Branche, Community, Fashion, Naturkosmetik

Ein Tag auf der Vivaness

messe-nuernberg

„Piep piep piep piep piep…, auf zur Vivaness!“ rief mein Wecker letzte Woche jeden Morgen.

Eigentlich wollte ich einen Post wie diesen schon am Freitag schreiben, aber der Trubel der Vivaness hat mich nicht ans Notebook kommen lassen. Ich wollte euch gern via Blog auf einen typischen Messetag von mir mitnehmen – das hole ich nun nach. Es geht direkt nach dem Läuten des Weckers los:

Morgens bin ich die erste im Bad, meine beiden Gäste Sun und Claudia stehen etwas nach mir auf. Wie jeden Morgen bürste ich zuerst meine Haare und trage nach der Reinigung ein Gesichtsöl auf. Mit einem Kännchen grünen Tee komme ich langsam in Schwung, Sun und Claudia lassen sich von Matze Kaffee bereiten, gerne in großen Mengen oder sogar in Humpen.

Kurz vor dem Verlassen der Wohnung ist es tatsächlich mal ein paar Minuten ruhig – Sun, Claudia und ich schminken uns konzentriert. Vielleicht der einzige Moment des Tages, an dem ich mal nicht in ein Gespräch verwickelt bin 😉 .

notizbuch-liste-vivaness

Mit der Bahn geht es dann gemeinsam auf die Messe. Damit ich im Trubel nicht den Überblick verliere, sehe ich täglich mehrmals in meinem Notizbuch nach, was noch auf meiner Liste steht.

vivaness-halle-7A

Morgens ist es noch nicht so voll, ich starte deshalb mit gezielten Besuchen von Ständen. Bei der französischen Außenhandelsagentur UBIFrance sind z.B. die Marken Douces Angevines, Ballot-Flurin und Terre d’Oc vertreten. Im letzten Jahr hatte ich gemeckert, so wenig interessante Firmen aus Frankreich zu finden. In diesem Jahr kann ich mich nicht beschweren, endlich kann ich die Gesichter hinter den von mir geschätzten Firmen kennenlernen. Ich glaube, sie sind alle etwas erstaunt, wie gut ich ihre Produkte kenne, das freut mich natürlich. Yasmin von Lakshmi hat mich bei der Plauderei an den französischen Ständen beobachtet und meinte, ich hätte sehr viel herumgefuchtelt – jedenfalls waren die Gespräche sehr herzlich.

Nun bin ich mit einer sympathischen und vielreisenden Beauty-Journalistin verabredet, die ich auf dem Naturkosmetik Branchenkongress in Berlin kennengelernt habe. Kaum sitzen wir zusammen, stoßen zwei Natural Beauties von der Agentur carl.com zu uns – es entspinnt sich ein sehr nettes Beauty-Gespräch.

Mittags treffe ich mich in großer Runde in der Vivaness Oase zum Essen. Nicht nur Claudia und Sun sind dabei, sondern auch Kaddi (eine Leserin meines Blogs) und Christine (meine Naturfriseurin) – eine neu entstandene Verbindung, da ich keinen Platz mehr für einen weiteren Schlafgast hatte.

eliah-sahil-shampoo-natural

Zusammen gehen wir nach dem Essen zum Stand der Marke Eliah Sahil und sehen uns die Neuheiten der Marke an. Es wird ein flüssiges Shampoo geben, das ähnlich wie das pudrige Shampoo zusammengesetzt ist – interessant! Sun fotografiert, ich mache mir Notizen, so wie es sich eben für engagierte Bloggerinnen gehört.

sante-michalsky

Zusammen mit Sun war ich übrigens auch auf der Pressekonferenz des Logocos-Konzerns. Dort wurde die neue Kooperation des Designers Michalsky und der Marke Sante vorgestellt. Auf der Berlin Fashion Week wurden die Models bereits mit den dekorativen Produkten von Sante geschminkt, es wurde sogar ein besonderer Nagellack für die Show kreiert. Ich bin gespannt, wie sich die Zusammenarbeit weiter entwickelt. Der Gründer des Logocos-Konzerns war auch vor Ort, die Firma feiert in diesem Jahr schon ihr 35-jähriges Jubiläum.

