Haar, Körperpflege, Naturkosmetik, Pflegende Kosmetik

Beauty-Notizen 22.2.2013

beauty-notizen-22.2.2013

In dieser Woche musste ich erst einmal all meine Eindrücke von der Vivaness sortieren – und in langen Posts von der Messe berichten. Es werden noch eine ganze Reihe Artikel folgen, in denen ich meine Funde von der Vivaness zeigen werde. Manchmal weiß ich gar nicht, womit ich beginnen soll 😉 .

Nachdem ich an meinem letzten Tag auf der Vivaness so ausführlich mit dem Geschäftsführer von Eco Cosmetics gesprochen habe, bin ich sehr neugierig auf die Produkte der Firma geworden. Die 3-in-1 Cleansing Milk soll so mild sein, dass man nach der Reinigung keine fettige Nachtpflege mehr benötigt – obwohl sie Tenside enthält! Ähnliches soll für das Baby-&Kinder Shampoo/Duschgel gelten: Es wird auch für Erwachsene empfohlen, die ihre Haare und empfindliche Kopfhaut nur noch mit Erde waschen können. In dieser Woche habe ich begonnen, die zwei genannten Produkte zu testen – ich werde auf jeden Fall auf dem Blog darüber berichten.

Netterweise bekam ich vor ein paar Tagen zwei Produkte von der Berliner Naturkosmetik Manufaktur i+m zugeschickt: Die reichhaltige Crème de la Crème mit Immortelle und Zedernuss wurde neu lanciert, ebenso eine Haarkur. Da ich diese bei meinen kurzen Haaren nicht gebrauchen kann, bekam ich stattdessen das Energizing Splash dazu, das ich schon länger mal ausprobieren wollte. Vorbildlich finde ich, dass i+m Einkomponenten-Verpackungen verwendet, die sich am Cradle to Cradle-Prinzip orientieren. Diese können höherwertig als konventionelle Verpackungen recycelt werden.

Vorgestern habe ich mein Gastgeschenk von Sun eingeweiht und mit dem Badeöl Complete Bliss Moroccan Blush Rose von Neom gebadet. Schon der geschmackvoll gestaltete Flakon macht sich gut am Rand meiner Badewanne. Das Badeöl basiert auf Distel- und Traubenkernöl, 70% der Inhaltstoffe stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. Meine Haut hatte nach dem Bad keine weitere Körperpflege mehr nötig, dafür durfte ich die Badewanne von einem leichten Fettfilm befreien 😉 . Den Duft des Öls würde ich als rosig beschreiben, er enthält jedoch auch würzige und frische Noten.

Vor einigen Wochen hat mich ein neuer Konjac Sponge erreicht – dieses Mal stammt er von der Marke Kongy Sponge. Er wird in Südkorea hergestellt und wurde mir von der Inhaberin des österreichischen Biotiful-Shops zugesandt. Ich war gespannt darauf, ob sich der Kongy Sponge vom Konjac Sponge der Konjac Sponge Company unterscheidet: Die Textur des neuen Schwammes empfinde ich als etwas fester, aber er ist genauso weich und glibbrig wir mein bisheriger Konjac Sponge. Ich bin und bleibe ein großer Fan dieser speziellen Schwämme! Zukünftig soll es den Kongy Sponge auch noch in Varianten mit Tonerde geben.

Zum Schluss noch einige Neuigkeiten, die ich in der letzten Woche aufgeschnappt habe:

  • Alterra bringt demnächst die LE Fruity Feeling in den Drogeriemarkt Rossmann. Sie enthält Produkte für die Hand-, Nagel- und Lippenpflege. Die Preview gibt es bei Pink up your Life.
  • Bei Alverde steht nicht nur die Sortimentserneuerung der dekorativen Theke in den Startlöchern (nächste Woche soll es mehr Informationen dazu geben), sondern es wurde auch ein Haarerfrischer Malve Holunderblüte und ein Men Wax-Stylingstick angekündigt. Und habe ich eigentlich schon erwähnt, dass die Pflegedusche Minze Bergamotte demnächst ins Standard-Sortiment kommt?

Am Sonntag wird es übrigens einen besonderen Post auf dem Blog geben, ihr dürft schon gespannt sein.

PS: Ich habe jetzt schon an zwei Stellen gelesen, dass die Produkte der Limited Edition Dear Eyes… von Dr. Hauschka ausverkauft sind. Finde ich ja echt unglaublich!

Wie war eure Beauty-Woche?

Auch interessant:

Beauty-Notizen 20.9.2013
Vestige Verdant: Organic Mask und Rare Oil Blend (+ Verlosung!)
Naturkosmetik Camp 2015 - so war's!

Comments are disabled.

