Dekorative Kosmetik, Naturkosmetik, Pflegende Kosmetik

Alva: Sensitiv BB Creme (Swatches, Fotos, Vergleiche + Verlosung)

alva-bb-creme-sensitiv

Ich habe das Wochenende mit der BB Creme von Alva verbracht 😉 : Geswatcht, getragen, im Verlauf des Tages Veränderungen im Spiegel beobachtet und mit anderen BB Creams verglichen.

Normalerweise würde ich nach so kurzer Zeit keine Review eines Produkts schreiben, ich habe jedoch den Eindruck, dass viele der Leserinnen genauso ungeduldig wie ich auf die BB Creme von Alva gewartet haben. Deswegen hier meine ersten Eindrücke  – und ein Gewinnspiel zum Schluss, das sich zufälligerweise ergeben hat.

Die BB Creme ist ein Teil der neu lancierten Sensitiv-Reihe von Alva, die für empfindliche Haut empfohlen wird. Die Creme wird als „6 in 1 Pflege“ beworben: Sie soll Feuchtigkeit spenden, das Immunsystem stärken, einen Lichtschutzfaktor von 20 bieten, den Teint korrigieren, mattieren und die Haut straffen.

Verpackt ist die Tube in einem schicken grau-silbernen Umkarton. Die Tube selbst ist semitransparent, so dass man die Pigmente der Creme im Inneren von Außen ein wenig erahnt.

alva-bb-creme-detail

Die schmale Kanüle sorgt dafür, dass man die BB Creme gut entnehmen kann, sie könnte meiner Meinung nach sogar noch etwas schmaler sein.

alva-bb-creme-step-1

Die aus der Tube entnommene BB Creme ist zuerst weiß, die darin enthaltenen Pigmentkügelchen lassen sich jedoch bereits erahnen.

alva-bb-creme-step-2

Beim Verteilen der BB Creme platzen die Kügelchen auf und geben ihre Farbe ab. Ich war ziemlich überrascht, als ich diesen Effekt auf der Vivaness zum ersten Mal sah. (Ich erinnere mich an eine Foundation von Revlon, die ebenfalls mit dieser Technologie ausgestattet war.)

Die BB Creme von Alva ist nur in einer Farbnuance erhältlich, die sich allen Hauttönen anpassen soll. Um den Farbton der BB Creme von Alva ein wenig einordnen zu können, habe ich sie mit anderen BB Creams aus der Naturkosmetik verglichen:

swatch-vergleich

Ganz links startet die Reihe mit dem Translucent Make-up in der hellen Nuance 00 von Dr. Hauschka. Dies ist keine BB Cream, aber vielen Leserinnen als Referenz bekannt. Daneben habe ich die BB Cream in der Texture légère von So’Bio étic in der Nuance 01 geswacht, die wesentlich dichter als das Make-up von Dr. Hauschka pigmentiert ist.

Nun folgt die BB Creme von Alva, die leicht rosastichig ist. Deutlich dunkler ist der Beauty Balm von Lavera, allerdings ist dessen Finish so transparent, dass die Farbe viel schwächer als auf dem Foto ausfällt. Die BB Cream von So’Bio étic in der originalen, etwas pastigeren Textur besitze ich in den Nuancen 02 und 01, beide sind eher beige-gelbstichig getönt. Den Abschluss der Reihe bildet die CC Cream von Alorée, die einen apricotfarbenen Ton hat.

Die BB Creme von Alva ist auch für hellere Hauttöne ab NW 17 (geschätzt) geeignet. Manchmal hatte ich beim Testen den Eindruck, dass die Farbkügelchen sich nicht ganz gleichmäßig in der BB Creme verteilt haben – die Farbe fiel mal etwas heller und mal etwas dunkler aus (oder ob das der Anpassungseffekt an den individuellen Hautton sein soll 😉 ?).

Die BB Creme von Alva hat die flüssigste und leichteste Textur von allen hier gezeigten BB Creams. Sie lässt sich spielend auf der Haut verteilen und sorgt für ein cremiges, frisches und natürliches Finish mit einem leichten Glow. Die Deckkraft ist leicht.

Ich habe den schönsten Effekt erzielt, wenn ich die Creme an geröteten oder unruhigen Hautstellen mehrmals in dünnen Schichten aufgetragen habe, um den Teint auszugleichen. Für größere Unreinheiten verwende ich weiterhin einen Concealer. Von der mattierenden Wirkung konnte ich leider nicht viel feststellen, ich brauche über der BB Creme unbedingt noch einen transparenten mattierenden Puder.

Die dünnflüssige Textur der BB Creme hat mich davon abgehalten, sie morgens als alleinige Pflege zu verwenden. Im Sommer werde ich die BB Creme aber auch mal pur nehmen, denn ich habe den Eindruck, dass die pflegende Wirkung besser als bei den anderen bisher von mir getesteten BB Creams ist.

Die BB Creme von Alva ist von Ecocert zertifiziert und basiert auf Wasser, Muskatsalbeiwasser, prozessierten Ölen und Titandioxid. Mich hat gewundert, dass in der INCI-Deklaration dann schon Parfüm folgt, allerdings wurden keine allergenen Duftstoffe gelistet. Die BB Creme duftet zart cremig. Als Wirkstoffe wurden Hyaluronsäure, Babassu- und Acaiöl sowie das aus einem Hefepilz gewonnene Yeast-Polysaccharid eingesetzt, welches das Immunsystem der Haut stärken soll:

inhaltsstoffe

Eine Tube BB Creme von Alva enthält 30 ml und kostet 25,90 EUR. Erhältlich ist sie in gut sortierten Bioläden und in diversen Online-Shops.

Mein Fazit: Alva hat immer wieder interessante Ideen für neue Produkte! Die BB Creme besitzt eine dünnflüssige Textur mit aufplatzenden Farbkügelchen. Sie sorgt für ein natürliches (leider weniger mattierendes) Finish. Trotz des höheren mineralischen LSF 20 trägt sich die BB Creme angenehm auf der Haut.

Edit 12.4.2013: Gestern Abend erreichte mich ein Statement des Geschäftsführers von Alva zur Problematik China und Tierversuche, das mich erleichtert:

„Kein alva-Produkt ist in China registriert und somit auch nicht an Tieren getestet. Wir liefern lediglich an einen deutschen Händler, der über HongKong und seinen Internetshop auch nach Festlandchina verschickt. Dies jedoch ohne chinesische Produktregistrierung.

Ein Dilemma, dass einige unserer Mitbewerber und wir haben. Wir würden gerne den Chinesen eine Alternative zu konventioneller Kosmetik und besonders deren Herstellung in China unter teils grausamen und menschenverachtenden Bedingungen bieten. Um dies jedoch auch in normalen Geschäften möglich zu machen, müssten wir uns der chinesischen Registrierung unterwerfen. Und diese veranlasst dann Tierversuche.

Wir haben jedoch keine Registrierung veranlasst und unser deutscher Partner für China/Hongkong hat dies auch nicht gemacht. Mit Sicherheit hat dies auch kein anderer Importeur gemacht ohne unser Wissen, da dieser eine Menge Details diesbezüglich über unsere Produkte wissen müsste, die er nicht wissen kann.

Deswegen kann ich ausschließen, dass unsere Produkte in China registriert sind. Somit sind alle unsere Produkte weder von uns (selbstverständlich) an Tieren getestet noch nehmen wir es billigend in Kauf. Daher sind wir auch bei PETAs Liste Kosmetik ohne Tierversuche gelistet.“

Nun möchte ich einer Leserin/Leser noch die Möglichkeit bieten, die BB Creme von Alva zu gewinnen. Ich hatte die BB Creme bereits gekauft, als mir Alva ein weiteres Exemplar als Pressemuster zur Verfügung gestellt hat. Und da ich nicht gleich zwei Stück davon brauche, möchte ich eine BB Creme nun unter euch verlosen.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr Leserin/Leser meines Blogs sein und lediglich einen Kommentar unter diesem Beitrag hinterlassen und darin schreiben, weshalb euch die BB Creme von Alva interessiert. Bitte nennt im passenden Feld eure Email-Adresse, damit ich euch im Falle eines Gewinns kontaktieren kann. Die Adresse ist so nur für mich sichtbar.

Weitere Teilnahmebedingungen:

  • Jede Person kann grundsätzlich nur einmal teilnehmen.
  • Teilnehmen können Leser meines Blogs, die eine Postadresse innerhalb Europas haben.
  • Am 14. April 2013 um 23:59 Uhr wird das Gewinnspiel geschlossen. Den Gewinner ermittle ich via Losverfahren und verkünde ihn hier auf dem Blog. Außerdem kontaktiere ich den Gewinner per Email, um die Adressdaten zu erfahren. Die BB Creme verschicke ich dann mit der Deutschen Post.
  • Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass der Rechtsweg ausgeschlossen ist. Es handelt sich um eine private Blogverlosung. Falls ihr nicht über 18 Jahre alt seid, brauche ich eine Einverständniserklärung von euren Eltern. Persönliche Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben.

Viel Glück bei der Verlosung!! Habt ihr die BB Creme von Alva schon getestet? Wie findet ihr sie? Und weshalb möchtet ihr sie gern mal ausprobieren? (Ihr könnt selbstverständlich auch kommentieren, wenn ihr nicht gewinnen wollt – schreibt das dann einfach zu.)
Edit 15.4.2013: Die Verlosung ist beendet!!

Auch interessant:

Essie Nagellack Fall Collection-Würfel
Makeup-History 3: Die charaktervolle Schönheit der Nofretete
Meine Körper- und Haarpflege (5): Reklamedame

Comments are disabled.

141 thoughts on “Alva: Sensitiv BB Creme (Swatches, Fotos, Vergleiche + Verlosung)
  • wasmachtHeli sagt:

    Ah, der Post auf den ich gewartet habe. Vielen Dank für diesen interessanten Bericht. Die Inhaltsstoffe sehen ganz gut aus, nur die Farbe wäre mir zu dunkel, da ich ja eher in Richtung Hauschka 00 gehe. Insofern möchte ich dann auch nicht an der Verlosung teilnehmen, wollte aber trotzdem Danke für den Bericht sagen.
    wasmachtHeli kürzlich veröffentlicht..Beauty Without Cruelty (BWC) Natural Liquid Foundation – TotalausfallMy Profile

    • Als „Blasshaut“ melde ich mich mal zur Stelle. Die BB Creme passt sich wunderbar meinem Teint an. Auf dem Bild kommt sie recht dunkel raus. Normal aufgetragen passt sie sich jeder Hautfarbe an auf die wir sie bisher ausprobiert haben.

