Branche, Community, Naturkosmetik

Vivaness-Notizen 17.2.2013

Vivaness 2013

Endlich habe ich wieder Zeit zum Bloggen! Der Besuch der Vivaness hat mich in den letzten Tagen so ausgefüllt, dass ich abends kaum mehr die Tastatur meines Notebooks erkennen konnte. Auch meine Stimme hat in den letzten zwei Tagen hörbar unter meiner Vielplauderei gelitten 😉 . Dafür hat sich meine Erkältung dank des Propolis-Sprays von Ballot-Flurin und der vielen anregenden Begegnungen glücklicherweise fast verzogen.

Zum Einstieg in meine Berichte von der Vivaness werde ich heute erst einmal in Form meiner sonst am Freitag üblichen Beauty-Notizen von der Messe berichten. Morgen werde ich dann mal einen typischen Messetag skizzieren. Zu den Neuheiten und meinen Entdeckungen werden selbstverständlich ebenfalls noch Artikel folgen.

Am Mittwoch bin ich mit Dr. Hauschka in die Messe gestartet: Nach einem ausgesprochen netten Gespräch bekam ich eine kurze, aber durchaus entspannende Gesichtsbehandlung und anschließend ein Makeup von Visagist Karim Sattar. Ich hatte allerdings nicht damit gerechnet, dass sich um uns herum eine Traube von interessierten Menschen bilden würde, die Karim beim Schminken zugucken wollten – Karim kommentierte äußerst unterhaltsam und charmant, was er gerade in meinem Gesicht tat. Das Ergebnis gefiel mir: Der Mund wurde kräftig in Pinkrot betont, die Augen wurden mit einem klassischen schwarzen Eyeliner und viel Mascara in Szene gesetzt. Interessant fand ich, dass Karim auf meinem Gesicht zuerst Puder auftrug, dann gerötete Hautstellen mit der Foundation abdeckte, und schließlich nochmals abpuderte. Zu meiner Überraschung hielt die Grundierung auf diese Weise den ganzen Tag.

Begegnungen mit Menschen standen bei diesem Messebesuch im Fokus, weswegen ich leider viel weniger Stände als geplant besuchen konnte. Dafür waren die Gespräche teilweise sehr intensiv und inspirierend. Auch mein Wissensdurst wurde gestillt, ich hatte am Stand von Eco Cosmetics einige Erleuchtungen zu den Themen Sonnenschutz und Tenside. Sobald meine Erkenntnisse etwas gesackt sind, werde ich sie selbstverständlich auf dem Blog teilen. Apropos Wissen: Beeindruckt war ich von den Mitarbeitern des Marketings/Vertrieb bei der Firma Oceanwell – es ist sehr selten, dass ich von dieser Seite (und nicht nur von den Mitarbeitern der Forschung/Entwicklung) so fundierte Antworten auf meine Fragen erhalten habe. Toll!

Apropos tolle Menschen: Natürlich habe ich nicht nur fachliche Gespräche geführt. Schon meine beiden Schlafgäste Sun von den Alabastermädchen und Claudia vom Salon zwei haben mir viel Freude bereitet. Großartig war es auch, endlich einmal Dani von Dani’s Beautyblog und Valerie von Looks like … Valerie! bei einem Bloggerevent von Sante kennenzulernen. Da ich auf Events von konventionellen Beauty-Marken nie vertreten bin, war es eine wunderbare Gelegenheit, die beiden Bloggerkolleginnen an dieser Stelle zu treffen 🙂 . Beim Bloggertreffen der Messe Nürnberg habe ich ebenfalls neue Gesichter gesehen, doch davon demnächst mehr.

Immer wieder sind mir auch Beate und Uwe von der Naturdrogerie auf der Messe über den Weg gelaufen. Am Mittwoch haben wir es sogar geschafft, gemeinsam mit einer kleinen Gruppe zu Abend zu essen. Sehr gefreut habe ich mich, mit Anne von den Wolkenseifen am Freitag Mittag einen kleinen Imbiss einzunehmen. Endlich kann ich nun  ein Gesicht mit der Herstellerin der bekannten Deocremes verbinden – leider war die Zeit für einen längeren Austausch viel zu knapp! Yasmin von Lakshmi habe ich immer mal wieder zwischendurch kurz getroffen (mit ihren pinkfarbenen Haaren ist sie auch kaum zu übersehen 😉 ). Gestern Nachmittag, als ich endlich bei ihrem Stand für einen ausgiebigeren Plausch angelandet bin, war sie leider schon weg.

alva-bb-creme-sensitiv

Zum Schluss dieser Notizen schon mal ein kleiner Blick auf zwei Neuheiten, die auf der Vivaness zu sehen waren: Der Hype der BB Creams erreicht jetzt auch den deutschen Naturkosmetik-Markt. Gleich am Mittwoch habe ich die BB Creme von Alva aus der neuen Sensitiv-Serie getestet – leider gab es noch keine Proben, auch das Originalprodukt war noch in einer Dummy-Verpackung ausgestellt. Die Creme enthält aufplatzende Pigmentkügelchen, die sich dem Hautton anpassen sollen.

lavera-beauty-balm

Von Lavera wird es ebenfalls einen Beauty Balm geben, ich erhielt davon ein Tübchen zum Test. Den Farbton empfand ich als mittel, wesegen ich gegenüber der netten Mitarbeiterin gleich den Wunsch geäußert habe, bitte noch einen weiteren, helleren Ton zu lancieren.

