Dekorative Kosmetik, Naturkosmetik, Pflegende Kosmetik

Der neue Beauty Balm von Lavera

lavera-beauty-balm

Endlich nehmen auch deutsche Naturkosmetik-Firmen den Trend auf, eine BB Cream anzubieten! Die Französinnen haben bereits seit einiger Zeit die Wahl zwischen der Intuitive Touch BB-Cream Foundation von Une Beauty und der BB Cream von So’Bio étic, die beide von Ecocert zertifiziert sind.

In meinen Vivaness-Notizen und im Post über die Neuheiten auf der Vivaness habe ich bereits berichtet, dass es in diesem Frühjahr sowohl eine BB Creme von Alva als auch einen Beauty Balm von Lavera geben wird. Die zwei BB Creams unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich ihrer Textur, sondern auch im Preis und im Vertriebsweg: Während die BB Creme von Alva etwa 25,90 EUR kostet und im Bioladen zu finden ist, wird der Beauty Balm von Lavera ab Mitte März für 10,95 EUR auch im Drogeriemarkt dm (und ab Mai im Rossmann) verkauft.

Auf der Vivaness „musste“ ich mir den neuen Beauty Balm am Stand von Lavera natürlich ansehen. Netterweise bekam ich eine Tube des Balms geschenkt, so konnte ich das Produkt in den letzten Wochen gleich richtig im Gesicht testen.

Der Beauty Balm soll nicht nur für einen ebenmäßigen und strahlenden Teint sorgen, das Hautbild mattieren, glätten und zudem porenverfeinernd wirken, sondern auch Feuchtigkeit und Schutz vor freien Radikalen bieten – daher der Name 6in1 Beauty Balm. Ein Sonnenschutz wie bei einer asiatischen BB Cream wird nicht ausgelobt, vielleicht hat man sich bei Lavera auch deswegen für den Namen Beauty Balm mit dem Zusatz „getönte Feuchtigkeitspflege“ entschieden.

Als ich den Beauty Balm vor Ort das erste Mal auf meinem Handrücken getestet habe, war ich über die mitteldunkle Farbe etwas erstaunt, ich hatte den Balm heller erwartet. Allerdings lässt sich der Beauty Balm sehr gut verteilen, weshalb die Farbe längst nicht so intensiv ausfällt, sondern dem Gesicht lediglich einen gesunden Hauch verleiht.

swatch-beauty-balm

Dies sollte man auch bei dem Swatch bedenken – die anderen abgebildeten Produkte auf dem Foto besitzen eine dichtere Textur und sind höher pigmentiert. Obwohl die Farbe des Beauty Balms eher mit „Light bis Medium“-Nuancen vergleichbar ist und eine Apricot-Tönung besitzt, passt sich der Balm meiner momentan hellen Gesichtsfarbe gut an (ich stehe zwischen NC 15 und 20 bei M.A.C.).

Ich habe wie gewohnt erst einige Tropfen meines Gesichtsöls aufgetragen und nach ein paar Minuten eine dünne Schicht des Beauty Balms darüber gegeben. Im Sommer würde der Balm an warmen Tagen wahrscheinlich auch ohne das Öl als Pflege genügen.

Grundsätzlich ist die Textur des Balms cremig, geschmeidig, nicht fettig und lässt sich gut verteilen. Die Deckkraft ist schwach, Unreinheiten werden nicht abgedeckt, der Teint wird lediglich insgesamt etwas ausgeglichen. Durch die transparente Tönung erhält das Gesicht ein wenig Frische, das Finish ist „dewy“. Die mattierende Wirkung reicht auf meiner Mischaut leider nicht aus, ich verwende zusätzlich einen Transparentpuder. Übrigens duftet der Beauty Balm etwas pudrig-blumig-fruchtig.

Die Inhaltsstoffe sind vegan und von Natrue zertifiziert. Sie basieren auf Wasser, Olivenöl, Alkohol, Glycerin (ich hoffe, von den beiden letzteren Stoffen ist nicht zu viel enthalten) und Titandioxid, das ein wenig Sonnenschutz bieten könnte:

inhaltsstoffe-lavera-beauty

Der Beauty Balm enthält 30 ml und soll 10,95 EUR kosten. Er ist in Bioläden und im Drogeriemarkt dm (ab Mitte März) und Rossmann (ab Mai) erhältlich.

Im letzten Jahr habe ich in diesem Post bereits einige getönte Tagescremes vorgestellt (z.B. von Dr. Hauschka, Martina Gebhardt oder Living Nature).

Mein Fazit: Der Trend der BB Creams ist endlich auch bei deutschen Naturkosmetikmarken angekommen! Den Beauty Balm von Lavera würde ich als eine leichte getönte Feuchtigkeitspflege beschreiben, die den Teint etwas ausgleicht und der Haut einen „gesunden“ Look verleiht.

Werdet ihr euch den Beauty Balm von Lavera mal angucken? Verwendet ihr eine getönte Tagespflege?

Auch interessant:

Meine Weihnachtsbestellung bei Heymountain
Bloggertreffen Biofach/Vivaness 2012
Mein Beauty-Einkauf in Paris

Comments are disabled.