      Ich finde, dass ist der absolute Wahnsinn! 🙂

      Viele liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

      PS: Aus offensichtlichen Gründen möchte ich nicht an der Verlosung teilnehmen. 😉

  • sonny sagt:

    Wow – du bist echt genial! 🙂 Danke vielmals für die Review!! Hat denn die BB-Creme deiner Meinung nach den Namen BB verdient oder empfindest du sie eher als eine leichte Flüssigfoundation/getönte Tagescreme?
    Gerne nehme ich an der Verlosung teil und zwar
    – weil ich seid ich mich angefangen habe zu schminken auf der Suche nach der passenden Foundation/BB für mein Gesicht bin .
    – weil ich am Freitag Geburtstag habe. 😉
    – weil ich nicht noch ein Teintprodukt vergebens kaufen möchte, weil die Farbe nicht passt.

    Wie du siehst, MUSS ich unbedingt gewinnen! 😉 😉

    Und wie immer: ein riesen Kompliment an dich für deine Reviews!!

    • beautyjagd sagt:

      Es kommt natürlich immer darauf an, was man von einer BB Cream erwartet. Hier ist neben der pflegenden Wirkung schon mal ein höherer LSF gegeben, das ist gut. Wenn nun die abdeckende Wirkung noch etwas höher wäre, dann wäre es für mich schon eine BB Cream. (Deswegen ist es auch eher eine getönte Tagescreme als eine Flüssigfoundation.)

  • Dani sagt:

    endlich gibt es naturkosmetik-bb-creams! 🙂
    das ist eigentlich schon genug grund weshalb ich gewinnen möchte! ;))
    schöne review übrigens, vermittelt einen guten eindruck des produktes!

  • Nicole sagt:

    Schöner Bericht! Ich war schon gespannt wann er kommt und das war jetzt doch ziemlich flott!
    An der BB Creme interessieren mich vorallem die aufplatzenden Farbkügelchen! Ich hatte mal ein Makeup von L’Oréal das auch so funktionierte und war damals begeistert! Jetzt, da ich einen großen Bogen um solche Marken mache, habe ich noch kein Make Up, geschweige denn eine BB Creme in NK-Qualität gefunden.
    Auch der Farbton erscheint mir sehr gelungen, ich traue mich noch nicht an das Produkt von Lavera heran, da ich momentan doch sehr hell bin..
    Also würde ich gerne an der Verlosung teilnehmen, auch wenn ich, falls ich nicht gewinne, die Creme mit Sicherheit kaufen werde!
    Liebe Grüße

  • Alena sagt:

    Auch ich habe schon sehr gespannt auf die ersten Reviews der BB-Creme gewartet. Ich werde sie auf jeden Fall testen, sie hier zu gewinne würde meinen Geldbeutel schonen. Ich bin sehr auf den Effekt der Farbkügelchen gespannt. Außerdem gefällt mir, dass sie einen Lichtschutzfaktor hat. Lichtschutz und Naturkosmetik ist ja immer so eine Sache. in meinem letzten Urlaub bin ich fast ständig weiß herumgelaufen, weil sich die Snnencremes einfach nicht so ut verzeilen lassen.

  • Katrin sagt:

    So schnell habe ich nicht mit einem Bericht gerechnet
    und bin ganz begeistert 🙂
    Gerade die dünnflüssige Textur würde mich brennend
    interessieren.
    Da ich immer einen Puder benutze, wäre der nicht
    mattierende Effekt nicht so wichtig.
    Ich grüsse Dich
    Katrin

  • Lea sagt:

    Ich habe auch schon gespannt auf das Review gewartet. Ich benutze sehr gerne BB Creams, da sie für mich perfekt meine Bedürfnisse erfüllen: leichte Abdeckung, Ebnung des Teints ohne starke Farbe, höherer Lichtschutzfaktor als gewöhnlich, helle Töne erhältlich, enthält leichte Pflege, die im Sommer ausreichend ist.
    Allerdings möchte ich eigentlich nach und nach auf Naturkosmetikprodukte umstellen, und da mir die BB von Alva aufgefallen ist, würde ich mich sehr freuen, sie testen zu dürfen. Dein Review lässt sie auch interessant für mich klingen (wenn auch ich etwas höheren LSF und etwas Mattierung gut finden würde).

    Viele Grüße!
    Lea

  • Hui, spannend, spannend, und schon mal schön zu sehen, dass sie deutlich heller als der BB von Lavera zu sein scheint.
    Diese Sache mit den Kügelchen finde ich äußerst spannend, da ich so etwas bisher nur von „konventioneller“ Kosmetik kannte.
    Aber eine doofe Frage habe ich noch:
    Inwiefern kann eine getönte Creme das Immunsystem stärken? Das hört sich irgendwie seltsam an.

    Liebe Grüße und danke für diese ausführliche Review 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Gar keine doofe Frage, finde ich! Alva setzt den Wirkstoffkomplex Beta-(1,3/1,6)-Glucan in der BB Creme ein, der mir bei meinen Recherchen vor allem als Nahrungsergänzungsmittel im Netz begegnet ist. Dort wird oft beschrieben, dass klinische Studien bewiesen haben, dass das Beta-(1,3/1,6)-Glucan die Immunantwort stärkt, indem es die Schlüsselzellen des Immunsystems (einschließlich den Makrophagen und den Neutrophilen) aktiviert, damit sie schneller gefährliche Fremdzellen erkennen und sie zerstören. Ich bin keine Spezialistin in dieser Hinsicht, deswegen halte ich mich mit Beurteilungen zurück! Auf Wikipedia gibt es dazu auch Infos: http://en.wikipedia.org/wiki/Beta-glucan

  • AD sagt:

    Eeendlich eine Review 🙂 Ich war echt neugierig und mit deinem ausführlichen Bericht kann ich schon recht viel anfangen. Ich würde natürlich wahnsinnig gerne gewinnen, aber kaufen wollte ich die BB sowieso – nur ob die Farbe passt, ist die große Frage.
    Ich habe mittlerweile fast alles auf NK umgestellt. Nur eben das Make-up…Mein Haut ist etwas unruhig und braucht täglich einen Farbausgleich 😉 Momentan nehme ich noch ein Flüssig-MU von Max Factor und konventionellen Puder. Das wäre dann der letzte Schritt, den ich auf NK umstellen möchte, um meiner Haut was Gutes zu tun. Denn was nützen mir tolle Salz- und Alepposeifen, schützende Cremes und schöne Öle, wenn ich danach wieder KK auf das Gesicht schmiere? 😉

    Liebe Grüße,
    Andrea

    • Nach ausgiebigen Tests mit verschiedenen Hauttönen, hat sich die BB Creme in Sachen Anpassungsfähigkeit sehr gut geschlagen. Der Abdeckungsgrad kommt natürlich nicht an eine Foundation heran. Das muss es aber auch nicht. Der Teint wird sanft ausgeglichen und wirkt damit immer noch sehr natürlich.

      Ich denke die Textur der Creme dürfte einen Umstieg von konventionellen Produkten zu Naturkosmetik einfach machen. Die Creme lässt sich wirklich leicht auftragen und verschmilzt innerhalb von Sekunden mit der Haut.

      Viele Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

  • Bibi sagt:

    Ich habe mich sehr über den Artikel gefreut, ich liebäugle schon länger eine BB Creme zu kaufen. So langsam ziehen die Naturkosmetik Firmen nach. Wusste aber bisher nicht welche ich kaufen sollte. Alva hatte ich mir auch schon überlegt. Da diese aber auch nicht gerade günstig ist, wollte ich erstmal abwarten, bis es Erfahrungen dazu gibt.
    Gerne möchte ich am Gewinnspiel teilnehmen.

  • Angie sagt:

    Hallo Julie,

    vielen Dank für Deinen Bericht. Gut zu wissen, wie die BB Creme nun letztendlich so ist. Auch wenn sie für mich persönlich nicht mehr von Interesse ist, seit ich um die Problematik von China und Tierversuchen weiss. Übrigens danke auch für die Aufklärung (das habe ich ja bei Dir erfahren), mir war es gar nicht bewusst, dass auch alva in China präsent ist.

    An der Verlosung möchte ich nicht teilnehmen.

    Liebe Grüsse,
    Angie
    Angie kürzlich veröffentlicht..Illamasqua „Fragile“ – „I’mperfection“ Collection (Spring 2013) – meine Osternägel 2013My Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ja, das ist wirklich ein Wermutstropfen bei Alva 🙁

      • Angie sagt:

        Ja, und leider leider nicht nur bei alva. 🙁 Einige deutsche Naturkosmetikfirmen sind in China vertreten. Und überhaupt habe ich das Gefühl, dass wenn man auf Tierversuchs-„belastete“ Kosmetik verzichten möchte, die Auswahl in letzter Zeit immer kleiner wird. Die ganze Problematik verdirbt mir leider oft den Spass an meinem Hobby. 🙁

        Liebe Grüsse,
        Angie
        Angie kürzlich veröffentlicht..Illamasqua „Fragile“ – „I’mperfection“ Collection (Spring 2013) – meine Osternägel 2013My Profile

      • Ava sagt:

        Mich würde jetzt interessieren, welche „Problematik“ ihr meint. Alva selbst wird doch wohl kaum Tierversuche machen… Dass eine NK-Firma ihre Produkte weltweit verkaufen will – falls es das ist – finde ich verständlich. Außerdem setzt es ja auch ein positives Zeichen und zeigt, dass es sehr gut ohne TV geht, leitet also möglicherweise einen Umdenkprozess in den Ländern ein, die Tierversuche bislang nicht verboten haben…

      • beautyjagd sagt:

        Es geht darum, dass die Produkte jeder Kosmetikfirma, die in China ihre Produkte verkauft, von der dortigen Regierung mit Tierversuchen getestet werden kann/wird. Gerade für Firmen, die sich auf die Fahne schreiben, dass sie gegen Tierversuche sind, ist es eine Abwägungsfrage, ob man dieses Prozedere in Kauf nimmt oder nicht. Hoffentlich entschließt sich China bald dazu, diese Versuche bald abzuschaffen.

      • beautyjagd sagt:

        Ich bin sehr erleichtert, dass die Produkte von Alva nicht in China registriert sind, wie mir der Geschäftsführer von Alva gestern mitgeteilt hat. Sein Statement habe ich oben in den Text eingefügt.

      • Vielen Dank für die Ergänzung. Es hätte mich auch stark gewundert, wenn alva Tierversuche billigen würde.

