Dekorative Kosmetik, International, Medien, Naturkosmetik

Beauty-Notizen 5.4.2013

beauty-notizen-5.4.2013

Diese Woche habe ich Bücher gekauft – hatte ich schon erwähnt, dass ich neben Kosmetik auch höchst anfällig für Bücher bin 😉 ? Ich habe mich von zwei Leserinnen anregen lassen, bestimmt erkennt ihr euch, wenn ihr die Titel lest.

Das Buch Zeitbombe Kosmetik von Wolfgang Hingst habe ich antiquarisch für 48 Cent erstanden, es stammt aus den 80er Jahren. Ich betrachte es als kosmetikzeitgeschichtliches Dokument, allerdings sind manche der kritischen Betrachtungsweisen noch erstaunlich (oder eben nicht erstaunlich) aktuell, z.B. „Das Geschäft mit dem Traum von der ewigen Jugend“.

Große Freude hat das Buch Praxis Aromatherapie von Monika Werner und Ruth von Braunschweig bei mir ausgelöst. Ich bin schon länger um das teure Fachbuch herumgeschlichen, nun habe ich es endlich bestellt. Oval-Modelle zeigen einprägsam auf einen Blick die Hauptinhaltsstoffgruppen eines jeden beschrieben ätherischen Öls und verdeutlichen auf diese Weise die jeweilige Wirkung. Meine liebste Bettlektüre im Moment!

Gestern habe ich endlich einen Ausflug nach München unternommen, der ewige Winter hat mich bisher in meiner Höhle gehalten. In der Weltstadt mit Herz (so lautete der Slogan früher) habe ich einige Beauty-Geschäfte wie Hautnah by Ludwig Beck (dort gibt es z.B. die Premium-Linie Amala von Primavera), Beauty&Nature (was für eine riesige Auswahl an Naturkosmetik, die Filiale ist deutlich größer als die in Erlangen) oder Organic Luxury (konventionelle Nischenmarken und Naturkosmetik in edlen Ambiente) besucht. Anlass meiner Reise war jedoch die Anbahnung einer interessanten Kooperation für den Blog – wenn alles so klappt wie geplant, dürft ihr gespannt sein und euch freuen 🙂 .  Ich habe in diesem Jahr einiges vor mit Beautyjagd!

Ich gehöre eigentlich nicht so zu den Herz-Fans, tja, eigentlich. Als jedoch vor einigen Wochen eine Leserin den neuen Konjac-Schwamm von Jislaine erwähnte, konnte ich mich nicht zurückhalten: Ein Konjac-Sponge in Herzform, den musste ich Spielkind mir einfach bestellen! Noch habe ich ihn nicht getestet, weil mein Kongy-Sponge von Biotiful noch gut in Schuss ist.

Apropos Testen: Ein paar Mal habe ich nun schon die Mascara in der Nuance Noir Bengale von Terre d’Oc ausprobiert. Sie wird auf französischen und englischen Blogs sehr gelobt. Ich bin damit zufrieden, kann aber bisher auch keine Sensation vermelden. Mal sehen, wie sie sich in den nächsten Wochen weiter schlägt.

Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche weniger gefunden:

  • Von Kjaer Weis soll es demnächst eine Wimperntusche geben, die mich selbstverständlich interessiert. Schon länger überlege ich mir, ein Blush der Edel-Naturkosmetikmarke zu kaufen.
  • Wie es so aussieht, wurde nun endlich die BB Crème von Alva ausgeliefert! Juhu! Gestern in München gab es sie schon (oder ob sie noch aus der alten Charge stammte? Ich bin verwirrt).

Wie war eure Beauty-Woche? Auch immer schön frühlingshafte 5 Grad gehabt 😉 ?

Auch interessant:

Inglot-Einkauf 1: Lidschatten
Schneller Tipp: Natural Kajal White von Benecos
Winter Warmer: Weihnachtsgeschenk- Ideen mit Ecco Verde

Comments are disabled.