76 thoughts on “Der neue Beauty Balm von Lavera
  • Cessna sagt:

    Hmm, der Beauty Balm von Lavera macht mich so gar nicht an! Die Farbe sieht komisch aus und die Liste der Inhaltsstoffe nimmt ja kein Ende. Vielleicht ist es blöd von mir, aber ich stehe auf übersichtliche Inci´s. Was mir gefällt ist die schwache Deckkraft; ich mag es wenn meine Haut durchschimmert und so ein natürlicher Look erreicht wird.
    Ich bin noch unschlüssig ob ich die Creme probieren soll, vielleicht ergattere ich mal ein Pröbchen, das wäre mir lieber, als gleich eine Fullsize zu kaufen.

    • beautyjagd sagt:

      Ich könnte mir vorstellen, dass esim dm einen Tester geben wird! Normalerweise mag ich auch übersichtliche INCI-Deklarationen lieber, in dem fall macht es mir allerdings Hoffnung, dass Alkohol und Glycerin nicht ganz so viel Volumen einnehmen können, auch wenn sie an 3. und 4. Stelle gelistet sind. Und ja, einen natürlichen Look erreicht man durch den Beauty Balm auf jeden Fall!

      • Jools sagt:

        Die Lavera BB ist nun bei dm erhältlich. Es gab noch keinen Tester. Auf meine Nachfrage hin sagte man mir ich hätte immer die Möglichkeit „Dinge“ zurück zu geben, wenn kein Tester vorhanden ist und mir die Farbe zu dunkel sei.

      • beautyjagd sagt:

        Stimmt, bei dm ist man meist sehr kundenfreundlich 🙂

  • Liv sagt:

    Mmm das klingt ganz nett aber grade was deine Beschreibung betrifft nicht hin und weg. Ob die neuen BB creams in der Deutschen NK-Welt wirklich etwas neues darstellen bezweifle ich. Ich benutze grade das Tönungsfluid von Rifresh das ganz toll pflegt und abdeckt und hatte Montag in einer Naturdrogerie das Tinted Moisturizer von 10% pure getestet (mit 20SPF – da stehen wohl viele drauf) das super leicht ist und einen schönen ebenmässigen glowy Teint zaubert. Beide Produkte heißen nicht BB crem oder beauty balm sind für mich aber genau das. Und trotzdem kann ich es nicht abwarten den von Alva zu testen hihihi.

    • beautyjagd sagt:

      Den Tinted Moisturizer von 100%Pure habe ich auch – ich muss ihn auch endlich mal vorstellen, aber ich habe bisher irgendwie keine ordentliche INCI-Deklaration gefunden. Die auf der Flasche kommt mir so unvollständig vor… Ich werde mal nachfragen.
      PS: Meine Vorliebe für BB Creams ist auch vollkommen irrational, ich muss da manchmal selbst über mich lachen 🙂

      • Jane sagt:

        Oh, ich fänds toll, wenn der Tinted Moisturizer vorgestellt würde!!

      • beautyjagd sagt:

        Dann nehme ich das in meinen Plan auf, und schreibe gleich nochmals wegen der INCI-Deklaration an die Firma!

      • Babs sagt:

        Wie bezieht ihr denn den 100% pure fruit pigmented tinted moisturizer? Über die Firmenhomepage ist er nicht zu finden…

      • beautyjagd sagt:

        Ich habe meinen aus den USA mitgebracht – und Liv lebt ja in den Niederlanden, da gibt es mehr amerikanische Marken als bei uns.
        Vielleicht könntest du mal im deutschen Shop fragen, ob die den Moisturizer für dich bestellen können?

  • sonny sagt:

    Danke für die Review! Die Farbe wird für mich wahrscheinlich leicht zu dunkel und gelbstichig sein, zudem schrecke ich vor dem Alkohol/Glycerin an dritter und vierter Stelle der INCIs zurück. Ich habe eine getönte Creme von Terra Naturi, die wahrscheinlich ungefähr ähnlich sein wird und benutze sie so gut wie nie, da habe ich bessere Produkte 🙂

    Ich habe mich durch den Kommentar einer Leserin bei einem deiner Posts dazu verleiten lassen, eine Mini-Bestellung bei The All Natural Face zu machen, eine Kleingrösse des Creme-Make-Ups, den Eye-Shadow Primer und zwei Diva Stix für die Augen. Der Versand war mit 4 USD erstaunlich günstig (für CH-Verhätnisse) und schnell (ca. 1 Woche).
    Leider habe ich (besessen davon, grundsätzlich immer die hellste aller Foundation-Töne kaufen zu müssen), einen viiiel zu hellen Ton ausgewählt. Wenn ich das aufs Gesicht schmiere bin ich WEISS. Also, ich bin ja sonst schon hell, aber weiss? Hmm. Schade.
    Als nächstes werde ich mir wohl ein Probe-Kit bestellen mit allen hellen Farbtönen. Die Deckkraft ist zwar alles andere als hoch, für meine trockene Haut scheint die Foundation aber gut zu sein (sofern ich das nach einem Mal testen sagen kann).