Heute Nachmittag werde ich mich weiter von den letzten vier Tagen erholen und freue mich schon darauf, in all den Tüten und Pressemappen zu wühlen. Bei einigen Entdeckungen kann ich es kaum mehr abwarten, davon auf dem Blog zu berichten. Ich fühle mich außerdem sehr inspiriert, da sich spannende Projekte am Horizont abzeichnen, auf die ihr euch auch schon freuen könnt.

Habt einen gemütlichen Sonntag!

Auch interessant:

Dr. Hauschka: Gesichtscreme Melisse
Ein Blick hinter die Kulissen der Vivaness
Meine Gesichtspflege (24): Sanna

Comments are disabled.

29 thoughts on “Vivaness-Notizen 17.2.2013
  • DaniB001 sagt:

    Mich hat es auch sehr gefreut Dich endlich mal persönlich zu treffen. Ich war sehr beeindruckt von der Messe und den wenigen Eindrücken, für die es zeitlich gereicht hat. Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt 🙂

  • Unsere Treffen haben mir sehr gut gefallen. Und das Abendessen war super! 🙂

    Bei Eco hast Du wahrscheinlich direkt mit Dieter Sorge gesprochen? Da bekommt man fast schon zu viel Informationen. 😉
    Jetzt wird wohl auch klar wieso wir uns aktiv für die Eco Sonnenpflege entschieden haben. Unsere Fragen (und oft noch viel mehr) werden immer fundiert und umfangreich beantwortet. Dieses Jahr haben wir ein längeres Gespräch über Haar- und Zahnpflege geführt. Sehr erhellend!

    Die Anpassung an den Teint bei der Alva BB Cream können wir bestätigen. Sowohl blasse wie auch dunklere Haut wird schön ausgeglichen und ebenmäßig. Ich war von der Wirkung überrascht.

    Bei Oceanwell waren wir auch. Da bin ich sehr auf Deine Einschätzung gespannt.

    Viele liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • beautyjagd sagt:

      Ja, ich habe mit Herrn Sorge gesprochen- die Linie von Ecocosmetics habe ich erst jetzt richtig verstanden und bin beeindruckt. Die Zahnpasta fand ich auch sehr interessant, wie auch ein Shampoo und eine Reinigung. Den Sonnenschutz sowieso. Da hätte ich auch einiges eingelistet, wenn ich einen Laden hätte 😉 .
      Und mit Oceanwell werde ich mich noch beschäftigen, das Konzept finde ich sehr spannend – ich bin wegen deines Hinweises zu dem Stand gegeangen, das hat sich sehr gelohnt, danke dafür!
      Auf die BB Creme von Alva warte ich ungeduldig, ich möchte sie mal im Gesicht testen 🙂 .

      Liebe Grüße

  • anita sagt:

    Ich habe jetzt schon von verschiedener Seite von der diesjährigen Vivaness gelesen und ich werde schauen, dass ich es nächstes Jahr ebenfalls schaffe. Mein Blog bewegt sich je länger je mehr zur Naturkosmetik und so wäre das nur ein logischer Schluss.

    • beautyjagd sagt:

      Mehr NK auf deinem Blog, das finde ich natürlich super 🙂 🙂 Vielleicht klappt das ja dann im nächsten Jahr mit einem Treffen auf der Vivaness!

      • anita sagt:

        das wär natürlich ein ganz spezielles Highlight. Ab wann wird das Datum fürs nächste Jahr publiziert? Ab wann können Hotels gebucht werden? Dann würde ich nämlich im Büro um Urlaub bitten.

      • beautyjagd sagt:

        Das Datum steht jetzt schon fest, soweit ich das richtig gesehen habe geht die Messe vom 12.2. bis zum 15.2.2014. Und die Hotels kann man sicher auch jetzt schon buchen.

  • Susanne sagt:

    Ich hatte mich schon sehr auf deinen Bericht gefreut. Danke!

    • beautyjagd sagt:

      Und ich werde in den nächsten Tagen noch einige Artikel zu Vivaness schreiben, hab so viel Input bekommen!