53 thoughts on “Beauty-Notizen 5.4.2013
  • Birgit sagt:

    Büchern sind auch eine Leidenschaft von mir. Das Hingst-Buch könnte mir auch gefallen. Und wie schön, dass dir Praxis Aromatherapie gefällt, ist wohl eine Neuauflage, denn das Titelbild ist eindeutig schöner geworden. Ich habe das Buch immer in Griffnähe, schaue ständig was nach.
    Ein Konjac-Sponge in Herzform könnte ein schönes Geschenk sein, muss ihn mir mal ansehen.
    Diese Woche habe ich mir das Safea Rosenhydrolat gegönnt, der Duft ist super, nur leider sprüht es überall hin, nur nicht in Gesicht. Ist fast wie duschen. Ich übertreibe etwas, aber der Sprüher ist eindeutig verbesserungswürdig, habe Safea eine Mail deswegen geschrieben. Mal schauen ob sie reagieren.
    Allen ein schönes Wochenende, vielleicht mit Sonne?

    • beautyjagd sagt:

      Ja, Du hast mich ja dazu angeregt, das Buch endlich mal anzuschaffen! Ich blättere nun auch ständig darin herum und gucke was nach, die aufmachung gefällt mir sehr. Danke also für deine nachdrückliche Empfehlung 🙂 !
      Ich habe ja das Orangenblütenwasser von Safeas, es riecht toll! Der Sprühknopf funktioniert mal besser, mal schlechter. Er spuckt zwischendurch und dann gibt es wieder feinen Nebel. Bin sehr gespannt, was Safea Dir antwortet.
      Dir auch ein schönes Wochende!

    • Der Sprühkopf war der Grund, weshalb wir die Safeas Hydrolate aus dem Sortiment genommen haben. Die Leute lassen sich eben ungern „anspucken“. Ich finde es schade, dass sich da bisher nichts getan hat. Die Hydrolate sind nämlich spitze.

      Ich bin auch mal auf die Antwort gespannt. Der Vertriebsleiter von Safeas wollte damals auf der Vivaness einfach nicht verstehen, dass die Verpackung so einfach nicht funktioniert. *seufz*

      Liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

  • Silke sagt:

    Diese Woche gab es nichts umwerfend spannendes… meine neue Aleppo Seife 40/60 ist seit etwa 1 1/2 Wochen im Gebrauch! Ist super….sie ist wirklich sehr viel stärker als die 15/85, der Unterschied ist wirklich enorm. Eine Freundin aus dem tiefsten Süden hat mir jetzt erzählt das da viele reines Lobeeröl (nicht das ätherische…) auf einzelne Pickel schmieren oder Herpes und die Wirkung wäre sensationell. Ihre Oma z.B. macht das schon ewig und ist noch nicht tot, sondern bei bester Gesundheit (wo Lorbeeröl ja soooo schädlich ist..) Da ich ja nicht allergisch gegen Lobeeröl bin, werde ich mir mal die „Pferdehufsalbe“ kaufen… evt mische ich mir eine gaaaanz kleine Mange unter mein Gesichtsöl, mal schauen was so 2-4 Tropfen bewirken…. aber erstmal schauen wie es punktuell so klappt, wer weiß wie stark es ist.. Ich habe außerdem Dr. Bronner Seife Baby Mild mit ätherischen Ölen gemixt, jetzt habe ich tolle Duschgels mit meinen Lieblingsduft Wacholder und Atlas-Zeder!!! Und bevor einige schimpfen: nicht bei der Menge übertreiben, gut informieren und daran denken, nicht jedes ätherische Öl ist für die Hautpflege geeignet und einige reagieren ja auf einige Sachen allergisch. Aber ich denke den meisten Leuten in diesem Blog dürfte das wohl klar sein….Dein vorgestelltes Buch wäre wohl da sehr hilfreich. Meine Freundin aus Moskau konnte mir nichts von Natura Siberica mitbringen und ich war ganz traurig… aber gerade in diesem Moment sehe ich das man sie hier doch bekommen kann!? http://www.natur-boutique.de/de/natura-siberica, sehe ich gerade zum ersten mal- russische Naturkosmetik. Hmm, hab zwischenzeitlich gar nicht mehr geschaut… so, jetzt werde ich da erstmal schnüffeln gehen!!

    • beautyjagd sagt:

      Lorbeeröl wirkt antiseptisch, oder? Bestimmt macht man das deswegen direkt auf die Pickel. Und ich habe den Text bei Maienfelser zum Lorbeeröl auch schon gelesen, weshalb sie das Öl als Pferndehufsalbe verkaufen müssen…
      Schade, dass es mit deinem Mitbringsel nicht geklappt hat! Den Shop kannte ich auch noch nicht, ist ja interessant, dass dort russische Kosmetik verkauft wird – allerdings weiß ich nicht, ob die anderen Marken Nk sind oder eher naturnah (was ich mal annehme)?