        Viele liebe Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

      • Ava sagt:

        Mich hätte es auch gewundert… Aber ich muss auch ehrlich sagen, bei dem Thema sollte man genau erklären, um was es geht. Einige Leserinnen meinten ja gleich, Alva macht jetzt Tierversuche, dabei ging es darum, dass China mit den Endprodukten, für die keine Tierversuche gemacht wurden, aus eigenem Antrieb Tierversuche macht oder machen kann. Das ist schon ein Unterschied. Ich meine das jetzt allgemein, habe darüber auch in einem anderen Blog gelesen und denke, man sollte da schon differenziert berichten, sonst schadet man schnell mal dem Ruf einer Firma.

      • beautyjagd sagt:

        Genau deswegen habe ich mich auch sehr gefreut, dass Alva sich bei mir gemeldet hat – und habe die Info sofort ergänzt und in den Beauty-Notizen zusätzlich darauf hingewiesen! Die Mail von Alva an die Bloggerin von Once upon a cream war leider schon sehr unglücklich formuliert.

      • Ava sagt:

        Aber ich finde auch dort die Argumentation von Alva zumindest nachvollziehbar: Wenn man das Interesse für Naturkosmetik samt der Verantwortung und der Philosophie dahinter wecken will, muss man auch präsent sein. Den Umweg über Hongkong geht übrigens wohl auch Hauschka…
        Und davon abgesehen wird es sowieso immer schwerer, ein „guter Mensch“ zu sein, denn dann dürfte ich auch die meiste Mode nicht kaufen (wird in Billiglohnländern unter miesen Arbeitsbedingungen produziert), keine Smartphones mit dem Apfel drauf (China, dito), müsste mich gegen Tierversuche in der Forschung (Medikamente) hierzulande engagieren usw. usf.
        Ich glaube, es gibt genug zu tun, ohne jetzt auch noch die Naturkosmetik an den Pranger zu stellen – da hätte man beim Thema Greenwashing etablierter Kosmetikhersteller wirklich ein lohnenderes Tätigkeitsfeld… Oder bei den Damen, die ihre BB-Cremes unbedingt original in Asien bestellen müssen, und denen die Tierversuche dabei völlig egal sind. Von den Inhaltsstoffen jetzt mal ganz zu schweigen…
        Ich hab die Alva-Creme übrigens auch schon ergattert – das wird meine Sonnencreme in diesem Sommer 😉

  • wiebke sagt:

    Moin,
    Nun versuche ich mal wieder mein glueck 🙂
    Bin ganz gespannt auf diese bb, da bisher alles in der richtung nix fuer mich war. So ziemlich alle getoenten tagescremes, leichte make-ups, bb von anderen firmen…
    Wuerden bei der alva bb sommersprossen deutlich durchscheinen? Die will ich naemlich nur ungern verstecken 😉

    • beautyjagd sagt:

      Ich denke, dass die Sommersprossen durchscheinen, denn die Deckkraft ist wirklich nur leicht. Mit etwas Schichten erreicht man dann eine etwas höhere Deckkraft.

      • wiebke sagt:

        Danke!
        Wie ist das tragegefuehl? So als hysterischer ex-atopiker hasse ich das gefuehl, schminke im gesicht zu spueren 😀

      • beautyjagd sagt:

        Ein bischen spürt man die Creme schon, wegen des höheren Titandioxidanteils – aber für mich völlig im Rahmen, das hatte ich anders erwartet.

      • Der Tragekomfort ist – insbesondere angesichts des LSF – sehr hoch. Ich empfinde die BB Creme als leichter als so manche Foundation.

        Die Sommersprossen werden übrigens ziemlich sicher durchscheinen. 😉

        Liebe Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

  • Sabina Patton sagt:

    Ich lese schon seit längerem Deinen Blog , der mir ausgesprochen gut gefällt ! Ich habe auch schon so Einiges ausprobiert , da ich trotz meines fortgeschrittenen Alters immer noch sehr neugierig bin . Ich bin durch Dich auf die ölfreie Nachtpflege gekommen und praktiziere sie nun schon etliche Monate – vor 1 Woche war ich auch im Tiaré und von der Eigentümerin sehr begeistert , die mich auch auf weitere Nischenmarken aufmerksam gemacht hat , die ich der Reihe nach ausprobieren werde . An der BB Creme bin ich interessiert , da Du sie als recht pflegend beschreibst – alva finde ich sowieso in einigen Produkten recht interessant , obwohl ich zur Zeit was Reinigung betrifft bei farfalla gelandet bin ….
    Im Übrigen traf ich im Tiaré auch eine Leserin von Dir , die mich anhand meiner Fragen als Deine blogleserin erkannte und es wurde ein sehr interessantes Erlebnis insgesamt – sie bat mich doch auch mal zu schreiben , was ich hiermit zum ersten Mal getan habe !!! Aber Dein Gewinnspiel hat mich angelockt !

    • beautyjagd sagt:

      Ach, das ist ja interessant, dass Du bei Tiaré noch auf eine andere Leserin gestoßen bist, das freut mich sehr 🙂 🙂

  • Fanessaaa sagt:

    Ich hatte das besagte Revlon Makeup bereits vor einiger Zeit und war mit der Anwendung und dem Ergebnis sehr zufrieden. Lediglich die Inhaltsstoffe waren nicht so toll.
    Vll ist diese BB Cream etwas für mich, da ich auch ungern zugekleistert aussehe.
    Sollte ich nicht gewinnen, werde ich sie mir höchstwahrscheinlich bestellen.

    Habe gestern übrigens deinen Beitrag zur fettfreien Nachtpflege gelesen und die dazugehörigen Kommentare. Bin noch nicht so lange Leserin deines Blogs. Super Beitrag und ich werde das jetzt auch ausprobieren. Zur Zeit ist meine Haut einfach unmöglich.

    Weiter so!

  • Svenja sagt:

    Huhu 😉
    Ich dachte ja, ich hätte in der mattierenden BB-Cream von Garnier meinen heiligen Gral gefunden, aber seit ich mich näher mit Naturkosmetik beschäftige, ist sie nicht mehr interessant für mich. Da ich sehr helle Haut habe, würde mich die BB-Cream von Alva schon sehr interessieren!
    Liebe Grüße
    Svenja

  • Katharina sagt:

    Hallo,

    danke für die super Review. Ich war ja schon total auf einen Swatch gespannt. Die Farbe könnte bei mir im Sommer gut passen.
    Da ich sonst auch die Rhassoul Serie von Alva habe liebe ich die Marke so oder so und würde gerne bei der Verlosung teilnehmen 🙂

    Und dir wollte ich danken, dass du so toll blogst. Super informativ und sehr sachlich, das mag ich sehr!
    Lg aus dem endlich sonnigen Wien

  • Lea Rothacker sagt:

    Juhu, danke für die Review (unter vollem Wochenend-Einsatz)!

    Da mein bisheriger Favorit, die BB Crème von So’Bio étic, in Deutschland ja quasi gar nicht zu haben ist, würde ich gerne eine deutsche Alternative in der alva-Creme finden!
    Würde sie von demher auch sehr gerne gewinnen ^_^

    LG,

    Lea

  • Fayet sagt:

    Endlich der langersehnte Bericht! Sehr interessant die Textur, und die aufplatzenden Farbkügelchen sind ja ein nettes Feature. Das sowas funktioniert ist schon erstaunlich (manchmal mag ich Produkte mit so kleinen Spielerein recht gerne, das bringt mich morgens immer zum Lächeln.) An sich wäre das sicherlich ein Produkt für mich – es interessiert mich auch schon länger, besonders der eingebaute Lichtschutzfaktor – aber die vielen Inhaltsstoffe lassen mich etwas zweifeln. Vielleicht habe ich ja Glück und mein Bioladen kann mir ein Pröbchen besorgen, dann sehe ich ob meine Haut mit der Creme zurechtkommt. Getestet wird sie aber auch jeden Fall.

    ..ach.. und vielleicht gewinne ich ja doch mal was. (Unwahrscheinlich. 😉 ).

    Danke für den schnellen Post! Ich war schon so neugierig..

    • Alva hat sehr darauf geachtet, dass keine reizenden Stoffe in der BB Creme (bzw. in der gesamten Sensitiv-Serie) enthalten sind. Daher schreiben sie auch „hypoallergen“ ganz dick auf die Verpackung. Das setzt sich sogar bis zum Duft fort, der dezent und unaufdringlich ist.

      Die „vielen“ Inhaltsstoffe sind der einzigartigen Kombination geschuldet. So ein All-in-one-Produkt lässt sich eben nicht mit 5 Zutatetn zusammenstellen. 😉

      Auf der Positivseite sind weder Alkohol noch Glycerin in der Creme. Für mich persönlich ein Highlight. Zumal die Textur schön leicht und doch pflegend ist. Angesichts des LSF kein leichtes Unterfangen.

      Viele liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

      • beautyjagd sagt:

        Ich muss ja zugeben, dass ich das Wort hypoallergen nicht mag – salopp ausgedrückt ist es doch so, dass sich das jeder einfach selbst bescheinigen kann.

      • Leider richtig. Aber wenn man sich die Rezeptur genauer ansieht, merkt man wie viel Aufwand hineingesteckt wurde, allergieverdächtige Stoffe auszuschließen. Selbst der Duft wurde so zusammengestellt, dass keine der deklarationspflichtigen Bestandteile enthalten sind (bzw. auf geführt werden müssen).

        Und ja: ich bin immer noch der Meinung, dass die Deklarationspflicht verschiedener Duftkomponenten bei ätherischen Ölen (in der Konzentration in der sie in Kosmetik zum Einsatz kommen) reichlich unsinnig ist. Trotzdem zeugt es von Detailverliebtheit seitens alva auch darauf zu achten. 🙂

        Liebe Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

      • Fayet sagt:

        Vielen Dank für die Ausführungen, liebe Naturdrogerie! Dann werde ich mir das ganze auf jeden Fall doch nochmal ansehen. Heute morgen habe ich schon wieder daran gedacht, dass so ein Produkt mit LSF doch genau das richtige für mich wäre. Ich werde also demnächst mal in meinen Lieblingsbioladen wandern und sehen, ob ich das gute Stück schon so ausprobieren kann.