    So, jetzt warte ich auf deine Review der alva BB-Cream, die interessiert mich sehr! 🙂

    Liebe Frühlings-Grüsse

    • Noemi B. sagt:

      wow, sonny!! ich suche ja schon ewig einen NK Lidschattenprimer! twist hat versprochen demnächst einen von Lily Lollo rauszubringen, den warte ich wohl noch ab, sonst versuche ich den von All Natural… oder hast du schon probiert, taugt der was??

      • sonny sagt:

        Ich habe ja komische Lider. Im Gegensatz zu meiner trockenen Rest-Gesichtshaut sind meine Schlupflider eher ölig. Und zwar so sehr, dass sich selbst mattierender Gesichtspuder innerhalb von 2 Stunden nach dem Auftragen in meinen Lidfalten absetzt 🙁
        Mit der Alverde-Lidschattenbasis habe ich allerdings gute Erfahrungen machen können bisher, solang ich nur Puderlidschatten genutzt habe.

        Bei TANF habe ich einen Primer für extra-ölige Lider bestellt und habe ihn gestern zum Ersten Mal verwendet, allerdings in Kombi mit einem der Diva Stix (die eine cremige Konsistenz haben). Leider hielt das Ganze keine zwei Stunden, könnte aber am Cremelidschatten liegen.

        Sobald ich weitere Testergebnisse habe, teile ich sie natürlich gerne mit 🙂

      • Noemi B. sagt:

        Oh danke!
        Ich dachte, du hättest den hier bestellt:
        https://www.theallnaturalface.com/index.cfm?fuseaction=product.details&ProductID=121219

        Vielleicht mach ich eine separate Bestellung und dann können wir die Ergebnisse austauschen 😉 der Primer von Alverde war gar nix für mich… hätt genausogut Wasser nehmen können!

      • sonny sagt:

        nein, ich hatte den hier bestellt:

        https://www.theallnaturalface.com/index.cfm?fuseaction=product.details&ProductID=117792

        Die Farbe ist allerdings nicht so gelb wie auf dem Bild, eher neutral und hell (wie ich).

        Damit wir hier nicht alles zuspamen könnten wir die Unterhaltung und unsere Testergebnisse wo anders besprechen? 😉 Evt. per Facebook oder e-Mail?

      • Noemi B. sagt:

        probier mal fb: noemi bardot 🙂

      • beautyjagd sagt:

        Den von Liliy Lolo habe ich auch schon im Auge, das ist dieser zweigeteilte, oder?

      • Noemi B. sagt:

        yep 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Auf die BB Creme von Alva warte ich selbst noch! Ich bin auch schon gespannt, denn schließlich habe ich sie bisher nur auf dem Handrücken getestet.
      Und lustig, du hast dich von einer anderen Leserin anregen lassen 🙂 Ich bin gespannt, wie Du die Sachen von TANF findest 🙂

  • Silke sagt:

    Der BB Trend geht völlig an mir vorbei…. Grds. finde ich die Vorstellung sehr verlockend, ein Produkt für alles…. geht bei mir aber nicht! 1. hatte ich in der Vergangenheit sehr viele, sehr rote Pickelmale (zum Glück nicht mehr..) die man einfach nicht überschminken konnte und 2. kommen bei mir noch die teilweise sehr dunklen Pigmentflecken hinzu… hatte einige BB Proben, keine hatte ausreichend Abdeckung zu bieten!! Musste immer noch Mineralpuderfondation drüber legen. Ich brauche außerdem noch dringend einen Lichtschutzfaktor von min 30…. denn müsste ich drunter legen, also ist ja schon der Sinn: „alles in nur einem Produkt“ weg… Schade, nix für mich… Finde übrigens wie Cessna die Liste sehr lang, ist mir auch sofort in Auge gesprungen… auf übersichtliche Inhaltsstoffe lege ich immer mehr Wert!

    • beautyjagd sagt:

      Mich verlockt auch diese All-in-One-Vorstellung – wahrscheinlich locken mich deswegen die BB Creams so sehr. Aber ich muss bei den meisten getönten Tagescremes eine Pflege darunter tragen – und Sonnenschutz auch noch. Deswegen habe ich ja für den Sommer die getönte Sonnencreme von Eco Cosmetics LSF 30 im Auge, wenn das Tragegefühl angenehm ist, wäre das super!

  • Fayet sagt:

    Aha, die erwartete Review für die Lavera BB Creme! Am meisten erstaunt hat mich ja dein Kommentar zur Farbe – was auf deinem Handrücken noch irre Orange aussieht, scheint ja im Gesicht gut zu funktionieren. Mir wäre das dennoch nichts, auch die lange INCI Liste schreckt mich etwas ab. Da warte ich wohl noch auf Alva.

    • beautyjagd sagt:

      Wahrscheinlich klappt das mit der Apricot-Tönung deswegen auch bei mir, weil der Beauty Balm sich sehr gut verteilt und man nur wenig davon braucht – da verleiht die Tönung wirklich nur einen Hauch an Farbe, mehr nicht.

      • Jools sagt:

        Ich war über den dunklen Ton und die etwas körnige Konsistenz sehr erschrocken und mische die Creme mit dem Alverde Anti-Aging Vitamin Lifting Liquid Gojibeere. Ohne hatte mein Haut auch leicht gespannt und sich trocken angefühlt, obwohl ich eher Mischhaut habe.