      • Silke sagt:

        Genau, nachdem ich den Text gelesen habe musste ich natürlich sofort nachfragen! Tatsächlich scheint es dort oft vertreten zu sein, wusste ich vorher auch nicht. Aber ich kenne auch mehr Nordlichter… 🙂 Ich finde den Shop sehr interessant- aber meine Freunde hält sich nach dem ersten Lesen doch in Grenzen. Wenn ich keine Inci`s dazu finden kann, bestelle ich nicht- muss ja wissen was drin ist. Und einige Produkte sind schon sehr günstig, da bin ich immer mißtrauisch… Und auch wenn man auf die jeweilige Firmenseite gelangen kann- ohne russisch sprechen bzw. lesen zu können nützt es mir ja leider nix! Schade, vielleicht bessern sie noch im Laufe der Zeit nach! Aber zumindest Natura Siberica scheint ja i.O. zu sein… mal sehen was ich mache

      • beautyjagd sagt:

        Ja, ich mag es auch nicht, wenn die INCI nicht vollständig deklariert werden in Shops. Für mich ist das kaufentscheidend.

  • Waldfee sagt:

    Meine Beautywoche endet mit einem Päckchen der Naturdrogerie, welches hoffentlich noch heute in der Packstation liegt. Inhalt: Eco Zahnpasta mit Schwarzkümmel, Haarwasser von Hauschka, Handcreme von Hauschka, Fußcreme von M.Gebhardt und den Hornhautbalsam von Alva. Und als krönender Abschluß die Happy Aging Decolletelotion von M. Gebhardt.
    Die Beratung durch die Naturdrogerie war wie immer erste Sahne. Dafür mal ein großes Lob:-))

    • beautyjagd sagt:

      Ein schönes Päckchen, und Beratung ist ja die Spezialdisziplin der Naturdrogerie 🙂 Die Eco Zahnpasta mag ich gern, fast schäumt sie mir allerdings ein wenig zu viel, ich bin das nach der Zahnpasta von Hauschka gar nicht mehr gewohnt.

    • Vielen lieben Dank für das Lob und viel Freude mit den Sachen! 🙂

      Viele Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

  • Bärbel sagt:

    Bücher meine große Liebe 🙂

    nur um einige aufzuzählen

    Schön um jeden Preis

    Hauschkakonzept

    Organic Living Natürliche Schönheitspflege

    Maria Pieper Naturkosmetik zum Wohlfühlen

    Gaby Just Heute gibt’s nur mich

    Helga Heller Waltjen (Weleda) Ganzheitliche Kosmetik

    Lüder Jachens Haut und Seele

    Ulrike Kröll Jungbrunnen

    Susanne Fischer Rizzi Himmlische Düfte

    Prof.Dietrich Wabner Magische Mischungen -Zum in die Haut fahren-

    und das obwohl ich arg Probleme je älter ich werde, mit äth.Ölen sei es Gesicht oder Körper habe.

    • beautyjagd sagt:

      Oh schade, dass du ätherische Öle nicht (mehr) so gut verträgst 🙁 Du hast ja echt einige schöne Beauty-Bücher 🙂 – ein paar davon habe ich auch (z.B. das von Fischer Rizzi oder das Hauschkakonzept).

  • anajana sagt:

    🙂 Wie immer schaffst du es, eine ganz schöne Spannung aufzubauen. Ich bin ja mal sehr gespannt, was du alles so planst für Beautyjagd und welche Kooperation das wohl sein mag.
    Ansonsten habe ich diese Woche bei Melvita Blütenwässerschen (Kornblume und Rose), zwei Öle (Süßmandel + Borretsch) und eine Reinigungsmilch bestellt. Eigentlich habe ich vor, eines der Blütenwasser und eines der Öle zu verschenken. Noch hab ich es nicht in den Händen, hoffe auch meine Packstation hat heute Post für mich, aber schon überlege ich, ob ich nicht erstmal alles für mich behalte, ausprobiere und dann das Geschenk neu bestelle (bis zum Geburtstag meiner Freundin sind’s noch 4 Wochen). Vielleicht fiele ja dann auch noch was für mich ab. 😉