  • angi sagt:

    Hallo! Ich verfolge deinen Blog ja schon seit Längerem, hab aber irgendwie verpasst, dass es doch schon einige bb creams in Naturkosmetik-Qualität auf dem Markt gibt. Da muss ich natürlich gleich bei dem Gewinnspiel mitmachen. Bisher benutze ich die bb cream von Christine Schrammek, mit der ich gut klar komme; aber da ich ansonsten seit Jahren nur Naturkosmetik verwende, wäre mir eine Alternative ganz recht. Lg Angi

  • Johanna sagt:

    Hallo
    ich möchte die BB Cream gerne gewinnen, da ich die Inhaltsstoffe vertragen könnte (bei Parfum weiß man nie…) und eine flüssige Alternative zu meinen Mineral-Make-Ups für „bad skin days“ Suche, wenn meine Haut sehr trocken ist.
    An solchen Tagen ist dann weniger mehr.
    Danke übrigens für deine Mineral-Make-Up Posts. Du hast mich inspiriert diese Art von Make Up auszuprobieren und meine Sammlung übersteigt inzwischen fast die deine.
    Wenn du Interesse an ein paar Pröbchen hast…

  • franzi sagt:

    Ich suche schon lange nach einer BB-Cream im NK bereich, die wirklich hält was sie verspricht. (Also auch abdeckt, was ja bei so manch anderen leider nicht so gut klappt 🙁 ) Leider ist der Preis ziemlich stolz. ich bin Studentin und da hat man leider zu wenig Geld um „auf gut Glück“ zu kaufen. Die Creme von Alva hört sich aber toll an und vielleicht werde ich da 26€ doch investieren.

    Noch besser wäre es natürlich, ich würde sie gewinnen 😉

  • Karin sagt:

    Ich finde es sehr schön, dass es BB Creams endlich auch von einer Naturkosmetikfirma gibt. Auch sowas habe ich schon lange gewartet, außerdem hat mich dein Bericht sehr neugierig gemacht.

    LG

    Karin

  • Jane sagt:

    Eigentlich hat mich die BB Creme von Alva nicht sonderlich interessiert, ich bin sehr zufrieden mit der Hauschka Foundation (in 01). Allerdings hat die BB Creme einen Lichtschutzfaktor, was ich (va im Sommer) sehr begrüße. Weißt du zufällig, ob man bei mineralischen Filtern schichten kann, also ob sich der LSF meiner Tagescreme mit dem der BB Creme addieren würde!?
    Bei mir hat also dein Bericht über die Creme Interesse ausgelöst und ich freue mich sehr über die Verlosung, 25 Euro sind ja nun auch ne ordentliche Stange Geld…
    Beste Grüße.

    • beautyjagd sagt:

      Beim gleichzeitig hintereinander auftragen würde ich sagen ja, kann man addieren (wenn man die Dosierung beachtet, die bei mir bei der BB Creme sicher nicht zum LSF 20 wird, sondern weniger ist). Falls ich noch was finde, was dagegen spricht, schreibe ich das hier noch hin 🙂
      PS: Habe gestern Abend nochmals in verschiedenen Büchern/im Netz nachgelesen: Paula Begoun schreibt zB , dass man die LSF nicht einfach addieren kann – man weiß nicht genau, welcher LSF dann dabei herauskommt. Ein höherer und stabilierer Wert ja, aber nicht der exakte addierte Wert. Wer einen höheren Wert wünscht, soll ihrer Meinung nach ein Produkt verwenden, das bereits den gewünschten LSF enthält. Allerdings erwhnt keiner, wie es sich mit doppeltem Schichten von rein mineralischen Sonnenschutz verhält.

  • Cessna sagt:

    Ooh, wie toll, auf diesen Bericht habe ich sehnsüchtig gewartet. Die BB Cream von Alva sieht toll aus und dein Bericht dazu liest sich äusserst vielversprechend. Ich benutze aus der Sensitive-Serie bereits das Hydrogel als Nachtpflege und bin begeistert. Wenn ich jetzt noch die BB Cream gewinnen würde…das wäre schön.

  • Neringa sagt:

    Hi,
    Ich bin seit einiger Zeit Leserin Deines Blogs und öffne jeden Tag das Programm, um Deine Berichte zu lesen. 🙂 Und auf diesen Bericht habe ich mich natürlich auch sehr gefreut! Was mir besonders gefällt (was eigentlich fast immer ein Problem bei NK ist): Lichtschutz und gute Farbe.
    Ich benutze gerade die getönte Tagescreme von Logona, die ist aber fast am Ende. Deswegen würde ich gern die neue Alva BB Cream gewinnen und endlich ausprobieren. 🙂
    Liebe Grüße,
    Neringa

  • Waldfee sagt:

    Jetzt hast du mich doch angefixt, Julie. Ich finde deinen Bericht sehr interessant, habe schon drauf gelauert. Ich möchte natürlich auch gerne gewinnen. Warum?
    1. Ich habe noch nie eine solche Creme benutzt.
    2. Auch noch nie Make up, nur Mascara und Lippenstift oder Gloss.
    3. Und ich habe in meinem ganzen Leben noch nie gewonnen.
    Aber wie sagt man so schön: Pech im Spiel, Glück in der Liebe. Dafür mal ein großes Dankeschön an meinen Mann, der zwar hier nicht mitliest, mich aber immer sehr lecker bekocht und alle meine Macken aushält. So, das mußte mal gesagt werden.

  • Maria sagt:

    Danke für die tolle Review! 🙂 Mich schreckt es ein wenig ab, dass die BB Cream für sensible Haut ist. Denkst du sie wäre für (meine) fettige Haut auch geeignet? Der Farbton sieht schon wesentlich passender aus als der von Lavera. Der ist doch recht gelbstichig, auch wenn sie sehr dünn sind.

    Ich würde sehr gern an deinem Gewinnspiel teilnehmen, da mich die NK BB Cream sehr interessiert. Ich bestelle auch nicht so gern Kosmetik im Internet, deswegen habe ich nicht so leicht Zugang zu Alva.

    Noch eine Frage Off-Topic: Kennst du einen guten NK Blog aus den USA? Ich bin neu auf dem Gebiet und werde hoffentlich dieses Jahr ein paar Wochen Urlaub in den USA verbringen. Da möchte ich den amerikanischen NK Markt austesten. Ich will aber auch nicht wild drauflos kaufen. Danke schon mal in voraus! 🙂

  • Solveig sagt:

    Hallo! Gerne würde ich die BB Cream gewinnen, da ich schon länger auf der Suche nach einer leicht deckenden Pflege bin, die die Kriterien
    – Naturkosmetik
    – Hautton
    – Inhaltsstoffe
    zu meiner Zufriedenheit erfüllt. Ich konnte die Creme von Alva noch nicht ausprobieren, bin aber sehr gespannt und glaube, dass sie mir gut gefallen könnte. Danke für die schöne Review, du hast recht – auch ich habe sie mit Spannung erwartet!

  • wuscheline sagt:

    Ich würde sie wahnsinnig gerne gewinnen und testen, denn ich habe mir in Paris tapfer eine BB-Cream von So’bio etic erkämpft (siehe Blogpost) und würde sie gern mit der Alva vergleichen!

  • Birgit sagt:

    Da stimme ich doch in den Jubel ein, endlich ist er da, der Review. Wie alle anderen finde ich diese aufplatzenden Kügelchen faszinierend, sowas kenne ich nicht. Ich habe die BB Cream von So’Bio étic und finde sie nicht schlecht, nur ein wenig zu pastig. Die von Alva, schreibst du, soll leichter sein, deshalb würde ich sie gern ausprobieren und natürlich auch gewinnen.
    Ich finde es toll, dass Angie sie so konsequent wegen der Tierversuche in China ablehnt. Falls ich sie gewinne, werde ich mein schlechtes Gewissen mit einer Spende fürs Tierheim ein wenig entlasten.

    • beautyjagd sagt:

      Ich will Dich natürlich nun trotz des Statements von Alva, das ich oben in den Text gefügt habe, nicht von der Spende abbringen 😉

  • anajana sagt:

    Wunderbar, dass du dich am Wochenende geopfert und getestet hast, was das Zeug hält. 😉 Nach der Review haben wohl eine ganze Menge deiner Leserinnen gelechzt.
    Ich hatte mal eine Probe von Estée Lauder (?) mit so einer getönten Tagescreme, die sich dem Hautton anpassen soll. Die kam auch weißlich aus der Tube und hatte so Farbkügelchen. Fand es immer wieder faszinierend. die Inhaltsstoffe sind natürlich alles andere als Natur.
    Ich werde mir die BB Cream von Alva auf jeden Fall zulegen, sollte ich sie nicht bei dir gewinnen, denn ich brauche eine cremige Alternative zum Mineral Make up und da wechsle ich immer zwischen der Hauschka Foundation 01, die mir an manchen Tagen irgendwie zu schwer ist und konventionellen Produkten (von denen ich auch immer noch nicht ganz lassen kann).
    Und dass sie einen LSF enthält finde ich super, gerade jetzt wo das Wetter wieder schön wird und ich wenig Lust habe mir täglich erst eine Sonnenschutzcreme und dann Make Up ins Gesicht zu schmieren. Nicht fürs Büro. Das sieht natürlich anders aus, wenn ich mich draußen aufhalte, dann gibt es ne Extra-Ladung Sonnenschutz, habe noch das Sonnenschutzgel von Eco und werde danach mal die neue getönte Eco-Sonnenpflege probieren.

  • Daniela aus Berlin sagt:

    Liebe Julie,

    mich interessiert vor allem die Kombi Lichtschutzfaktor&Leicht – mit Blick auf den Frühling und Sommer, der hoffentlich dieses Jahr nicht ausfällt.

    daniela

  • Bärbel sagt:

    Danke für deinen tollen Bericht, habe schon drauf gewartet wie alle anderen auch.

    Bin etwas enttäuscht,dachte sie deckt einigermaßen gut ab und ich könnten einen Versuch starten,obwohl mir China im Kopf rumspuckt.

    Zudem ist für mich die Farbe doch etwas zu hell ,bin aus dem Rennen !

    • beautyjagd sagt:

      China spukte mir auch im Kopf herum, muss es jetzt aber nicht mehr (siehe oben eingefügtes Statement) – falls du nun doch gewinnen willst, schreibs einfach hierhin!

  • D-Mollchen sagt:

    Auf dem Swatch finde ich die BB schön angepasst an deinem Hautton! Und ich finde es toll, wie viele Produktneuheiten Du hier vorstellst und ausprobierst, danke!!