      • beautyjagd sagt:

        Das ist natürlich eine super Idee, so tönst du deine gewohnte Tagespflege mit dem Beauty Balm und kannst gleichzeitig die Intensität und Dunkelheit der Farbe besser steuern.

  • Anja sagt:

    Na das ist ja eine positive Überraschung!

    Ich hatte den Beauty Balm von Lavera schon etwas aus meinem Kopf verdrängt, da ich dachte, er wäre viel zu dunkel und zu mattierend für mich. Ich bin derzeit ca. NC 20 daher dürfte er mir von der Farbe her passen und dewy ist mein liebstes finish. Ich werde ihn auf alle Fälle testen.
    LG Anja

    • beautyjagd sagt:

      Ich dachte beim ersten Test auch, der Beauty Balm wäre viiiiel zu dunkel für mich – aber die Textur des Balm ist nicht dicht und nur wenig pigmentiert. Wenn man eine reine Haut hat, braucht man wahrscheinlich wirklich nicht mehr Abdeckung, ich gehe noch mit dem Concealer und Puder drüber. Viel Spaß beim Testen!

  • Noemi B. sagt:

    Dankeschön, aber ich verzichte. Brauche auch mehr LSF und bin immer noch zufrieden mit meiner Kombi Kibio Face und Couleur Caramel Hydracoton Fond de teint. Da hab ich dafür 2 Farbnuancen, je nach Gesichtsregion 😉

    Heut morgen hab ich auch endlich ein paar Goldköpfchen erspäht – juhuuu… es wird doch Frühling, aber ich will ja unbedingt noch auf die Ski!!

    • beautyjagd sagt:

      Die Hydracoton Foundation könnte man wahrscheinlich auch einfach in BB Cream unbennen 😉 .
      Und nächste Woche kannst Du sicher noch Skifahren, denn es soll ja wieder kalt und winterlich werden.

  • Birgit sagt:

    Mir geht es wie vielen hier, Alva interessiert mich mehr. Aber wenn ich mal irgendwo Proben finden würde, würde ich sie ausprobieren. Ich habe mir vor kurzen die BB von So’Bio étic bestellt, bin gespannt. Ansonsten mich ich immer MF in meine Tagescreme. Früher habe ich zur Tönung Karottencreme benutzt, war jetzt auch nicht sooo schlecht.
    Heute Vormittag waren es hier 16 Grad und Sonnenschein.

    • beautyjagd sagt:

      Die Textur der BB Cream von So Bio ist deutlich pastiger (und damit näher am Original dran). Seit neuestem gibt es noch eine Light-Version der BB CReam von So’Bio, die muss ich vielleicht auch mal testen… Und ein wenig mineralische Pigmente in die Tagescreme mischen, das ist eigentlich auch schon nah dran an einer BB Cream (zumindest an einer aus Europa).
      Wow, 16 Grad! Hier ist es trüb und mild, aber nicht so warm.

  • Maria sagt:

    Mhhh, vom Hocker haut mich diese Review nicht. Ich werde mir die Farbe im dm mal anschauen. Aber eig passt gelbstichig nicht zu mir. Schade auch, dass sie fasst gar keine Deckkraft hat. Das es keine Foundation ist, war mir klar, aber so ein bisschen Abdeckung wär schon toll…

    • beautyjagd sagt:

      Ja, ich hätte mir auch so ein bisschen mehr Deckkraft gewünscht! Als gelbstichig würde ich den Balm nicht bezeichnen, ist schon eher apricot getönt.

      • Maria sagt:

        Ich hatte mal eine Probe der Maybelline BB Cream, kennst du die? Die ist nämlich sooo orange, ganz schrecklich! Sie soll angeblich auch allen Hauttypen passen. Ist die von Lavera in einer ähnlichen Farbfamilie?

      • beautyjagd sagt:

        Ja, die BB Cream von Maybelline kenne ich auch! Nein, so orange ist der Beauty Balm von Lavera glücklicherweise nicht, er hat schon mehr etwas Bräunliches mit einem Apricot-Unterton.

  • wasmachtHeli sagt:

    Du hattest ja bei Deinem Vivaness Bericht schon angedeutet, dass die BB eher dunkel ist. Die Fotos bestätigen für mich nun erst mal, dass ich mir sie eher nicht anschauen muss. Aber es tut sich ja was und vielleicht ziehen andere Firmen nach.

    Ich hoffe auch auf zusätzlichen Sonnenschutz durch eine BB Cream. Das ist ja in asiatischen BBs immer mit drin (neben dem Aufhellen, das ich nun wahrlich nicht brauche). Vielleicht kommt ja bald die helle, gut deckende BB mit SPF. Mal schauen.

    • beautyjagd sagt:

      Ich hoffe auch, dass noch weitere Firmen mit anderen Variationen nachziehen! Ich rechne Lavera und Alva aber hoch an, dass sie sich auch mal an Trends orientieren (selbst wenn dieser Trend vielleicht nicht rational nachvollziehbar ist 😉 ).
      Und ja, ich finde es auch schade, dass man gar keinen LSF auslobt (ein wenig müsste ja im Beauty Balm drin sein – mit etwas mehr Deckkraft wäre der LSF dann vielleicht auch höher ausgefallen).