    • beautyjagd sagt:

      Ah, du bist im Melvita-Fieber, das packt mich auch immer wieder in Wellen 🙂 Kann gut verstehen, dass du versucht bist, die Geschenke selbst zu behalten 😉 .
      Und ja, ist auch für mich spannend, wie sich Beautyjagd entwickelt – von Stillstand halte ich wenig, sonst wird es mir und auch den Leserinnen irgendwann langweilig 🙂

  • Das Aromatherapiebuch klingt äußerst interessant…Danach muss ich glatt mal recherchieren.
    Und ist doch echt herzig, dein neuer Schwamm 😉

    Gestern flackerte der Frühling hier mal ganz kurz in Form von etwas Sonne auf, aber heute ist schon wieder alles grau in grau:(

    Liebe grüße und purzel gut ins Wochenende 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Das Aromatherapiebuch hat knapp 50 EUR gekostet, drum bin ich solang darum herum getanzt. Aber nach meinen ersten Eindrücken ist das eine Anschaffungs fürs Leben und hat sich definitv gelohnt 🙂 Hihi, mein herziger Schwamm, ich konnte nicht anders…
      Dir auch ein schönes Wochenende 🙂

  • Amelie sagt:

    Wann kommt mal ein Post zu deinem Alltags-Makeup-Look bzw. deine Liebsten Makeup Produkte?

    • beautyjagd sagt:

      Der Post mit meinen liebsten dekorativen Produkten steht auf meiner Liste, ich werde ihn bald machen! Danke für die Erinnerung daran 🙂

  • Noemi B. sagt:

    Coucou!
    Tja, ich bin auch gespannt, was du für eine Kooperation du da im Schilde führst! Vielleicht verlinkst du ja den Blog mit dem zugehörigen Online-shop? Von irgendwo müssen ja die Euros zum Leben reinkommen…. oder eher auf Provisionsbasis mit einem bestehenden Shop? Oder bin ich ganz auf der falschen Spur? 😉 Wir werdens ja erfahren.

    Ich hab auch ein kleines Paket bekommen, mit dem besagten Kyoto Duft, Airspray Indian Sunrise + Sunset und das Khadi Amla Shampoo, als Ersatz für das E. Sahil flüssig, das bei mir nicht gefunzt hat. Morgen geh ich zur Friseuse und nehme es mit! Zum Glück ist sie unkompliziert 😉

    Und ja! Das Wetter geht mir echt auf den Geist!!! Heute wieder absolut deprimierendes Grau in Grau bei unter 10° 🙁

    Trotzdem allen ein schönes weekend!

    • beautyjagd sagt:

      Ich gehe heute auch wieder zu meiner Friseurin, ich werde ihr mal das flüssige Shampoo von Eliah Sahil vorführen, mal gucken, was sie meint 🙂 . Dir auch viel Spaß beim Friseur und ein schönes Wochenende!
      PS: Ja, bei Kooperationen soll es meiner Meinung nach so sein: Sie müssen allen beteiligten Parteien (also auch den Leserinnen) Spaß machen 🙂

  • Ranunkel sagt:

    Ich bin seeeeeehr neugierig, was du mit der „interessanten Kooperation “ meinst!!!?
    Wann wird sich den ein Licht im Dunkeln zeigen?
    Ich bin begeistert zu hören, dass Kjaer Weis eine Mascara lanciert. Ich bin ja wie schon häufig erwähnt ein begeisterter Fan von dem Cremerouge.
    Die Terre d’Oc Mascara habe ich auch und ich finde ihn nicht schlecht aber auch nicht umwerfend, ähnlich wie du. Definitiv sind die Marie W Mascara und Lash Expert von Lily Lolo meine Favouriten.
    Ansonsten habe ich diese Woche meine Tests bezüglich Mineral Foundation ausgeweitet und mir Semi Matte Base von Everyday Minerals und ein Probenset von Andrea Biedermann bestellt. Und – tata! Das neue Pai Age Confidence Öl ! Ich habe es bisher 2 mal benutzt und bin total verdutzt, dass es so schnell einzieht, dass ich mit 4 Tropfen gar nicht auskomme. Es ist mir fast unheimlich.