Auf dem Weg zu meinem nächsten Termin schaue ich beim Stand von Belmar vorbei (mein Lieblingsduschgel stammt von der Marke) und freue mich, mit dem Geschäftsführer sprechen zu können. Es wird eine neue Serie mit Produkten für Kinder geben, die Dummies sehen vielversprechend aus. Überhaupt sollen die Verpackungen überarbeitet werden, was ich sehr befürworte: Die Produkte sind hochwertig, das muss sich meiner Meinung nach auch im Äußeren stärker widerspiegeln. Zum Schluss bekomme ich noch einen Wildbirnen-Schnaps aus Bosnien angeboten, der wunderbar mild schmeckt (für einen Schnaps).

Mittlerweile bin ich mit einigen Pressemappen bepackt, meine geplagten Schultern melden sich zu Wort. Gut, dass ich jetzt erst mal sitze und mich mit einer interessanten Frau treffe, die ich euch demnächst hoffentlich noch vorstellen darf. In meinem Kopf beginnen Ideen herumzuschießen, ich bekomme rote Bäckchen wegen der vielen Inspirationen.

natura-siberica

Am Abend steht dann das Bloggertreffen der Messe Nürnberg an. Schnell mache ich davor noch einen Abstecher zu Natura Siberica, einer russischen Kosmetikmarke. Internationale Marken sind bekanntlich ein Faible von mir – im Gespräch wird mir klar, wie wenig ich über Russland weiß. Dafür kenne ich nun endlich eine zertifizierte russische Naturkosmetik-Marke, ein schöner Einstieg in die Landeskunde!

Das Bloggertreffen findet im Restaurant Marc O’Polo statt – dort sehe ich auch Matze und Sun wieder. Vor dem gemeinsamen Essen werden wir von Vertretern der Messe Nürnberg begrüßt, in der anschließenden Vorstellungsrunde stellen sich alle Teilnehmer des Treffens kurz vor. So lerne ich im Verlauf des Abends die Bloggerin Lena von Coconut&Vanilla kennen, die sich praktischerweise schon vor der Messe auf meinem Blog gemeldet hatte. Birgit von Livona kommentierte ebenfalls vor ein paar Tagen einen Post von mir, zusammen mit Adina schreibt sie über grünen Lebensstil. Nur kurz sehe ich Heike von Naturkosmetik12 – als ich mit ihr plauschen will, ist sie leider nicht mehr da. Tine von Viva la Eat! lässt mich (wie schon im letzten Jahr) von ihren gebackenen Köstlichkeiten probieren. Vielen Dank an Manja von der Messe Nürnberg, die das Bloggertreffen organisiert hat! Sie bloggt selbst seit einiger Zeit über den Stadtgarten in Nürnberg, den ich unbedingt mal besuchen möchte.

Um kurz nach zehn Uhr schauen wir auf dem Rückweg noch bei der BDIH-Party vorbei, wo gerade der Gangnam Style die Feiernden zur Höchstform auflaufen lässt. Als wir die Messehallen verlassen, fällt mir wieder ein, wo ich bin: Im winterlich verschneiten Nürnberg. Ich war im Kopf wirklich sehr weit weg.

Nun brenne ich schon darauf, euch die Neuheiten vorzustellen, die ich auf der Vivaness entdeckt habe 🙂 . Ich hoffe, euch hat dieser kleine Einblick in einen Messetag von mir Spaß gemacht! Besucht ihr beruflich auch öfter Messen?

Auch interessant:

Aliqua - Naturkosmetik von Kim Weisswange
Florascent Parfumeurs: Duftnotizen
Beauty-Notizen 24.2.2017

Comments are disabled.

41 thoughts on “Ein Tag auf der Vivaness
  • Bianca sagt:

    Klingt stressig und interessant! Bin auf die Neuigkeiten gespannt. Verfolge den Blog mit großem Interesse 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Genau das trifft es: Es war sehr anstrengend, aber gleichzeitig auch enorm bereichernd 🙂

  • Fayet sagt:

    Klingt anstrengend, aber toll. Danke für den spannenden Einblick!

    Ich war früher regelmäßiger Gast auf der Buchmesse in Frankfurt, und bin jetzt nur noch manchmal dort anzutreffen. Und auf die IAA hat’s mich auch schonmal verschlagen. Das waren die Vorteile am Leben in einer großen Messestadt.