  • Maria sagt:

    Oh ich bin auf die BB Creams gespannt. Ich hoffe sehr das es bald gute aus dem NK Bereich gibt! 🙂

  • Fayet sagt:

    Ich war schon die ganze Woche sehr neugierig und freue mich jetzt über den „Startschuss“ zur Berichtsserie..

    Die Neuigkeiten klingen toll. Ich bin, wie soviele andere, besonders auf die BB Cream von Alva gespannt. Schade, dass das Lavera-Produkt anschienend zu dunkel geraten ist (und wenn Du das schon sagst sieht das auf meiner Leichenhaut wahrscheinlich grauenvoll aus). Auf deine Testberichte bin ich jedenfalls sehr gespannt.

    Und auch auf den Rest deiner Erzählungen. Hoffentlich konntest Du dich am Wochenende ein wenig erholen, das klingt ja sehr anstrengend.

    Übrigens: Über Neuigkeiten aus dem Sonnenschutzbereich würde ich mich auch freuen, denn bald ist ja wieder Sommer (und ich bin mal wieder zu Gast in Italien), und da kann man über sowas ja schonmal nachdenken. Gut für die Stimmung ist es auf jeden Fall.

    • beautyjagd sagt:

      Ich fürchte, für dich dürften beide BB Cremes zu dunkel sein – die von Lavera auf jeden Fall.
      In Sachen Sonnenschutz habe ich mir die neuen Produkte von Biosolis (aus Belgien, schöne Textur, aber mit Zinkoxid) und Melvita angesehen (Pro Sun LSF 50, leichte Textur, soll ohne Zinkoxid auskommen, aber ich habe die INCI nicht gesehen, weil das Produkt erst im Mai lanciert wird). Bei EcoCosmetics ist nichts Neues dazugekommen, dort habe ich mich aber sehr gut zum Thema informieren können.

      • Fayet sagt:

        Ach, schade. Es war ja fast zu erwarten..

        Danke für die Sonnenschutz Info – gerade das Melvita Produkt mit LSF 50 klingt sehr interessant. Zumindest für den Sommer kommt es ab Mai rechtzeitig, für Italien reicht es dann nicht mehr, aber da wird dann eben altes aufgebraucht.

  • Bärbel sagt:

    Danke für dein kurzes Statement,du hast mich auf die BB Cremes enorm neugierig gemacht,ich schon sehr gespannt auf deine ausführliche Berichterstattung.

    Dir noch einen schönen geruhsamen Restsonntag 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Danke schön, den werde ich mir jetzt auch machen 🙂 All die tollen Erlebnisse wirbeln immer noch in meinem Kopf herum!

  • Das klingt wirklich nach ereignisreichen Tagen, ich bin gespannt auf weitere Berichte! Ein Foto vom Hauschka Makeup wäre interessant 🙂
    BBs aus dem NK Bereich klingen auch sehr spannend und ich bin nicht extrem blass, so dass es passen könnte.

    Bei ecocosmetics fand ich es schon vor 2 Jahren spannend, dass sie eine Sonnencreme mit LSF 50 anbieten, die aufgrund von Sanddorn bisschen gelblicher ist und nicht so star weißelt. Ist nur ganz schön teuer.

    Mit Oceanwell liebäugele ich ja auch schon echt lange und schleiche beim Müller immer wieder herum. Mal sehen, vielleicht hole ich mir irgendwann ein Test-Kit.
    Erstmal wartet eine ganze Pflegelinie von Biomed auf einen Test…
    Schnikki aus dem Beautydschungel kürzlich veröffentlicht..Französisch-Deutsche Ölfreundschaft – mit CATTIER Huile Botanique SchönheitskonzentratMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Sun von den Alabastermädchen hat ein Foto gemacht, mal sehen, ob es was geworden ist…
      Ja, die Sachen von Oceanwell aus der Premiumlinie sind nicht günstig, mich haben insbesondere die beiden Seren interessiert. Ich werde bestimmt noch was dazu schreiben, aber das dauert natürlich auch, weil ich nicht alles auf einmal testen kann 🙂 .

  • Jana K. sagt:

    Danke für deinen ersten Bericht. Ich war ja auch sehr neugierig. 🙂 Sag mal, warst du eigentlich auch beim Stand von UBI France oder so, wegen Ballot-Flurin? Wirst du dazu was schreiben? *Daumen drück* Besonders deren Lotionen und Salben sowie das Honig-Abschminkwasser haben es mir angetan auf deren Website. LG Jana

    • beautyjagd sagt:

      Ja, klar war ich bei Ballot-Flurin! Ich habe die beiden sehr sympathischen Söhne der Gründerin kennengelernt und ein neues Produkt probieren dürfen, das mich fasziniert. Natürlich werde ich darüber noch schreiben! Ich hoffe wirklich sehr, dass sich ein deutscher Händler findet 🙂