    • beautyjagd sagt:

      Oh, das hätte ich nicht gedacht, dass das Öl so wegzieht und leicht ist. Nun bin ich noch neugieriger geworden! Danke für deine Einschätzung zur Terre d’Oc Mascara, da deckt sich unsere Meinung ja.
      Und ein paar Wochen wird es noch dauern, ein bisschen Geduld also noch 🙂

  • Daniela aus Berlin sagt:

    Liebe Julie, nun mal wieder ein Kommentar von mir (über Wochen in Arbeit , etc.“untergegangen“). Du warst hier so fleißig und ich habe vieles mit großem Interesse gelesen. Ich dank´ Dir für die fundierten Berichte und Deine ungebrochene „Beauty-Enteckergeist“

    Ich teste seit mehreren Tagen den Lily Lolo Prime Focus Eyelid Primer und bin recht begeistert. Habe häufig Probleme mit dunklen Augenringen oder Rötungen und habe im NK-Bereich noch keinen wirklich abdeckenden Concealer gefunden. Der Lily Lolo Primer funktioniert bei mir super als Concealer- insbesondere die gelbe Seite. Gleichzeitig ist die cremig- bs leicht ölige Textur, die aber recht schnell einzieht, pflegend für die Augen.

    Als Eyeshadowbase funktioniert der Primer eigentlich auch recht gut – die Haltbarkeit von Lidschatten wird mittelstark erhöht.
    Auf jeden Fall wesentlich besser als Alverde Eyeshadow-Base und alles andere, was ich bisher im NK-Bereich testete.

    Im Aromabereich kann ich die das äther.Öl Wiesenkönig von Primavera empfehlen, denke der waldig-wiesige-kräutrige Duft dürfte Dir gefallen, Julie. Habe es in mein Jojobaöl gemixt- ganz toll. Und natürlich auch für die Duftlampe.

    Außerdem legte ich mir auch die Santaverde Augencreme zu und finde sie tagsüber als Unterlage vom Mineral-Make-up super (da zieht mir die MG-Augencreme zu langsam ein). Vom Santaverde Sensitiv Tonikum bin ich auch sehr begeistert, gerade in der Kombi mit Mineral-Make-up. Es gehört mit dem Hamamelis-Blütenspray zu meinen aktuellen Lieblingen. Das Apereiron Rosenwasser gefällt mir auch, aber der Sprühkopf ist eher eine Dusche und es kommt zuviel raus.

    So noch was zu Körper- und Gesichtsölen: Benutze seit längerem das Gesichts- und Körperöl Viola von Khadi als Körperöl und manchmal zum Abschminken. Viola Blüten, weißes Sandelholz, Süßholz, Shatavari , Reiskeimöl, Sesamöl, Sonnenblumenöl und Vitamin E ist drin und ich liiiiiebe den Duft und die Pflegewirkung.

    Dir ein erholsames Wochenende

    • beautyjagd sagt:

      Mein Beauty-Entdeckergeist 🙂 Danke für den netten Kommentar, das freut mich und motiviert mich sehr, weiter zu machen 🙂
      Hui, da sind gleich zwei Sachen in deinem Kommentar, die ich nun spontan sofort am liebsten hätte: Der Eyelid Primer von Lily Lolo steht schon länger auf meiner Liste, was du schreibst, hört sich gut an. Und Wiesenkönig von Primavera kannte ich nicht, könnte auch sehr gut zu mir passen 🙂 .
      Dir auch ein schönes Wochenende !

    • Noemi B. sagt:

      oooh, Daniela…. ich warte auch schon lange gespannt auf den Primer von Lily Lolo!! Leider ist die Twist-site, wo ich ihn dann hoffentlich endlich mal beziehen könnte, schon seit Tagen wegen „Umbauarbeiten“ geschlossen, hmpf!
      Und ich mag den Toner Sensitive von Santaverde auch sehr 🙂 mir gefällt die Kombi aus Aloe und Rosen.

      Von Khadi hab ich heut (bzw. meine Friseuse) das Amla Shampoo verwendet und sie war sogar sehr angetan, als konventionelle Friseuse – ich hab geschmunzelt. Die Revital Maske von Wella durfte sie dann trotzdem machen, laut Codecheck gar nicht so übel.
      Darum muss ich mir das Khadi Viola mal näher ansehen… heimlich finde ich Khadi nämlich ziemlich interessant 😉

      Schöne Grüsse aus Bern!