55 thoughts on “Beauty-Notizen 22.2.2013
  • Beautybaerchi sagt:

    Leider habe ich zur Zeit nicht so viel Zeit für Beauty :-(. Trotzdem habe ich diese Woche endlich meine neue Reinigungsmilch von I+M zum ersten mal testen könne nachdem meine alte leer war. Und ich bin wirklich begeistert die macht ganz tolle weiche Haut und reinigt gut 🙂 Das war diese Woche allerdings mein einziges Beauty-Highlight 😉

    • beautyjagd sagt:

      Immerhin! Denn ein neues Reinigungsprodukt ist ja schon ein wichtiges Produkt. Mir gings ähnlich mit dem Cleanser von Eco Cosmetics, macht mir auch großen Spaß, ihn zu testen 🙂

  • Jane sagt:

    Du hattest in Sachen Beauty ja ne aufregende letzte Woche!! Ich bin schon sehr gespannt, was du hier in den nächsten Tagen und Wochen berichten wirst. Spannend finde ich schon die beiden oben gezeigten Eco-Produkte. Ich habe zwar nicht so empfindliche Kopfhaut, dass ich nur Wascherde benutzen könnte, aber so richtig in den Griff bekomme ich sie auch nicht, von daher finde ich sowas immer sehr interessant! Und die Reinigungsmilch interessiert mich auch. Ich benutze im Moment die von Pai und die hinterlässt auf meiner Haut eine Art feinen Film, den ich aber eher unangenehm finde – die RM von Dr. Hauschka hat das überhaupt nicht (bei mir) getan.
    Hab ein schönes Wochenende und viele Grüße.

    • beautyjagd sagt:

      Ja, der Besuch der Vivaness war sehr aufregend für mich, und es gibt auch im Nachgang noch einiges zu tun und zu ordnen. Aber so wünsche ich mir das ja auch 🙂
      Die Hintergründe zu den Produkten von Eco Cosmetics zu erfahren, war super. Bisher habe ich nur die Sonnenschutzprodukte beachtet, nun gucke ich mit einem ganz anderen Blick auf das gesamte Sortiment. Einen Film hinterlässt die 3-in-1 Cleansing Milk bei mir übrigens nicht, das schon mal vorab.
      Liebe Grüße

  • Noemi B. sagt:

    Na da bin ich gespannt auf Sonntag!!

    Frage zu den Kojac Schwämmen: muss man die nicht irgendwie reinigen? Die nehmen ja den ganzen Schmutz auf mit der Zeit sind die doch nicht mehr hygienisch – oder sind die irgendwie selbstreinigend? Ich hätte das Bedürfnis, die mind. 2x die Woche in die Wäsche zu schmeissen 😉
    Wolkenseifen und twist haben schon die Varianten mit Tonerde.

    Diese Woche bin ich kränklich und nach 2 Tagen zu Hause heute wieder etwas gesellschaftsfähig. Daher fällt meine Beautywoche eher ins Wasser… allerdings hab ich einen tollen twistbag bekommen (meinen ersten) mit einem schönen roten Nagellack und einer Fullsize Madra tonisierenden Duschseife 🙂 das freut mich sehr!

    • beautyjagd sagt:

      Von der Konjac Sponge Company gibt es schon die Schwämme mit Tonerde (werden bei Amazingy, Twistshop, Wolkenseifen etc verkauft) – ich meinte, dass es zukünftig auch von Kongy noch solche Varianten geben wird.
      Ich wasche meinen Schwamm jeden Tag nach dem Gebrauch mit heißem Wasser aus, hänge ihn auf, und am nächsten Tag ist er dann schon fast durchgetrocknet. Ungefähr alle 2 Wochen schmeiße ich ihn für 2 Minuten in einen Topf mit kochendem Wasser. Bisher hatte ich keine Probleme mit Verschmutzungen, nach etwa 3 Monaten landet er im Müll.
      Gute Besserung dir weiter und viel Spaß mit deiner twist Bag 🙂

      • Birgit sagt:

        Meinen Schwamm wasche ich 1 – 2 Mal in der Woche mit Seife aus, bekommt ihm gut.

      • beautyjagd sagt:

        Mich überrascht auch, wie viel der so aushält. Das mit der Seife mache ich auch manchmal zwischendurch.