  • Bergamotte sagt:

    Endlich 🙂 habe schon ungeduldig auf Neuigkeiten gewartet – freue mich schon sehr auf die kommenden Berichte und bin sehr neugierig auf die BB-Cream von Alva! Konntest Du auch von MG die Happy-Aging-Bodylotion testen?
    Liebe Grüße aus Frankfurt und schönen Restsonntag

    • beautyjagd sagt:

      Hihi, ich freu mich, dass hier einige genauso ungeduldig sind wie ich es auch bin 😉 . Ja, die Bodylotion hab ich getestet, auch die aus der Sheabutter-Linie. Gefielen mir beide gut vom ersten Eindruck her, ich möchte sie unbedingt richtig ausprobieren 🙂
      Liebe Grüße

  • Louisa sagt:

    Es klingt sehr interessant, was du von der Vivaness „mitgebracht“ hast und ich bin sehr gespannt auf deine Erleuchtungen inbezug auf Sonneschutz und Tenside.
    Zu Oceanwell möchte ich kurz etwas anmerken: Ich weiß zwar nicht wie groß die Firma heute ist, aber im Vergleich zu vor ein paar Jahren, wo man die Marke nur an ein paar wenigen Verkaufsorten vorfand, muss sie stark gewachsen sein. Mir ist die Marke sehr sympatisch, weil die (Mit)Gründerin (?) Biologin ist (ihr Mann übrigens auch) und man so die Sache vielleicht mal auch etwas anders angeht als es in der Industrie der Fall wäre. Gekauft habe ich mir noch nichts (und werde es wohl auch nie aufgrund des Preises), aber stand schon zwei, drei Mal vor den Produkten.

    • beautyjagd sagt:

      Ich hatte mich bisher nur oberflächlich mit Oceanwell beschäftigt – und hatte jetzt einen sehr positiven Eindruck von der Firma. Deswegen werde ich mich auf jeden Fall weiter mit den Sachen auseinandersetzen. Frau Dr. Linke war übrigens am Stand anwesend, das fand ich toll!

  • Waldfee sagt:

    Ich bin auch schon sehr gespannt auf deine Posts zur Vivaness. Schade, das das nicht für Ottonormal zugänglich ist.

    • beautyjagd sagt:

      Ich kann sehr gut verstehen, dass Du gern auf die Vivaness gehen würdest – aber es hat schon seinen Sinn, dass keine Endkosumenten da sind. So können sich die Händler in Ruhe umsehen/einkaufen und mit der Branche vernetzen.

  • Sonja sagt:

    Habe gerade diesen Beitrag aus einem Gesundheits-Newsletter gelesen, welchen ich schon einige Zeit bekomme:

    Viele BB-Cremes gesundheitlich bedenklich
    von Dr. Martina Hahn-Hübner

    Einen glatten Teint sollte jede Frau haben – das zumindest macht uns die Werbung glauben. Und sie hat auch gleich eine Lösung für die Frauen parat, die nicht von Natur aus mit einer glatten und feinporigen Haut gesegnet sind. Blemish-Balms, Makel-Cremes, auch als BB-Cremes bezeichnet, sollen helfen, wo die Natur eher grobe Poren hinterlassen hat.

    Nach Afrika und Asien erobern diese Cremes nun auch Europa. Sie können Narben oder rote Stellen verschwinden lassen, Pigmentflecken deutlich heller und die ganze Haut schöner machen.

    Aber gefahrlos sind die meisten von ihnen nicht, wie das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) warnt. Denn viele BB-Cremes enthalten Arbutin. Dieser Wirkstoff wird als gesundheitlich bedenklich eingestuft – der Stoff ist in der Lage, Hydrochinon freizusetzen. Dieser Stoff gilt als krebserregend. Der Grundstoff Arbutin steckt übrigens auch in der Schale von Birnen. Auch er wird im Körper zum krebserregenden Hydrochinon umgewandelt – weshalb für Menschen, die übermäßig viele Birnen verzehren, die Empfehlung gilt, diese besser zu schälen. Kosmetikprodukte, die Hydrochinon enthalten, sind schon seit über 10 Jahren in Europa verboten. Einen Unterschied zu Arbutin-haltigen Kosmetika sieht das europäische Verbraucherschutzgremium SCSS nicht, denn Arbutin kann bereits in der Haut durch bestimmte Enzyme in Hydrochinon umgewandelt werden. Sie sollten daher zumindest auf Arbutin-haltige Cremes verzichten, sie mindestens aber während der Schwangerschaft und in der Stillzeit nicht anwenden.

    Sind Dir diese Fakten bekannt? Und gibt es einen Unterschied zu Bio-Kosmetik?
    Bin auf Deine Antwort gespannt!

    Liebe Grüße