    • beautyjagd sagt:

      Natürlich, die Buchmesse, das liegt nahe 🙂 . Je größer eine Messe ist, umso anstrengender ist es: Bis ich in der Vivaness-Halle war, musste ich die gesamte Biofach durchqueren, und die ist wirklich riesig.

      • Da nehmen wir schon seit Jahren den „Schnelldurchgang“. Der führt an den ersten Hallen vorbei direkt zur Halle 7. Alternativ kann man auch den Shuttle-Bus zur Rückseite nehmen und ist dann direkt bei der Vivaness.

        Die anderen Hallen gönnen wir uns dann, wenn noch Zeit übrig ist. So wie dieses Jahr am zweiten Tag. Es war spannend mal ein paar Leute aus anderen Ländern zu treffen. Leider haben wir es vor lauter Ablenkung dann nicht an die französischen Stände geschafft. :-/

        Liebe Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

      • beautyjagd sagt:

        Ich renne meist durch die Hallen, einfach damit ich wenigstens ein bisschen was von der Biofach mitbekomme! Besonders die internationalen Stände findeich immer höchst interessant, das gehts mir wie euch 🙂

  • anne sagt:

    oh, das klingt spannend! schade dass ich am wochenende schon auf einer anderen messe war, nächstes jahr muss ich mir biofach und vivaness unbedingt vormerken!

  • Anne sagt:

    Terre d’Oc war da…und ich nicht! GGGRRRRRR

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe mich auch gefreut, dass Terre d’Oc da war. Die Sachen sind schon so hübsch verpackt 🙂

  • Noemi B. sagt:

    Das tönt super interessant 🙂 Bitte mehr davon!!

    Das flüssige Shampoo von Eliah Sahil tönt interessant – ich bin inzwischen (zumindest zeitweilen) auf Belmar umgestiegen, das Resultat ist einfach besser. Meine langen Haare werden einfach nicht richtig sauber, mit dem Pulver.

    Darf ich mal eine persönliche Frage stellen: bist du Bloggerin von Beruf oder machst du noch etwas anderes? Und wenn ja – wie kann frau davon leben? Wer zahlt deinen Gehalt?
    Und versuchen dich auch mal Firmen zu kaufen, nach dem Motto: Schätzchen, wenn du über uns einen wunderbaren Bericht schreibst, kriegst du einen dicken Check?

    • beautyjagd sagt:

      Ha, spannende Fragen, die ich vielleicht mal in einem extra Post behandeln werde! Da mir das Bloggen so viel Spaß macht, wird das mein Hauptberuf. Wie ich das finanziell auf sichere Füße stelle, daran arbeite ich hart (aber frohgemut). Und von mancher Firmenseite erlebt man öfter mal Sachen, die mich nur den Kopf schütteln lassen… Im Bereich Naturkosmetik ist das aber glücklicherweise kaum der Fall. Und ganz grundsätzlich bin ich froh, dass ich so eigensinnig bin 🙂

      • Noemi B. sagt:

        Ja, das wär wirklich einen separaten Post wert… ich kann mir das nämlich nicht so genau vorstellen.

        Die Antwort hatte ich in etwa erwartet 😉 bei der NK kommt Korrupiton wohl von Natur aus selten vor, aber sonst…. au Backe! Und wenn nicht in Europa, dann bei den Unter-Lieferanten in anderen Ländern.
        Und dass Miss Beautyjagd nicht käuflich ist, ist wohl selbstverständlich… das wär ein Killerkriterium für deinen guten Ruf.

      • beautyjagd sagt:

        Genau, meine Glaubwürdigkeit ist mein höchstes Gut, das ich bestimmt nicht einfach so verscherble – schließlich soll es Beautyjagd noch lange geben 🙂

    • Das Eliah Sahil Flüssig-Shampoo haben wir bereits vor der Biofach geordert. Leider sind sie in Österreich gerade nicht so schnell wie wir uns das vorstellen. Ich muss noch mal nachhaken woran es hängt. *seufz*

      Die Inhaltsstoffe tönen auf jeden Fall sehr gut und wir werden unsere Erfahrungen in irgendeiner Weise mitteilen. Vielleicht möchte auch Beautyjagd darüber berichten!?