  • Nicole sagt:

    Meine Beautywoche war.. anstrengend! 😀
    Praktikum in der Uni = Dauermüde = möglichst schnell im Bad.
    Zum Glück kann ich mich hier auf meine Hauschka Quittencreme verlassen, damit sieht sogar meine müde Winterhaut gleich wieder strahlend aus. Außerdem mag ich neuerdings die Weleda Calendula Zahnpasta so sehr, dass ich mich jeden Tag aufs Zähneputzen freue. Generell ist es tatsächlich so, dass mich ein gutes, frisch duftendes Pflegeprodukt so beschwingt, dass ich morgens schon aus Vorfreude darauf schneller ins Bad komme. Klingt seltsam, ist aber an dunklen Wintermorgen wie sie derzeit herrschen sehr praktisch 😀
    Alterra und Alverde machen es mir hier wieder besonders schwer an den Regalen vorbeizugehen. Die neuen Produkte von Alterra sehen so fruchtig aus die muss ich haben! Natürlich würde ein Olivenöl-Peeling und meine normale Handcreme es genauso tun, ebenso wie mein geliebter Lavera-Lippenpflegestift. Trotzdem ziehen mich die neuen Produkte an, da sie mir hoffentlich Sommergefühle schenken! Und den Haarerfrischer von Alverde werde ich mir ebenfalls holen. Durch die Ansatzwäsche und sparsame Verwendung von Spülung/Öl fehlte mir noch etwas Duftendes für die Haare. Perfekt 🙂
    Aus deinem Post interessiert mich das Eco-Kindershampoo am meisten. Da ich eine kleine Tochter habe, sind Kinderpflegeprodukte ein großes Thema bei uns. Sie benutzt schon sehr gerne die Logona Kinderzahnpasta, da diese so erdbeerig schmeckt. An Pflegeprodukten benutzen wir derzeit die Weleda Calendula Serie, wobei uns der Duft vorallem bei der Creme etwas stört. Deshalb bin ich immer offen für schöne und vorallem milde Alternativen!
    Liebe Grüße!

    • beautyjagd sagt:

      Mir geht es auch so, ich freue mich täglich auf meine Morgen- und Abendroutine, weil ich dann meine schönen Produkte verwenden kann 🙂 Den Haarerfrischer werde ich mir auch mal ansehen, mal sehen, wie die Inhaltsstoffe so sind.
      Liebe Grüße

  • Kim sagt:

    Ich mag meien Konjac Sponge mit grüner Tonerde sehr gern…die Struktur ist einfach unglaublich angenehm auf der Haut, massierend, aber weich…ich würde ihn am liebsten ständig benutzen xD
    Das nächste Mal werde ich den mit Bambuskohle versuchen…vlt. hat schon jemand Erfahrungen damit gemacht?

    Ansonsten bin ich gespannt auf deine Review zum Baby-&Kinder Shampoo/Duschgel…wegen eines armen Neurodermitis-geplagten Kerls, der Lavaerde nicht mag xD

    • beautyjagd sagt:

      Den Schwamm mit Kohle kenne ich leider nicht, obwohl er cool aussieht. Ich habe bisher nur den mit roter und rosaner Tonerde (sowie den ohne irgendwas) verwendet. Und ich bin auch schon gespannt, wie das Shampoo/Duschgel bei längerer Verwendung so ist.

    • schleivogel sagt:

      Die Konjac-Schwämme sind nun auch bei mir eingezogen und ich finde sie sooo angenehm auf der Haut, einfach herrlich. Die Hautschüppchen von den trockenen Stellen werden so sanft entfernt, ohne irritierendes Peeling. Ich habe derzeit den rosafarbenen in Verwendung und für meinen Akne-geplagten Sohn den mit der Bambuskohle. Aber viel kann ich zu dem nicht sagen, da mein Sohn ihn erst seit ein paar Tagen testet. Er findet ihn allerdings auch so angenehm, dass er gar nichts anderes mehr mag!

      • Kim sagt:

        Ich werde ihn auf jeden Fall mal testen…allein wegen der Oberflächenstruktur will ich einen neuen…
        Und mein Neurodermitis-geplagter Kerl bekommt einen ohne irgendwas…hat meinen ausgeborgt zum Reinigen und Entfernen von trockenen Hautschüppchen (selten genug, dass er was ausprobiert) und war ganz begeistert vom Gefühl =)

  • Waldfee sagt:

    Ich habe gestern mit der Naturdrogerie telefoniert und wurde toll beraten. Ich werde das Sensisana- Probenset bestellen und darf auch die tollen Kameliensamenölkapseln ausprobieren. Von Waldfussel erwarte ich noch Badepralinen und von Wolkenseifen kommt noch Brokkolisamenöl. Bin gespannt. Euch ein schönes WE.

    • beautyjagd sagt:

      Hui, viele tolle Bestellungen 🙂 Die Beratungen von der Naturdrogerie sind klasse, ich empfehle sie auch immer wieder für Menschen, die mit ihrer Hautpflege nicht klar kommen. Dir auch ein schönes Wochenende!

    • Danke für Euer tolles Feedback! 🙂

      Liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

  • Fayet sagt:

    Meine Woche war vor allem – kalt! Hier weht ein eiskalter Wind um alle Ecken, und ich bin fast am Ende meines Evron Lippenpflegestifts angekommen (und vom Ersatzprodukt, dem Hauschka Stift, überhaupt nicht begeistert.)