      • beautyjagd sagt:

        … und ich habe den Primer gerade bei Ayanature in Franrkeich (meine bisherigen Bestellungen waren superschnell da) bestellt, denn bei Ecco verde ist er ausverkauft 🙂 ! Übrigens fand meine Friseurin das flüssige Shampoo von Eliah Sahil gar nicht so schlecht, ich werde es weiter testen.

      • Daniela aus Berlin sagt:

        @Noemi: ich habe den LilyLoloPrimer von Eccoverde, aber das ist für Dich wahrsacheinlich eher ungünstig aus der Schweiz!
        Finde der Primer hat ein wirklich gutes Preis-Leistungsverhältnis und ist übrigens auch wunderbar zum Mitnehmen- er lässt sich gut im Laufe des Tages nachtragen ohne bröselig auf der Haut zu werden.
        Auf Khadi Viola hatte ich zurückgegriffen,weil mir mein geliebtes Primavera Wacholder Zypresse Öl auf Dauer zu teuer ist und bei Khadi 200ml drin sind. Inzwischen benutze ich es jeden Tag
        @Julie: hach, mensch hat ja echt die Qual der Wahl bei den äther.Ölen bei Primavera- ich bin zuerst über den hübschen Namen gestolpert und die Duftbeschreibung klang super, was sich bewahrheitet hat. Löst gerade „Samt&Rose“ und „Honig&Ingwer“ ab,die ich die letzten Monate zur Raumbeduftung nutzte

      • Ranunkel sagt:

        Ich habe bei Ecco Verde noch einen Lily Lolo Eylidprimer ergattert und finde ihn auch super. Ich mag auch die Kombination aus Pflege und Abdeckung. Gegen Abend hat sich allerdings trotzdem der Minerallidschatten etwas in die Lidfalte verabschiedet.

      • beautyjagd sagt:

        Gegen abend klingt super für mich! Nun bin ich noch gespannter auf den Primer 🙂

  • Cistrose sagt:

    Liebe Julie,

    herzlichen Dank für Deinen tollen Blog, sonst nur als stumme Leserin, selten bin ich so neutral und kritisch gut informiert worden.

    Deine Neu-Recherchen auch mit Hinweis auf „Amala“ – Beauty von Primavera, ein herzliches Dankeschön, ich hoffe Du bleibst uns noch lange erhalten

    Herzliche Grüße

    Cistrose

    • beautyjagd sagt:

      Danke schön, das lese ich gern 🙂
      Amala interessiert mich, seitdem ich ein paar der Sachen mal in London angesehen habe. Das nächste Mal wenn ich in München bin kaufe ich mir vielleicht mal was davon!
      Liebe Grüße

  • winterweiss sagt:

    Ein guter Kauf: das Aromatherapie Buch ist echt eine Investition fürs Leben!
    Günstiger und ohne die bunten Elipsenzeichnungen und Pflanzenbilder, kann ich auch das Buch „Der neue Duftführer“ von Fred und Ingrid Wollner empfehlen. Kostet ca. 10 € und beschreibt gut, die körperliche und psychische Wirkung von Ätherischen Ölen und fetten Ölen. Und auch das kleine Buch „Aromatherapie für Einsteiger – Die gebräuchlichsten ätherischen Öle auf einen Blick“ vom Primavera Geschäftsführer Kurt Nübling für 8 € ist echt ein ganz praktisches Büchlein für Interessierte, die easy in die Welt der ätherischen Öle einsteigen möchten.
    Die Amala Produkte gibt es in Deutschland tatsächlich nur bei Ludwig Beck in München und direkt im Primavera Firmenshop in Oy-Mittelberg.

    • beautyjagd sagt:

      Ah, im Firmenshop von Primavera gibts die Amala-Sachen – irgenwann muss ich defintiv zu Primavera ins Allgäu fahren 🙂 Von Fred Wollner habe ich vor Jahren mal das Buch „Naturparfümführer“ gekauft, das ist auch nicht schlecht (aber etwas karg aufgemacht). Auf der Vivaness habe ich das kleine Aromatherapie-Büchlein von Kurt Nübling am Stand von Primavera gesehen.