      Viele liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

      • beautyjagd sagt:

        Ich muss das Shampoo auch erst mal haben, es gab leider keine Proben vor Ort. Dann werde ich es auf jeden Fall besprechen!

  • Jana sagt:

    Ich bin SEHR gespannt auf deine Entdeckungen! Vor allem die neuen NK BB Cremes interessieren mich. Aber auch alles andere, von dem ich noch nichts weiß 😀

    • beautyjagd sagt:

      Morgen oder übermorgen weißt du dann schon etwas mehr über weitere Neuigkeiten 🙂

  • Jessica sagt:

    Das klingt alles so superspannend! Nächtes Jahr bin ich auch unbedingt dabei!

    • beautyjagd sagt:

      Die Biofach und die Vivaness würden dir bestimmt auch super gefallen, du bist ja auf beiden Gebieten zu Hause 🙂

  • YeZminda sagt:

    hihi, naja rumgefuchtelet hast Du gar nicht sooo viel. Du warst sehr interessiert und man hat Dir angemerkt, dass Du wirklich sehr drinnen bist in den Gesprächen 😉

  • Birgit sagt:

    Ein wirklich schöner Bericht über deinen Tagesablauf (Lauf im wahrsten Sinne des Wortes). Ach, Neues und nette Leute kennenlernen finde ich immer wunderbar. Ich war früher als die Biofach noch im Rhein-Main-Gebiet war öfter da und ich fand es immer wieder sehr informativ und spannend. Vielleicht klappt es nächstes Jahr mal wieder.
    Ich freue mich schon auf deinen Neuheitenberichte und fiebere der Alva-BB entgegen.

    • beautyjagd sagt:

      Ich liebe es wirklich sehr, neue Menschen kennenzulernen. Deswegen habe ich mich nun auch schon wochenlang auf die Vivaness gefreut.

  • Waldfee sagt:

    Gibt es eigentlich auch eine Naturkosmetikmesse für Ottonormalverbraucher? Das wäre für mich echt spannend.

  • Das alles klingt so ähnlich wie bei uns. Nur ohne Gäste und mehr mit Frühstück im Hotel. 😉

    Die Gespräche mit den Leuten am Stand sind absolut spitze. Davon zehrt man fast das ganze Jahr. Und immer wenn man meint in einem Bereich so gut wie alles zu wissen, wird man doch noch überrascht. So viel Kompetenz wie auf der Vivaness erlebt man wirklich selten an einem Ort vereint.

    Ein Notizbuch habe ich auch mit. Da stehen vor allem die Kundennummern bei den verschiedenen Herstellern drin. Das vereinfacht vieles.

    Ansonsten haben wir den Service von ask-vivaness.de genutzt und uns eine Liste mit Ausstellern zusammengeklickt. Das ist ganz praktisch, da diese dann auch gleich auf einem Hallenplan eingezeichnet werden. So kann man immer mal gucken wen man vielleicht noch nicht besucht hat oder wo man unbedingt noch vorbeischauen wollte.

    Liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • beautyjagd sagt:

      Von der Vivaness werde ich auch wieder eine ganze Weile zehren! Die vier Tage waren so intensiv. Mir gehts wie dir, ich dachte auch, ich wäre halbwegs fit in Sachen Tenside – und bin zB durch das Gespräch mit Herrn Sorge noch auf eine tiefere Ebene gekommen, von der ich bisher nur ein bisschen geahnt habe. Phantastisch!
      Nächstes Jahr nutze ich auch mal den Vivaness-Planer, in diesem Jahr war ich noch altmodisch mit Notizbuch unterwegs – da dokumentiere ich auch immer gleich meine Gespräche in Kurzform.

  • Julia sagt:

    Nächstes Jahr will ich auch unbedingt mal vorbei schauen .

  • Bärbel sagt:

    Ich bin schon ganz hippelig auf deine weiteren Posts .

    Liest sich spannender als ein Krimi 🙂 bin begeistert.

  • Juli sagt:

    Danke für den spannenden Bericht!
    Durch meine Herkunft bin ich alle Jahre mal in Russland – aber die Marke „Natura Siberica“ habe ich bis jetzt nicht als Naturkosmetik wahrgenommen. Bei meinem nächsten Besuch werde ich sie mir ganz genau anschauen 😉
    Lg Juli

    • beautyjagd sagt:

      Natura Siberica gibt es erst seit vier Jahren, die Marke gehört wohl zu einem größeren Konzern. Die Produkte sind zertifiziert, sonst wären sie nicht auf der Vivaness gewesen – ich werde davon noch was vorstellen!