  • Bärbel sagt:

    Ich warte auch auf Alva,wäre meiner Beauty Balm, Lavera spricht mich gar nicht an.

    Bräuchte schon eine etwas deckende BB gerade wegen den Rötungen und ein bisschen mehr an ausgleichen als nur einen Hauch um frisch auszusehen dürfte sie schon.

    Danke für deinen Bericht Julia 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ja, etwas mehr Deckung würde ich auch brauchen – ich muss aber sagen, dass mich dieser „Frische-Hauch“ positiv überrascht hat, sieht sehr schön natürlich aus.

  • Hmm … klingt ja wirklich eher nach einer getönten Tagescreme. (Aber das hatte ich ja erwartet. Und davon abgesehen ist der Balm von Lavera … ihr wisst schon … 😉 Und die INCI-Liste … uff!)

    Auch wenn die Farbe im Gesicht anscheinend nicht „so schlimm“ ist, würde ich wohl doch den getönten Tagescremes von Living Nature farblich den Vorzug geben. Ich finde den Lavera Balm schon sehr orange. Wobei das Sensisana Tönung Fluid pur auch krass aussieht und im Gesicht dann nur einen frischen Eindruck hinterlässt.

    (Witzige Randnotiz: Das Sensisana Tönung Fluid ist quasi 1:1 die Rezeptur der Sonnencreme von Martina Gebhardt, die nach der neuen EU-Verordnung leider nicht mehr angeboten wurde. Also ist es eigentlich auch eine Art BB Cream. 😀 )

    Hoffentlich kommt die alva BB Cream bald (die übrigens ohne Alkohol und Glycerin auskommt). Wir werden ständig gelöchert; dabei warten wir ja selbst ganz sehnsüchtig. *Vorfreudeseufzer*

    Viele liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • beautyjagd sagt:

      An den Farbton des Tönungsfluids von Senisana musste ich übrigens auch spontan denken! Ich finde das Fluid noch etwas braun-oranger als den Beauty Balm von Lavera, aber eine Freundin ist begeistert davon – ihr steht das Fluid wirklich ausgezeichnet.
      Liebe Grüße

  • Kat sagt:

    Hallo ihr Lieben,

    Ich habe mir über mein Bioladen die BB Creme von Alva bestellt. Für mich wären wichtig: eine gut verträgliche LSF und eine fast mittelhöhe Deckkraft. Ich habe für eine Hochzeit mal eine BB Creme von Garnier getestet und ich war begeistert wie gut er gehalten und gedeckt hat, allerdings gefällen mir die Inhaltstoffen nicht. Ich hoffe der von Alva wird genauso gut sein, und dann ist er mir auch den Preis wert. Wenn ich nl Tönungsfluid und Creme kaufen müss bin ich noch mehr Geld los.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Tag!

    Liebe Grüsse,

    • beautyjagd sagt:

      Die BB Cream von Garnier hatte ich vor Ewigkeiten auch mal, aber ich kam nicht mit ihr klar – mittlerweile gibt es ja auch eine mattere Version davon, aber für mich ist das wegen der Inhaltsstoffe nichts mehr. Ich bin auch schon sehr gespannt auf die BB Creme von Alva, sie hatte beim ersten Test auf der Vivaness eindeutig mehr Deckkraft als der Beauty Balm von Lavera.
      Liebe Grüße

  • Mari sagt:

    Ich mag die tinted moisturizing cream von lavera ganz gern. Davor hatte ich die getönte Tagescreme Pfirsich von Alterra, die ich auch gut finde, allerdings ist da Talc enthalten, deswegen hab ich gewechselt. Ich komme mit beiden trotz Mischhaut gut klar, ich verwende so was aber auch sehr selten. Der neue Beauty Balm von Lavera spricht mich deswegen auch nicht wirklich an, da verwende ich einfach eine getönte Tagescreme.:)
    LG Mari

    • beautyjagd sagt:

      Ah, die Tinted Moisturizig Cream von Lavera ist die aus dem dekorativen Sortiment, oder? Kann mir gut vorstellen, dass sie ähnlich ist – ich hab sie mal probiert, aber das ist schon länger her und ich hab vergessen, wie sie so ist.
      Liebe Grüße

  • Eiswürfel sagt:

    Hallo!
    Vorneweg: toller Blog, lese hier schon seit längerem still mit und durch den schönen Mix an Informativen und deiner sympathischen Meinungsäußerung gehört der Blog definitiv zu meinen Lieblingen!

    Zum Beauty Balm: kennst du zufällig den Beauty Balm von Rival de Loop und könntest sagen, ob der von Lavera dunkler oder heller ist?
    Ich bin ein ziemliches Blassnäschen- die Mac Sachen kenne ich zwar nicht, aber bisher waren nur Mineralfoundations hell genug für mich und so sehr mich die NK Beauty Balms interessieren befürchte ich doch, dass beide Produkte zu dunkel für mich sein könnten.

    Viele liebe Grüße!