    Beim Gewinnspiel möchte ich teilnehmen. Ich erhoffe mir für meine empfindliche Haut ein bischen Farbe ohne Alkohol. Ich hoffe auch, dass die Extrakte oder Errungenschaften in Naturkosmetik meine übelst trockene, misshandelte Haut (Clinique -.-) etwas unterstützen und heilen. Ich hab eine Weile Dr. Hauschka 00 benutzt, aber auf Dauer war sie partiell zu austrocknend. Selber kaufen könnte ich die BB leider nicht, ist halt im Moment zu teuer für mich. Grundierung wär aber echt gut 🙂

  • Hm, schade dass sie so dunkel scheint 🙁
    Hatte gehofft, dass sie etwas heller ist. Will daher auch nicht an der Verlosung teilnehmen 😉

    Danke allerdings für deinen bericht! Das Fazit hört sich im Grunde durchaus gut an, nur eben zu dunkel für mich. Auch mit der geringen Mattierung hätte ich keine Probleme, da ich zum einen kaum zum glänzen neige und zum anderen sowieso immer Puder benutze.

    Habe ich es überlesen oder steht nirgendwo etwas zur Haltbarkeit auf dem Gesicht? Das wäre doch sicher noch interessant zu wissen =)

    LG

    • beautyjagd sagt:

      Die Haltbarkeit ist auf meiner Haut durchschnittlich – die Farbe verschwindet schneller als das Gefühl, dass noch Sonnenschutz auf der Haut ist, die Creme ist also schon noch da, aber die Farbe/teintausgleichende Wirkung verblasst schon.

  • Lena sagt:

    Ich habe Naturkosmetik erst seit kurzem komplett für mich entdeckt, als ich auf die Internetseite http://www.codecheck.info/ gestoßen bin. Da geht einem erst mal ein Licht auf, was alles so „schönes“ in der konventionellen Kosmetik drinnen ist! Deshalb bin ich gerade auf alles sehr neugierig und brauche auch alles neu, da ich noch kein festes Sortiment an Produkten zusammen habe. Die Creme klingt nach Sommer und Leichtigkeit und würde von der Farbe wahrscheinlich gut passen. Vielen Dank für den schönen Post!

  • soBobbly sagt:

    Hallo Julie!

    Die Creme klingt interessant, obwohl ich den BB-Cremes noch immer nichts tolleres abgewinnen kann, als einer getöntes Tagelspflege. Na okay, den Lichtschutzfaktor vielleicht.
    Über die Farbe bin ich recht glücklich, sie schaut weder sonderlich gelb lich noch rötlich aus und aus meiner Erfahrung kann so eine Creme aufgetragen auch heller wirken.
    Was mich etwas stört, ist dass auch die BB-Creme scheinbar nicht besser abdecken kann als eine getönte Tagespflege. Da hatte ich ja noch Hoffnung.

    Trotzdessen würde ich dioe Creme gerne testen und am Gesinnspiel teilnehmen. Vielleicht kann ich ja noch besseres aus ihr ziehen, bin doch zufriedener als mit meiner Creme und/ oder der Farbton passt besser zu mir.

    Liebe Grüße!
    Bobby

  • beautyjungle sagt:

    Das erwähnte Revlon Makeup hatte ich auch 🙂 fand diese sich auflösenden Kügelchen sehr nett.

    Toll an der Alva BB Creme ist die helle Nuance, endlich denkt ein Hersteller mit.
    Ich würde sie gerne probieren, da ich hoffe, dass meine Haut sich endlich mal eine Pause vom hormonellen Stress gönnt und mal weniger Abdeckung benötigt. Dann wäre eine solche NK Creme meine erste Wahl!
    Das Design gefällt mir besonders, die „normalen“ Alva Sachen sind nicht so elegant 🙂

    Danke fürs Vorstellen!
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Ein wenig zauberhaft – mit alverde Feenzauber LEMy Profile

  • Anna sagt:

    Ich habe deinen Blog ganz neu entdeckt, weil er mir nämlich sehr weit oben in der Google-Suche nach BB-Cremes für die empfindliche Haut angezeigt wurde – Glückwunsch dazu erstmal (: Und danke für die „ungeschönte“ Berichtserstattung, die einem wirklich das Gefühl eines ehrlichen Urteils gibt (im Gegensatz zu so vielen anderen bloggenden Testerinnen)! Und würde es Alva bei mir in der Nähe geben (hab das schon bei den aufgeführten Händlern auf der offiziellen Website recherchiert, leider nicht), hätte ich die Creme auch so schnell wie möglich ausprobiert, aber so kann ich nur hoffen, dass ich ganz vielleicht einmal Glück bei einem Gewinnspiel habe (; Ich hab eine sensible und wie man immer so schön sagt zarte Haut, bei denen kleine Rötungen mal durchscheinen, auch, weil ich hellhäutig bin, aber die mit Make-Up schnell zugekleistert aussieht, da ich eigentlich auch nichts groß zu verdecken habe – deswegen ist mir besonders der Pflegegehalt, UV-Schutz und eben eine raffinierte Tönung wichtig … alles drei scheint hier ja vereint ((:

  • Hans-Georg sagt:

    Hallihallo,

    danke für den Bericht, als einer der wahrscheinlich unterrepräsentierten männlichen Leser deines Blogs suche ich hier immer wieder gerne kleine Geschenktipps für Mutter und Freundin, das hier wäre auf jeden Fall sehr praktisch in dieser Hinsicht.
    Auch nochmal ein Lob an deinen Blog 🙂

    Liebe Grüße

    Hans-Georg

  • Simone sagt:

    Ich würde die bB Creme gerne gewinnen, da sie im Gegensatz zur Creme von lavera einen LSF hat …

  • Bianca sagt:

    Lese seit einiger Zeit deinen Blog weil ich auf NK umstellen möchte. Die Berichte find ich immer super! Mich interessiert bei der BB von alva, wie das mit den Farbkügelchen geht. Nehme gerne am Gewinnspiel teil 🙂

  • Babs sagt:

    Juhu, die heißersehnte Review. =)
    Ich interessiere mich insbesondere wegen des Sonnenschutzes für BB-Creams. Ich finde Sonnenschutz wichtig (Thema Hautalterung) und umso praktischer, wenn es in einem Aufwasch mit dem Make-up geht. Außerdem finde ich die weisselnden NK-Gescihtssonnencremes (Sante, Lavera), die ich bisher getestet habe, nicht wirklich den Hit…
    Deshalb danke fürs Vorstellen. Bin gespannt, ob der Farbton zu meinen Teint passt bzw. sich wirklich angleicht. Hoffentlich begegnet mir mal ein Tester.

    Liebe Grüße
    Babs

  • Annett sagt:

    Oh prima, vielen Dank für die lang ersehnte Review! Ich bin total neugierig auf die Alva BB Creme – und ich finde, was du schreibst, hört sich recht gut an.
    Momentan benutze ich Hauschka in 01, ab und zu auch noch konventionelle Produkte. Für den Sommer fände ich es schon praktisch, wenn man nicht zusätzlich Sonnenschutz verwenden muss, insofern würde ich mich seeehr freuen, wenn es mit dem Gewinnen mal klappt (hatte da bisher noch kein Gück…).

  • Christine Schmidt sagt:

    Oh ja! Diese BB Cream möchte ich sehr gerne gewinnen! Aufgrund deiner Swatches kann ich erkennen, das diese die hellste mit einem Rosastich ist – perfekt für meinen Teint. Bis jetzt habe ich noch keine BB Cream gefunden mit der ich zufrieden war – entweder der Ton war viel zu dunkel oder die Deckkraft nicht vorhanden.
    Liebe Grüsse aus Nürnberg
    Christine

  • Mexicolita sagt:

    Endlich,
    ich habe mich schon auf dein Urteil zur Alva BB Cream gefreut. Toll, dass du sie gleich vom Fleck weg für uns getestet und geswatcht hast, dankeschön! Mit Freude habe ich deine Neuigkeiten von der Vivaness mitverfolgt und ohne dich wäre ich wahrscheinlich gar nicht so schnell darauf gekommen, dass es etwas neues „Sensitives“ von Alva gibt. .) Sehr spannend!

    Ich finde es großartig, dass endlich auch BB Creams mit natürlichen Inhaltsstoffen den Markt erobern.
    Ich verwende für mein Gesicht ausschließlich Naturkosmetik und leide je nach Wetterlage/ Hormonkurve unter meiner recht empfindlichen Haut und deshalb bin ich immer stehts bemüht, die Rötungen um Nase und Mund zu verstecken. Spitze finde ich gerade für mich Sensibelchen, dass in der neuen Alva BB Cream kein Alkohol enthalten ist (anders ist es leider bei Lavera Variante), welcher meine Haut oft noch mehr reizt als sie ohnehin schon ist.
    Leider habe ich sie bei uns noch nicht entdeckt, für mich ist sie aber definitv mehr als einen Blick wert.

    Viele liebe Grüße
    Mexicolita

  • Sonja sagt:

    Schon wieder etwas dazu gelernt!
    Das mit China und Alva ist mir neu und muss ich nicht unbedingt unterstützen.
    Komme momentan sowieso ganz gut zurecht mit der Creme Bronce von Ambient und dem Concealer von Living Nature (Light) und benötige gar keinen Puder mehr – was ich zuvor über Jahre hin benutzt hatte.
    Habe letztes Jahr einen Schminkkurs bei MÄC mit Markus Zilling gewonnen und er hat uns ohne Puder schminken lassen, was bei mir echt gut geht und zudem spare ich mir einen Arbeitsschritt und die Ausgabe, welche ich dann gerne woanders hin lenke 😉
    Danke und möge das Glück jemand anderen zuteil werden…

  • RosasMama sagt:

    Liebe Julie,
    Danke für Deinen Bericht, so schnell habe sich ich nicht mit einer Review gerechnet. Ich würde die BB Creme sehr gerne gewinnen. Vielleicht hilft es ja ein bisschen, dass ich heute Geburtstag habe;-)….

  • brigitte sagt:

    Liebe Julie

    Was soll ich den hier nur sagen?
    Über deine Wortwahl, deinen Blog kann man wirklich nicht klagen.

    Immer sehr interssante Recherchen und Berichte sind hier zu finden
    Da kann wohl jeder der hier liest wirklich ein schönes. Lied davon singen.

    Einmal mehr ein detaillierter Bericht von dir zu BB creams hier
    Diesmal von alva UND eine Verlosung – hoffentlich gehört sie bald mir 😉

    Spass bei Seite du bist eine geborene Texterin und so
    Und deshalb möchte ich danke sagen und ganz einfach BRAVO!!!!

