Inspiration, Intern

Mein Beautyblogger-Platz

Heute gibt es mal einen Blick hinter die Kulissen, in die Werkstatt von Beautyjagd hinein. Als ich am Wochenende von meiner kleinen Reise zurückkam, habe ich mich richtig gefreut, endlich wieder an meinem gewohnten Schreibtisch sitzen zu können.

Ein Schreibtisch ist für mich fast so wichtig wie ein Bett – sobald ich daran sitze, kann ich meine Gedanken besser ordnen und mich konzentrieren. Natürlich gibt es opulentere oder stilvollere Schreibtische als meinen, aber darum geht es mir nicht.

Inspirationen zu Blogposts kommen mir meist sowieso nicht am Schreibtisch, sondern in der Badewanne, beim Spazierengehen, im Gespräch, kurz vor dem Einschlafen oder aber beim Wühlen in meinen „Beauty-Inspirations-Tüten“. Darin bewahre ich Reiseandenken und Beautyfunde nach Ländern sortiert auf. Wenn es mir an Ideen mangelt, stöbere ich ausgiebig in den Tüten. Ideen zu Blogposts schreibe ich mir grundsätzlich in Notizblöcken und kleinen Schreibheften auf, die ich immer mit mir herumtrage.

Unabdingbar ist für mich beim Schreiben meine Handbibliothek, die direkt neben meinem Schreibtisch steht. Inhaltsstofflexika, Kosmetik- und Parfüm-Fachbücher habe ich so stets griffbereit – ich schlage viel in Büchern nach, (noch?) sind nicht alle Informationen im Internet kompakt zusammengefasst verfügbar.

Ohne eine große Kanne Kräutertee findet man mich übrigens niemals an meinem Schreibtisch. Ich trinke liebend gern Kamillentee, das darf man gar nicht laut sagen, so fad hört sich das an, oder? Den kleinen Kölner Dom aus Metall habe ich euch schon in diesem Post gezeigt.

Und obwohl ich mich als analytisch und systematisch denkenden Menschen bezeichne, brauche ich ein wenig Chaos um mich herum, um beim Schreiben in Schwung zu bleiben. Deswegen steht links neben mir auf dem Rollcontainer eine bunt gemischte Kiste mit Beauty-Produkten, die darauf warten, getestet zu werden. Diese Unordnung hat auch schon ein wenig auf das benachbarte Regal übergegriffen…

Ich hoffe, ihr konntet so eine gewisse Vorstellung davon bekommen, an welchem Platz die Blogposts für Beautyjagd entstehen. Jetzt mache ich mich gleich an den nächsten Blogpost – habt einen schönen Montag!

Auch interessant:

Bem vindo in Lissabon!
Die Schönheit der Welt aufnehmen
Ein Blick hinter die Kulissen der Vivaness

Comments are disabled.

33 thoughts on “Mein Beautyblogger-Platz
  • anita sagt:

    Liebe Julie
    wie schön einmal Deinen „Arbeitsplatz“ zu sehen 🙂 solche Posts in der Rubrik „hinter den Kulissen“ mag ich total gerne, denn so erfährt man mehr über die Autorin. By the way, ich kann das mit dem Kamillentee gut nachvollziehen, auch wenn mein Umfeld meist Kommentere à la ich bin doch nicht krank von sich gibt 😉
    Liebe Grüsse
    Anita

  • Noemi B. sagt:

    Danke, Julie 🙂 Am liebsten hätte ich noch ein Foto von dir gesehen…irgendwo auf einer Messe hast du zwar mal eins gemacht, aber mit fehlt etwas das Gesicht zu dem tollen Blog.
    Hübsch hast du es da, klein, aber mein! Ich brauch auch immer ein bisserl Chaos, wenns zuviel wird, reklamiert mein Mann, das ist eines der wenigen Streitthemen bei uns 😉 er ist so unheimlich ordentlich *seufz*

    Im Frühsommer sind wir wieder mal in Thailand und auf der Rückreise in Doha. Wenn ich dir etwas für deine „Inspiration“ mitbringen kann – einfach melden!! Keine Ahnung, ob es in der arabischen Beautywelt interessante NK-Produkte hat.

    Happy monday!

    • beautyjagd sagt:

      Ja, bei meinem Bericht vom Naturkosmetik-Kongress hab ich mich mal gezeigt 🙂 .
      Und ich denke mal drüber nach, wie mich die arabische Beautywelt inspirieren könnte – auf jeden Fall schon mal vielen Dank für das nette Angebot!

  • wiebke sagt:

    Unaufgeregter Kamillentee…ist das beste auf der Welt! 😉 Fenchel ist auch toll…
    Netter Arbeitsplatz,den du da hast. Weiss auch nicht warum aber irgendwie habe ich mir immer eine Pinnwand ueber deinem Schreibtisch vorgestellt…mit Notizen und Fotos.
    Verrueckt, dass ich mir Gedanken darueber mache, wie es wohl bei anderen aussehen mag 😀
    Liebe Gruesse!