    • beautyjagd sagt:

      Danke schön erst Mal für das nette Feedback zu meinem Blog 🙂 !
      Den Beauty Balm von Rival de Loop kenne ich leider nicht, aber wenn du nur bei Mineralfoundations fündig wirst, schätze ich einfach mal, dass Du NC 15 oder drunter bist. Da befürchte ich wie du, dass der Balm von Lavera und evtl auch die BB Creme von Alva (habe ich heller als den Balm von Lavera in Erinnerung, aber dichter pigmentiert) eher nichts für dich sind… Ich werde die BB Creme von Alva noch vorstellen, sobald ich sie habe (und dann auch wieder vergleichen).
      Liebe Grüße

  • Eiswürfel sagt:

    Danke für die Antwort!
    Hachje das mit dem zu dunkel befürchte ich auch, naja ich bin mal auf die Vorstellung des Alva Balms gespannt und schaue mir die Produkte dann mal an.

  • Patricia sagt:

    Oh, das freut einen aber, dass der BB-Trend jetzt auch in der Naturkosmetik Platz gefunden hat. Ich werde mir die von Lavera auf jeden Fall genauer ansehen. Tester derweil die von Catrice, weil ich die Infinite Matte vorher super fand, aber die ja durch die BB ersetzt wurde. Danke, für den Bericht! 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Die BB Creams von Essence und Catrice habe ich mir im dm auch schon angesehen, von den Inhaltsstoffen sind sie ja nichts mehr für mich, aber ich möchte ja immer auf dem Laufenden sein 😉 .

  • Andreea sagt:

    Ufff, die INCI LIste… aber der Preis ist gut und wird hoffentlich auch nicht NK Kunden anziehen.

    Ich bin auch gespannt auf ALVA – muss aber gestehen mit der Chemiescheluder von SHISEIDO sowas von happy zu sein, und es hagelt Komplimente für mein frisches Aussehen (?!!!) und meinen guten Teint. Tja.

    • beautyjagd sagt:

      Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass der Beauty Balm im dm auch andere Kunden anzieht.

  • […] Auf Beautyjagd gibt es erste Eindrücke der neuen BB-Cream von Lavera […]

  • Kristina sagt:

    Die INCIs finde ich nicht sooo toll und die Farbe wird zu dunkel für mich sein. Ich warte aber darauf, dass (noch mehr) andere NK-Firmen nachziehen und v.a. hellere Eier legende Wollmilchsäue, ähh BB-Creams herausbringen. Die Idee finde ich einfach gut.

    • beautyjagd sagt:

      Jaaa, ich hoffe auch schwer, dass Lavera und Alva nur die Vorreiter sind und noch mehr tolle getönte Cremes aka BB Creams lanciert werden 🙂

  • Hm, also an sich steckte mir ja die Vorfreude in den Gliedern, aber dass sie doch relativ dunkel ist schreckte mich dann doch etwas ab…Nun hast du das mit deiner Review ja wieder etwas relativiert, also werde ich mir diese BB Cream eventuell doch mal zulegen.
    Hast du die Möglichkeit, sie in kommender Zeit mal mit der neuen BB Cream von Alva zu vergleichen?

    Liebe Grüße und einen schönen Tag 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Sobald ich die BB Creme von Alva in den Händen habe und etwas getestet habe, werde ich einen Post dazu schreiben – der natürlich auch einen Vergleich enthalten wird.
      Der Beauty Balm von Lavera hat eine niedrige Deckkraft, dewegen passt er sich besser an den jeweiligen Hautton an, als man es im ersten Moment denkt.
      Liebe Grüße und auch einen schönen Dienstag 🙂 !

      • Hm, als ich gestern auf der (leider erfolglosen) Suche nach der Alva BB- Cream war, drückte mir die liebe Dame aus dem Müller Proben der neuen BB Cream von Annemarie Börlind in die Hand, die ich gar nicht mal schlecht finde…Aber die Marke ist mir nicht vertraut und nicht so ganz geheuer- kannst du zu Annemarie Börlind was sagen? Schon gute Erfahrungen gemacht?

        Liebe Grüße und einen schönen Sonntag 🙂

      • beautyjagd sagt:

        Börlind bietet leider keine von BDIH und Natrue zertifizierte NK an, deswegen gucke ich mir die Produkte im Laden zwar an, aber gekauft habe ich davon noch nichts.
        Heute wurde ich von einer anderen Leserin schon auf die neue BB Cream von Börlind aufmerksam gemacht und habe mir gleich die INCIs angesehen. Als Konservierungsstoff ist u.a. Phenoxyethanol enthalten, der kann von BDIH und Natrue nicht zertifiziert werden 8aber geht bei der englischen Soil-Association durch).
        Liebe Grüße 🙂
        PS: Ich warte auch ungeduldig auf die BB Creme von Alva!

      • Su sagt:

        Also, als ich vor Jahren angefangen habe, auf NK umzusteigen, hab ich mit Hauschka angefangen. Da hab ich aber dann viele Sachen bes.Masken etc., nicht vertragen hab ( die haben gebrannt auf meiner Haut) bin ich dann irgendwie ( ich weiß leider gar nicht mehr, wie oder durch wen) zu Börlind gekommen. Ich habe eigentlich erst vor kurzem mitbekommen, dass das gar keine „richtige“ NK ist. Trotzdem sind Börlind Produkte immer unter den Ersten z.b. Bei Ökotest . Und ich verwende sie jetzt schon sehr lange und bin Super zufrieden damit. Ich habe zwar kurz überlegt, auf “ richtige“ NK umzusteigen, aber eigentlich habe ich keine Lust, mich wieder neu „durchzuprobieren“ . Und besser als herkömmliche Produkte sind sie allemal denke ich!