    Herzliche Grüsse vom Bodensee, CH-Seite
    Brigitte

  • Mary sagt:

    Hallo,
    ich nutze bisher bis auf wenige Ausnahmen nur Hauschka-Produkte, mir fehlt für den Sommer aber immer eine leichte Pflegealternative mit etwas „Schön-Effekt“ und Lichtschutzfaktor. Vielleicht könnte diese BB-Cream etwas für mich sein, leider gibt es aber in meinem Naturkosmetikladen noch keine Proben. Ein Gewinn wäre also super zum Testen :-).
    Einen schönen Tag
    Mary

  • Jenny sagt:

    Interessanter Bericht! Hat sehr viel Spaß gemacht, ihn zu lesen.

  • ida* sagt:

    Danke für deine Review der BB Cream! Ich habe sie nun auch seit Samstag und bin absolut begeistert!!! Selten hat mich ein NK-Produkt auf Anhieb so dermaßen überzeugt wie dieses! Schon länger bin ich auf der Suche nach einem Produkt, das pflegt, einen schönen Teint zaubert, nicht nach Parfümerie riecht, auf meiner hellen Haut gut funktioniert (größtes Problem, wie ich finde) und gleichzeitig noch einen LSF mitbringt. Die Alva-BB Cream kann für meinen Geschmack all das.

    Ich hätte NIE gedacht, dass diese Sache mit den Pigmentkügelchen so verdammt gut funktioniert und ich im Prinzip nicht geschminkt aussehe, sondern einfach nur eine tolle Haut habe (wie ich sie ungeschminkt dank zahlreicher Milien nicht habe). Da musste mir selbst mein kosmetik-uninteressierter Freund ein Kompliment aussprechen. 😀 Schön finde ich auch, dass sie so flüssig ist und sich damit sehr leicht auf dem Gesicht verteilen lässt (ich bin bei Foundation und Co. kein Freund von Pinseln, das muss ruck-zuck mit den Fingern funktionieren). Nur die Spitze der Tube hätte einen Tick schmaler sein können, finde ich.

    Für mich in Summe ganz klar der beste Kosmetik-Kauf seit dem RMS Beauty Living Luminizer.

    Liebe Grüße,
    Ida

    PS: Daher will ich natürlich auch nicht am Gewinnspiel teilnehmen. 😉

  • Sabrina sagt:

    Hallo liebe Julie,

    Ich bin erst vor ein paar Tagen auf deinen Blog aufmerksamgeworden und seitdem sehr begeistert. Da sich nun doch endlich der Frühling ankündigt, die Temperaturen steigen und die Sonne sich hin und wieder blicken lässt, bin ich auf der Suche nach einer leichten getönten Tagescreme mit Lichtschutzfaktor, so dass ich deinen Review genau passend fand! Gern würde ich an der Verlosung teilnehmen.
    Liebe Grüße, Sabrina

  • Kerstin sagt:

    Das Geheimnis der BB von Alva ist gelüftet. Danke für deinen schnellen und wie immer fundierten Bericht. 😀
    NC/NW 17 sollte bei mir im Sommer funktionieren, jetzt gerade bin ich noch etwas zu hell.
    Dank Salzseife und Wildrosenöl mit Aloe Vera ist meine Haut momentan so schön, dass ich kaum Abdeckung benötige, also fehlt nur etwas Glow und der Lichtschutzfaktor im Sommer. Ich bin gespannt sie zu testen, schon allein wegen der Kügelchen-Technik ;-).

    Dann versuch ich mal mein Glück bei deinem Gewinnspiel.
    lg

  • Elli sagt:

    Hallöchen 🙂
    Ich interessiere mich für die BB Cream von Alva, da ich weder Make Uo, noch eine getönte Tagespflege oder gar eine BB Cream besitze. Und im Moment bekomme ich doofe rote Stellen im Gesicht, die verschönert gehören 😉
    Also, ich drück mir die Daumen 😀
    Herzlichste Grüße,
    Elli

  • Nela sagt:

    Ich finde das Produkt für NK sehr interessant, da es einen LSF beinhaltet. Getönte Tagescremes oder leichte Make-ups aus dem NK-Bereich benutze ich täglich und dachte immer, dass das wohl schon „meine“ BB-Cream ist, bzw. dass sich eine BB-Cream wohl so verhalten würde 😉 – einzig der LSF hat mir immer gefehlt, den musste ich zuvor extra auftragen. So ein All-in-one-Produkt hat schon etwas für sich. 🙂

  • Jenny sagt:

    Hallo Julie,

    ich würde so gerne die BB Cream von Alva gewinnen! Ich finde das Produkt spannend, da ich nicht immer Foundation benutzen möchte, sondern an manchen Tagen eine leichtere BB Cream völlig ausreicht. Leider ist das Produkt etwas teurer, so dass ein wilder Spontankauf für mich nicht möglich wäre.
    lg 🙂

  • Jana sagt:

    Hallo Julie,

    ich habe auch auf diese Review gewartet und mache daher auch gerne bei der Auslosung mit 🙂
    Hast du in der kurzen Testzeit feststellen können, ob sich die BB Cream irgendwie auf deine Haut auswirkt, also Unreinheiten, Austrocknen auslöst oder so etwas?

    • beautyjagd sagt:

      Bisher konnte ich glücklicherweise nichts feststellen, als austrocknend empfinde ich sie keinesfalls!

  • sonny sagt:

    Nachdem ich nun gefühlt stundenlang diesen verführerischen Post anschauen musste/durfte, habe ich mir das Schätzchen jetzt bei der Naturdrogerie geordert 🙂 Kurzbericht folgt sobald ich sie habe!

  • sonny sagt:

    Gerne würde ich aber trotzdem an der Verlosung teilnehmen..nur sehe ich meine Chancen als eher gering an 😉 Ich würde die BB dann verschenken. Meine Schwester hätte groosse Freude 🙂

  • Lilly sagt:

    Danke für diesen Bericht, mich begeistert der LSF 20 und die hellere Farbe im Vergleich zu Laveras BeautyBalm. (Hat die eigentlich einen LSF?? Sollte doch eigentlich elementarer Bestandteil einer BB-Cream sein?!)
    Wer sie auf jeden Fall testen! Liebe Grüße

    • beautyjagd sagt:

      Der Beauty Balm von Lavera hat offiziell keinen LSF deklariert, obwohl Titandioxid enthalten ist. Allerdings trage ich den Balm so dünn auf, dass wahrscheinlich wirklich fast kein LSF bewirkt wird.

  • Kim sagt:

    Wie du zurecht erwartet hast, war ich auch sehr gespannt auf die neuen NK BB Creams…im NK-Bereich eine Foundation zu finden ist recht schwer, und damit wird die Palette wieder ein bisschen größer..yay
    Somit wäre ich natürlich glücklich zu gewinnen, um dieses Wunderding (laut Naturdrogerie) mal selbst zu testen =)

  • ides! sagt:

    BB-Cremes! So hochgehyped und ich muss zugeben, auch ein Opfer dieser Wundercremes zu sein. Oder , bessergesagt, sein zu wollen. Ich bin jung und finde, dass meine Haut kein Make-Up braucht, jedoch ungeschminkt schnell fad aussehen kann. Also ist rein theoretisch ja eine BB-Creme genau das richtige. Nur habe ich aber einen so blassen Hautton, den noch keine Standart-Drogerie-Marke getroffen hat. Als Verpfechterin gesunder Lebensweisen und Naturkosmetik muss ich leider zugeben, mir das nicht immer leisten zu können ( als Studentin.) und würde mich freuen, die Alva BB-Creme ausprobieren zu dürfen!

  • Sue sagt:

    Endlich!!!

    Auch ich habe auf diese Deine Review gewartet, und was soll ich sagen? Toll toll toll hört sich das für mich an. Bisher habe ich nur NK Foundations, noch keine BB Cream. Daher würde ich Sie natüich auch gerne testen 😉
    Mit diesen „aufplatzbaren“ farbigen Kügelchen klingt spannend. Hatte dies mal von KK loreal und Co. Gehört. Das dies auch mit NK möglich ist, sehr spannend.

    Klingt auf jeden Fall kaufenswert. Sollte ich nicht gewinnen,.steht Sie auf jeden Fall au meiner nächsten Wunschliste :-))

    Lg Sue

  • Rouge sagt:

    Danke für den informativen Bericht!

    BB-Cream…….obwohl ich eine Frauenzeitschrift lese ( Brigitte woman, ü40), weiß ich erst seit ein paar Tagen durch diesen tollen Blog, dass es so etwas gibt.
    Hmmmm, vielleicht hat es damit zu tun, dass ich ein großer Fan von Dr. Hauschkas Make-up 01 bin, und mich fortan nicht mehr umgeschaut habe.
    Wo ist der Unterschied zu einer getönten Tagescreme?
    Leider erscheinen bei mir so langsam kleine unfeine Pigmentflecken, und meine helle Haut benötigt deswegen einen Hauch von Retusche:-(, würde Alvas Creme das wohl leisten?
    Der Lichtschutzfaktor ist gut.
    Obwohl ich eine eingefahrene Immer-dieselben-Produkte-Nutzerin bin, würde ich die Creme gerne ausprobieren.
    Kommt sie wirklich nicht rosa rüber?
    Denn das wäre nix für mich.

    • beautyjagd sagt:

      Einen Hauch Retusche bietet die Alva BB Creme schon, sie ist auch etwas deckender etwas mehr als das Makeup von Dr. Hauschka. leicht rosa getönt ist die BB Creme, aber nicht so, dass man schweinchenrosa wirkt. Und außer dem höheren LSF gibt es natürlich keinen großen Unterschied zu einer getönten Tagescreme 🙂

  • Noemi B. sagt:

    Toller post, danke 🙂
    Tönt für mich einerseits interessant, weil quasi „neue Technologie“ und die Kügelchen würde ich eigentlich gern mal ausprobieren… andererseits möchte ich Alva wegen seiner China/Tierversuch Politik nicht unterstützen, als Katzenmama und tendenzielle Tierschützerin.
    Praktisch fände ich es auf Reisen, da kann frau glatt mehr als 2 Pflegeschritte sparen und ich möchte sehr gern wissen, wie sich der Ton an alle Hautfarben angleicht!