    Überhaupt war diese Woche eher eine Woche der Enttäuschungen: Das Lavera-Orangenduschgel riecht leider gar nicht gut, das Weleda Sanddornöl scheint gekippt (und riecht wie eingeschlafene Füße, igittigitt), und mir die Haare mit Wascherde zu waschen hat eine absolute Juckattacke meiner empfindlichen Kopfhaut hervorgerufen, wonach dann das Alterra Feuchtigkeitsshampoo mir verfilzte Haare geschenkt hat.. es war zum Jammern.

    Dafür habe ich die Handcreme Limette/Ingwer von Primavera begeistert in Gebrauch genommen und mir bösen Glitzerschimmerlack auf die Nägel geschmiert. Morgen gibts dann Pina-Colada-Kuchen und die nächste Woche wird hoffentlich besser.. Schönes Wochenende!

    • beautyjagd sagt:

      Oh, das hört sich nicht toll an. Besonders das mit der juckenden Kopfhaut nach der Erdewäsche ist ja doof. Hier pfeift übrigens auch ein esikalter Wind um die Ecken, von Frühling keine Spur – außer dass es immer länger hell ist. Dir auch ein schönes Wochenende und eine gute nächste Woche 🙂

  • Birgit sagt:

    Meine Beautywoche war richtig angenehm. Von Farfalla habe ich die Be Beautyful Creme ausprobiert, sie ist sehr leicht, zieht schnell ein, leider für den Winter nicht reichhaltig genug, aber ich bin trotzdem begeistert. Wenn mal mal wieder wärmer werden sollte, werde ich sie auf jeden Fall fürs Gesicht nehmen.

    Vor ein paar Tagen kamen die Ersatzfläschchen für meinen Florame Duft-USB. Eine Bestellung in Frankreich muss sich ja lohnen und deshalb waren im Paket auch noch von Florame Neroli-, Rosen- und Hamamelishydrolat und zwei Aromasprays von Saintcome (vielleicht kennst du die Firma). Ich finde die Duftzusammenstellung höchst interessant: Thymian-Zimt eine reinigende, anregende, antibakterielle Mischung. Ich hätte in so eine Mischung nie Zimt reingetan, aber es riecht sehr gut und nimmt den klinisch „gesunden“ Duft.
    Das andere Spray ist mit Ravintsara, Pfefferminze und Wacholder und ist von der Wirkung her auch in der Erkältungsecke anzusiedeln. Was mich sehr irritiert ist, dass das Versprühen wohl mit Treibgas funktioniert. Hätte nicht gedacht, das es sowas im Biobereich noch gibt, aber das ist wohl französisch.

    Das Eco Produkte hören sich toll an. Mal schauen ob sie einen Werksverkauf haben. Die Firma hat ihren Sitz ein Kaff neben dem von meiner Mutter und ein Besuch ist schon geplant.
    Die Crème de la Crème mit Immortelle und Zedernuss von I+M könnte mich auch reizen, ich mag Immortelle so gern, allerdings habe ich einmal auf eine Maske von I+M mit starken, allergischen Hautrötungen reagiert, seitdem habe ich ein wenig Angst vor I+M Produkten. Vielleicht sollte ich lieber die Immortelle Creme von Belmar ausprobieren, wenn ich dann irgendwann mal wieder eine neue Creme brauche.
    Bin gespannt was Sonntag passieren wird!

    • beautyjagd sagt:

      Ich bin schon etwas aufgeregt vor Sonntag – deswegen hab ich es hier auch hingeschrieben, dann kann ich keine Ausreden mehr finden, warum ich es nicht poste *lach* Deine Beauty-Woche klingt wirklich sehr schön! Bei einem Werkverkauf bei Eco Cosmetics, da würde ich auch gleich zugreifen, nachdem mir jetzt so viele Produkte detailiiert vorgestellt wurden. Die Zahnpasta würde mich zB noch interessieren. Und für den Sommer werde ich wieder beim Sonnenschutz zugreifen 🙂 . Saintcome kenne ich nicht, aber die Duftmischungen klingen sehr interessant. Von der Verpackung her hätte ich nun auch nicht mit Treibgas gerechnet… seltsam.

      • Birgit sagt:

        Drück mir mal die Daumen, dass es einen Werksverkauf gibt. Eben hat ich mal bei Saintcome wegen Treibgas angefragt, hoffentlich verstehen sie mein schlechtes Französisch.

      • beautyjagd sagt:

        Ah spannend, da interessiert mich die Antwort natürlich auch 🙂

  • schleivogel sagt:

    Beautymäßig geht es bei mir eher turbulent zu, da ich mal wieder nach „meiner Hautpflege“ suche, die ich bisher eben noch immer nicht gefunden habe. Meine trocken-empfindliche Haut beliebt immer wieder gewaltig zickig zu werden. Kein Wunder bei der Jahreszeit. Den ein oder anderen entzündeten Pickel gibt es noch gratis obendrauf. Ob es überhaupt eine Pflege gibt, die das in den Griff bekommt? Vielleicht muss ich mich einfach irgendwann damit abfinden, dass es so bleiben wird.