    • beautyjagd sagt:

      Eine Pinnwand oder Collage würde schon auch zu mir passen, denn so fliegen Notizzettel und Bilder eben auf meinem Schreibtisch herum 😉 .
      Liebe Grüße

  • sonny sagt:

    Einen hübschen Arbeitsplatz hast du da 🙂 Kabelsalat *lach*, den kenne ich von mir 🙂
    Ich mag solche Posts übrigens auch sehr gerne.

    Kamillentee aber trinke ich wirklich nur, wenn ich krank bin oder so, da mag ich lieber Pfefferminztee oder Salbeitee. 😉

    • beautyjagd sagt:

      Ja, der Kabelsalat. Jedes Mal wenn ich ein Kabel brauche, ärgere ich mich darüber. Aber ich schaffe es einfach nicht, da ein System reinzukriegen – mein kleines Chaos eben 😉 .

  • Birgit sagt:

    Nett mal zu sehen wo Julie arbeitet. Gefällt mir gut dein Arbeitsplatz. Leider schaust du ja wie ich dirket auf die Wand. Ich hatte früher mal eine Dachwohung da stand der Schreibtisch vorm Fenster, ich habe den Blick in den Himmel geliebt.
    Da bin ich ja nicht die Einzige, die Kamillentee sehr gern mag. Ich trinke gerade ein Tasse Pukka Love mit Kamille, Rose, Lavendel, auch sehr lecker.

    • beautyjagd sagt:

      Das Fenster habe ich rechts von mir, immerhin. Einen Blick in den Himmel stelle ich mir traumhaft vor – manchmal schmiede ich pläne, eine Weile am Meer mit Meerblick zu wohnen, aber das muss wohl noch ein bisschen warten.
      Der Pukka-Tee klingt toll, könnte mir auch gefallen 🙂 .

      • wiebke sagt:

        Kann ein leben an der see nur empfehlen! Bin u.a. wegen des „grossen“ himmels, der steifen brise und dem tollen spiel der gezeiten ausgewandert 😉

      • Birgit sagt:

        Am Meer wohnen mit Meeresblick, Meeresrauschen und Mövengekreische, das würde ich auch gern einmal. Träum, träum, träum….
        Ich habe mal in St. Malo in einem kleinen Hotel direkt an der Strandpromenade übernachtet, das war der wahr gewordene Traum.

    • Jess sagt:

      Mmmh. Das klingt tatsächlich sehr lecker. Mist, jetzt will ich den Tee auch sofort haben.

  • Jess sagt:

    Wie schön, mal hinter die Kulissen zu gucken. Ich trinke zwar nur selten Kamillentee, aber sehr oft Fenchel (in diesem Winter allerdings noch durch Liebe zu frischem Ingwer übertroffen), und da kommen auch immer Kommentare nach dem Motto: „Uuuuh, ich bin doch nicht in der Jugendherberge“…

    • beautyjagd sagt:

      Oh ja, den Jugenherberge-Kommentar kenne ich auch – dabei weiß ich gar nicht, ob es in Jugenherbergen tatsächlich noch so viel Kräutertee gibt?

  • Anouk sagt:

    So Posts „hinter den Kulissen“ find ich toll .:)
    So ein Teil wo die Produkte zum testen stehen müsste ich auch mal machen. Ich Trink zwar keinen Kamillentee, aber grüner Tee ist sehr lecker.:)
    LG

  • Fayet sagt:

    Sehr interessant! Aber dein Schreibtisch ist ja winzig! Ich brauche entschieden mehr Platz beim Arbeiten, weswegen mein Schreibitsch daheim auch mehr als Alibi dient und ich meine Taten lieber an meinem Unischreibtisch verbringe, wo Bücher über Ordner wuchern können.. (meine Kollegen finden mich trotzdem ordentlich..)

    Kamillentee, uh. Da schüttelt es mich. Ich bin eher die Pfefferminz-Fraktion, trinke aber auch gerade viel Sweet Chai und, meine neuste Liebe: Lavendel-Verbena, der ist wunderbar. Auch wenn momentan eine Tasse heißer Apfelsaft mit Ingwer vor mich steht.

    • beautyjagd sagt:

      Mein alter (wackeliger) Schreibtisch in Köln war auch riesig, und eigentlich immer vollgestellt. Deswegen habe ich mich jetzt für den kleinen Tisch entschieden, da kann ich einfach nicht viel draufstellen 😉

  • Schön und professionell!
    Ich schreibe meine Posts meist per iPhone im Bus auf dem Weg zur Krippe 🙂
    Äusserst selten schaffe ich das mal am Laptop. Wir haben Zuhause zwar einen kleinen Arbeitsplatz eingerichtet in der Bibliothek/Esszimmer, aber wenn überhaupt, dann nutzt ihn mein Mann. Werden ihn auch wieder „abbauen“, sobald das Schlafsofa (und die darauf schlafende Person) aus dem Kinderzimmer ausziehen kann 🙂
    Schnikki aus dem Beautydschungel kürzlich veröffentlicht..Foundation-Mini-Test 1 – mit Paula’s Choice Best Face Forward FoundationMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ich könnte ja nicht am Smartphone bloggen, Hut ab, denn deine Posts sind ja nicht kurz, und Bilder haben sie auch noch!