    Kaufen würde ich die BB Cream wohl nicht, aber so ein Probeversuch wäre willkommen 😉

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe oben ein Statement des Geschäftsführers von Alva ergänzt, die Produkte sind glücklicherweise nicht in China registriert – jetzt freu ich mich noch mehr über die BB Creme von Alva 🙂

      • Noemi B. sagt:

        Sehr schön, danke 🙂

        Ich bin die PETA Liste kurz durchgegangen und frage mich nun, warum diverse Marken, die wir hier diskutiert haben, nicht aufgeführt sind… machen die wirklich noch Tierversuche? Ist doch in der EU verboten, oder? Oder haben sie nur auf den Eintrag verzichtet? Ehrlichgesagt kann ich mir nicht vorstellen, dass z.B. Santaverde oder Eco Tierversuche durchführen….
        Weisst du mehr?

      • beautyjagd sagt:

        Ich habe mir die Liste auch angesehen und an einigen Stellen Fragen gehabt. Santaverde und Eco machen sicher keine Tierversuche, ich weiß auch nicht, weshalb sie auf einen Eintrag verzichten, vielleicht, weil sie schon bei Leaping Bunny oder anderen Organistaionen registriert sind und sich nicht überall registrieren wollen (was sicher was kostet *vermut*)?
        Das mit dem Tierversuchen in der EU ist hochkomplex, denn das neue Gesetz hat leider viele Lücken gelassen, wie Pseudoerbse hier schreibt: http://www.kosmetik-vegan.de/erbse/faq-eu-tierversuchsfrei/

  • Andreea sagt:

    Hier hier ich will auch mal gewinnen! Genau das brauche ich zur zeit und auch wenn ich Shiseido liebe (die genauso zu sein scheint) lesen sich die INCI hier überzeugend.

    Alvas Puder ist sine qua non, da hoffe ich mal auf die BB und dass sie sich mit MG verträgt 😉

  • Emily sagt:

    Wow, das sind ja schon viele Kommentare hier *staun* Aber ich reih mich mal ein, denn eine NK-BB-Cream würde mich ungemein interessieren. Ich hatte mir vor ewigen Zeiten mal die Missha in einem Anfall von Wahnsinn bestellt, aber äh, nö. Ich mag mir sowas nicht ins Gesicht klatschen. Normale Foundation benutz ich auch nicht. Hab noch nicht das passende gefunden…Weil, eigentlich brauch ich nur was um meine Rötungen abzudecken udn die Haut ein wenig ebenmäßiger aussehen zu lassen. Da kommt mir die Alva Cream schon sehr gelegen (und die Verlosung meinem Studentenbudget^^).

    Liebste Grüße
    Emily

  • tt7880 sagt:

    Erst mal danke für den tollen Blog, den ich erst vor kurzem entdeckt habe, seitdem aber täglich reinschaue! Ich glaub, da kann ich im Bereich NK noch sehr viel lernen… Auf der Suche nach Testberichten zu der Alva BB Creme bin ich hier gelandet. Ich habe im vergangenen Jahr leider Probleme mit perioraler Dermatitis bekommen und bin nun auf der Suche nach verträglicher und etwas abdeckender Kosmetik. Da die Alva BB Creme ja gerade für sensible Haut ist, dachte ich, das könnte was für mich sein. Ich würde daher gerne am Gewinnspiel teilnehmen. Ansonsten bin ich seit seither sehr vorsichtig mit dem Ausprobieren neuer Produkte, da die periorale Dermatitis wohl durch Überpflegung und zuviel Rumrpobiererei (allerdings im KK-Bereich) kam. Was die Alva BB Creme verspricht, klingt aber wirklich gut. Und wenn sie tatsächlich auch noch die Haut bzw. das Immunsystem stärkt, das wäre toll!

  • Daniela sagt:

    Das sind ja wirklicht tolle Nachrichten in Bezug auf China. Allerdings schade, dass die interne Kommunikation scheinbar nicht abgestimmt ist auf einander, denn ich habe kürzlich noch dieses Statement erhalten: http://onceuponacream.at/unternehmen/a/alva-naturkosmetik/

    • beautyjagd sagt:

      Auf dein Statement habe ich den Geschäftsführer auch hingewiesen, er hat es sehr bedauert hat, dass darin die Hälfte der Info gefehlt hat.

  • An sagt:

    Danke für die Review. Wie immer sehr schön informativ, macht wirklich neugierig auf das Produkt. Ich war ja zuvor doch eher skeptisch, ob sich eine Wunderwaffe im Style einer BB mit NK möglich ist bzw. gut wird – bin aber jetzt doch ziemlich angefixt.

    Gewinnen wäre natürlich auch toll 😉

  • Mandy sagt:

    Als ich das erste Bild der Creme aus der Tube sah, war ich erst einmal überrascht. Wusste gar nicht, dass diese solche kleinen Kügelchen hat. Ich finde das sehr interessant! Aber bei so Produkten, die sich der Haut anpassen sollen, bin ich immer skeptisch, ob das wirklich so klappt. Daher wäre ich einem Gewinn nicht abgeneigt, um das selbst ausführlich zu testen. 😉

  • Tini sagt:

    Erst mal ein Kompliment. Bin vor kurzem auf Deinen Blog gestoßen, als ich mich auf die Suche nach Informationen zu NK BB-Creams gemacht habe. Bei Dir bin ich endlich fündig geworden. Die Kommentare finde ich sehr hilfreich, nicht wie bei anderen Seiten. Jetzt möchte ich auch gern an der Verlosung teilnehmen, da mir die Farbe sehr zusagt und ich nach so viel Theorie gern mal in die Praxis wechseln würde 😉

  • KleinesGehopse sagt:

    Ich lese deinen Blog schon länger und immer wieder gerne. Habe hier schon viele nützliche und hilfreiche Infos und Tipps bekommen. Danke dafür 🙂

    Weshalb mich die BB Creme von Alva interessiert? Weil ich gerade erst Naturkosmetik für mich entdecke und ich noch nie eine BB Creme geteste habe und einfach neugierig bin nach deinem Post 😉

  • Bettina sagt:

    klingt sehr interessant. bestimmt tolles produkt!
    also ich hab bis jetzt noch keine einzige bb-cream probiert, würd mich aber durchaus dafür begeistern können. v.a. für ein naturkosmetikprodukt..
    liebe grüße!

  • Theresa sagt:

    Also ich als echtes Hellhäutchen (MAC NW 10-15) bin seit langem auf der Suche nach einer passenden BB Cream im Naturkosmetik Bereich. Die meisten sind mir doch zu dunkel und gelbstichig.
    Auf Deinem Swatch sieht es aus als hätte die Alva BB Cream einen rosigen Unterton, deshalb werde ich sie auf jeden Fall mal testen. Ich stelle mir vor, dass sie zusammen mit der Bare Minerals Foundation in Fair darüber einen schönen Teint zaubern kann.
    Deshalb würde ich auch sehr gerne am Gewinnspiel teilnehmen.
    LG

  • Tina sagt:

    Ich möchte schon lange eine BB-Cream ausprobieren und habe auf eine gewartet, die NK ist und mich anspricht. Jetzt ist sie da, aber zu einem Preis, den ich mir -jedenfalls zum testen auf gut glück- leider nicht leisten kann…
    Deswegen würde ich mich über einen Gewinn riesig freuen. 😉

  • Regine sagt:

    Ich bin zufällig hier gelandet…schöner Blog mit sehr interessanten Themen!
    Gefällt mir gut und ist schon als Lesezeichen angelegt 🙂

  • mJay sagt:

    Als bisher stille, aber regelmäßige Leserin deines Blogs würde ich mich sehr freuen die BB Creme testen zu können. Weil ich schon länger um diese Art Creme herumschleiche. Die Sorge zuviel für ein Produkt auszugeben welches mich dann entäuscht, war bisher aber zu groß 😉

  • Claudia sagt:

    schnell schnell, gleich ist Einsendeschluss! 😉

    als noch nie BB Creme Verwenderin würde ich die Alva gerne testen. Gespannt ob ich mit dem Phänomen BB Creme zurecht komme und ob sie ein Nachkaufprodukt werden kann. Gespannt bin ich auch darauf wie sie sich meinem Hautton anpasst und die Verträglichkeit die bei mir und KK Kosmetik leider oft mässig ist.

    Jetzt schau mer mal ob’s klappt mit einem Gewinn.

  • Vamp sagt:

    Hallo 🙂
    Die BB Creme von Alva klingt wirklich interessant.
    Auch wegen der INCI, die liest sich wirklich gut 😉
    Meine Haut ist recht hell und eher neutral also sollte die Nuance auch passen.
    Mit NK-Foundations hatte ich bisher nicht so gute Erfahrungen von daher bin ich auf alles neugierig was gut bei anderen ankommt.

    Liebe Grüße,
    Vamp

  • sonny sagt:

    Ich habe am Freitag meine BB Creme erhalten und bin begeistert! 🙂
    Wow, die deckt ja besser, als manche NK-Flüssigfoundation! Und das dazu noch, ohne sich in den Poren abzusetzen! Allerdngs glänze sogar ich mit meiner trockenen Haut nach dem Auftrag eher stark. Da muss halt noch der Puder von LN drauf, der harmoniert übrigens in der hellen Nuance super mit der BB Creme.
    Der Hautton ist auch nicht zu dunkel – ich sehe gesund aus damit. Leider hat die Creme die selbe Eigenschaft wie alle NK Foundations: Sie fühlt sich etwas klebrig an auf dem Gesicht und wenn ich mal schwitze, merke ich das sofort, es wird dann etwas feucht im Gesicht. Könnte aber im aushaltbaren Rahmen sein, LN Foundation war viel schlimmer.

    Eine Frage, ist es normal, dass die Cremetube schon fast zu einem Drittel leer ist wenn man sie erhält? Also von Grund auf? Ich war schon etwas enttäuscht, als ich die tatsächliche Füllmenge sah 🙁

    Kann man die BB auch im Winter verwenden? (Habe immer Angst, da könnte aufgrd. des Wassers etwas gefrieren)?

    Oh und grandios wäre, wenn ich gewonnen hätte – diese Menge wird bei mir wohl nicht lange halten 😉

    • beautyjagd sagt:

      Ich habe mich auch gewundert, dass man die Füllmenge so durch die Tube sehen kann (finde ich nicht so geschickt). Das war bei meinen beiden Exemplaren so, deswegen ist das wohl normal. Meine Freundin aus Hamburg hat die BB Creme auch getestet, sie hat kein Puder zum Mattieren gebraucht (und ich hab sie beneidet, sah so super bei ihr aus).
      Und im Winter werde ich mal gucken – da ich sie dünn über meinem Gesichtöl auftrage, denke ich, dass Erfrierungen hoffentlich nicht so das Thema sind. Ich werde es ausprobieren, glücklicherweise erst in einem halben Jahr, denn hier ist heute endlich der Frühling ausgebrochen 🙂 !