    Derzeit pflege ich mit Pai Skincare und mein erster Eindruck ist gut. Aber mit positiven Äußerungen bin ich doch sehr vorsichtig geworden, da die Ernüchterung oftmals erst nach 2-3 Monaten folgt. Außerdem wartet das Probenset von Oceanwell bereits in den Startlöchern. Was ich bisher über die Produkte gelesen habe, macht mich einfach neugierig und der Ansatz mit Algenextraken zu pflegen ist für mich völlig neu und daher einen Versuch wert. Auf deinen Oceanwell-Post bin ich daher ganz besonders gespannt!

    • beautyjagd sagt:

      Die Suche nach der Hautpflege ist echt ein ewiges Thema. Die Jahreszeit spielt dabei ja auch immer eine große Rolle: Als ich heute draußen war, hat der eisige Wind auch richtig in meine Wangen geschnitten – das heißt, dass heute Abend dringend mal wieder eine Ölkur gemacht werden muss. Von Pai habe ich bisher nur das Öl richtig getestet, der Cleanser kam bisher nur ein paar Mal dran. Den werde ich mir aber noch richtig vornehmen, denn die Zusammesetzung hört sich für mich gut an.

      • Kim sagt:

        Finde die Suche nach der richtigen Pflege auch sehr schwer.
        Hatte eine ganze Weile die Feuchtigkeitscreme von Aubrey Organics aus der Natural Herbal-Serie für fettige Haut in Gebrauch…in Kombination mit Aloe Vera Gel wirklich toll…vor allem gegen Unreinheiten, weil sie meine Haut wundervoll beruhigt hat, wenn es aussah, als würden welche entstehen.

        Allerdings war das im Winter nicht das Richtige, deshalb habe ich momentan eine Probe von der Martina Gebhardt Salvia Lotion hier. Verwende sie mit Hydrolat, bin mir aber noch nicht ganz schlüssig, sie macht die Haut wundervoll zart, begünstigt aber glaube ich Unreinheiten (wobei meine Testzeit dafür eig. noch zu kurz ist)
        Evtl. werde ich mir von AO für den (hoffentlich bald endenden^^) Winter wieder Aloe Vera Gel bestellen, in Kombination mit der Creme für Mischhaut, die ein bisschen feuchtigkeitsspendender ist.
        Evtl. im Sommer dann den Kimberly Sayer Ultra Light Facial Moisturizer testen wg. des SPF.

        Und dann könnte ich ja evtl. mal Gesichtsöl ausprobieren, aber ich hab mich noch nicht recht getraut.
        Soo viele Möglichkeiten. Im Endeffekt kommt ja doch das meiste von Innen: also vlt. besser gesund ernähren, viel trinken und endlich wieder Sport machen. Nicht zu vergessen die Hormone

        Entschuldigt diesen Roman 😉

      • beautyjagd sagt:

        Im Winter war deine Kombi aus AO und Aloe Gel wahrscheinlich nicht reichhaltig (fetthaltig) genug. Ich verwende die Creme von Salvia übrigens auch immer nur zeitweise, wenn vermehrt Unreinheiten auftreten. Und ja, genügend Schlaf, ausgewogene Ernährung, Zufriedenheit und selbstverständlich Hormone, das sind Faktoren, die den Zustand der Haut auch stark beeinflussen.

  • sonnyy sagt:

    Oh jetzt kann ich den Sonntag kaum mehr erwarten.

    Ich bin beim Gesichtsöl auf abends Arganöl und morgens Jojobaöl umgestiegen (wobei das Jojobaöl leer und durch den wasserfreien Balmbalm Gesichtsbalm mit Teebaumöl ersetzt worden ist). Das Schönheitsöl von little big bio war meiner Haut wohl einfach nicht mehr genug. Und auch jetzt ist sie noch trocken und schuppt. Dann habe ich mit dem Terra Naturi Kompaktmakeup begonnen, das hält bei mir tatsächlich, ohne sich schon mittags unschön auf der trockenen Haut abzusetzen. Alle (teureren!) Makeup Produkte gehen momentan gar nicht, da bin ich froh, dass es dieses tut.

    Ansonsten habe ich von meinem Dr. Alkaitis Travel&Try Kit die normale (grüne) Maske ausprobiert und finde sie super. Hmm und dann habe ich noch eine interessante NK Dekomarke im Internetshop meines Vertrauens entdeckt: Zao Make up, von denen ich mir im Frühjahr/Sommer zumindest mal das Kompaktpuder, das ohne Talkum auskommt, bestellen werde.