      • beautyjagd sagt:

        Ja natürlich, naturnah ist in meinen Augen besser als konventionell! Ich habe nichts gegen Börlind, allerdings stört mich schon ein wenig, dass sie ihre Produkte als NK verkaufen, es aber nicht ganz sind. Wenn du gut mit deiner Pflege zurecht kommst, würde ich aber auch nicht wechseln 🙂 .

  • ersatzbuerste sagt:

    hi,
    börlind bietet nun auch eine bb cream an:
    http://www.boerlind.de/n2773091/n.html

    • beautyjagd sagt:

      Ah, danke für den Hinweis! Leider sind die Produkte von Börlind ja oft nicht von BDIH oder Natrue zertifizierbar, was ich sehr schade finde. In diesem Fall ist mir gleich Phenoxyethanol ins Auge gesprungen – dafür ist das Öl, auf dem die BB Cream bassiert, Wiesenschaumkrautöl, das ich gern mag.

  • Theo sagt:

    Hallo, alle,

    habe ich das jetzt richtig verstanden, dass die nichtasiatischen BB‘ s alle zusätzlich pflegen, einen Lichtschutzfaktor haben und sich vom Ton her dem Hautton anpassen? Falls ja, ist das nicht zuviel? Braucht Frau in unseren Breiten und jobbedingt meist in Räumen überhaupt einen Sonnenschutz, und dann noch so einen hohen? Bißchen Sonne auf der Haut wäre doch auch für die Vit. D-Ankurbelung gut? Und die Pflege: Ist die nicht zuviel zu der eigentlichen Tagescréme oder kreuzt sich sogar mit deren Wirkung?

    Ich weeß nich, mir scheint die altertümliche Anwendung Tagespflege plus Makeup/ Puder plus ggf. Sonnenschutz besser, weil kontrollierbarer, da einzeln einsetzbar.

    Mit Respekt vor Eurer aller Erfahrung hier: Mir kommen die BB‘ s, wenn sie tatsächlich das alles beinhalten, eher wie ein hautabdichtender Verputz vor. Übrigens, ich hatte interessehalber, und weil ich gerade vor so einem Shop stand, die BB von Body Shop auf den Handrücken aufgetragen. Nee, ich glaube, das Zeug wird total überbewertet, vor allem von den Herstellern und den Modezeitschriften.

    Au weia, ich hoffe, ich werde nun nicht gelyncht! Aber mich interessiert das, vor allem Eure Meinung dazu.

    LG, Theo

    • Gelyncht wird hier niemand. 😉

      BB Cremes sind im Frühjahr und Sommer (hohe Sonnenbelastung) sehr praktisch. Es handelt sich um ein „All-in-one-Konzept“. Man trägt also nur die BB Creme auf und nicht noch zusätzlich andere Cremes, Make-up oder Sonnencreme.

      Ob man das möchte, entscheidet jeder selbst. Ich finde das Konzept spannend (vor allem, da inzwischen in NK verfügbar), da man so nicht verschiedene Schichten übereinander auftragen muss. Für jeden Tag wäre es für mich persönlich eher nichts. Aber das liegt an meinen Präferenzen.

      Liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

      PS: Zum Lavera Beauty Balm kann ich nicht viel sagen. Aber die alva BB Creme finde ich absolut klasse. Und diese ist schon „mehr“ als nur eine getönte Tagescreme.

      • Su sagt:

        Ich hab grad mal bei der Naturdrogerie geschaut…gibt’s die BB Cream von alva nur in einer Farbe?
        Ich find die Idee an sich auch toll, aber ich musste bis jetzt unter allen BB Creams, die ich probiert habe, noch meine normale Tagespflege auftragen, sonst hätte ich die gar nicht verteilt bekommen, so“trocken“ sind die alle! Und LSF 20 – hmmm, ich gehe im Sommer nicht ohne Kibio Fluid mit LSF 50 aus dem Haus.
        Aber vielleicht kommt ja noch was. Im Moment hab ich Age Defense von Clinique mit LSF 30 is zwar keine NK, aber bei dekorativer Kosmetik bin ich da nicht so konsequent..:)

      • beautyjagd sagt:

        Ja, die BB Creme von Alva gibt es nur in einer Farbe. Beim ersten Testen auf der Vivaness fand ich die Creme nicht trocken, aber ich bezweifle auch, dass mir die Creme bei kühlen Temperaturen als alleinige Pflege ausreicht. Wahrscheinlich werde ich darunter noch wie üblich mein Gesichtsöl auftragen – ich bin schon gespannt, wann sie endlich erhältlich ist!