      • PRIMAVERA sagt:

        Herzlich Willkommen! Du weißt ja, an wen du dich wenden musst… 🙂

      • Ranunkel sagt:

        Ich habe mir ganz neugierig gleich mal die Amala Serie im Internet angeschaut. Sowas interessiert mich ja immer sehr.
        Ich war etwas enttäuscht, dass ich bei der doch sehr hochpreisigen Pflege Aqua und Glycerin an den vordersten INCI Stellen gelesen habe.
        Mich erinnern die Produkte an Snowberry und The Organic Pharmacy – alle sehr teuer aber auch nicht besser als andere NK Produkte, von der traumhaftem Verpackung mal abgesehen.

      • beautyjagd sagt:

        Ich muss zugeben, dass ich mir die INCI noch gar nicht richtig angesehen habe – die Verpackung und Duftrichtungen haben mich nur einfach sehr angesprochen 🙂

  • beautyjungle sagt:

    Zeitbombe Kosmetik klingt äußerst spannend. Erschreckend ist wahrscheinlich, wo sich was tut und wo nichts. Wenn man bedenkt, dass Ökotest seit 1985 „predigt“, dass bestimmte Formaldehydabspalter nix in Kosmetik verloren haben, aber noch in so vielen Produkten fröhlich eingesetzt werden…

    Du warst hier in München? Schön 🙂 finde ich sehr lustig, dass du Organic Luxury erwähnst, habe dort vor Jahren fleißig eingekauft und das in meinem aktuellen Post zum Organic Glam Bronzer erwähnt (sowas wie zwei Dumme – ein Gedanke 😉 ). Ich finde die Besitzerin einfach unglaublich toll…
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Öko-Luxus für den Teint – mit Organic Pharmacy Glam BronzerMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Das hab ich doch gleich mal nachgelesen bei Dir 🙂 Mir hat Organic Luxury auch gefallen, allerdings werden dort doch einige Marken verkauft, die keine NK sind. Organic Glam enthält meiner Meinung nach leider auch Inhaltsstoffe, die definitv in NK Nicht erlaubt sind.

  • […] to enhance the skin even more.” Quelle: Organic Pharmacy Durch einige Kommentare bei beautyjagd (siehe ganz unten, aber die Beauty-Notizen sind natürlich auch lesenswert ) habe ich zumindest […]

  • sonny sagt:

    Mir gefallen deine neuen Bücher! Ich habe mir vor einiger Zeit zwei Bücher von Eliane Zimmermann zum Thema ä. Öle und Aromatherapie bestellt, ganz fantastische „Werke“! Zurzeit lese ich aber mehr Ernährungsbücher, z.B. „Das Kokos-Buch“ von Peter Königs.
    Ansonsten war meine Beauty-Woche nicht sonderlich spannend – vom Weleda Öl habe ich ja bei deinem aktuellsten Post schon geschwärmt 😉
    Hmm nur meine Haut hat ihre üblichen Zickereien wieder aufgenommen 🙁 Allerdings nicht soo stark wie letzten Monat. Hoffe meine Aloe Gel-Ölmischung kriegt das wieder hin. Ansonsten bin ich am Überlegen, ob ich nicht mal ein Sugaring machen lassen soll. 🙂

    • sonny sagt:

      Ach und natürlich kann ich deine Review zur alva- BB-Creme kaum mehr erwarten. Ich sterbe fast vor Neugierde 😉 Aber eins nach dem Anderen, will dich nicht stressen 😀

      • beautyjagd sagt:

        Na, das passt ja, heute direkt veröffentlicht 🙂 Ich wusste, dass viele Leserinnen darauf warten!

    • beautyjagd sagt:

      Ein Buch von Eliane Zimmermann zum Thema Aromatherapie habe ich auch, aber sie hat ja noch ein teureres Fachbuch geschrieben, vielleicht lege ich mir das auch noch irgendwann zu. Hoffentlich wird deine Haut bald wieder besser!!

      • sonny sagt:

        Ja, ich habe „nur“ zwei Bücher für Aromatherapie-Laien, was ich ja auch bin, ich besitze noch nicht mal den Basiskit an ä. Ölen. 😉
        Allerdings muss ich sagen, dass ich mit der Behandlung einer Pilzinfektion mit Lavendel- und Teebaumöl in Jojobaöl einen Erfolg verzeichnen konnte.
        Jemand hat bei dir doch kürzlich von Lavendelöl in Sanddornfruchtfleischöl geschrieben, dass gegen schuppige, juckende Kopfhaut helfen kann..das muss ich austesten, sobald das Sanddornöl von Maienfelser bei mir ist!