    Dann habe ich gestern das Amanprana Razoli 3 in 1 Öl getestet..Fazit: es verstopft meinen Rasierer, die Klinge ist dahin. Evt. funktioniert das besser mit einem Rasiermesser, doch weder weiss ich, was das ist, noch möchte ich es für meine Achselhölen etc. anwenden. Hoffe, es taugt wenigstens als After Shave, dass ich keine Irritationen kriege.

    Ach und nicht zu vergessen, das Illuminating Powder von Hauschka, dass ich in meinem Bioladen noch gefunden und gekauft habe. Habe es bisher einmal getestet und hmm entweder lag es am Licht oder an mir..ich hab fast gar nichts auf meiner Haut wahrgenommen.

    Und um 17.00 Uhr gibt’s noch ne Rücken- und Nackenmassage von meiner Naturkosmetikerin 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Zao werde ich demnächst in meinem Post über die Nischenmarken auf der Vivaness vorstellen, denn deren Palette habe ich mir auf der Vivaness angesehen!
      Toll, dass Du mit dem Kompaktmakeup von Terra Naturi auskommst. Ich habe aus der Linie nur mal den Primer und die flüssige Foundation getestet und war damit leider nicht zufrieden. Danke für deine Info zum Razoli Öl – mit einem Rasiermesser werde ich sicher auch nicht unter meinen Achseln herumwerkeln 😉 (vielleicht geht das sogar, aber ich weiß nicht so recht). Den Illuminating Powder von Hauschka mag ich gern, ich kann ihn allerdings nur sparsam einsetzen, denn bei mir sieht man den Schimmer schon deutlich (und das sieht bei mir nicht ganz so vorteilhaft aus).
      Viel Spaß bei der Massage, das ist ja ein super Einstieg ins Wochenende!!

    • Rasierer verstopft durch Razoli? Hmm … also bei unseren Tests ist das nicht passiert. Was ist das denn für ein Rasierer-Modell? Vielleicht liegt es ja daran!?

      Das Illuminating Powder trägt man am Besten ganz dezent auf das ganze Gesicht auf. Alternativ macht es sich kräftiger aufgetragen gut als Highlighter – z.B. auf dem höchsten Punkt der Wangenknochen.

      Bei uns war das Puder übrigens super schnell ausverkauft (nur übertroffen von Dear Eyes – das ging unglaublich schnell). Wir haben jetzt einen Quasi-Ersatz dank Zuii Diamond Spargel. Wobei man dank stärkerer Glimmer-Partikel feiner dosieren sollte (oder einen noch stärkeren Effekt erzeugen kann).

      Viele Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

      • sonny sagt:

        @naturdrogerie

        Ja, das könnte sein..ein Einwegrasierer von Gillette Venus. Ich weiss, leider gar nicht ökologisch, aber für die Bikinizone darf ich eine Klinge nur 1x nutzen wegen Irritationen und das ist einfach billiger. 🙁 Natürlich nutze ich den Rasierer danach noch mehrmals für Beine etc., aber die sind auch nicht so empfindlich.

        Vielleicht hatte ich auch zu viel erwischt von dem Öl, das übrigens herrlich riecht 🙂 Allerdings muss man ein bisschen vorsichtig sein, sonst hat man anschliessend grüne Kleidung 😉

        Leider habe ich nun trotzdem die übliche juckende Haut bekommen, allerdings wsr meine Haut bereits vor dem „Test“ irritiert und ich hatte das Öl nur 1x angewendet…

        Lustigerweise hat mein Bioladen erst Freitag vor einer Woche eine neue Bestellung des Illuminating Powders erhalten. evt gibt es bei Hauschka Schweiz noch Vorrat. Dear Eyes hatten sie aber noch nicht. Wenn ich mir da was kaufen würde, dann das Lidschattentrio wegen der hübschen Verpackung und dem – ja tatsächlich – rosa. Ich liebs rosa für meine grünen Augen und bin noch immer auf der Suche eines Pendants zu meinem (zugegeben) uralten Covergirl LS.

        Liebe Grüsse!

      • beautyjagd sagt:

        Schon lustig, dass in der Schweiz noch die Produkte aus der Slow Mood verfügbar sind, während hier an einigen Stellen schon die neue LE ausverkauft ist …

  • Sun sagt:

    Hey Julie,

    ich liebe den Flakon des NEOM Badeöls. Wenn meiner leer ist, werde ich eine Blume hineinstellen 🙂
    Gespannt bin ich nun auch auf die „anderen“ Produkte von eco cosmetics….irgendwie verbinde ich die Marke immer so mit NK-Sonnenschutz, dass ich das restliche Sortiment nie richtig beachtet habe.