    • beautyjagd sagt:

      Mein Vorliebe für BB Creams ist mit Sicherheit irrational – denn die BB Creams aus dem Bereich NK könnte man eigentlich auch als getönte Tagescreme bezeichnen. Die mag ich gern, weil sie praktisch sind. Durch die beinhalteten Pigmente bieten sie auch einen gewissen Sonnenschutz.
      Zum Thema Sonnenschutz gehen die Meinungen weit auseinander, die einen gehen nicht ohne LSF 50 auch im Winter raus, die anderen tragen Sonnenschutz nur im Sommer. Gerade wenn es darum geht, Hautalterung zu verhindern, ist Sonnenschutz natürlich essentiell. Ich halte es (wie mit vielen Dingen im Leben) mit einem Mittelweg. In diesem Post habe mal meine Recherchen zusammengefasst: http://beautyjagd.de/2012/06/10/sonnenschutz-1-uv-strahlung-lichtschutzfilter-und-einige-forschungsergebnisse/

      Liebe Grüße 🙂
      PS: Selbstverständlich wird der Begriff BB auch als Marketing-Schlagwort eingesetzt! Ich falle offiziell und offensichtlich drauf rein 😉

  • Theo sagt:

    Danke liebe Naturdrogerie, für die Antwort. Ich schaue mir das weiter an, sicher bin ich da altmodisch und/ oder vorurteilsbehaftet – aber auf keinen Fall beratungsresistent 🙂 Sicherlich sind die BB‘ s in der NK vertrauenswürdiger. Und Lichtschutz im Sommer sehe ich natürlich ein.

    LG,

  • Emi sagt:

    Hm, die Inhaltsstoffe der alva BB Creme habe ich hier gefunden:

    http://www.bio-naturwelt.de/alva-sensitiv-creme-30ml-p-6553-1.html

    Da steht Parfüm nach Wasser fast an erster Stelle (!!), auch dann kommen Alkohol und Glyzerin. Wahrscheinlich auch deswegen als „straffend“ beschrieben. Dann gefallen mir die IS der lavera fast besser und ich habe Lust, sie auszuprobieren.
    Was für eine negative Wirkung auf die Haut haben Alk und Glyzerin überhaupt?

    LG

    • beautyjagd sagt:

      In deinem Link wird diese INCI-Deklaration für die BB Creme von Alva angeben:

      Aqua, Salvia Sclarea Flower/Leaf/Stem Water*, Squalane, Octyldodecanol, CI 77891 (Titanium Dioxide), Parfum, Sucrose Palmitate, Glyceryl Stearate, Cetearyl Alcohol, Potassium Palmitoyl Hydrolized Wheat Protein, Sucrose Tristearate, Tocopherol, Glyceryl Caprylate, Olive Glycerides, Silica, Jojoba Esters, CI 77492 (Iron Oxides), Microcrystalline Cellulose, Cellulose Gum, CI 77491 (Iron Oxides), Sodium Hyaluronate, Orbignya Oleifera Seed Oil*, Euterpe Oleracea Fruit Oil*, CI 77499 (Iron Oxides), Cellulose, CI 77947 (Zinc Oxide), Yeast Polysaccharides, Amyris Balsamifera Bark Oil * aus kbA 1 natürlichen Ursprungs

      Alkohol und Glycerin kann ich da nicht weit vorne finden? Ich bin verwirrt über deinen Kommentar…
      Grundsätzlich ist es so, dass Alkohol und Glycerin in zu hohen Dosen austrocknend wirken können, sie müssen also schon recht weit vorne stehen.
      Liebe Grüße

    • Ich verstehe auch nicht so ganz wo die Meinung herkommt, dass in der BB Creme Alkohol und Glyzerin drin sein sollen. Gerade, dass diese beiden Stoffe nicht drin sind, hat die Creme für uns noch interessanter gemacht!

      Hier auch noch mal die Inhaltsstoffe auf Deutsch: Wasser, Muskatsalbeiwasser*, Squalane, Emulgatoren, Lipide, CI 77891, Parfüm, Weizenprotein, Vitamin E, CI 77492, Microkristalline Cellulose, CI 77491, Hyaluronsäuren, Babaçuöl*, Açaiöl*, CI 77499, Cellulose, CI 77947, Beta 1,3/1,6 Glucan

      Jetzt muss Alva nur noch die Konsitenz in den Griff bekommen (deshalb hat sich die Auslieferung verzögert).

      Viele Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

  • Lilly sagt:

    Endlich – eine NK BB-Cream! Ich hab ja schon fast die Hoffnung aufgegeben. Die von Garnier fand ich beim Testen genial, möchte sie aber nicht dauerhaft verwenden aufgrund der Inhaltsstoffe. Ich bin vom Preis richtig begeistert, nur die niedrige Deckkraft enttäuscht mich. habe eigentlich keine Lust da nochmal mit Foundation drüber gehen zu müssen. Werde sie aber auf jeden Fall kaufen und mal kucken, ob man die vielleicht etwas „schichten“ kann.
    Damit hat Lavera wirklich richtig gute Marktchancen! Danke für diese Review und Kompliment zu diesem tollen Blog! 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe den Beauty Balm von Lavera nun auch schon bei meinem dm gesichtet 🙂

  • […] folgt die BB Creme von Alva, die leicht rosastichig ist. Deutlich dunkler ist der Beauty Balm von Lavera, allerdings ist dessen Finish so transparent, dass die Farbe viel schwächer als auf dem Foto […]

  • […] Lavera geht in den letzten Jahren ganz schön nach vorn: Schon der vor zwei Jahren lancierte Beauty Balm wurde mit einem TV-Spot beworben, die neue Illuminating Eye Cream kommt nun offensichtlich […]