        Ja, das hoffe ich auch, danke, ist nett 🙂 Beruhigend ist, dass die Unreinheiten/Trockenen Stellen viel schneller und besser abheilen, mit den Kombis. Hoffe auch, dass meine Haut dann die Umstellung auf Creme (SPF!) mir nicht übelnimmt, sobald die Sonne mal endlich erscheint…

  • Fayet sagt:

    Ich bin diesmal etwas später dran..

    Deine Bücher sehen toll aus! Das würde mich auch interessieren. So ein „Blick zurück nach vorne“ wie er einem manchmal mit älteren Werke gelingt eröffnet doch neue Perspektiven. Ich erinnere mich an einen Post, in dem Du schonmal deine liebsten Werke vorgestellt hast – wird es dazu dann einmal ein Update geben? Ich erinnere mich, dass Du doch recht fleißig kaufst und liest (kein Wunder also, dass Du mittlerweile eine der Institutionen geworden bist, wenn es um Naturkosmetik-Kompetenz im Internet geht!). Hin und wieder würdem mich Einblicke in deine Bibliothek sehr interessieren.

    Ansonsten kann ich berichten, dass ich mit dem Alverde Cream-To-Powder Makeup immer noch sehr zufrieden bin – das war mein Testkandidat letzter Woche. Funktioniert perfekt, meine Hau mag es gerne, und es liefert mir genau die Deckkraft, die ich im Alltag gerne habe. Sonst ist noch eine kleine Flasche des neuen Weleda-Shampoos in meinen Besitz gewandert, auf deren Test ich mich sehr freue. Ebenfalls ein Testkandidat ist die Argan-Spülung von Alverde, die ich gerade erst neu entdeckt habe und unbedingt ausprobieren musste. Dafür habe ich die neue LE von Alverde Links liegen gelassen. Im konventionellen Bereich habe ich einen der neuen „Sandlacke“ von P2 ausprobiert: tolle Farbe, glitzert ganz herrlich, aber eine Qual zum Ablackieren. Schade.

    Und ein erfreuliches Erlebnis muss ich noch berichten: Auf der Jagd nach einem kleinen Tiegel meiner MG Rosencreme – bei dem Wetter brauche ich einfach noch länger die Winterpflege – war ich in meinem Bioladen. Leider gab es keinen kleinen Tiegel, aber die Verkäuferin konnte meine Problematik so gut nachvollziehen, dass sie mir prompt sämtliche zur Verfügung stehenden Pröbchen der Rosencreme mitgab. Und das war bevor sie wusste, dass ich noch den Hauschka „Pink Topaz“ auf der Liste hatte.. Sowas nenne ich tollen Kundenservice.

    Ach, und der „Pink Topaz“ war wohl mein schönstes „Osterei“.. ich bin sehr begeistert! So eine frische Farbe.

    Hier im Süden wird es jetzt langsam Frühling, und ich finde, wir haben es langsam verdient..

    • beautyjagd sagt:

      Das ist wirklich ein toller Kundenservice 🙂 ! Pink Topaz ist noch immer mein Alltagsliebling, bald muss ich ihn Nachkaufen.
      Eine andere Leserin hat auch schon vorgeschlagen, ich sollte mal ein Update meines Bücher-Posts machen. Ist also bereits vorgemerkt 🙂

      • Fayet sagt:

        Oh, das ist wirklich ein Zeugnis deiner Liebe zu Pink Topaz.. ich habe noch nie einen Lippenstift völlig geleert. Pink Topaz wäre aber sicherlich ein Kandidat, mit dem mir sowas auch passieren könnte (und der Novum 04, der zeigt schon starke Abnutzungserscheinungen.. Abgeliebt!)

  • Veleda sagt:

    Huhu nach langer Zeit wieder ein Kommi. H
    Mach Grad eine nicht gute Zeit durch.(beziehungsaus ) . War ja im Urlaub und hab da etwas finstere Kosmetik geholt da meine haut spinnt ….nnutze das nur gegen Pickel …

    • beautyjagd sagt:

      Ach je, das tut mir leid. Dann stehe die Zeit gut durch und verwöhne dich ab und zu wenigstens ein bisschen!

  • Veleda sagt:

    Das Krieg ich hin, danke beauty …habe meine oele und buttern 🙂 und tolle hydrolate. Daaaanke