nach diesem Hustensaft-Gebräu mit Fichtentrieben gucken – was Nagellack-Bloggerinnen so alles treiben 😉

  • Fayet sagt:

    Hmmm, der Duft klingt verlockend. Und die französische Marke erinnert mich prompt daran, meinen Einkaufszettel für meinen MiniTrip nach Paris (1 Nachmittag & 1 Abend – ob das reicht?) zu bastelen. Ich gehe gleich mal deinen ShoppingGuide lesen..

    • beautyjagd sagt:

      Wenn du in der Nähe eines Florame-Shops untergebracht bist, könnte das klappen – denn nur in den firmeneigenen Stores wird das Vollsortiment angeboten 🙂

  • Ist ja spannend, hab so einen Geruch noch nie in Kosmetik gehabt 🙂
    Die Marke ist mir auch neu.

    Sollte ich was pinienmässiges riechen, gebe ich Bescheid 🙂
    Schnikki aus dem Beautydschungel kürzlich veröffentlicht..Arabische Ritter für die Lippen? – ja, mit ILIA Lip ConditionerMy Profile

  • Birgit sagt:

    Das Energy-Spray von PV rieche ich auch sehr gern. Eine Pinien- oder Fichten-Bodylotion zu nehmen ist mir bisher noch nicht in den Sinn gekommen. Koniferen Düfte hatten bisher immer sowas altbackenes für mich, Fichtennadelschaumbad bei Oma, was anderes gabs dort nicht. Aber eigentlich mag ich die Nadelhölzer Düfte als Raumduft gern, muss mir mal ein Öl damit mischen, mal sehen ob ich es als Körperöl mag.

    • beautyjagd sagt:

      Ja, so ging es mir lange Zeit auch: ich hatte Koniferen-Düfte im Kopf als altmodisch abgespeichert. In einem Urlaub ist mir dann aufgefallen, wie gut mir der Pinienduft auf dem Zeltplatz gefiel – und seitdem bin ich ganz verrückt nach solchen Düften und hätte sie gern öfter um mich herum 🙂 .

  • Silke sagt:

    Florame hatte ich noch nie…. Ich selbst mag auch den Duft von Nadelbäumen und Co. Ich selbst kenne nur noch die Linie von Wilms PinusVital mit dieser Art von Duft, da kenne ich allerdings nur die Seife, das Spray, das Shampoo und das Hautgel… die haben schon den eigentümlichen Duft nach Kiefer, also nach Baum :o) Diese Produkte sind gar nicht so teuer, einen Versuch wäre es Wert.Wenn ich es richtig gelesen habe, soll das wohl Naturkosmetik sein, ich weiß aber gerade nicht ob die irgendwie ein Siegel haben oder so………. ich denke Du kennst dich da wohl besser aus. Schau einfach mal nach wenn es dich interessiert, ich selbst komme damit ganz gut zurecht

    • beautyjagd sagt:

      Pinus Vital kannte ich gar nicht! Auf den ersten Blick sehen die Inhaltststoffe gut aus – ich werde mal die Augen offen halten! Danke für den Tipp 🙂 !

      • Silke sagt:

        Sehr gern…. die Aufmachung macht nicht viel her, aber es soll ja seinen Zweck erfüllen!! Dank Dir mache ich gerade wieder eine Bestellung fertig… Deinen Blog zu lesen kostet echt Geld ;O)

      • beautyjagd sagt:

        Und mich die Tipps meiner Leserinnen 😉

  • Noemi B. sagt:

    Leider kann ich mich hier nicht wirklich begeistern, ich mag zwar auch den Pininenduft am Meer und aktuell grad den weihnächtlichen Tannengeruch, aber ich kann das irgendwie nicht mit Kosmetik verlinken 😉
    Für mich gehören Nadelbäume in den Wald und nicht ins Badewasser.
    Ist aber ein interessanter Ansatz.
    Und Madmoiselle Bio finde ich sehr attraktiv, da werde ich mal etwas genauer schmökern.

    • beautyjagd sagt:

      Mademoiselle Bio ist der größte Naturkosmetik-Onlineshop in Frankreich, und ist entsprechend äußerst gefährlich für mich 😉

  • Daniela sagt:

    Stöbere gerade beim Maienfelser-Online-Shop und sah, dass es ein Deo Douglasie
    – Fruchtiger und doch frischer Waldduft mit feinen Nuancen- gibt…

    • beautyjagd sagt:

      Das Deo hatte ich auch schon im Auge – vielleicht sollte ich es mal probieren! Auf dass ich ein wandelnder Wald werde 😉

      • Daniela sagt:

        Haha,..stimmt, kann Deine Vorliebe aber gut nachvollziehen…eine waldige Parfumreihe wäre auch nicht schlecht…

        Bei Maienfelser kann man sich ja pleite kaufen…die Gesichtscremes lachen mich alle so an…

        Ach, und bei MG entdeckte ich gerade, dass es bald Körperlotion von der Shea -und Happy-Aging -Linie gibt

        (ich muss morgen wieder arbeiten, da bekomme ich immer einen kompensatorischen N-Kosmetik-Kaufrausch vorher :;-)

      • beautyjagd sagt:

        Ui, neue Bodylotions von MG, das ist toll! Ich schleiche ja seit einiger Zeit um die Rose Bodylotion von ihr herum 🙂 . Und ja, bei Maienfelser könnte ich auch ständig einkaufen, mich locken zurzeit ständig Öle…

      • Silke sagt:

        Bei den Maienfelsern gibt es auch eine Pinienseife, ich weiß nicht ob Du die schon kennst ?

      • beautyjagd sagt:

        Nein, die kenne ich noch nicht – aber ich wurde neulich darauf aufmerksam, nun steht sie schon auf meiner Wunschliste 🙂 Danke für den Tipp!