    Ich freue mich übrigens schon auf Sonntag – nur Mut 🙂 Die darfst du mir dann irgendwann später auch zusprechen 😀

    Liebe Grüße
    °Sun

    • beautyjagd sagt:

      Danke!!! Übrigens habe ich auch vor, den Flakon des Badeöls aufzuheben und zweckzuentfremden 🙂

  • Unserer Beauty-Woche war bisher total ereignisreich. Ständig kommen neue Sachen, die alle ausgepackt, eingegeben und ins Regal integriert werden wollen. Ganz schön anstrengend, aber auch spannend. 🙂

    Energizing Splash gehört im Sommer und auf Reisen zu meinen Lieblingen. Durch die leicht Flasche kann man es praktisch überall hin mitnehmen. Die Creme de la Creme kommt wahrscheinlich ins Sortiment (zumindest spricht nichts dagegen).

    Mit dem Konjac Sponge von Kongy freunde ich mich gerade an. Mal schauen ob er sich im Laden „einnisten“ darf. 😀

    Viele liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • Ach ja: Dear Eyes ist bei uns auch fast komplett ausverkauft (Kajal und ein Pinsel sind noch da). Es gibt auch nichts mehr nach. Es ist schon unglaublich wie schnell das dieses Mal ging!

      Liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

      • beautyjagd sagt:

        Ich bin ehrlicherweise etwas erstaunt, wie knapp Hauschka geplant hat – denn genau das mochte ich ja an deren LEs, dass sie eben nicht direkt ausverkauft sind.

    • beautyjagd sagt:

      Ich beobachte via Facebook, was ihr einräumt! Schließlich habe ich einige Sachen auf meiner Wunschliste 🙂

    • Kim sagt:

      Ich freue mich total, dass ihr Khadi ins Sortiment aufnehmt!…und den Konjac Sponge fände ich natürlich auch toll =)
      Bin generell sehr gespannt auf eure neuen Sachen…und ihr habt das Lob auf jeden Fall verdient!

  • Kim sagt:

    Ich bin diese Woche auf „The All Natural Face“ gestoßen und bin nun sehr versucht, eine große Bestellung aufzugeben…gerade im dekorativen Kosmetik-Bereich ist das Angebot so groß, die INCIS hab ich nur flüchtig angeschaut, sieht aber gut aus und die Erfahrungen klingen überzeugend.
    Vor allem auf die Cream Foundation (die Farbauswahl!), den Foundation Primer, Fixierspray und Eyeshadowbase wäre ich neugierig.
    Hab bisher nur auf englischsprachigen Blog/Youtube-Channels davon gehört…Kennt jemand die Produkte von TANF?

    • beautyjagd sagt:

      Ich kenne die Produkte leicht auch nicht, bin nur irgendwann mal im Internet beim Recherchieren drüber gestolpert. Grundsätzlich interessiern mich auch einige Sachen aus dem Sortiment, allerdings weiß ich nicht genau, was das für ein Konservierungsmittel ist, das da genannt wird.

    • Kim sagt:

      Stimmt, ich auch nicht.
      In der Cream Foundation ist kein Konservierungmittel enthalten, weil sie kein Wasser enthält und generell finde ich die Inhaltsstoffe schön übersichtlich (und die Farbauswahl ist toll, als Alternative für MF). Im Fixierspray ist ‚Geogard Ultra‘ eingesetzt, das wohl Ecocert zertifiziert ist.
      Cosmocil CQ (=Polyamidopropyl Biguanide) in den Primern ist natürlich chemisch und als Emulgator wird ‚Olivem 800‘ (=Ceteareth-6 Olivat) eingesetzt. Boron Nitrid führen sie als Mineral auf, ist aber mMn synthetisch hergestellt und nicht besonders gesundheitsförderlich, mehr weiß ich aber auch gerade nicht. Findet man ja manchmal auch in nichtreiner MF.
      Das konnte ich auf die Schnelle rausfinden. Wenn du mehr darüber weißt, würde ich mich natürlich freuen =)

      • beautyjagd sagt:

        Danke für deine Recherchen 🙂 ! Mich erinnern die eingesetzten Stoffe ein bisschen an meine Selbstrührphase, in der ich anfangs auch relativ bedenkenlos Parabene verwendet habe. Mir wäre es lieber, wenn All Natural Face ausschließlich zertifizerte Rohstoffe verwenden würde.
        PS: Boron Nitride können zwar in der Natur in manchen Steinen vorkommen, aber meiner Meinung nach ist es in den meisten Fällen jedoch synthetisch nachgebildet. EWG hat allerdings keine Bedenken bei dem Stoff, habe ich gerade mal nachgesehen.