    • Noemi B. sagt:

      Ich habs gegooelt, als ich mir den Hallenplan angeschaut habe…tönt vielversprechend! Da zucken meine osteuropäischen Wurzeln 😉 bin gespannt was du berichtest.

      Es ist wirklich ein Jammer, dass die Messe im Anschluss nicht für das „Fussvolk“ geöffnet ist – ich würde glatt nach Nürnberg fliegen!

      • Fayet sagt:

        Ich habe letztes Jahr in Moskau auch nichts von „Natura Siberica“ gesehen.. 😉 Aber schön, dass es jetzt soetwas gibt! Der Markt in Russland ist, soweit ich das damals gesehen habe, doch dem europäischen etwas hinterher.

  • Silke sagt:

    Erstmal ist es echt schön, dass es hier wieder regelmäßig weitergeht… irgendwie ist ein Tag ohne einen Bericht mittlerweile ganz komisch!!! Andere lesen jeden Tag die Bild, ich Beautyjagd… aber im Sinne der Recherche bin ich nicht nachtragend 🙂 Außerdem beneide ich dich glühend, soviel neues gesehen zu haben und soviele interessante Leute… toll! Ich finde es sehr gut das das Bloggen langfristig dein Beruf wird, es ist ja jetzt schon sehr professionell, wenn es da noch eine Steigerung gibt, sehr gern…. solange du so bleibst wie du bist und dich nicht verbiegen lässt.. ist doch ein Traum- ein Beruf der einem wirklich Spaß macht! Wer kann das schon von sich behaupten??? Mir fehlt der Mumm…………. bzw. die Qualifikation. Außer großem Interesse hab ich in diesem Bereich leider nichts zu bieten. Eine Frage hab ich aber doch: die Blogger untereinander…. ist das wirklich alles Friede, Freude, Eierkuchen?? Oder gibt es nicht doch vielleicht unterschwellig einen Wettbewerb?? Wer hat die meisten, treusten Leser usw.?? Hmm, ist doch irgendwie ein eigener Kosmos, so hab ich das Gefühl.. Vielleicht erleuchtest Du uns mal. Wirst Du eigentlich an den Dufterlebnistagen von den Maienfelsern teilnehmen?? Die neuen Termine stehen ja fest… Da fände ich einen Bericht ebenfalls sehr spannend. So, jetzt werde ich erstmal meine Freundin auf Facebook anschreiben, sie lebt zur Zeit in Moskau und macht dort ein Praktikum. Vielleicht, wenn ich lange genug bettel, bringt sie mir ja mal in Bereich Naturkosmetik was mit. Oder wenigstens etwas, was in Russland typisch in der Hautpflege ist… mal sehen…….

    • beautyjagd sagt:

      Mich freuts wirklich, dass ich schon nach nur drei Tagen ohne Post vermisst werde 🙂 .
      Ja, das Bloggen hat mich ganz und gar gepackt, ich habe das starke innere Gefühl, dass ich gar nicht anders kann, als es zu meinem Beruf zu machen. Bei Bloggern ist es wie bei anderen Berufen – es gibt sehr nette und welche, mit denen man weniger zu tun hat. Ich habe bisher nur gute Erfahrungen gemacht, ich hoffe, das bleibt so.
      Und danke für den Hinweis auf die Dufttage bei Maienfelser, die reizen mich sehr.

  • Liv sagt:

    Danke für diesen Post und ich will schnell mehr 🙂 Ich bin soooooo gespannt auf alles was du noch mehr zu berichten hast. das mit dem Tensid interessiert mich auch sehr. Freue mich also schon auf morgen, übermorgen und jeden weiteren Tag den du Blogst 🙂 Liefs, liv
    Liv kürzlich veröffentlicht..Review Dr.Hauschka Dear Eyes Eyeshadow TrioMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ach, bist Du so nett! ich würde mich ja sehr freuen, wenn du nächstes Jahr auch auf der Vivaness wärst 🙂

  • […] werden. Aber eben auch inspirierend! Einen meiner typischen Messetage habe ich im letzten Jahr in diesem Post […]