      • sonny sagt:

        Ich finde das Prinzip mit der durchsichtigen Tube grds. nicht schlecht (man sieht, wann die Creme leer wird), aber es erstaunt einen halt schon, dass die Tube nicht mal ganz voll ist.

        Ich habe mir überlegt, dass es evt. daran liegen könnte, dass man die Tube immer schütteln sollte, damit sich die Kügelchen gut mit der – sorry – grauen Masse gut verbinden. Ich habe nämlich festgestellt, dass es manchmal vorkommen kann, dass man nur von der Farbe erwischt und nicht viel von der Creme. Das sieht dann vielleicht witzig aus! 😛

      • beautyjagd sagt:

        Ja, das habe ich auch festgestellt (und im Text schon ein wenig beschrieben). Allerdings möchte ich auch nicht zu wilrd schütteln, damit die Pigmentkügelchen nicht schon alle in der Tube aufplatzen, das ist doch der halbe Spaß beim Auftragen 😉

    • Eigentlich haben alle Tuben dieses „Problem“. Bei den meisten sieht man es halt nicht, da diese nicht durchsichtig sind.

      Die Falz muss verschlossen werden. Und das ohne eine riesige Sauerei in der Abfüllanlage zu verursachen. 😉 Also lässt man ausreichend Abstand (Luft). Daher steht auf vielen Packungen auch gern mal „Füllhöhe produktionsbedingt“ oder ähnliches.

      Umverpackungen, die nicht mit einer Falz verschlossen werden, kann man richtig voll machen. Das ändert aber nichts an der Menge die angegeben und enthalten ist.

      Es ist übrigens (zumindest im NK-Bereich) üblich etwas mehr als angegeben einzufüllen. Besonders im Hinblick auf Flaschen mit Pumpspendern muss man sich dann auch nicht so sehr ärgern, wenn ein kleiner Rest übrig bleiben sollten. Man hat bis zu diesem Punkt mindestens schon die angegebene Menge entnehmen können.

      Viele Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

  • Su sagt:

    So, inzwischen hatte ich auch Zeit, die BB Creme auszuprobieren aber leider leider….nix für mich 🙁
    Die Creme an sich finde ich super, tolle Konsistenz, lässt sich toll verteilen, und fühlt sich auf meiner sehr trockenen Haut sogar ohne vorher einzucremen gut an. Also – fast perfekt, wenn die Farbe nicht wäre! Die geht auf meiner Haut leider gar nicht, ich seh aus wie ein Schweinchen! Ich habe zwar sehr helle, aber keine WEISSE Haut, mit leicht gelblichem Unterton (also nicht so wie diese „Schneewittchen“ und auch nicht wie Rothaarige).
    Tja und dafür ist die Creme eindeutig zu rosastichig, ich seh furchtbar aus damit.
    Schade, normalerweise hab ich immer das Problem, dass die Farbe zu dunkel ist. Mal sehen, ob und wie ich die nun noch verwende.

    • beautyjagd sagt:

      Oh schade, dass die Farbe so rosa rauskommt, hätte ich nicht gedacht – bei mir geht es gut, obwohl ich auch nicht rosagetönt bin, sondern neutral. Kannst Du sie denn verschenken? oder bist du bei kleiderkreisel, da wird ja auch Kosmetik getauscht?

      • Su sagt:

        Ich geb sie mal noch meiner Tochter zum Probieren….und ich werd auch nochmal einen Versuch starten, aber sogar meinem Mann ist der Rosastich aufgefallen….! 😉

  • Steph sagt:

    Hallo,

    ich bin auch seit einigen Wochen eine begeisterte Leserin des Beautyjagd-Blogs! Hier habe ich auch zuerst von der Alva BB Creme gehört, und als ich sie dann Anfang April bei Tegut gesehen habe konnte ich nicht widerstehen 😉

    Ich benutze sie also schon seit gut zwei Wochen, und bin sehr positiv überrascht. Auf meiner hellen Haut sieht man sie so gut wie gar nicht, sie sorgt einfach nur für einen gleichmäßigeren Hautton und mattiert, zumindest bei mir. Ich habe davor tagsüber die Weleda Wildrosen Tagescreme + Toleriane Puder benutzt, und meine Haut glänzt mit der Alva BB viel weniger, und das wirklich erst am Ende eines meist sehr langen Arbeitstages.

    Dazu kommt, dass ich sie wunderbar vetrage, was bei mir sehr selten ist. Kann sie wirklich nur jedem mit heller, empfindlicher Haut empfehlen, der sich etwas „Ausgleich“ bei gleichzeitig sehr natürlichem finish wünscht!

    Liebe Grüße,
    Steph

    • beautyjagd sagt:

      Ah, schön, eine neue Leserin, danke dass du dich zu Wort meldest, das freut mich 🙂
      Und bei Tegut gibt es die BB Creme von Alva, das finde ich ja super – wenn ich wieder in einer Gegend mit Tegut bin, werde ich mir das NK-Sortiment dort mal angucken! Ich muss ja schon ein bsischen in der T-Zone über die BB Creme pudern, aber bei einer Freundin mit trockener Haut reicht die mattierende Wirkung es auch völlig aus.
      Liebe Grüße

  • sonny sagt:

    So, nach gut zwei Wochen BB Test muss ich sagen, dass ich mit dem Produkt mehr als glücklich bin. 🙂 Leichter und trotzdem besser deckend als manches NK-Flüssig MU, nicht austrocknend, und in der Kombi mit dem Un Powder von RMS einfach unschlagbar! 🙂 Das Un Powder ist übrigens auch ein echt geniales Produkt! Habe es letzte Woche mal als LS Basis genutzt und der LS ist mir tatsächlich den ganzen Tag nicht in die Lidfalte gerutscht! 😀 Bei mir funktionierte ansonsten bisher kein (NK) Primer, habe ziemliche Schlupflider. Was mich jetzt noch Wunder nimmt, wie sich wohl mein RMS LS darüber verhalten würde, muss ich unbedingt testen! 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Oh, dann werde ich den Puder auch mal auf meinen Lidern als Primer testen, gute Idee!

  • Kati sagt:

    Hallo und guten Morgen beautyjagd,

    eine heimliche und begeisterte Leserin Deines Blogs meldet sich auch mal kurz zu Wort..war sowieso schon überfällig. 🙂

    Einerseits um Dir ein Kompliment auszusprechen, (toller Blog, ich liebe es darin zu lesen und zu stöbern..), und andererseits, um Dir bezüglich der Alva bb-cream (die ich mir übrigens nach Deiner hilfreichen review gekauft habe) eine Frage zu stellen:
    Machst Du gelegentlich auch die Erfahrung, dass die Creme beim Öffnen sehr flüssig austritt?
    Legst oder stellst Du die Tube auf? Schüttelst Du eventuell vorher?

    Und danke nochmals..ohne Deinen ausführlichen Bericht hätte ich dieses tolle Produkt niemals getestet.

    Liebe Grüsse aus Frankfurt und einen wunderschönen Sonnen-Sonntag, Kati

    • beautyjagd sagt:

      Danke für dein nettes Feedback zu meinem Blog 🙂
      Und ja, ich schüttle die BB Creme von Alva mittlerweile etwas vor Gebrauch, damit sich sowohl die Pigmente als auch die wässrigen/öligen Anteile der Creme besser vermischen. Einmal kam mir die Creme auch etwas flüssig entgegen, seitdem beuge ich lieber vor und habe keine Probleme damit.
      Liebe Grüße und auch einen schönen Sonntag!

  • brigitte sagt:

    Hallo julie
    Habe mir die alva bb cream bei dienaturdrogerie gekauft. Super toller service! Danke auch für deine review.

    Was die bb cream anbelangt: bei mir lässt sich die nicht sehr gut verteilen. Ich schüttle die tube immer vor gebrauch und trage sie nach meiner tagescreme/sonnenschutz auf.

    Trotzdem, ich muss mind zweil „nachschöpfen“ was auf die länge teuer zu stehen kommt. Ich habe jetzt die bb cream mit meinem badger sonnenschutzmittel gemischt. Hat jmd noch eine andere idee?

    Habe drei wochen lang die bb cream von börlind ausprobiert. Für meine begriffe nicht umwerfend. Sehr pinkstich und für trockene haut wie meine ein no-go. Habe sie einer kollegin mit eher fettender haut geschenk, mal sehn wie sie zurecht kommt.

    Liebe grüsse vom bodensee
    BB

    • beautyjagd sagt:

      Die BB Cream von Börlin ist ja keine von Natrue/BDIH zertifzitierte NK, sonst hätte ich sie sicher auch schon getestet. Interessant, dass sie eher was für fettige Haut ist!
      Ich finde es gar keine schlechte Idee, die BB Creme mit einem Sonnenschutzmittel zu vermischen, das habe ich auch schon mal ausprobiert und hat gut geklappt.

  • Andrea sagt:

    Ich habe die BB Cream ebenfalls seit einigen Wochen im Schrank. Zu Beginn war mein Urteil sehr … verhalten; mit anderen Worten, ich habe überlegt wem ich die Creme geben soll. Mittlerweile habe ich sie mehrmals auf unterschiedliche Art verwendet und bin schon wesentlich glücklicher damit als zu Beginn. Ich trage nur die BB Creme auf das gereinigte Gesicht auf (so wie es eigentlich gedacht ist) und gebe anschließend Puder darüber. Damit erreiche ich ein „dewy finish“, was mir fürs Büro zu glänzend wäre, aber für Freizeit/Wochenende ist es in Ordnung. Auch mir ist sie etwas zu rosa, aber ich habe schon ein wenig Sommerfarbe und damit fällt es weniger auf. Alles in allem ein schönes Produkt.

    Viele Grüße, Andrea

    • beautyjagd sagt:

      Interessant, dass sich dein Eindruck so verändert hat! ich darf auch keinesfalls zu viel Öl (am besten nur ein Tropfen) unter die BB Creme geben, sonst glänze ich auch zu viel. Und ohne Puder komme ich leider in der T-Zone auch nicht aus.

  • Sandra sagt:

    Habe bis jetzt nur die von Lavera ausprobiert und die war mir fast schon etwas zu dunkel.
    Die von Alva sieht da schon besser aus.
    Ich würde gern am Gewinnspiel teilnehmen 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Das Gewinnspiel ist leider schon längst beendet, sorry! Es ging bis zum 14.3.2013.

  • […] Reviews der Alva BB Creme findet ihr auf Beautyjagd, Pura Liv und Ein bisschen […]