  • Silke sagt:

    Den Konjac-Schwamm hatte ich mir damals auch gekauft, den mit roter Tonerde und den mit schwarzer Kohle… fand beide grds. nicht schlecht, irgendwie witzig… war aber nur ein kurzer Ausflug. Ich hatte auch immer das das Gefühl, die wären nicht richtig sauber, trotz auskochen oder Seifenwäsche. Ich denke, das war wohl eher Kopfsache. Letztendlich hab ich mich mit den Schwämmen aber nicht wohlgefühlt, hab also nie welche nachgekauft. Da sie aber ja nicht soooo teuer sind, würde ich jedem empfehlen die Dinger wenigstens mal zu versuchen, viele Leute schwören ja drauf. Meine Beautywoche war alles andere als berauschend. Nachdem ich nach meiner Pflegeumstellung für meine Verhältnisse eine sensationell gute Haut in den letzten Wochen und Monaten vorzuweisen hatte, ist jetzt alles wieder hin. Habe mir Egyptian Magic geleistet und hab mich so darauf gefreut…. ich habe nach einer Woche unglaublich viele Unterlagerungen und Mitesser bekommen, bin richtig geschockt!! Nunja, es klappt nicht alles bei jedem…….. hab anscheinend eine andere Haut als Kate Hudson und Madonna. 🙂 Experiment gescheitert, bleibe erstmal bei meinen bewährten Produkten.

    • beautyjagd sagt:

      Och, das ist ja doof 🙁 . Von Egyptian Magic habe ich bisher nur gelesen, die Inhaltsstoffe klingen ja eigentlich gut und sind sehr simpel. Wahrscheinlich muss man diesen Balm ganz ganz dünn auftragen, denn er besteht ja nur aus Ólivenöl und Bienenwachs (vielleicht verträgst du so viel davon nicht?) sowie Pollen, Propolis und Gelée Royal. Hoffentlich beruhigt sich deine Haut bald wieder !!!

      • Silke sagt:

        Eben… weil es so simpel ist wollte ich es ja haben…. die Zutatenliste hört sich doch super an. Ich war äußerst sparsam!!! War ja auch ein Grund es zu kaufen, so hätte sich der hohe Preis ja wirklich gerechnet… man kommt damit ja ewig hin. Echt suuuuuper Schade…. ich ärger mich wirklich grün…. das sollte MEIN neues, tolles Wundermittel werden. Nunja, mal schauen ob es sich als Augencreme wenigstens macht, wenn nicht müssen die Füße halt dran glauben. Für das Geld hätte ich mir lieber die Kimberly Sayer holen sollen… so, jetzt trauer ich noch ein paar Tage meinem „Wundermittel“ hinterher und verbuche es dann als Erfahrung!

  • Amelie sagt:

    Hey könntest du mal deine derzeiten Routine und Lieblingsprodukte vorstellen? Gesichtscreme, Reinigungspflege, Mascara, Zahnpasta etc. Alles was du so verwendest! Ich glaub das würde viele interessieren!:) lieber Gruß

  • Johanna sagt:

    Das Energizing Splash von i+m benutze ich auch, find ich gut, sowie auch einige andere Produkte von denen. Was ich mich nur immer frage, ist: Was passiert mit diesen toll konzipierten Verpackungen bei der Mülltrennung? Werden die da raussortiert und an i+m geschickt? 😉 Wohl eher nicht, aber man könnte die ja theoretisch direkt so wieder verwenden. Aber wenn man die viel öfter als andere Verpackungen recyceln könnte, dürfte sich das Material nicht mit anderen Sachen mischen..
    Nicht gerade eine Beauty-Frage, aber kennt sich da jemand aus?

    • beautyjagd sagt:

      Ich denke ja, dass die Verpackungen von i+m in den Recyclinganlagen herausgefischt werden und dort eben zu den höherwertigen Abfällen gehören (und deswegen auch höherwertig recycelt werden können). So stelle ich mir das zumindest vor. Vielleicht frage ich mal bei i+m nach 🙂

  • Kristina sagt:

    Danke für’s Verlinken. 🙂

    Meine letzten Tage waren beautytechnisch sehr von Wellness geprägt, sei es ein Bad mit Weleda Lavendel, das Versprühen von Primavera Airsprays, Ölkuren für die Haare, etc. 🙂
    „Dear Eyes“ finde ich auch gelungen, hätte ich nicht schon ähnliche Farben und zwei Hauschka Paletten, würde ich wohl zuschlagen. In meinem NK-Lädchen ist die LE übrigens noch problemlos verfügbar.

    Liebe Grüße 🙂

    • beautyjagd sagt:

      In meinem Bioladen gab es auch noch fast alles, ich hoffe, die haben noch mehr Vorrat, denn ich freue mich immer, wenn ich beim Einkaufen das schöne Display sehe. Und ich habe in den letzten Tagen auch oft gebadet, kein Wunder bei dem kalten Wetter.
      Liebe Grüße