  • Silke sagt:

    Ich liebe Kamillentee….. der riecht gut, ist mild, günstig und schmeckt (der von Teekanne ist für mich der Beste…) wirklich super…………… (meine Mami hat ihn mir nie gemacht wenn ich krank war, deshalb bringe ich ihn auch nicht mit Krankheit in Verbíndung, daher wahrscheinlich die „allgemeine“ Ablehnung!)
    Ich mag dafür keinen Pfefferminztee. Hab mir deinen „Arbeitsplatz“ viel größer vorgestellt!! An dein Bücherregal würd ich gern mal ran!!!! 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ich mag den Kamillentee von Alnatura oder Lebensbaum sehr gern 🙂 .
      Bin auch ganz überrascht, wie gut ich mit dem kleinen Schreibtisch klar komme – aber auf Reisen ist es manchmal deutlich ungemütlicher, zB wenn der Stuhl zu niedrig ist und ich mich total verspanne beim Schreiben. Und ich liebe mein Bücherregal sehr, ist wirklich mein Schatz 🙂 !!

  • Bianca Ketterle sagt:

    Klein aber fein! Das Bücherregal würde mich sehr interessieren:-)

  • ida* sagt:

    Das ist einer meiner liebsten Posts aus den letzten Wochen, glaube ich! Ich finde es unglaublich spannend, zu sehen, wie andere Menschen leben und arbeiten – daher danke für den privaten Einblick!

    Dein Schreibtisch würde mir gefallen, dass sieht nach der perfektn Mischung aus Ordnung und Chaos aus. Ich habe leider daheim aus Platzgründen auch nur einen kleinen weißen Schreibtisch, auf dem allerlei inspirierender (und naja, auch ablenkender…) Krimskrams steht, umgeben von kleinen und großen Bücherecken, die sich amöbenartig ausbreiten (schreibe gerade meine Abschlussarbeit…), an den Wänden kleben Karten und Erinnerungsstücke.

    Ich mag Kamillentee nicht soo gerne, getrocknete Kamillenblüten nehme ich eher in Kombination mit Zaubernussrinde und Salbei als Dampfbad (regelmäßige Beautyroutine zum Entspannen und Reinigen) bzw. als Mundspülung abends. Mein Freund denkt bei dem Kamillengeruch auch immer gleich an Erkältungstee. 😉

    Liebe Grüße,
    Ida*

    • beautyjagd sagt:

      Ah das freut mich, dass dir der Post so gut gefallen hat 🙂 Ich kann mich auch noch sehr gut an das Chaos auf meinem Schreibtisch erinnern, als ich meine Magisterarbeit geschrieben habe – das hat sich wirklich auch drumrum ausgebreitet. Viel erfolg bei deiner Arbeit!!

  • svetlana sagt:

    ein bisschen unordnung muss doch sein 🙂

    dieser einblick ist toll. ich schreibe mir meine ideen ja immer in mein notizbuch extra für den blog rein. da kommen mir manchmal idee, heute zum beispiel beim busfahren 🙂

    lg
    svetlana

    • beautyjagd sagt:

      Für die Kreativität sind so alltägliche Dinge wie Busfahren oder Spazierengehen eifach super, da kann man die Gedanken ein wenig schweifen lassen 🙂
      Liebe Grüße

  • Ein Einblick in die „heiligen Hallen“. So was mag ich. 🙂
    Du hast Dir alles wirklich hübsch kompakt (in „Greifnähe“) eingerichtet. So was ist wichtig, um den Faden nicht zu verlieren, wenn man mal etwas nachschlagen möchte.

    Ein wenig kreatives Chaos finde ich immer beruhigend. Ich habe es zwar gern ordentlich und aufgeräumt, aber wo gehobelt wird fallen eben auch Späne. Und das zeigt sich dann auch bei mir immer mal wieder. 😉

    Die Leidenschaft zu Tee teilen wir uns. Wobei mein Grüntee-Konsum (Sencha, Sencha und nochmals Sencha) die Menge an Kräutertee weit übersteigt. Gerade abends brühe ich mir aber gern eine eigene Kräuter-Mischung auf. (Wozu es gut sein kann, wenn man die ganzen schönen Sachen im Laden hat … 🙂 ).

    Viele liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • beautyjagd sagt:

      Wenn ich so viel Grüntee trinken würde, könnte ich wahrscheinlich nicht schlafen – mich pusht grüner Tee sehr stark. Wenn ich wach bleiben muss, dann ist für mich Grüntee (sehr gern Sencha) das Mittel der Wahl. Wirkt bei mir besser als Kaffee. Auf der Vivaness will ich auch nach Tee gucken (ich hoffe, ich habe Zeit dazu).